Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Computer aus der Zeit vor unserer Zeit » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
28.01.2017, 16:57 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Vorläufer unserer heutigen Computer gibt es schon seit einigen Jahrhunderten.
In der Mitte des 20. Jahrhunderts fanden die Enwicklungen von Konrad Zuse statt. Nebenbei gab es aber auch noch andere Entwicklungen, aus praktischen Gründen. Flakgeschütze sollten ein Flugzeug treffen können. Ein dynamisches Problem, schließlich war das Flugzeug weiterhin in Bewegung, während das Geschoß flog. Und außerdem wehte auch noch der Wind mehr oder weniger stark...

Mein Vater war als Abiturient als Flakhelfer einberufen worden. Später hat er mir irgendwann mal erzählt daß es in den "8.8" Flakstellungen eine Art Leitcomputer gab. Dieser Tage hab ich seit langem wieder mal den DEFA Film "Die Abenteuer des Werner Holt" gesehen - tatsächlich sieht man da in einer Szene eine Anlage mit so einer Kiste und einer Art Zieleinrichtung. Hab dann das hier entdeckt:

http://www.analogmuseum.org/library/Kommandogeraet_sperry.pdf
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
28.01.2017, 19:36 Uhr
robotics



jo gab es auch in Form von Autopiloten für Raketen , Stichwort "Anschütz-Kämpfe" . übrigens hat sperry den Patentstreit mit Anschütz verloren ( Gyrocompass) . jedoch nie geld gesehen, da dann der 2.weltkrieg kam.

In Peenemünde im Museum kann man einige dieser mechanischen Wunderwerke bestaunen. Sehr interessant.

gruss
Andreas
--
It's not a bug ! It's a feature!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
28.01.2017, 21:11 Uhr
Micha

Avatar von Micha

"Wunderwerke" trifft es wohl gut. Die Dinger waren elektromechanische Meisterleistungen (eventuell sogar nur mechanisch) aber eben nur für einen Zweck geschneidert: eine bestimmte Differenzialgleichung zu lösen.

Das unterscheidet so eine Kiste grundlegend von einem Computer, der eben nicht zweckgebunden konstruiert ist sondern theoretisch für alles Mögliche verwendet werden kann.

Faszinierend ist es auf jeden Fall, was damals schon, eben "ohne Computer" zustande gebracht wurde.

Ich find es sogar manchmal fast beängstigend: Planung und Ausführung von Projekten wie Flughäfen, Chemiewerken etc. scheinen im Vor-Computer-Zeitalter BESSER funktioniert zu haben als heutzutage, wo wir all diese Zaubermaschinen zu unserer Verfügung haben. Die Qualität der menschlichen Entscheidungsträger ist wohl seitdem nicht besser geworden...
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek