Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Steuerbyte wird im Modul-Steuerwort-Speicher auslesen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
20.02.2017, 11:06 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Im Handbuch habe ich zwar das gefunden.

Quellcode:
Name: MODU UP-Nr.: 26H
FKT.: Modulsteuerung
= Lesen des Modultyps
= Aussenden des Steuercodes, wenn (RG A) À 2
PE: RegisterA = Anzahl der Parameter
= 1 = RG, L
= 2 = RG, D und L
Register L = Modulsteckplatz
Register D = Modulsteuerbyte
PA: Register H = Modultyp
Register D = Modulsteuerbyte
VR: AF,H STACK: 2
Bemerkung: Steuerbyte wird im Modul-Steuerwort-Speicher eingetragen


Aber wie lese ich das Byte aus dem Modul-Steuerwort-Speicher aus.
Hat jemand ein Muster?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
20.02.2017, 14:51 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe gibt es keine Routine die das Modulsteuerbyte zurück gibt.

Jetzt muß ich erst ein mal schauen was diese Routine "MODU" macht.
Ob da mit dem Videoram gespielt wird?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
20.02.2017, 15:19 Uhr
srn

Avatar von srn

Steuerbyte für z.B. Modul in Schacht 18 steht an 0B818H.
Kannst Du ganz einfach auslesen.
Schreibst Du Dir eben eine eigene Funktion dafür.
Mario kennt bestimmt eine einfachere Methode.
--
http://www.kc-und-atari.de/ --- M004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
20.02.2017, 15:55 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Im Quelltext vom 3.1 kann ich nichts vom Viedeoram finden.
Anscheinend hat der da nichts zu sagen.

Also reicht eine einfache Abfrage aus.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
20.02.2017, 18:21 Uhr
maleuma



Wie srn schon richtig erkannt hat:

Die Modulsteuerbytes werden im IRM im Adressbereich B800 bis B8FF abgelegt, wobei der niederwertige Teil der Adresse dem Modulsteckplatz entspricht.
Beispiel: Den aktuellen Schaltzustand des BASIC- bzw. USER-ROM liest Du also aus der Adresse B802h = interner Steckplatz 2.

Du kannst aber auch das UP 26H = MODU benutzen, um das aktuelle Steuerbyte zu ermitteln:

Quellcode:

PA: Register D = Modulsteuerbyte*
VR: AF, H, BC, DE*
Bemerkung: Steuerbyte wird im Modul-Steuerwort-Speicher eingetragen.


* Bis CAOS 3.1 wird das Modulsteuerbyte in Register E zurückgegeben, ab CAOS 3.4 in Register D.
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 20.02.2017 um 18:23 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
20.02.2017, 21:26 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Wenn ich das jetzt richtig verstehe wird beim Aufruf von MODU wenn in A=1 steht das gespeicherte Modul-Steuerwort in E zuückgegeben?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
20.02.2017, 21:29 Uhr
maleuma



Ja, richtig falls Du CAOS 3.1 hast, sonst in Register D
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
20.02.2017, 21:37 Uhr
Micha

Avatar von Micha

"Bis CAOS 3.1 wird das Modulsteuerbyte in Register E zurückgegeben, ab CAOS 3.4 in Register D"

Da bekommt die Anspielung von CAOS auf den Begriff "Chaos" doch mal praktischen Sinn ;-)

*duckundwech*
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
20.02.2017, 21:54 Uhr
maleuma



Und deswegen ist die Variante mit dem Auslesen des IRM-Adressbereiches B8xxh die bessere Variante, weil dies bei allen CAOS-Versionen funktioniert.

Es gibt noch einige andere Stellen in C(h)AOS, die zwischen Version 3.x zu 4.x nicht ganz sauber gelöst sind. Deshalb habe ich in meinen neueren CAOS-Handbüchern versucht, die Unterschiede mit darzustellen.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
20.02.2017, 22:04 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Na ja ist doch schon was wenn 50% gleich sind

Da greif ich doch gleich auf B809h, B80Ah und B80Bh zu.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek