Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Suche Schaltplan von Leiterplatte 012-6910 und Frage Rückerdrahtung » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
05.09.2014, 18:33 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

ich suche den Schaltplan von Leiterplatte 012-6910





Und was muss ich hiervon wieder rückbauen
(soll Testrechner für audatec Leiterplatten werden)?
Gibt es zu dieser Rückverdrahtung einen Schaltplan?




Detail:





mfg ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
04.03.2015, 19:49 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich bastele an dem selben Problem herum. Die Schaltung müßte in den Unterlagen zum K8911,12 oder 13 zu finden sein. Ich hätte die Platine auch gerne nur mal "mehr bestückt" gesehen.
Ich habe ein Gehäuse eines K8915 aber den selben Einschubrahmen inkl. Platine wie Du. Ich kann Dir indessen sagen, das auf der ATSK7028 ein 8 Bit Ausgabeport (8212) existiert, dessen Ausgänge mit
B10,A10,A11,B11,B09,A09,A08,B08 (D0...D7) des Koppelbusses des linken Steckverbinders (von hinen an der Rückverdrahtung) verbunden sind, diese Leitungen führen auf A9,C7,A7,C5,A17,C17,A19,C19 der Platine 012-6910 und dort gehen sie jeweils auf ein Ende der Widerstände. Das andere Ende soll an die Front-LEDs, diese Verdrahtung ist bei mir aber abgeschnitten/nicht mehr vorhanden.

Da ich ein K8915 Gehäuse habe gibt es bei mir noch 2 Taster (Reset und NMI) die ich über Flipflops gerne
mit den Systembus verbunden hätte, ich vermute die Platine ist schon für Derartiges vorgesehen, deswegen würde mich eine komplettere Bestückung interessieren..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
04.03.2015, 19:54 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Die Unterlagen zum K8912 sind bei der Digital-ag zu finden.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
04.03.2015, 20:07 Uhr
holm

Avatar von holm

Danke Jörg, ich gehe gleich mal gucken.

Die Leitungen des 2. Slots von links sind die PIO Leitungen PA0-PA7 von einer K2521...

Gruß,

Holm

Ich war gucken, das gibt nicht allzuviel her, aber interessanter Weise enthält diese Doku im Wesentlichen die Schaltpläne der ATSK7028.20 :-)

Ein Übersichtsschaltplan der Verdrahtung gibt es dennoch, aber was eigentlich so alles auf die Karte gehört wird nicht mal angedeutet...
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 04.03.2015 um 20:28 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
04.03.2015, 22:40 Uhr
holm

Avatar von holm

Auf die Platine gehören 2 Stück D121, 2 Stück D120 oder 140 und offensichtlich ein D103.
Außerdem scheint es eine Art Gegentaktendstufe für einen Lautsprecher zu geben die ihrerseits an den D120 hängt. Der D103 scheint der Tongenerator zu sein..

Die Monoflops sind wohl für Reset und NMI.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
27.02.2016, 22:34 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Holm,

wie bist Du zu diesen Infos gekommen?
für RESET- und NMI-Signalaufbereitung wollte ich auf dieser LP eine 2. "huckepack" befestigen.


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
28.02.2016, 08:43 Uhr
holm

Avatar von holm

..einfach nur durch hypnotisieren der vorhandenen Leiterzüge..keine geheime Quelle Ralph..

Edit: Das Problem der Signalformung von Reset und NMI hatten die originalen Konstrukteure wohl auch, deshalb existiert diese Platine. diese gab es aber wohl in den unterschiedlichsten Bestückungsvarianten.
Interessant wäre deshalb wohl zumindest mal ein Foto einer mehr bestückten Varainte.
Auf die Footprints passen halt die von mir angegebenen ICs, und an dem 00 den ich da gefunden habe existieren halt die entsprechenden Lötaugen für Pullup-Rs weswegen ich auf 03 geschlossen habe.
Die Konstruktion ist ja auch schon ziemlich alt und die damalige Bauelementebasis war etwas begrenzt.
Ich habe damit bis jetzt aber nicht wweiter gemacht, weil ein von Günter angeschlepptes anderes Gefäß wieder alles über den Haufen wirft..

Gruß.

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 28.02.2016 um 11:03 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
09.03.2016, 20:41 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Holm,

mich hat irritiert das nicht benutzte IC-Pins im Layout mit Leiterzügen belegt sind. Dann sind die beiden rechten ICs D121 (IC3,4) mit unterschiedlicher Nutzung von Ri. Zu IC3 gehört dann der untere Einstellregler.

Wenn IC2 ein D120 wäre, würden Y1 und Y2 über je einen R auf den oberen Einstellregler wirken.
Wenn IC1 ein D120 wäre, würden Y1 und Y2 über je einen R über Wickelbrücke auf den oberen Einstellregler wirken.
Alles zusammen über einen Kondensator auf Steckerleiste Kontakt A13
(Lautsprecher an 5P, damit wäre D140 sinnvoller).



mfg Ralph
PS
warum sind im Plan von K8911 und K8912 der Lautsprecher eingezeichnet, aber die Ansteuerungen für die beiden D140 nicht?
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal

Dieser Beitrag wurde am 09.03.2016 um 20:43 Uhr von rm2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
09.03.2016, 21:25 Uhr
holm

Avatar von holm

Das ist jetzt ein Bisschen lange her Ralph, ich müßte mir die Platine und die Übersichtsschaltung noch mal auf den Tisch ziehen.

..hat denn Keiner ein Terminal mit dieser Platine und etwas mehr drauf?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
10.03.2016, 20:04 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Holm,

zum Treffen kriegt meine Platine am 12V-Platz huckepack eine Platine mit den Schmitt-Triggern für /RESET und /NMI und Anschluss für eine kleine 8er Tastatur.
Ist also nicht so dringend.


mfg Ralph
PS
eine voll bestückte Platine würde ich auch gern sehen
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
10.03.2016, 21:48 Uhr
holm

Avatar von holm

...die Stelle für den 12V Wandler ist bei mir für eben diesen reserviert..ich brauch die -12V für die V.24...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
24.03.2016, 21:22 Uhr
sylvi



Hallo,
ich kann leider nicht helfen. In meinem Terminal ist die Karte so leer wie die in 000.
lg
sylvi
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
12.04.2016, 11:14 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe das Ding jetzt mal genauer aufgedröselt:

http://www.tiffe.de/Robotron/K1520/012-6910.pdf

Die Bauteilenummern sind willkürlich, fehlende Werte sind darauf zurück zu führen das noch nie einer so ein Ding komplett gesehen hat wie es scheint. Offensichtlich sind das irgendwie 2 verschiedene Zeitglieder die durch einen IO Zugriff auf die /BELx Adressen der ATS ausgelöst werden können und ein Generator mit der den Ton erzeugt, aufgebaut mit einem 7403 (der als open Kollektor nicht zu parasitären Schwingungen bei langsamen Signaländerungen neigt). Damit soll das Ding wohl 2 verschieden lange Piepse von sich geben, einer davon in der Lautstärke etwas einstellbar, dafür der andere in der Länge..

Das war wohl mal ein kombinierter Tastaturclick mit Bell ...

In der Ecke in der die Einstellregler vorgesehen sind ist noch Platz für eine SAYxx und einen keramischen Kondensator..über deren Sinn und Unsinn muß ich mir noch den Kopf zerbrechen, nehme gerne Hilfe entgegen.

Auf der Platine gibts noch einen 8 Bit DIP Switch der mit der ZRE PIO verfitzt werden und durch diese eingelesen werden kann, das gibts als Wickelmimik aber auch auf der ATS schon. Außerdem gibts auf der ATS einen 8Bit Ausgabeport der über die Leitungen DSA0-7 LEDs ansteuern kann, 4 davon sind auf der Platine vorgesehen und die anderen 4 an der Gerätefront, für die sind die Vorwiderstände auf der Platine.

Hat mal Jemand so in Terminal mit eingebautem Lautsprecher gesehen?

Mann haben die sich wegen dem Gemüse einen abgebrochen...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 12.04.2016 um 12:05 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
14.04.2016, 09:25 Uhr
holm

Avatar von holm

Ralph Du hast bei AE ne Platine ausgefaßt auf der mehr bestückt gewesen sein soll als oben zu sehen, was genau war das drauf? Nur der 2. DC/DC Wandler und ein paar LEDs?

Ich habe Probleme den Tongenerator auf der Platine zur stabilen Mitarbeit zu bewegen, offensichtlich
stören die DC/DC Wandler den Generator extrem. Ein auf einer Testplatine mit identischer Schaltung und Bauteilwerten aufgebauter Generator funktioniert problemlos, auf der obigen Platine nicht. Die Frequenz jittert wie Sau.

Ich nehme an, das dieses Problem auch bei Robotron bekannt gewesen sein sollte und einer der Gründe ist, warum die Platine offensichtlich nicht voll bestückt wurde. Der 2. Grund dürfte sein das sowohl in K7634 als auch in K7637 interne Piepser existieren die die Schaltung auf der Platine überflüssig machen, wie das bei einer K7606 aussieht weiß ich nicht.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
14.04.2016, 16:40 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Holm,

habe nur die oben abgebildete LP. Ein 5er K1520-Rechner war in Garitz, aber auch nicht voll bestückt. ich habe das erst mal zu den Akten gelegt.


mfg Ralph
PS
zum Treffen wollte ich den 5er Rechner mitbringen, bin aber nicht fertig geworden. Knie mit schönen Schmerzen hat mich ins Bett gezwungen.
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
11.06.2020, 20:57 Uhr
Julek



Hallo miteinander,

ich weiß nicht, ob es noch jemanden interessiert, aber ich habe hier so eine Leiterplatte mit voller Bestückung.





Die beiden Keramischen unten sind D240.

Interessanterweise wurde eine Modifikation hinzugefügt. Ich nehme an, dass der Transistor etwas schalten sollte, was aber dann wieder entfernt wurde.

Der K8911 in dem die Karte steckte, war leider um die ZRE und die 16k PFS Karte beraubt.

Viele Grüße
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
12.06.2020, 12:18 Uhr
DKt



Hallo André,

für Leute, die sich für diese Terminals interessieren, ist dies nach wie vor interessant :-)

Da diese Platine ja von der ATS gesteuert wird, wären die Bewicklung der ATS und die Backplane interessant.

Die ROMs wären auch interessant, aber nach denen brauche ich ja nicht zu fragen, die sind ja gestohlen.

Außerdem wären die Werte der Widerstände und Kondensatoren mal interessant, die lassen sich ja sicherlich recht einfach an dem Foto beschriften.

Danke und viele Grüße, Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
22.06.2020, 22:09 Uhr
Julek



Hallo Dirk,

ich habe jetzt mal die Werte an die Bauteile geschrieben. Die Schaltung dient wirklich zur Erzeugung zweier Töne. Einer in der Lautstärke, der andere in der Länge veränderbar. Bei mir funktioniert das auch sehr zuverlässig im Gegensatz zu Holms Versuchen.



Mir ist aufgefallen, dass die Diode SAY40 in seinem Schaltplan falsch herum eingezeichnet ist. Vielleicht lag es ja daran?

Außerdem hier noch die Verdrahtung der Backplane. Ich werde das auch noch aufzeichnen.





Viele Grüße
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
22.06.2020, 23:20 Uhr
DKt



Hallo André,

vielen Dank!

Wie erzeugst Du die Töne?

Aus dem Kalten heraus fällt mir Port 0e5h der ATS ein. (Annahme Basisadresse 0e0h, üblich bei den REZ-Terminals)

Viele Grüße, Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
23.06.2020, 22:48 Uhr
Julek



Hallo Dirk,

das Terminal geht noch nicht wieder. Ich habe die Töne erzeugt, in dem ich einfach die beiden Eingänge der Karte auf Masse gelegt habe.

So wie das aber verschalten ist, muss das über die Signale /BEL1 und /BEL2 der ATS laufen und das wäre dann Port 0e5h und 0e6h.

Weißt Du, wo ich die EPROM-Inhalte finde? Eine ZRE K2521 und PFS 16KByte habe ich mir mittlerweile organisiert.

Viele Grüße
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
23.06.2020, 23:19 Uhr
DKt



Hallo André,


Zitat:
Weißt Du, wo ich die EPROM-Inhalte finde?



in Deiner Inbox.

Es handelt sich um die Firmware eines K8911.80. Diese Variante hat ein Setup-Menü und die Unterstützung des Eprommers K0420 drin.

Viele Grüße, Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
24.06.2020, 21:58 Uhr
Julek



Hallo Dirk,

wunderbar. Ist angekommen. Ich danke Dir einstweilen.

Viele Grüße
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
30.06.2020, 21:40 Uhr
Julek



Ich habe jetzt mal aufgeschrieben, welche Verbindungen von der Platine auf die Backplane bzw. aufs Frontpanel gehen.



Viele Grüße
André
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek