Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » KC87: Kombimodul » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
07.03.2015, 14:46 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich lauer ja nun schon 2-3 Jahre darauf.
Anscheinend hat Robbi nun endlich mal etwas Zeit dafür gefunden,
und es geht vorwärts.

So ist das eben mit den Rentern: nie Zeit;
Katze, Hund, Garten, Haus.....
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
01.04.2015, 15:02 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Bevor ich den Auftrag auslöse, noch einige Hinweise:
Es gibt einige Bewerber für den lange angekündigten Kombimodul. Es könnten mehr sein, denn dann wird es günstiger, ist aber in erträglichem Rahmen.

Das Fertigungsmuster funktionierte ohne wesentliche Veränderungen, aber etwas findet man immer. Meist waren es mechanische Anpassungen. Es geht auf dem Modul etwas eng zu, ist ja auch einiges drauf.

Ich hoffe, daß niemand durch diese Information zu irgendwelcher Häme veranlaßt wird.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 01.04.2015 um 15:03 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
01.04.2015, 18:11 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich hatte bei einer Ankündigung hier im Forum vor einigen Jahren auch Interesse für zwei Leiterplatten angekündigt, finde mich aber nicht in der Bestell Liste wieder.
Ist das noch korrigierbar?
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
01.04.2015, 18:48 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Vor einigen Jahren ist etwas lange. Anfragen im Forum registriere ich nur bei aktuellen Aktionen. In meinen Mails habe ich nichts gefunden.

Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht: bestellt und ohne Angabe von Gründen zurückgetreten und wenn ich Versandkosten angebe, sollten die auch gezahlt werden.

Ich hab's eingetragen. Versand gegen Vorkasse.

Nachtrag:
Der Preis von ca. 13 € ist vorläufig. Die Platine bekommt HAL-Blei/Zinn, lötet sich besser und wird blau sein. Beides zusammen erhöht den Preis um knapp 2 € und ist in der jetzigen Preisangabe bereits enthalten.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 01.04.2015 um 19:24 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
01.04.2015, 19:08 Uhr
alfred13



Hallo,

ich habe Interesse an zwei LP des KC87 Kombimoduls.

Gruß Alfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
01.04.2015, 19:27 Uhr
Buebchen



Hallo Robbi!
Schickst Du dann allen interessenten Deine Bankverbindung mit der zu zahlenden Summe wenn es soweit ist, damit wir in Vorkasse gehen können?
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
01.04.2015, 19:29 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Die Vorkasse betrifft die anderen nicht.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
01.04.2015, 20:37 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ich nehme auch eine
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
01.04.2015, 20:53 Uhr
Mobby5



Kann man dann damit "normale" KC87-Programme auf Diskette speichern und von dort laden?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
01.04.2015, 22:11 Uhr
PC-Opa



@robbi: Ich nehme auch eine LP und Bauteile (siehe PN).
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
01.04.2015, 22:24 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

ich steh ja auf der Liste, würde um eine Platine erhöhen + Bauteile.

Gruss, Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
01.04.2015, 23:41 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

@Mobby5

"normale" KC-Programme sind sicher welche unter dem OS, nicht unter CP/M.

Nein, das geht bisher nicht, da müßte man im System-ROM die Adresse der Kassettenroutine ähnlich gestalten, wie die Einbindung anderer Treiber. Dann wäre das machbar. Wenn nicht "volkerp" das macht, würde ich mich nach Abschluß meiner Hardwareentwicklungen da mal versuchen. Es gibt aber fähigere Leute, die das auch schneller könnten.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
02.04.2015, 08:32 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

@Mobby5: Prinzipiell sollte das auch ohne Änderung des Systemroms möglich werden/sein. Dazu gibt es DiskOS http://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001:software:disk_os. ggf. muss das noch angepasst werden, da es bislang nur mit den MegaROM-Modulen genutzt wird. Die kompletten Quellen dafür sind im MegaFLASH-Softwarepaket http://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001:module_sonstige:megaflash enthalten.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Beitrag wurde am 02.04.2015 um 08:33 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
02.04.2015, 08:40 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@robbi
Ich möchte meine Bestellung auch um eine Platine erhöhen.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
02.04.2015, 20:15 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Robby,

ich nehme auch eine Platine sowie die GALs

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
02.04.2015, 21:50 Uhr
willi_sachsen



Hallo Robby,

ich nehme auch 2 Platinen sowie die GALs

Viele Grüße
willi_sachsen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
04.04.2015, 11:49 Uhr
madu55



Ich hätte da mal eine Frage.
Was für einen unterschied gibt es zwischen dem Kombimodul und dem Megamodul ?

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
04.04.2015, 12:20 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Wenn ich die Unterlagen richtig verstehe, hat das Megamodul, den FDC und den CPM RAM (inkl. Hintergrundspeicher) mit drin plus eine RTC.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
04.04.2015, 13:33 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Bitte entschuldigen, daß ich mich hier melde.

Kombimodul:
- 64K-RAM-Modul
- CMOS-Uhr
- ROM-Bank-Modul (abgerüstetes MEGA-Software 1MBx8)
- FDC-Modul
- Bankanzeige
- SRAM (512Kx8) batteriegestützt

FLASH ist gerade in der Erprobung, wenn es ein Testprogramm dafür gäbe, würde eine FLASH-Bestückung möglich sein.

MEGA-Modul:
- MEGA-Software (bis 5MBx8)
- manchmal je nach Version noch 32K-RAM für Mini-CP/M.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
04.04.2015, 16:13 Uhr
ambrosius



Ich würde auch gern eine Platine + GAL's nehmen.

Vielen Dank und herzliche Ostergrüße
Holger
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
04.04.2015, 21:53 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Hallo robbi,

ich nehme auch gern 2 Stück von den Kombimodulplatinen.

Vielen Dank und ein schönes Osterfest

Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
05.04.2015, 10:24 Uhr
madu55



Hallo robbi
Ich würde dann auch gern zwei Platinen + Gal's nehmen.
Es wäre schön wenn es ein Bausatz werden würde.

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
05.04.2015, 22:07 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo und Guten Abend,

ich würde gerne auch 2 Platinen plus Bauteile,

Danke

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; und P8000 ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2 und Multicar M25 3SK
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
19.07.2015, 16:51 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Jetzt kommt ein etwas längerer Frustabbau:
An dieser Stelle muß ich wieder mal die Zusammenarbeit des Entwicklungskollektivs vom KC85 loben. Ohne sein weitreichendes Denken, die gute Organisation und Absprache gäbe es keinen KC85/5, keine GIDE , keine digitale PLL im D004, beinahe eine D008 und die meisten modernen Module würden nicht zusammenspielen. Es gab sogar systemübergreifende Absprachen bei der Anpassung von RAF2000 und TCP-IP-Modul für den Einsatz im Z9001 (KC87).
Bei den Entwicklern von Hardware für den Z9001 gibt es so etwas leider nicht. Jeder wurstelt so vor sich hin, und es werden einfach Tatsachen geschaffen, die bei genauerem Hinsehen nicht die besten Lösungen sind. Es gibt zum Beispiel zweierlei Hardware für Systemuhren... und eine Absprache der verwendeten I/O-Ports erst recht nicht. Die Liste wird auch nicht mehr von mir aktualisiert. Mich erreichen keine Informationen.
Vor einigen Jahren erhielt ich von den Technischen Sammlungen Dresden eine Anfrage zwecks Demonstration eines KC87 in einer Ausstellung. Mit gutem Gewissen habe ich den MEGA-Modul vorgeschlagen. Das Ergebnis war frustrierend. Er paßte nicht ins Gehäuse und viele Programme gingen gar nicht. Die Reaktion auf diese Umstände war eigentlich nur Kopfschütteln... Wie kann man so etwas in die Welt setzen?
Seit über 1 1/2 Jahren bitte ich um eine Anpassung der MEGA-Modul-Firmware an den 64K-SRAM- bzw. Kombimodul. Inzwischen liegt mir die fünfte Version vor. Es soll alles so funktionieren wie im MEGA-Modul. Fünf Anpassungen wären einzubauen (Bankanzahl 128):
- Eigene Modulmeldung mit Zeit und Datumsausgabe und Setzen der Systemuhr
- gebremste Suchroutine beim Bankdurchsuchen (ca. 1,5 Sekunden bei 128 Bänken)
- Aktionsanzeige in der rechten oberen Bildschirmecke
- Suchroutine mit OUT78H
- gelbes XOS als Prompt
Die erste Version zeigte sehr eigentümliches Verhalten und ich habe, um obige fünf Anpassungen testen zu können, um eine abgerüstete Version des MEGA-Moduls gebeten.
Darin sind die Anpassungen von mir vorgenommen worden. Da das SYPS-K1520 nicht alle Befehle des Z80 implementiert hat, ist mir ein Fehler unterlaufen. Der Rest funktionierte nach meinen Vorstellungen. Ich war begeistert und so war der Stand zum KC-Treffen im Frühjahr. Es gab aber einen Fehler bei der Ausgabe von ASGN.
Was da falsch war, wurde mir nicht gesagt. Stattdessen kam eine weitere Version. Der ZM geht nicht. Der ZM30 zeigt ungewöhnliches Verhalten. Die fünf Anpassungen waren sehr schlecht oder gar nicht umgesetzt. Nach Bitte um Änderung kam eine Version mit wieder anderen, aber nicht den gewünschten Eigenschaften. Ich habe vor der Tastatur gekniet, als ich um die Einarbeitung meiner Wünsche bat. Vor ein paar Tagen kam die neueste Version:
Die MEGA-Software fehlt völlig (keine Erkennung des neuen OS-Rahmens, kein DOSX, keine Grafiktreiber usw. usw.). Der ZM geht immer noch nicht. Der ZM30 zeigt weiterhin ungewöhnliches Verhalten. Wie die Vorgänger ist diese Version wieder für nur 32 Bänke ausgelegt. Die Suchanzeige in der Ecke rechts oben entspricht nicht meiner Vorgabe.
Was soll ich davon halten? Vorsatz? Böswilligkeit? Unfähigkeit doch wohl eher nicht! Ich bin maßlos enttäuscht! "Holm" würde sich hier anders äußern.

Quintessenz:
Der Kombimodul ist die letzte Aktion, wenn es denn mal eine Firmware dafür geben sollte. Ich habe leider versprochen, die Modulplatine herstellen zu lassen.
Danach werde ich mich wieder meinem ursprünglichen Anliegen widmen, nämlich der Bereitstellung weiterer guter Unterlagen für die Fans und Reparaturen. Für mich werde ich den Kombimodul(2) bauen und weiter Spaß mit dem Z9001 haben. Die Schleppitastatur bleibt auf der Strecke, die Tastaturen gehen an die Spender zurück. Ansonsten bin ich aus der Scene endgültig raus.
Die Gerberdaten aller Unterlagen mit Leiterbildern bleiben zukünftig bei mir. Bei Auftreten nachgebauter Module aus den drei - leider von mir zur einmaligen Nutzung herausgegebenen - Gerberdaten werde ich rechtliche Schritte einleiten!

Nachtrag:
Meine Entwicklungumgebung ist der Z9001. Fremdsysteme und Emulatoren nutze ich nicht. Will man da die ursprünglichen Eigenschaften des Rechners nutzen, sind die eigenartigen Verhaltensweisen von ZM und ZM30 ungeeignet.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 19.07.2015 um 17:04 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
19.07.2015, 17:34 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das ist traurig.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
20.07.2015, 08:07 Uhr
Buebchen



Hallo!
Eines Mannes Rede ist keines Mannes Rede!
Willst Du die Warheit wissen, musst Du billig hören alle beide!
Ich kann nur zu dem Mega-(Flash)-Modul das ich entwickelt habe, etwas schreiben! Es wird erfolgreich bei den "Technischen Sammlungen Dresden" vom dortigen Mitglied Herrn Weise auf Veranstaltungen Eingesetzt. Es ist im Modulgehäuse eingebaut und funktioniert nach den Aussagen des Herrn Weise erwartungsgemäss.
Die für die "TSD" modifizierte Version des Mega-Flash Moduls kann ohne Änderungen am Z9001, Dem KC85/1, Dem KC87 und mit der entsprechenden Software auch auf dem Z1013 eingesetzt werden. Es befinden sich ungefähr 4MB zum Teil gepackte Software auf dem Modul.
Vorher von Herrn Weise geäusserte Änderungswünsche wurden vom Entwickler der Modulsoftware, Volker Pohlers, berücksichtigt und realisiert.
Das sind die Informationen die ich vom Nutzer des Moduls an den "Technischen Sammlungen Dresden" erhalten habe.
Zu den anderen angesprochenen Punkten habe ich allerdings auch anderslautende Informationen bekommen.

Dieser Beitrag wurde am 20.07.2015 um 09:13 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
20.07.2015, 08:58 Uhr
holm

Avatar von holm

Hätte nicht gedacht das ich mal als Referenz für "Gemaule" her halte... in dem Falle tue ich es aber aus Vertrauen in Robbi gerne :-)

Zur Sachlage habe ich leider diesmal nichts beizutragen, ich besitze zwar seit ca. 3 Jahren einen KC87 habe den aber noch nie eingeschaltet ...keine Zeit.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
20.07.2015, 18:35 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Ein Nachtrag noch.
In meiner Verbitterung habe ich vergessen, mir einen Rückweg offenzuhalten.
Bei Erfüllung meiner Wünsche wird natürlich alles anders. Trotzdem ist Fakt, daß keine der fünf Versionen in die Nähe meiner Wünsche kommt. Die letzte Version enthält nicht einmal mehr die MEGA-Modul-Routinen.

Es mag bitter sein, wenn ein neuer Modul um so vieles besser ist als der MEGA-Modul. Es mag Abneigungen dagegen geben, wenn er mit der Suchroutine im geänderten System-ROM zusammenarbeitet. Aber ich möchte das! An dieser Stelle möchte ich mein Licht mal nicht unter den Scheffel stellen und mich von anderen kleinreden lassen!!!
Er vereint 64K RAM, ROM-Bank, FDC und ein bischen RAF (wenn es denn einen Treiber dafür gibt) in einem Modul, geschmückt mit einer Bankanzeige und einer Systemuhr.
- Meckerer werden sagen, der MEGA-Modul enthält mehr Programme.
Antwort: aber viel Schnulli.
- Meckerer werden sagen, die 64K-RAM braucht man nicht.
Antwort: es gibt nur wenige 8-Bit-Rechner auf der Welt mit so großem TPA!
- Meckerer werden sagen, der Modul paßt nicht in ein normales Modulgehäuse.
Antwort: Die EPROM-Module, der PASCAL-Modul, der 4K-SRAM-Modul und der FDC-Modul des BICs haben die gleiche Größe. Auch dafür gab es Gehäuse.
- Meckerer werden sagen, aber der RAM für die RAM-Floppy ist nicht so groß wie in der RAF2000.
Antwort: Natürlich nicht, irgendwo ist eine Grenze. Aber zur Not ist eine da.
- Meckerer werden sagen, die Bankanzeige braucht man nicht.
Antwort: Sie ist ein Hingucker, wenn sie nicht nur aufblitzt, wie in der jetzigen Form der MEGA-Modulfirmware.
- Meckerer werden sagen, eine Uhr braucht man nicht,
Antwort: Es ist schön, wenn die Rechneruhr nach Systemstart nicht 55:55 anzeigt sondern 19:19 .

Bisher nirgends erwähnt:
Dadurch, daß von außen - ohne den Modul öffnen zu müssen - Uhr und ROM-Bank und ein Teil des RAMs abgeschaltet werden können, kann der Modul mit anderem GAL-Inhalt auch im BIC als FDC-Modul eingesetzt werden. Oder man bestückt nur den Floppyteil.

zu 025:
Es mag sein, daß bei den TSD nachgebessert wurde und jetzt dort etwas Vernünftiges läuft. Der erste Modul hatte die von mir oben genannten Eigenschaften und man fragte sich, wie so eine Lösung zustande kommen konnte.

Nachtrag:

Zitat:
Vorher von Herrn Weise geäusserte Änderungswünsche wurden vom Entwickler der Modulsoftware, Volker Pohlers, berücksichtigt und realisiert.


Meine Änderungswünsche wurden bisher nicht in die Firmware des Kombi- bzw. 64K-SRAM-Moduls eingearbeitet. Unabsicht kann ich da nicht annehmen.

Ich kann's mir nicht verkneifen:

Zitat:
Ich kann nur zu dem Mega-(Flash)-Modul das ich entwickelt habe,


Aber ohne neue Funktionalität? Ausnahme: A18 geht an 1 und /WR an 31 für Flash. Naja. Sehe ich das richtig?
Zugegeben, im Moment bin ich etwas gereizt.
Duck und weg...

Noch ein Nachtrag:
Bin mir nicht sicher, ob es am SYPS-K1520 oder am IDAS liegt, daß bestimmte Befehle, die Indexregister betreffend, nicht implementiert sind.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 20.07.2015 um 19:19 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
20.07.2015, 19:31 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
robbi schrieb
- Meckerer werden sagen, der Modul paßt nicht in ein normales Modulgehäuse.
Antwort: Die EPROM-Module, der PASCAL-Modul, der 4K-SRAM-Modul und der FDC-Modul des BICs haben die gleiche Größe. Auch dafür gab es Gehäuse.



Lieber ein Modulgehäuse das höher (länger) ist, als ein Modul dass den Schacht davor, danach
oder beides blockiert.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
21.07.2015, 09:24 Uhr
Daniel

Avatar von Daniel

Hallo Robbi,

für Deine Entwicklungsleistung des Kombimoduls muss ich den Hut ziehen. Was Du da entwickelt hast, ist wirklich große Klasse und lässt kaum Wünsche offen.
Man merkt, dass Du ALLES für die Sache gegeben hast und mit der Materie außergewöhnlich vertraut bist. In Garitz und bei meinen Besuchen bei Dir konnte ich mich davon selbst überzeugen.

Zwei (vielleicht dumme) Fragen habe ich aber noch dazu:
1.) Wie Du weißt habe ich einen KC85/1. Kann man auf der Kombimodul-ROM-Bank das KC-Basic vom KC87 brennen, so dass man dadurch quasi einen KC87 erhält? Also im OS (XOS) einfach BASIC eintippt, um Basic zu starten.

2.) Die beiden Original-ROMs im KC85/1 sind fest eingelötet. Eine Änderung der beschriebenen Firmware auf den ROM's würde ein Sockeln bedeuten. Was nicht unbedingt das Problem ist. Aber kannst Du bitte nochmal erklären, wie sich das Kombimodul verhält bzw. welche Einschränkungen zu erwarten wären, wenn man nicht die Möglichkeit hat Deine überarbeitete ROM-Firmware zu nutzen?

Ich denke die zweite Frage ist für viele interessant, welche sich evtl. nicht zutrauen im Rechner Änderungen vorzunehmen oder keinen Brenner haben, so wie ich.

Beste Grüße
Daniel

Nachtrag: Ich weiß ich bin zu spät und die Stimmung ist gereizt. Besteht trotzdem noch die Möglichkeit eine Platine zu bekommen?

Dieser Beitrag wurde am 21.07.2015 um 18:20 Uhr von Daniel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
21.07.2015, 17:41 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

zu 1:
Im MEGA-Modul ist das BASIC des Z9001 enthalten. Das wird/muß auch auf dem Kombimodul enthalten sein, sonst laufen keine BASIC-Programme. Die benötigen einen Interpreter. Auch sonst ist BASIC zwingend.

zu 2:
Die ROM-Bank im Kombimodul sollte eigentlich eine angepaßte MEGA-Modul-ROM-Bank sein. Sie sollte ohne Wechsel des internen System-ROMs funktionieren. Die Schnulli-Programme, also Programme, die kein Mensch braucht, sollten verschwinden. Der EPROM ist auch nicht so groß und ein wenig Platz für eigene Programme oder nicht enthaltene Lieblingsprogramme sollte auch noch sein.

Auf den MEGA-Modul kann man dann verzichten, oder man schaltet die ROM-Bank im Kombimodul ab und steckt den MEGA-Modul. Leider kann man den nicht ohne Eingriff durch einen DIP-Schalter ab- und einschalten.

Wer den System-ROM wechseln möchte, bekommt dafür neben den erweiterten Eigenschaften (siehe Webseite) ein schickeres Arbeiten mit dem Modul, wenn es denn mal dazu kommen sollte. Ich bemühe mich.
Die Modulsteuerung an sich ist nicht sehr umfangreich. Es gibt nur ein Problem mit den Indexregisterbefehlen (siehe oben). Das Problem wäre aber lösbar. Notfalls muß ich doch den Arnold-Assembler bemühen.
Ich bin nicht der Viersterneprogrammierer...

Nachtrag, fast vergessen:
Bestellungen nehme ich noch an. Es wird doch erst im Herbst mit der Platinenherstellung.

Weitere Fragen bitte per Mail (kein PN), ich möchte hier eigentlich nichts mehr schreiben.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 21.07.2015 um 17:43 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
21.07.2015, 18:25 Uhr
Daniel

Avatar von Daniel

OK, dann sende ich Dir eine E-Mail mit meinen genauen Bestellwünschen.

Gruß Daniel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
24.07.2015, 14:19 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Hallo Ulrich, es ist schade, dass Du Dich hier so öffentlich beklagst und jammerst, anstatt den direkten Kontakt zu suchen.

Die Megaflash-Software-Version, die nun auf meiner Webseite zu finden ist, wurde von zwei anderen Hobbyisten problemlos gebrannt und lief auf Anhieb. Es funktionierte [b]sämtliche[\b] Software, es wurden alle Programme geprüft (vielen Dank an Alwin). Ich habe, obwohl im mit Umzug u.a. ausgelastet bin, Deine Wünsche umgesetzt. Bei mir und in unverbastelten Z9001-Rechnern funktioniert das Modul perfekt, ob mit oder ohne Farbgrafik, ob Z9001.84 oder KC87.31.

http://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001:software:mega#download
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
24.07.2015, 16:33 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Es hat in den 1 1/2 Jahren genug direkten Kontakt gegeben.
Ich habe spezielle Wünsche. Diese sind nicht umgesetzt worden. Kleckerweise mal das eine, mal das andere, dann fehlte wieder das erste und so weiter.

Wie sich durch gute Firmware die Vorzüge eines Projektes erheblich besser darstellen lassen, ist am Projekt von Michael zu sehen (KC-Rekorder). Durch die Erweiterungen von Bert ist es ein echter Hingucker geworden.

Ein paar spezielle Eigenschaften, mehr wollte ich eigentlich auch nicht. Sie wurden nie umgesetzt.
In meiner Demoversion zum KC-Treffen hatte ich sie umgesetzt. Leider gab es einen Fehler, siehe oben. Ich habe den knieenden Ausführungen von oben nichts hinzuzufügen.
Die Öffentlichmachung meines Frustes habe ich Dir angekündigt.


Zitat:

Bei mir und in unverbastelten Z9001-Rechnern funktioniert das Modul perfekt, ob mit oder ohne Farbgrafik, ob Z9001.84 oder KC87.31.


Es blitzt die Bankanzeige mal kurz auf, viele Programme laufen nicht so, daß man damit arbeiten kann. Der ZM geht gar nicht. Das Sollverhalten von ZM30 und ZM hatte ich Dir wohl geschildert. Es funktioniert einfach nicht.
Wenn ich Deine Bemerkung "unverbastelt" schon höre. Es geht gegen die Änderung des System-ROMs.

Ich ziehe mich aus der Scene weitestgehend zurück, dabei bleibt es.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 24.07.2015 um 16:34 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
24.07.2015, 17:34 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
robbi schrieb

Ich ziehe mich aus der Scene weitestgehend zurück, dabei bleibt es.



Das ist schade.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
24.07.2015, 18:11 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Das finde ich auch schade, da Robbie mit seinen Modulen und Erweiterungen viel für den KC87 und den A5105 entwickelt hat.

@robbi
Nimm Dir einfach mal in der Sommerpause die Zeit, deine Entscheidung noch einmal zu Überdenken. Es wäre schade, wenn dein Wissen hier verschwinden sollte.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
24.07.2015, 20:07 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ich hatte alle Programme mal angestartet, intensivere Tests wurden aber nicht gemacht. Der ZM geht wirklich nicht, allerdings ist dies nicht aufgefallen: Nach KC87 Einschalten passiert bei ZM nix, aber wenn man vorher ZM30 oder ZMA8 mal startet, dann kommt nach Reset mit ZM wieder ZM30 bzw. ZMA8.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
25.07.2015, 18:37 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp


Zitat:
Alwin schrieb
Ich hatte alle Programme mal angestartet, intensivere Tests wurden aber nicht gemacht. Der ZM geht wirklich nicht, allerdings ist dies nicht aufgefallen: Nach KC87 Einschalten passiert bei ZM nix, aber wenn man vorher ZM30 oder ZMA8 mal startet, dann kommt nach Reset mit ZM wieder ZM30 bzw. ZMA8.



Das ist auch das normale Verhalten des Z9001-OS:

Mit ZM30 bzw. ZMA8 wir die RAM-Version des ZM geladen. Danach ist er im RAM und enthält das OS-Kommando ZM zum wiederholten Starten.

In der Version für Ulrichs SRAM-Modul ist KEINE ROM-Version des ZM enthalten, dehalb passiert bei ZM auch nichts, es wird kein ZM gefunden.

Dass nicht "start tape" erscheint, ist der Dateiorganisation im Megaflash geschuldet. Es gibt eine Datei ZM.HLP, die stattdessen gefunden, aber nicht ausgeführt wird. Ich habe in Ulrichs aktueller Testversion auch das behoben, so dass bei ZM nun auch "start tape" erscheint.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
25.07.2015, 20:07 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Danke, dann weiß ich Bescheid
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
27.07.2015, 20:18 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Aus einer Mail:

Zitat:
Die Modulsoftware und alles Programme darauf funktionieren. Ich habe viel im Emulator getestet und Silvio hat massiv geholfen und am realen System gestetet.


Daraufhin hatte ich geantwortet:

Zitat:
Silvio ist für mich nicht maßgebend, ein Emulator erst recht nicht.



Dazu folgendes:
Emulatoren sind sehr fern der Praxis. Wer praktisch mit dem Z9001 arbeitet, hat ein völlig anderes Gefühl und nutzt die Programme anders. Viele Programme funktionieren in der Praxis eben nicht so, wie im Emulator oder wie der Emulatornutzer sich das vorstellt.
Der ZM arbeitet im ROM! Der ZM30 arbeitet im RAM! Der Original-ZM30 wird mit ZM30 aufgerufen und nicht mit ZM, auch beim Wiederaufruf.

Das, was die Firmware des Moduls machen soll und wie ich die Zusammenarbeit mit dem Modul gestaltet haben möchte, kann kein Dritter, der nicht weiß, was ich will, testen! (Bitte entschuldige, Silvio.)

Wenn MAZOGS mal geht und in der nächsten Version einen zerschossenen Farbbildschirm hinterläßt, ist das nicht gut. In jeder Version waren Dinge anders, die vorher mal gingen und umgekehrt.
Wenn meine Vorgaben einfach nicht oder nach Geschmack des Programmierers abgeändert werden, kann man schon sauer werden.

Hauptsache im Emulator läuft's und Mäxchen Pfiffig ist zufrieden.
Der Kombimodul ist der Kombimodul und kein Megaflash.


Zitat:
In der Version für Ulrichs SRAM-Modul ist KEINE ROM-Version des ZM enthalten


Verstehe ich nicht, warum? Ich muß/will ihn aber haben!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 27.07.2015 um 20:20 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
28.07.2015, 06:17 Uhr
Buebchen



Hallo!
Da ich mit ähnlichen Problemen zu kämpfen habe wie Volker, der gerade sein Haus verloren hat weil es in der Familie Probleme gab, möchte ich mich noch einmal melden.
Wer ohne die Umstände zu berücksichtigen über die Zeit anderer Verfügt, verdient es meiner Meinung nach nicht unterstützt zu werden. Die ganze Vorstellung der wirklich guten Dokumentationen von Robbi läuft dann nur auf eine Selbstdarstellung hinaus ohne die Befindlichkeiten der anderen eventuell interessierten Beteiligten zu berücksichtigen.
Das finde ich sehr schäbig. Besonders wenn das ganze mit Lügen begründet wird.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
28.07.2015, 09:52 Uhr
Wusel_1



Da kann ich mich nur der Ausführungen von "Buebchen" anschließen. Es sollte auch mal darüber nachgedacht werden, dass wir ein Hobby betreiben und das kann man nur, wenn dazu Zeit vorhanden ist!!!! Bei mir geht im Sommer auch so gut wie nichts mit Basteln, da ja andere Arbeiten anliegen. Bei mir laufen auch verschiedene Projekte über mehrere Jahre. Also immer sachte treten und auf dem Teppich bleiben.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 28.07.2015 um 09:54 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
28.07.2015, 10:55 Uhr
madu55



Hallo robbi
Ich möchte bitte meine Bestellung aus 021 um die möglichen Bauteile erweitern.
Wenn das nicht möglich ist, möchte ich von meiner Bestellung zurücktreten.
Vielen Dank !

MFG Gottfried
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
28.07.2015, 16:35 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Buebchen schrieb
.....

Besonders wenn das ganze mit Lügen begründet wird.



So, so.
Das weisst Du?
Ich weiss es jedenfalls nicht, war ja nicht dabei.
Wie war das: "Wer im Glashaus sitzt..."
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
29.07.2015, 13:34 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

original ZM von der R0112-Kassette:


Quellcode:

3C00: C3 25 3C 23 20 20 20 20  20 20 20 00 C3 00 30 5A  Ã%<#       .Ã.0Z
3C10: 4D 20 20 20 20 20 20 00  C3 A8 3C 52 45 4E 45 57  M      .è<RENEW



Das OS-Kommando ist ZM. Auch in de robotron-Doku (z.B. z9_zm.pdf) steht:

"Laden/Start des Monitors:
IM OS-Modus des “robotron Z9001“ (nach Einschalten, RESET, ‘BYE’ im BASIC oder ‘CM’ im IDAS) wird eingegeben:
ZMxx <ENTER> xx entsprechend der RAM-Konfiguration
Der MONITOR meldet sich nach dem Laden, dem Löschen des Bildschirmes und der Ausgabe einerÜberschrift mit dem PROMPT-Zeichen => und ist damit bereit zur Kommandoeingabe.
Der MONITOR kann im OS-Modus des “robotron Z9001“ mit
ZM <ENTER>
erneut gestartet werden."

Die ROM-Version fehlt, da ich den IDAS in eine 6K-Bank gepackt habe. Für den zusätzlichen Teil mit ZM und QSAVE/QLOAD f. die extra Hardware ist in dieser Bank kein Platz. Mir reicht es, wenn ich den ZM mit ZM30 starte.

Die ROM-Version des ZM kann in einer freien 10K-Bank abgelegt werden und wird dann auch dort gefunden und gestartet.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
30.07.2015, 01:20 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

In den uralten RAM-Versionen, die bei Robotron damals herumgeisterten, war der Wiederaufruf des ZM30 mit ZM30.
Demnach wußte der Unterlagenersteller bei Robotron das nicht, oder die extern vertriebenen Versionen waren anders.


Zitat:
Mir reicht es, wenn ich den ZM mit ZM30 starte.



Das ist das Problem, daß man nicht danach gehen sollte, was man selbst für richtig hält. Man sollte in jedem Fall an die Allgemeinheit denken. Das ist genauso, wie mit den anderen hier angesprochenen Problemen.

Nachtrag:
Rückruf:
Nach 26/27 Jahren ist die Erinnerung etwas verblaßt. Möglicherweise wurden die Änderungen von mir gepatcht.
In einem sehr frühen Stadium des Rechnerbaus (es waren mindestens sechs Kollegen nur in unserer Fachabteilung) wurde die TU-ROM-Bank eingebaut. Damit war der ZM immer präsent. Um zwischen ZM30 und ZM unterscheiden zu können, war eine Anpassung des Wiederaufrufs unumgänglich, und es ist das Verhalten des ZM30 im Originalzustand verdrängt worden. Man hat nur noch mit der "gepatchten" Version gearbeitet.

Werde das untersuchen, obwohl es nichts bringt, außer, daß man der Lüge bezichtet werden kann. Hoffentlich sind die alten Bänder nach dieser langen Zeit noch lesbar.

Die Firmware in den sieben Varianten der MEGA-Module ist an vielen Stellen nicht sehr praktikabel, weswegen der Anwender auf dem Rechner auf Probleme stößt. Manchmal ist weniger mehr. Es sollten Dinge vorher abgesprochen werden, womit Bezug auf 023 wieder hergestellt ist.

Nachtrag 30.07. 15:28:
Die erste Version des ZM30 enthält tatsächlich den String "ZM" als wiederaufrufbare Zeichenfolge. Damit habe ich aber nie mehr gearbeitet, als sich die Handhabung unter der ROM-Bank als unpraktikabel erwiesen hat.
Das Band ließ sich ohne einen Lesefehler einlesen!!!


--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 30.07.2015 um 15:34 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
19.09.2015, 19:30 Uhr
Klaus



Hallo,

letzte Woche habe ich vom robbi die Leerplatine vom Kombimodul bekommen und natürlich auch gleich bestückt. Es fehlt nur der abgewinkelte 34pol. Floppystecker, da hatte Reichelt bei meiner letzten Bestellung keine vorrätig. Jetzt gibt es sie zwar wieder, aber extra wegen dem Stecker bestelle ich natürlich nicht ;-)



Beim ersten Kurztest, der erfolgreich war (natürlich ohne Floppyanschluss) fiel mir auf, dass mein KC87 komische "Bildverzerrungen" hatte. Genauer gesagt... Brummstreifen.
Eine Messung der 5V brachte auch ein leichtes 100Hz Brummsignal zum Vorschein (teilweise ca. 300mV). Dank robbis Reparaturhinweisen wurde auch auf Anhieb der richtige Kandidat gefunden. Tauber Ladeelko C3. Zufälligerweise hatte ich sogar einen fast passenden in der Bastelkiste (68uF/400V) .... sollte statt des 50uF/385V sicher auch gehen.
Das Bild ist wieder völlig ok. Keine Brummstreifen mehr. Auf der 5V Schiene ist auch nichts mehr in dieser Richtung zu sehen, bis auf die höheren Frequenzen vom Schaltnetzteil, bzw. vom Rechner selbst.
Dies nur als Hinweis, falls bei anderen der Fehler auch im Laufe der Jahre auftreten sollte. Die Elkos werden leider nicht besser :-(

Insgesamt ist das Kombimodul eine prima Sache und schafft Platz bei den knappen Steckplätzen.
Sobald ich dann auch meinen Floppybeisteller anschließen kann, kommen weitere Tests im Zusammenspiel mit USB/GIDE und CP/M.

Evtl. hat ja noch jemand sein Kombimodul komplett fertig, ausführlichere Tests gemacht und kann hier ein paar Zeilen schreiben.

Auf jeden Fall ein prima Modul.
Dank an robbi und natürlich an Volker für die EPROM-Anpassungen. Prima Arbeit.

Viele Grüße,
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 19.09.2015 um 19:34 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
19.09.2015, 19:55 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Sieht doch super
Habe meine Bauteile schon im Warenkorb und bestelle sie morgen abend, dann bestücke ich meine auch nächste Woche.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
19.09.2015, 20:26 Uhr
Klaus



Danke Alwin,

ich habe größtenteils alte vorhandene Bauteile und nur bedrahtete Widerstände verwendet. SMD geht fast bei allen Widerständen natürlich auch.
Ich kann mich mit dem SMD Kram allerdings einfach nicht anfreunden. Schon die Beschriftungen (sofern vorhanden) machen mich verrückt und die Augen werden auch nicht besser...

Unter dem EPROM und unter dem Floppycontroller sollen wohl zwei auf der Platine unbezeichnete Bauteile (kleiner weißer Strich). Dort habe ich zwei 100nF Stützkondensatoren eingelötet und nehme an das dies richtig ist.

Ich bin auf Deine Ergebnisse gespannt.

Viele Grüße,
Klaus

Dieser Beitrag wurde am 19.09.2015 um 20:30 Uhr von Klaus editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
19.09.2015, 20:59 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ja Kondensatoren sollten richtig sein, da ja laut Stückliste IC Fassungen mit Abblockkondensator dort eingesetzt werden.
Benutze aber kein SMD Zeugs, ist mir zu popelig zum Löten
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
20.09.2015, 10:22 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Bei mir passte auch die Pfostenleiste nicht ganz, aber zur not kann man sie ja in Segmente aufteilen und den Abstand etwas verringern. Das mit den beiden Kondensatren war mir auch aufgefallen. Ich hatte sie auch mit 100 nF bestuekt.

Gruss Joerg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
20.09.2015, 10:25 Uhr
Buebchen



@Robbi
Hallo!
Da ich scheinbar der einzige bin der in Vorkasse gehen musste, die von mir bestellten Leiterplatten aber trotzdem nicht bekommen habe, obwohl ich Dir mit der Meldung das ich die Leiterplatten bezahlt habe, meine neue Adresse zugeschickt habe. Ich wohne hier schon seit fast zwei Jahren.
Die Postbotin die für die alte und die neue Adresse zuständig ist, kann sich an eine Lieferung an die alte Adresse nicht erinnern.
Im Zweifel wäre die Sendung an Dich zurückgegangen.
Davon war in der Korrespondenz mit dir aber auch nicht die Rede, das die Sendung zurückgekommen ist und Du sie noch einmal zuschickst.
Ich konnte in Deinen Schreiben auch kein Bedauern darüber sehen das ich die Sendung nicht erhalten habe.
Das bestärkt mich in dem Gefühl, das Du mir mein Geld in betrügerischer Absicht aus der Tasche gezogen hast. Bis jetzt habe ich alle Leiterplatten die ich bei Dir bestellt habe immer bezahlt. Da ich wegen einiger Probleme nicht immer daran denken konnte auch einmal! verspätet nach Aufforderung.
Das sehe ich aber nicht als Rechtfertigung dafür, das ich jetzt meine bestellten Leiterplatten überhaupt nicht bekomme.
Auch Kritik meinerseits an einigen Deiner Handlungen rechtfertigt solch ein Verhalten nicht.
Ich habe Entwicklungen zurückgestellt um deinem Kombimodul keine Konkurenz zu machen. Deshalb die Konzentration auf den KC-Kompakt für den in einem Jahr zehn Module funktionsfähig entwickelt wurden. Habe dabei aber Entwicklungsschritte für KC87 Module auf meiner Homepage veröffentlicht die auch Du nutzen konntest.
In Zukunft werde ich nicht mehr so rücksichtsvoll sein und meine Entwicklungen erst nach völliger Fertigstellung und der Belieferung eventueller Interessenten veröffentlichen. Dabei wird der universelle Einsatz am KC87,Z1013 und dem AC1 mit K1520 Bus wieder mein Hauptbetätigungsfeld sein.
Es war auf jeden Fall meine letzte Bestellung bei Dir.

Dieser Beitrag wurde am 20.09.2015 um 10:27 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
20.09.2015, 12:21 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi


Zitat:
Ich habe Entwicklungen zurückgestellt um deinem Kombimodul keine Konkurenz zu machen.


Wie rücksichtsvoll doch andere sind.
Ich bin ein Betrüger.
Es ist einfach zum Kotzen. Entweder wird man angemosert, daß man nicht auf Mails antworten würde, und nun auch noch das.
Warum muß ich mich hier überhaupt rechtfertigen? Eine Mail an mich, um den Stand der Dinge zu erfahren, hätte auch genügt.

[s]Die Platinen kamen am 05.09. [/s]
Der Platinenversand wurde am 05.09 ausgelöst.
Am 10.09. bekam ich die Mail mit dem Einzahlungshinweis. Gerade wollte ich einige fertige Sendungen zur Post bringen, da kam die Harwardtsche Mail rein. Ich habe die versandfertige Sendung dazugelegt und ab ging es zur Post.
Hoffentlich hat die Post auch am 10. gestempelt, sonst werde ich hier wieder der Lüge bezichtigt.
Erst später habe ich bemerkt, daß auch noch ein Hinweis auf die geänderte Anschrift an der Mail hing. Daraufhin habe ich Herrn Harwardt kontaktiert und den Umstand berichtet.

Zitat:
habe die Platinen leider an die alte Adresse geschickt.
Die Sendung lag schon solange hier, und da habe ich sie geschnappt und
mit ein paar anderen abgeschickt und erst später bemerkt, daß die
Adresse falsch ist. Wird das noch nachgesendet?


Seitdem warte ich auf die Rückkehr der Sendung. Gestern habe ich die Postfrau gefragt, ob man in so einem Fall etwas unternehmen könnte.

Ich könnte dem Herrn Harwardt jetzt unterstellen, er hätte die Platinen bekommen und will auf diese Weise noch zwei weitere ergaunern. Das wäre doch eine gerechte Reaktion, oder?
Herrn Harwardt zu informieren, daß etwas schief gelaufen zu sein scheint, muß ich nun nicht mehr. Steht ja alles hier.
Ich warte noch ein paar Tage und schicke dann Herrn Harwardt zwei neue Platinen mit Einschreiben, natürlich auf meine Rechnung (Dummheit muß bestraft werden).

Die Post schätze ich übrigens als sehr zuverlässig ein, hatte bisher noch keine Verluste, und ich bin 71.

Nachtrag:

Zitat:
Habe dabei aber Entwicklungsschritte für KC87 Module auf meiner Homepage veröffentlicht die auch Du nutzen konntest.


Welche und wofür???
Auf meiner Internetseite stehen so viele Infos, die alle frei nutzen können, da muß ich mich nicht damit brüsten, was für ein großzügiger Mensch ich bin.
Ich bin es ja gewöhnt, für Dinge verantwortlich zu sein, für die ich gar nichts kann. Zum Beispiel das Sperren des Internetzugangs auf meine Webseite ausschließlich für Herrn Harwardt.

Ich bin auch kein Selbstdarsteller.

Was lehrt mich das?
Meine Entscheidung war richtig. Ich mache solche Aktionen nicht mehr und werde nur noch für mich mein Hobby leben.

Noch ein Nachtrag:
Bedanken möchte ich mich für Trinkgelder, die der Meßtechnik für Reparaturen zukommen werden und vor allem den Danksagungen aller anderen Besteller. Eine Rundmail kommt trotzdem noch.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 20.09.2015 um 13:44 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
20.09.2015, 12:59 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Mich wundert so langsam aber auch gar nichts mehr.
Immer die selben Leute mit dem selben Verfolgungswahn.
Bei allen anderen klappt das auch immer prima, auch bei mir.
Ich verstehe nicht, warum so ein Käse hier breitgetreten werden muss,
anstatt einfach mal ne Mail zu schreiben, oder anzurufen.
So schwer kann das ja wirklich nicht sein.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
20.09.2015, 13:25 Uhr
Buebchen



@Enrico
Hallo!
Ich habe Robbi eine Mail geschrieben!
Da keine Antwort erfolgte habe ich mich genötigt gesehen diesen Schritt zu gehen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
20.09.2015, 13:58 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi


Zitat:
Ich wohne jetzt schon 1 3/4 Jahr hier. Da wird die Sendung wieder zurück gehen.
Die Post ist da ziemlich störrisch.



Diese Mail kam am 14.09. hier an, und ich wollte eine Woche warten. Das wäre also morgen nach Postdurchgang soweit gewesen.
Es gibt Leute (immer dieselben), die leiden unter Verfolgungswahn und sind sehr ungeduldig. Es ist Hobby!!!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 20.09.2015 um 19:02 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
20.09.2015, 21:36 Uhr
Wusel_1




Zitat:
robbi schrieb
Die Post schätze ich übrigens als sehr zuverlässig ein, hatte bisher noch keine Verluste



Da kann ich aber ein anderes Lied singen. Wenn der Platinenbelichter, bei dem ich immer meine Platinen bestelle, mich nicht als langjähriger Kunde kennen würde, hätte ich zweimal bestellte Leiterplatten nicht bekommen - so wurden welche nochmals verschickt. Seit dem nur noch Einschreibeversand!
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
20.09.2015, 22:29 Uhr
srn

Avatar von srn

An den Zensor,

wenn Du hier schon Beiträge löschst, dann solltest Du das auch begründen und dokumentieren.

So sieht es für mich nach Zensur ala "Kraft meiner Wassersuppe" aus.
Mir fällt da die Zeit der Pressezensur zwischen 1949 und 1990 in der SBZ ein.

-René

PS: Die Kritik hat rein gar nichts mit dem Inhalt der gelöschten Beiträge zu tun, denn diese sind uninteressant.
--
http://www.kc-und-atari.de/ --- M004
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
20.09.2015, 23:14 Uhr
Germaniumröhre



Hallo Bübchen und Robby,

ich kenne Euch Beide als zuverlässige Partner.

Ich weiß allerdings nicht, was bei der Post pssiert ist. Bisher hielt ich die Post auch als zuverlässig. Bis auf die die letzten 4 Jahre, da ist ein Brief von mir und Einer zu mir nicht angekommen - und das zwischen guten Freunden.

Unter Fremden erzeugt sowas immer das Gefühl des Betruges.
Bei Forenmitgliedern glaube ich aber nicht an Betrug - ist ja leicht anzuprangern.

Bitte feindet Euch nicht an, das ist eventuell unbegründet.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
21.09.2015, 05:04 Uhr
Buebchen



Hallo!
Da meine, wie ich finde sachliche und vor allem berechtigte Kritik hier unterdrückt, falsch kommentiert, verleumdet und sogar zensiert wird habe ich meine Meinung zu diesen Vorgängen auf meiner Homepage veröffentlicht.
Ich kann meine Darstellung nötigenfalls mit Bildschirmkopien und den E-Mails belegen!
Inzwischen, Heute Morgen am 21.09.2015 habe ich eine E-Mail von Enrico erhalten, der darauf besteht das Er nicht in der Lage ist Beiträge im Forum zu löschen.
Ich kann das nicht beurteilen, sondern mich dann nur wundern.
Weiterhin hat er angegeben das er meine Beiträge nicht ändern kann. Das hatte ich auch nirgends behauptet, ist also ein seiner Aufregung geschuldetes Missverständnis. Ich habe geschrieben das der Beitrag von Herrn Zander editiert und damit abgeschwächt wurde. Das ist auch an dem Beitrag mit Uhrzeit abzulesen.
Also ob und wer zensiert wurde und hat ist unklar!
Nur die Beleidigung durch Herrn Zander für die er per E-Mail eine Entschuldigung angekündigt hat die aber dann hier nicht erfolgt ist steht noch im Raum.
Auch diese E-Mail habe ich gespeichert und kann sie bei Interesse zuschicken.

Dieser Beitrag wurde am 21.09.2015 um 06:26 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
21.09.2015, 09:02 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

In Nr. 055 wurde das Datum geändert, da dort erst 14.10. stand.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
21.09.2015, 11:35 Uhr
Rolli



Editieren und Löschen kann man nur seine eigenen Beiträge, es sei denn, man ist Administrator.
Im übrigen finde ich es langsam lästig, nur noch Beiträge zum Kleinkrieg zwischen zwei Forumsmitgliedern zu lesen. Macht das doch bitte per PN oder email untereinander ab.

Gruß
Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
23.09.2015, 14:39 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

So mein Kombimodul ist fertig und scheint auch alles zu laufen. Genauere Tests mache ich heut abend mal.

Hat schon jemand am Modul die RamFloppy genutzt? Der normale Treiber funktioniert leider nicht.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex

Dieser Beitrag wurde am 24.09.2015 um 10:48 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
27.10.2015, 21:03 Uhr
Bert



Mein Modul ist auch fertig und erste kurze Tests sehen recht vielversprechend aus.

Ich habe noch programmierte GALs übrig. Wer Bedarf hat, meldet sich bitte per Mail oder PN. Für den kompletten Satz (OUT_K, LOGIK_K, ADRW_K und D345_S) hätte ich gern 6,00€ (inkl. Versand).

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
28.05.2017, 23:40 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Es gibt Erfreuliches:
Volker Pohlers hat das unmöglich scheinende wahr gemacht:
Er hat einen Treiber für eine RAM-Disk unter CP/M geschrieben, maximale Größe 406KB, als Laufwerk M:

Damit ist der Kombimodul fast komplett.
http://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001:module_sonstige:kombimodul
Der Treiber und Hinweise ziemlich am Ende.

oder
http://www.sax.de/~zander/z9001/module/kombi.html
unter "Die notwendigen Unterlagen".
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
30.05.2017, 21:30 Uhr
Germaniumröhre



Ich danke Euch Spezialisten.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
18.11.2019, 11:55 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Alle Nutzer eines Kombimoduls sollten bitte ihre Firmware erneuern, da sich einige Änderungen ergeben haben.
Die "neueste" Version von volkerp von 02/2019 hatte ich gepatcht, und im Laufe des Aufbaus einiger Module für Interessenten habe ich zwei Fehler bemerkt. Das Dumme ist, daß nun einige Leute neue Module bekommen haben, und da sind Fehler drin.
Der wohl schwerwiegendste ist der Test auf das geänderte Betriebssystem. Die allermeisten habe sicher das unveränderte Originalsystem drin und die waren von der Version V1902P besonders betroffen. Nach dem Test sollte bei altem System die unsagbar komplizierte Lösung von volkerp aktiv sein, die aber - systembedingt - gleich nach Aufruf eines Programmes die Bank 0 anzeigt. Bei neuem System sollte diese Routine übersprungen werden. Die Bank sollte aktiv bleiben und erst nach Programmende durch die automatischen Suche die Bank 0 wieder erreicht werden.
Leider hat er keine Sprungverzweigung eingebaut und mir die Version mit hartem Sprung nur in die Routine für das neue System gegeben. Da ich nur selten das alte System nutze, habe ich das sehr spät bemerkt, es lief ja alles. Ergebnis war, daß alle Altsystemnutzer nach Programmende RESET drücken mußten.
Im September hatte ich eine korrigierte Version bereitgestellt.

Es fiel mir schon lange auf, daß nach einem Problem mit dem Diskettenlaufwerk eigenartige Effekte auftraten: Bei vergessener Diskette und einem erneuten Aufruf von "BOOT" mit gesteckter Diskette gab es unterschiedliche Abstürze, bei Wechsel auf "BOOT B" ebenso usw.
Nach Test mit einem originalen BOOT aus dem ROM heraus (nicht gepackt und nicht mit FA-Rahmen) gibt es diese Fehler nicht. Ich habe heute die gepackte Version durch die originale und ohne FA-Rahmen ersetzt.

In der Programmliste sind noch einige Ungereimtheiten enthalten, die hoffentlich irgendwann mal behoben werden, entweder von Volker oder von mir. Das dauert aber noch.

Nachtrag:
Ich zitiere mal die Präambel meiner Internetseite:
KC-Emulatoren sind, wie Porsche fahren mit dem PC-Simulator oder wie ein Foto eines Rembrandts! Nur echte Hardware vermittelt das echte 8-Bit-Gefühl!.
Für Programmentwicklungen ist ein Emulator sicher sehr effektiv und bietet Möglichkeiten, die auf der originalen Hardware nicht vorhanden sind. Beim Erproben von Programmen im Emulator können aber Fehler unbemerkt bleiben, die in der Praxis auftreten.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 18.11.2019 um 15:31 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek