Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Mehrkanalschreiber PMM100 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
18.06.2016, 11:20 Uhr
radoeh



Hallo, ich habe einen Mehrkanalschreiber PMM100 hier bei mir und würde diesen gerne in Betrieb setzen. Hat jemamnd ein Dokumentation zu dem Gerät??
Ich habe gesehen dass im Robotron-Museum in Halle (Rechenwerk) 2 Stück stehen.
Kann mir villeicht jemand weiter helfen?
Gruß Ralf

Dieser Beitrag wurde am 20.06.2016 um 16:52 Uhr von Ronny_aus_Halle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
18.06.2016, 11:35 Uhr
Ronny_aus_Halle
Moderator


Hallo Ralf,

Schau mal hier
http://9hal.ath.cx/usr/digital-ag/archiv/ unter Steuerungen / Automatisierungstechnik .

Und bei Ralph gibt Schaltpläne : http://www.k1520.com/robotron/

Würdest Du mir noch sagen welche Softwareversion dein Schreiber hat , so was in der Art wie z.B. "A301.0".

Gruß,
Ronny
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
19.06.2016, 09:27 Uhr
radoeh



Hallo Ronny,
habe die Unterlagen bei www.k1520.com tatsächlich gefunden, danke für den Hinweis!
Meine SW-Versin scheint die A201.0 zu sein. Leider habe ich nicht das Gehäuse zu dem Schreiber (Typenschild). Ich konnte nur anhand der verfügbaren Funktionen im Vergleich mit der Doku mutmaßen dass es sich um die A201.0 handelt. Das gerät hat auf jeden Fall 6 Stromeingänge 4-20mA und 12 Relaisausgänge.
Gibt es vielleicht noch eine Möglichkeit die Zusatzdoku mit der Beschreibung der SW-Verson A400.0 /A401.0 (anwenderspezigischer Rom) zu finden?
Ob man heutzutage noch diese Thermopapierrollen beschaffen kann?

Gruß,
Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
19.06.2016, 09:30 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

Die gleiche Rollenbreite findet man in div. Medizingeräten z.B. von Metronic.
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
20.06.2016, 14:35 Uhr
Ronny_aus_Halle
Moderator



Zitat:
radoeh schrieb
Meine SW-Versin scheint die A201.0 zu sein. Leider habe ich nicht das Gehäuse zu dem Schreiber (Typenschild). Ich konnte nur anhand der verfügbaren Funktionen im Vergleich mit der Doku mutmaßen dass es sich um die A201.0 handelt.


Das müsste auch auf den EPROMs drauf stehen , wenn es diese kleinen Papieraufkleber nicht abgelöst hat. Aber das ist sehr wahrscheinlich das es sich um die A201.0 handelt .

Zitat:

Gibt es vielleicht noch eine Möglichkeit die Zusatzdoku mit der Beschreibung der SW-Verson A400.0 /A401.0 (anwenderspezigischer Rom) zu finden?


Haben wir leider noch nie was zu gefunden .
Ich habe hier zwar eine EPROM-Abzug von einer A401.00 aber da scheint kein Anwenderspezifischer Teil dran zu sein . Sowie einen speziellen Kartensatz X021.00 . Aber der scheint nicht zu funktionieren , oder braucht noch was anderes .
Und das was mal das Messgerätewerk war sind jetzt Lofts . Aber leider war auch schon davor nichts mehr drin , die haben ihr Zeugs leider wohlwollend vernichtet .

Eine andere Variante die aber scheinbar nirgends aufgeführt wird ist mit einen IFSS-Interface ausgerüstet . Aber das sind leider auch nur legenden .

Gruß,
Ronny

Dieser Beitrag wurde am 20.06.2016 um 14:36 Uhr von Ronny_aus_Halle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
20.06.2016, 20:05 Uhr
radoeh



Hallo Ronny,
die Aufkleber auf den Eproms sind natürlich abgefallen.
Der Schreiber läuft nun erstmal.
folgende Sachen mußte ich reparieren:
1.Mechanik für Papiertrasport war fest- Zahnräder gangbar gemacht
2. Lithium-Stützbatterie für Parameter-RAM entlädt sich dauernd, wahrscheinlich kaputt (jetzt schon? ist doch erst ein 1/4 Jahrhundert drin!)
3.Schaltausgänge und Steuereingänge muss ich noch prüfen
4. der Ausdruck ist schlecht lesbar- entweder liegt´s an der Druckerzeile oder das 25 Jahre alte Papier hat die Fähigkeit die Pixel darzustellen verloren.

Alles in allem ein Spitzengerät deutscher Ingenieurskunst- heute von mir als Nostalgieprojekt um in melancholischen Erinnerungen an die gute alte Zeit zu schwelgen genutzt.
Wenn ich nur Ersatzpapierrollen auftreiben Könnte!
Gruß Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
23.06.2016, 12:08 Uhr
Rolli



Könntest du mal ein Foto einer solchen Papierrolle machen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
23.06.2016, 19:21 Uhr
radoeh



Ja, würde ich, wenn ich wüßte wie man in dem Forum ein Foto hochlädt.
Die Doku von dem Gerät sagt zu der Papierrolle: Thermopapier 110mm breit, 40mm Durchmesser,Beschichtung außen TDP/D-A
Gruß Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
24.06.2016, 10:09 Uhr
Ronny_aus_Halle
Moderator



Zitat:
radoeh schrieb
Ja, würde ich, wenn ich wüßte wie man in dem Forum ein Foto hochlädt.


Das ist nicht kompliziert . Schaue mal oben in der Menüleiste . Neben "Private Nachrichten || Profil" gibt es "Bild Upload" . Dort einfach Datei auswählen und hochladen . Danach erscheinen dann verschiedene Möglichkeiten wie Du das Bild in den Beitrag einbetten kannst.
Und wenn Du mal später sehen willst was Du für Bilder hochgeladen hast oder du die Einbettungsinfos brauchst kannst Du auf der Unteren blauen Zeile auf "Bilder Anzeigen" klicken .

Gruß,
Ronny
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
24.06.2016, 11:14 Uhr
Rolli



Behelfslösung für Thermopapier:
Kaufe eine Rolle Thermopapier für Faxgeräte, kürze sie auf die erforderliche Breite und wickle sie wenn erforderlich auf den Orginalkern. Das Papier ist auch empfindlicher als das DDR-Papier.

Gruß Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek