Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Kaputter Kopierer » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
15.08.2013, 09:28 Uhr
Rüdiger
Administrator


Ich wurde von den Museumskollegen um Hilfe bei einem Kopierer gebeten, der zunehmend schlechtere Kopien macht.
Es handelt such um einen Canon NP-6317.

Beim Kopieren eines schwarzweißen Bildes sind auf der Kopie die weißen Bereiche fälschlicherweise hellgrau und die dunklen Bereiche dunkelgrau. Beide mit einer leichten Körnung.

http://imageshack.us/photo/my-images/189/oj53.jpg

Ich habe bereits die Tonerkartusche geschüttelt (scheint nicht leer zu sein) und diverse Koronareiniger gezogen. Keine Verbesserung.

Was erzeugt dieses Fehlerbild?
Toner? Optische Einheit? Zu geringe Hochspannung? Schmutz auf Spiegeln oder in den Koronen?

Leider finde ich im Internet nicht einmal die Bedienungsanleitung zu der Kiste...
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
15.08.2013, 09:44 Uhr
Robotnik

Avatar von Robotnik

Liegt sicher an einer verbrauchten Beschichtung der OPC-Trommel. Diese kann die feinen Unterschiede der Belichtungsladung nicht mehr richtig verarbeiten.
--
.
.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
15.08.2013, 09:45 Uhr
CarstenSc



Bei elekrotanya gibts das service manual.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
15.08.2013, 09:47 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
CarstenSc schrieb
Bei elekrotanya gibts das service manual.

Das weiß ich. Aber eben nicht die Bedienungsanleitung.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
15.08.2013, 11:01 Uhr
Wusel_1



In der Software kann man eigentlich den Kontrast und die Helligkeit einstellen. Vielleicht hat da einer rumgefummelt.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
15.08.2013, 13:42 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Wusel_1 schrieb
In der Software kann man eigentlich den Kontrast und die Helligkeit einstellen.

Ich wüsste nicht wie.
Die Helligkeit kann ich außen mit einem Schieber einstellen, aber das verbessert die Lage nicht.



Zitat:
Vielleicht hat da einer rumgefummelt.

Ganz sicher nicht.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
15.08.2013, 13:54 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ich tippe auch auf eine verbrauchte Trommeleinheit. So ähnlich hat sich das auch bei den Laserfaxgeräte geäußert. Bei Laserdruckern (Samsung) wurden die Trommeln gleich für eine bestimmte Laufzeit ausgelegt und mit dem Toner zusammen getauscht. Es wäre schon interessant, wieviele Kopien die Trommel auf dem Buckel hat - ist ja schließlich ein älteres Gerät.

Alternativ wäre natürlich noch die Frage nach den Umgebungsbedingungen (Staub?). Dadurch können die Umlenkspiegel "blind" werden und dann gibts kein Schwarz oder Weiss sondern nur Grau (hell und dunkel).

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 15.08.2013 um 14:02 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
15.08.2013, 17:19 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Also genau dieses Fehlerbild hatte unser aktueller auch. Ursache? Ein wohlmeinender Dödel hatte es geschafft Fremdtoner in die Kartusche zu tröpfeln. Der stand halt noch Flaschenweise da, vom Vorgänger...

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
15.08.2013, 17:41 Uhr
Rainer



Wie viele Kopien hat der auf der Uhr? Wann war die letzte Wartung? Diese Fehlerbeschreibung deutet auf verbrauchten Entwickler / Photoleiter hin. Das Zeug steht sich auch kaputt, zumindest bei mir. Wenn ich sowas repariert habe war das meist ne komplett-GR. Also alles reinigen, auch die Optik / Linsen / Spiegel. Koronen reinigen oder wechseln. Entwicklerpulver und Abstreifer habe ich immer gewechselt und meist auch den Photoleiter. Dann neuen Toner und Gerät neu einmessen. Das ist alles recht aufwendig und da kann man etliche Stunden damit verbringen.

Leider gibt es gerade für die älteren Geräte die Photoleiter meist nicht mehr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
15.08.2013, 21:08 Uhr
holm

Avatar von holm

..och doch, die gibts :-)
Bei meinem Ex-Triumph-Adler Händler des geringsten Mißtrauens gibts da die blanke Aluhülse mit Photoleiter drauf, die Zahnräder muß man selbst transplantieren, für gerade mal 10 Euro oder so.

Ich habe auch irgend so ein altes Ding das mittlerweile ähnliche Symptome hat. Das neue Alurohr liegt aber noch im Schrank..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
16.08.2013, 09:58 Uhr
Rainer



ich hatte mir erst vor kurzem einen alten A3 Ricoh wieder zurechtgemacht, wenn es nur ein A4-Format Kopierer gewesen wäre hätte sich das nicht mehr gelohnt. Der Gesamtzustand war recht gut, nur der Entwickler und der Photoleiter waren verbraucht. Die Abstreifer habe ich dann gleich mit gewechselt, weil die noch verfügbar waren. Materialpreis insgesamt waren 120€. Das ganze war nur von Erfolg gekrönt weil ich das original-Servicemanual habe. Das wechseln geht auch ohne! Aber das richtige Einmessen hinterher ist sehr wichtig, damit die zugeführte Tonermenge wieder passt und das Gerät nicht über oder untertonert wird. Und das hätte ich ohne Manual nicht hinbekommen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek