Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » GDP64 vom NKC Computer » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
22.02.2017, 10:16 Uhr
Buebchen



Hallo!
Mir sind Unterschiede zwischen der Schaltung und dem Layout der GDP64 Leiterplatte von Rolf Dieter Klein "Mikrocomputer selbst gebaut und programiert" aufgefallen. Kann mir jemand dazu sagen, ob es Schaltungsfehler oder Änderungen gibt?
Der Einsatz eines GALs statt des 25LS2538 durch H.Schütz ist mir bekannt.
Diese Lösung baue ich gerade in die GDP64 für K1520 BUS ein.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
22.02.2017, 10:35 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Hallo Wolfgang,

ich bin mir nicht sicher, ob eine solche Karte überhaupt im K1520 System Sinn macht, da es den "Zoo" der Karten, die einen speziellen Treiber erfordern, nur unnötig erhöht. Für Grafikanwendungen gibt es ja schließlicht schon die VIS3 und für reine Textwiedergabe ist der EF9366 ja nicht ohne Treiber geeignet. Beim typischen K1520 Bildschiorminterface wird ja bekanntlich ein Speicherfenster von 1K im Bereich FC00-FFFFh für 16*64 Bildschirm oder ein Speicherfenster von 2K im Bereich F800-FFFFh für 24*80 Bildschirm verwendet. Um eine solche Karte sinnvoll nutzbar zu machen, sollte schon ein identisches Verfahren genommen werden. Allenfalls wäre eine Lösung mit Dualport-RAM, eigenen Prozessor und dem EF9366 denkbar. Ob das aber auch sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt, da es ja schon den CLPD-BWS von Heiko_P gibt.


Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
22.02.2017, 11:06 Uhr
Creep



Hallo Wolfgang,

im zweiten Buch "Rechner modular" gab es auf jeden Fall Änderungen in der Schaltung, die auch im Layout eingefügt wurden. Ich habe sie nicht im Detail verglichen aber allein das '04 Gatter vor R/W des EF9366 wurde als Änderung gekennzeichnet. Ich hab das erste Buch jetzt nicht hier, kann es also nicht prüfen.

Ansonsten finde ich es schon schön, wenn "neue" Hardware entwickelt bzw. angepaßt wird. Ich würde GDP und SOUND wie gesagt gern mal am Z1013 ausprobieren. Daß ich dafür selbst die Software schreiben (bzw. von den NKC Quellen anpassen) muß, ist mir klar. Aber das kann ja jeder entscheiden und eine Karte bestellen oder eben nicht.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
22.02.2017, 11:12 Uhr
tom16



Waere eventuell diese Erweiterung noch sinnvoll?

http://www.schuetz.thtec.org/NKC/doku/GDP_auslesen.pdf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
22.02.2017, 11:18 Uhr
Buebchen



@felge1966
Hallo Jörg!
Ich bin mir auch nicht sicher ob es sinnvoll ist sie einzuführen. Diese Karte wollte ich aber schon vor 1989 bauen, mir fehlte aber der EF9366. Dieser war damals absolut unbeschaffbar für mich. Ich wollte schon damals diese Karte mit dem Z1013 verhairaten, weil mich die Kopplung über den I/O BUS interessiert hat. Das ist zwar langsam, aber man spart die 2KB die sonst der Bildwiederholspeicher benötigt. Das kann einem CPM mit 60 KB freien Speicher zugute kommen. Da ja in Zukunft wieder sehr viele NKC Computer nachgebaut werden, die diesen Chip auch verwenden, kann ich mir vorstellen, das wegen der Einschränkungen des NKC Systems doch wieder auf den guten alten Z1013 umgeschwenkt wird. Dafür ist diese Möglichkeit gedacht. Die Karte ist mit einer Größe von 95x110mm und der Anschlußmöglichkeit für EFS und DIN Stecker auch vielseitig wenigstens testweise zu verwenden. Das für die Bildausgabe Änderungen in bestehenden Systemen nötig sind ist mir dabei bewußt. Das war aber bisher für alle anderen BWS auch nötig. Aber für mich ist es eine Herausforderung. Vieleicht finden sich ja doch noch weitere Interessierte. Ich wollte und will immer noch eine Leiterkartenserie anbieten, die im Format 95x110 mm alle mir vorstellbaren Lösungen anbietet. Das ist sonst nur mit größeren Formaten möglich. Mein Computer muß tragbar sein, da ich ohne Auto bin. Ausserdem habe ich von der Software keine große Ahnung, will aber noch etwas lernen. Deshalb bin ich mit dieser Entwicklung beschäftigt. Sie ist ja inzwischen auch fast abgeschlossen. Am Monatsende bestelle ich die nächsten beiden Leiterplatten des Systems. Warscheinlich wird da auch die GDP64 als dritte dabei sein, wenn ich meine Fragen die beim Leiterplatten Layout routen aufgefallen sind, bis dahin klären kann.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 22.02.2017 um 12:59 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
22.02.2017, 11:38 Uhr
Buebchen



@tom16
Hallo Tom!
Vielen Dank, darauf bin ich noch nicht gestoßen.
Hallo René!
Die Änderungen aus dem neuen Buch habe ich ja alle drin. Die Schaltung die ich habe ist aus dem neuen Buch im Großformat ausgedruckt.
Die Änderungen die das Tastverhältnis des Taktes betreffen werde ich mir mal in Ruhe zu Gemühte führen und wenn es mir zweckmäßig erscheint ins Layout übernehmen.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
22.02.2017, 12:20 Uhr
Buebchen



@tom16
Hallo Tom!
Dein Artikel ist ja sehr interessant. Mit dieser Änderung und der dazu beigefügten Software ist die GDP64 ja eine Vollwertige Lösung. Es hatte mich schon gestört, das man zwar seine Texte auf dem Bildschirm sehen kann, aber diesen nicht ausdrucken kann wenn man möchte. Das ist mit der von Dir geschickten Lösung möglich. Ich danke Dir! Diese Änderung ist zwar auf meinem kleinen Layout nicht mehr unter zu bekommen. Ich bereite die Leiterplatte aber für den Einsatz einer kleinen Zusatzplatine mit SMD 138 und 374 vor. Wer es dann möchte kann dann auch diese Möglichkeit leicht realisieren.
Auch meine anderen Fragen zur Schaltung haben sich mit dem Artikel scheinbar erledigt.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek