Computer NPC8

(Alias NPC 8, NPC-8)

Dieser seltene Rechner wurde in kleiner Stückzahl im VEB Kombinat Rationalisierung und Ingenieurtechnik Magdeburg gebaut und basierte auf dem NANOS-Platinensatz. Die erste Serie entstand 1988/89 mit 40 Exemplaren. 1989/90 kam die zweite Serie (PC und Steuerrechner) mit 280 Exemplaren, anschließend wurde die Produktion eingestellt.
Das Einsatzgebiet des Rechners hat sich vermutlich auf die normale Büroarbeit (Textverarbeitung, Datenbankanwendungen, Tabellenkalkulation) beschränkt.


Rechner NPC8 (Variante 1)

Rückseite des NPC8 (Variante 1)

Hardwareseitig wurde der NPC8 durch einen (z.T. umgebauten) Bildschirm K7222 und eine Tastatur K7673 (vom Schaltgerätewerk Auerbach) ergänzt. Außerdem konnte über eine IFSS-Schnittstelle ein Drucker angeschlossen werden.

Platinenseitig war der Rechner bestückt mit: Vom NPC8 hatte es anscheinend mehrere leicht unterschiedliche Versionen gegeben. Bei einer davon war die Stromversorgung des Rechners in den Bildschirm ausgelagert.


Rechner NPC8 (Variante 2)

Rechner NPC8 (Variante 2)

Innenansicht des NPC8 (Variante 2)

Plakette des Herstellers (91. Gerät der zweiten Serie)

Bildschirm des NPC8 (Variante 2)

Einschaltmeldung beim NPC8 (Variante 2)

Die Leiterplatten der ersten Rechnerserie wurden bestückt von der Hochschule Warnemünde bezogen, die der zweiten Rechnerserie hatte KRIM selber bestückt und gelötet. Perspektivisch sollten die Leiterplatten komplett bei KRIM hergestellt werden.

Heute ist die Existenz von nur noch zwei Exemplaren dieses seltenen Rechners bekannt.



Letzte Änderung dieser Seite: 03.01.2022Herkunft: www.robotrontechnik.de