Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Z1013 und KC85 auf Propeller-Chip » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
03.07.2016, 02:16 Uhr
gerritsoft

Avatar von gerritsoft

Hallo, gibt es im HIVE dahingehend schon Versuche oder Pläne?

Grüße Gerrit
--
"Auf Adresse 591E steht in BC die Anzahl der Bytes von der aktuellen Cursorposition bis zum Anfang der nächsten Zeile." Frank Ludwig
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
03.07.2016, 08:31 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Hallo gerritsoft,

Es gab mal einige kleine Tests zum Thema Z1013.

Es wurde ein Z1013 VGA Texttreiber gebaut mit entsprechenden Zeichensatz.
Ein VGA-Graphigtreiber für den Z1013 mit KC85 Auflösung gab es auch.

Der Rest der Z1013 Emulation hing am ZGOG Treiber den ich erst noch beibringen müsste das Programm vom eRAM zu holen.

Die Geschwindigkeit war durch die noch vorhandenen SPIN Codeanteile, dabei nicht gerade die Stärke.

Eine assimilation des KC's ist auf Grund seiner komplexität (Hartware) schlecht möglich.

Für den KC gibt es aber ein VGA-Modul das mit einem Propeller aus dem HIVE arbeitet.
Der Code stammte aus Versuchen mit dem KC85/3

Allein der Versuch die Graphig vom KC85/4 auf dem HIVE umzusetzen würde wegen des begrenzten internen Speichers des Propellers zwei Propeller Chips erfordern.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
03.07.2016, 14:30 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Wie PIC schon erklärt hat - der Propeller ist ein Microcontroller der einiges kann, mit dem teilweise tatsächlich schon Wunder vollbracht wurden: wie die Nachbildung des C64 SID Sound Prozessors.
Aber für nen ganzen KC85 wär wohl eher ein VHDL Projekt angebracht. Schau Dich mal um was das gehen könnte. Ich denk ein Altera DE1 Board wär die passende Hardware. Das ist die Quasi Standard Platform für so ne Projekte...

Viele Grüße


Micha
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
03.07.2016, 18:36 Uhr
edbru



na Micha, wäre das nicht etwas für Dich? Nur mal so, für alte Computer (nix doofe Lötstationen) quasi als (zugegebenermaßen sehr hohe) Fingerübung.
Und als Gegenstück für Deinen Kassettenemulator.
Ja, diese Platine liegt bei mir auch noch jungfräulich rum - gab aber auch spannende andere Projekte hier.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
03.07.2016, 20:02 Uhr
robotics



moin,
letztes Jahr in Garitz war jemand mit einem Vortrag " Projekt KC auf FPGA". Er hatte auch schon die Ideen der Umsetzung der Grafikschnittstelle dargelegt und einige simulationen mit Spice gemacht. Hat jemand was von dem Projekt gehört ,oder ist das nur eine Idee geblieben ?

gruss
Andreas
--
It's not a bug ! It's a feature!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
05.07.2016, 03:39 Uhr
gerritsoft

Avatar von gerritsoft

Vlt. richte ich mir auch einen alten 386er ein mit einer/mehreren Z1013 Emulationen. Wichtig ist mir dabei die Kassettenschnittstelle, alles andere ist nicht sooo entscheidend. Wenn ich Enter drücke, will ich ein Signal bei Save haben, und bei Load die entsprechende Möglichkeit. Ich bin immer noch auf der Suche nach einem funktionsfähigen .64 er. Volker Pohlers, dein Modell spinnt leider auch, bei Reset tut sich kaum noch was. Ich hab ihn, um die richtigen Anschlusstellen für 5 V zu finden ohmmeter-gemessen. Kann dabei die Logik kaputtgehen?
--
"Auf Adresse 591E steht in BC die Anzahl der Bytes von der aktuellen Cursorposition bis zum Anfang der nächsten Zeile." Frank Ludwig
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
08.10.2016, 23:41 Uhr
gerritsoft

Avatar von gerritsoft

Alles wieder auf null vorerst. Konnte im Sommer '16 einen echten 64er ersteigern. Morgen abend geht der zweite aufgerüstete 64er (von Volker Pohlers) bei ebay ein.
--
"Auf Adresse 591E steht in BC die Anzahl der Bytes von der aktuellen Cursorposition bis zum Anfang der nächsten Zeile." Frank Ludwig
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
09.10.2016, 11:09 Uhr
Mobby5




Zitat:
gerritsoft schrieb
Morgen abend geht der zweite aufgerüstete 64er (von Volker Pohlers) bei ebay ein.



Du bist ja ne Marke. Wenn Du ihn schon von Volker bekommen hast, warum bietest Du den Z1013 nicht erstmal hier im Forum an?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
13.10.2016, 19:59 Uhr
gerritsoft

Avatar von gerritsoft

weil ich ihn auch über ebay bekommen habe. Außerdem bin ich ne geldgeile Sau ;-)
--
"Auf Adresse 591E steht in BC die Anzahl der Bytes von der aktuellen Cursorposition bis zum Anfang der nächsten Zeile." Frank Ludwig
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
13.10.2016, 20:06 Uhr
Mobby5



zu 1. Ok
zu 2. Ok
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
06.03.2018, 19:47 Uhr
u.nickel



...ich hole diesen alten Fred mal neu hoch.

@ Pic 18F2550:
Hallo Pic, hast Du den Z1013-Zeichensatz für den Prop noch und würdest Du mir den mal zur Verfügung stellen bitte.
Ich habe mir ne VGA-Karte für den Z1013-128 mit Propeller gebastelt, funktioniert auch schon. Nur eben noch nicht mit dem originalen Zeichensatz. Vielleicht kann ich mir so das neueintippen ersparen. Würde mir auch gern mal die Treiber anschauen.

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
06.03.2018, 19:52 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Das mit dem Propeller und Z1013 würde mich auch mal interessieren.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
06.03.2018, 20:16 Uhr
Klaus



Hallo Uwe,

das klingt ja interessant.
Mit Propeller habe ich zwar noch nie zu tun gehabt, aber evtl. kannst Du noch ein paar genauere Infos zu Deiner Entwicklung schreiben.
Möglicherweise kann man die Karte ja, ähnlich wie Heikos Farb BWS, auch an anderen K1520 Rechneren einsetzen.

Viele Grüße,
Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
06.03.2018, 21:27 Uhr
u.nickel



Hier mal schnell ein paar Fotos: https://photos.app.goo.gl/B79MAf9dC17obEUU2

Funktionsweise kurz erklärt:

Propeller lauscht mit einem seiner 8 Cog's auf bis zu 16 Busleitungen gleichzeitig am Z80-Bus mit der Option 16 weitere Bussignale abzufragen. Die Elektronik dafür ist per CPLD realisiert. Das sind somit 16 Adressen, 8 Daten, 8 Steuersignale(/RD,/WR;/MREQ,......). Konkret am 1013 wird also ein Schreibzugriff auf den Bildwiederholspeicher abgewartet, Adressen und Daten eingelesen und in den internen RAM des Propeller abgelegt. Weitere Cog's kümmern sich dann um Alles weitere, was Bildschirmdarstellung etc. anbelangt.
Weil das Teil sehr schnell ist, kann man "gleichzeitig" auch noch weitere Speicherzugriffe , aber ebenso IO-Zugriffe abfragen. Momentan mache ich das mit einem USER-Bereich, damit spiele ich gerade mit Farbänderungen durch reinpoken rum, Soundausgabe über eine SID-Emulation ist im Prinzip auch schon implementiert.

Das funktionierte bisher am Z1013 mit 1 und auch 2 MHz, 4MHz scheinen auch zu gehen. Prinzipiell muss das immer dann gehen, wenn die entsprechenden Speicherbereiche signalseitig am Bus anliegen. Grenze ist dafür aber der interne Speicher des Prop, der also die Software selbst, aber eben auch den gelesenen Speicherbereich fassen können muss. im Fall der Bildschirmdarstellung eben auch noch einen Wiedergabespeicher. Pseudografikanzeigen, wie Z1013 mit 1k Bildwiederholspeicher ist kein Problem.

In dieser Art und Weise habe ich das vor geraumer Zeit auch schon für den Ju+Te-Rechner gemacht.

Mit dieser Schaltung will ich aber noch weiter gehen, Hardware ist experimentell in den CPLD bereits vorgesehen. DA der Z80 ja BUSRQ-fähig ist, will ich auch vom Prop aktiv auf den Bus zugreifen, sowie austesten, ob auch ein Lesen vom Prop durch den Z1013 Timingseitg klappt.

Grüße Uwe

Dieser Beitrag wurde am 06.03.2018 um 21:30 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
06.03.2018, 22:57 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

u.nickel wenn ich noch eine Sicherung finde das Projekt ist mit meiner Laptopplatte voriges Jahr entschwunden.

Wenn ich mich noch richtig erinnere hatte ich den Zeichensatz ROM einfach als bin eingebunden.
Ob das bei dir geht weis ich nicht das kommt aber stark auf den Treiber an.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
07.03.2018, 03:26 Uhr
Bert




Zitat:
u.nickel schrieb
Hallo Pic, hast Du den Z1013-Zeichensatz für den Prop noch



Hilft das weiter?
http://z1013.mrboot.de/software-database/db/ccef2fbe5ee7ff090c380119c78ca4e9-zg_1013_orig/index.html

Damit die 256x256 Pixel auf VGA nicht zu winzig werden, kann man die gut auf 512x512 hochskalieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
07.03.2018, 11:03 Uhr
u.nickel



Danke Bert und Pic,

ich ahne aber schon, dass ich doch "Hand anlegen" muss. Wenn ich es richtig sehe, dann ist im Original-ZG ein Zeichen auf 8 benachbarten Adressen (=8 Zeilen zu je ien Byte) organisiert. In meinem Treiber ist die Organisation anders. 8 Blocks (repräsentieren jeweils eine Bildschirmzeichen-Zeile) für jedes Zeichen im Satz.
Na mal sehen...

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
08.03.2018, 15:01 Uhr
Bert



Dann hilft vielleicht der gedrehte Zeichensatz weiter:
http://z1013.mrboot.de/software-database/db/1266ffd29b91f88ed85593a90c986d59-original/index.html

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
08.03.2018, 15:44 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ich hatte den org. Zeichensatz vor dem Treiberstart umsortiert.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
08.03.2018, 21:55 Uhr
u.nickel



Hallo an Alle,
habs hinbekommen. Original-Rom als bin-Datei über File-Direktive im DAT-Bereich eingebunden, meinen Treiber umgefrickelt. Bemerkbar ruckeliger erscheint die Bildschirmwiedergabe gegenüber dem Teiberoriginalfont. Der andere Aufbau des Zeichensatzes kostet eben etwas mehr Rechenzeit bei der Zeichenumwandlung.
Da ich ja nur mit einem Cog des Propellers auskommen wollte, bleiben für die Umwandlung ja nur die wenigen Zeiten, in denen der Cog nicht sichtbare Bilddarstellung erledigen muss. Jetzt stricke ich mir gerade aus Vergleichsspaßgründen mal eine Version, die dafür eine 2.Cog benutzt.

Grüße Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
08.03.2018, 22:05 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Nee vor dem Cog Start musst Du das Bin umfrickeln.
Da brauchst Du dann keine extra Rechenleistung.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
08.03.2018, 22:18 Uhr
u.nickel



Ja, so hatte ich dich schon verstanden, Pic. Das werde ich auch noch mal als Variante ausprobieren.

Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek