EPROM - Programmier - Baugruppe

Die Programmierbaugruppe NANOS-PROGRAMMER ermöglicht das Programmieren, Verifizieren und Duplizieren von EPROM's 2716...27512 und PROM's 74S188, 74S287 und 74S571. Die 28 polige Schwenkhebelfassung wird auf den jeweiligen EPROM-Typ und an die unterschiedlichen Programmieralgorithmen softwaremäßig angepasst. Die Adress-und Datensignale werden in Registern zwischengespeichert. Die Auswahl der Programmierspannung, welche nach EPROM-Typ und Hersteller 12,5 Volt, 21,5 Volt oder 25 Volt betragen kann, sowie die Einstellung der Versorgungsspannung (5V oder 6V) wird durch das Programm vorgenommen. Die Programmierspannung und die Versorgungsspannung für den EPROM werden durch einen auf der Leiterplatte befindlichen Transverter bereitgestellt. Der EPROM-Programmiersockel und die PROM-Fassungen befinden sich auf der Programmieraufnahmeeinheit, welche über den Steckverbinder X3 mit der Programmierbaugruppe verbunden ist.

Zurück zum Anfang




Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de