Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » LCD Anschlusskabel neu anbringen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
22.05.2013, 12:11 Uhr
Ralph



Mein Lieblingstaschenrechner hat grad den Geist aufgegeben und zeigt im Display wirre Zeichen an.
Also mal aufgeschraubt das Teil und da sah ich schon das Dilemma..
Das Flachbandkabel was zum LCD Display geht hat sich stellenweise gelöst. Das ist nur irgendwie draufgeklebt oder so..
Meine Frage, wie würdet ihr das festmachen ? Löten fällt wohl aus, weil das zu dünnes Kabel is..??? oder soll ich es riskieren ?

Danke sagt Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
22.05.2013, 12:39 Uhr
Robotnik

Avatar von Robotnik

Kommt auf die verwendeten Materialien an. Bei DBOX2 Displays bsp. konnte man durch gezieltes erwärmen meist nochmal was retten. Da hat man durch andrücken des Flachbandkabels auf die Glasanschlüsse mit einem ebenen Stahllineal und mehrmaligen abfahren mit einer stumpfen Lötspitze die gelockerten Klebverbindungen wieder kontaktfreudig gemacht. Ist aber ein bisschen Übungssache, wenns zu heiß wird hält gar nix mehr. Im Netz gibts da auch einige Anleitungen zu.
--
.
.

Dieser Beitrag wurde am 22.05.2013 um 12:39 Uhr von Robotnik editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
22.05.2013, 12:47 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Ralph schrieb
Meine Frage, wie würdet ihr das festmachen?

Eventuell mit Leitsilber, vorausgesetzt Du kannst das fein genug portionieren.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
22.05.2013, 15:37 Uhr
Rainer



Hallo,
ich habe auch schon oft genug versucht die Kabel von dbox2 Displays und auch diversen Kobil-Sicherheitstoken unserer Firma durch "gezieltes" Erwärmen zu reparieren, mit 100% Mißerfolg. Wenn es überhaupt wieder funktionierte, dann nur für kurze Zeit. Mittlerweile ist es mir einfach zu schade um die Zeit die man zum zerlegen und zusammenbauen braucht, dieser Dreckskram wandert jetzt immer ungesehen in die Tonne.

Fazit: reparieren lohnt nur noch, wenn das Gerät einer Reparatur "würdig" ist, solchen Pfusch kann man doch nur entsorgen!

Gruß
Rainer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
22.05.2013, 16:11 Uhr
Robotnik

Avatar von Robotnik

Ja es war durchaus immer ein 50:50 Glücksspiel.
Entweder die Streifen waren danach weg oder es ging gar nichts mehr. Aber immerhin ein Versuch wars wert gewesen. Es gab sicher auch verschiedene Lieferanten der Displays, da ja die Boxen alleine schon von Nokia, Sagem und Philips in Lizenz gebaut wurden.
--
.
.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
23.05.2013, 12:20 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Ich hatte sowas an einem sauteuren Blutdruckmessgerät (Garantie natürlich vorbei). Erwärmt, ging wieder. Nach ein paar Wochen das gleiche Spiel, irgendwann ging garnichts mehr -> Tonne

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
23.05.2013, 15:35 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Es gibt doch noch Leitkleber.
Wo, weiß ich jetzt aber nicht.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek