Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Z1013 / KC 85-4 Software zum Sichern » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
29.12.2012, 10:44 Uhr
Rainer



Hallo,
ich habe heute von einem Bekannten meine 1992 verschenkten Kassetten mit Z1013 und KC-Software zurückbekommen. freu....

Der Z1013 ist auch wieder mitgekommen, den will ich irgendwann wieder aktivieren.

Mit dabei sind auch viele Kassetten für den Z1013 von ihm selbst und noch von einigen anderen die damals alle damit hantiert haben.

Bei meinen eigenen Kassetten handelt es sich um jede Menge Maschinenprogramme, Forth, Basicinterpreter, Spiele und fast alle in den damaligen Zeitungen und Büchern veröffentlichen Programme (Hex-Listings und Basic) die ich mühsam abgetippt habe. Auch eigene Programme sind mit dabei. Auf jeder Kassette sind die Programme 3 mal hintereinander und jede Kassette ist doppelt (Sicherheitskopie) vorhanden. Es sind die Start und Endadresse und Einsprungadresse auf einem Zettel notiert, ebenso die Zählerstände des Recorders. Ich habe damals mit einem Eigenbau-Recorder (Geracord GC6020 LW + Mira-Elektronik) hantiert. Der könnte noch existieren, ist aber mit Sicherheit defekt. Was besseres habe ich zu den damaligen Zeiten als Schüler/Lehrling nicht zusammengebracht.

Die anderen eingesammelten Kassetten beinhalten CPM, Textverarbeitung, Pascal, Forth, Testsoftware und Programmbeispiele für verschiedene Z1013-Hardware, Headersave und Kopien der Tagungskassetten.
Auch dazu gibt es Zettel mit Beschreibung und Adressen. Die sind mal auf einem originalen Geracord entstanden. Es könnte auch einiges an Industrie/Armeesoftware dabei sein, einer der Besitzer war Major bei den Streitkräften.

Insgesamt handelt es sich um ca. 140 Stück welche alle ordentlich staubgeschützt und im Wohnraumklima gelagert wurden.

Da ich vermute das sich die Bänder nicht mehr ewig halten, sich vielleicht gerade noch lesen lassen hätte ich die gern gesichert. Wer hat Zeit, Lust und auch die technischen Möglichkeiten welche ich mir erst wieder schaffen müsste davon eine Sicherung auf ein heute übliches und weiter verwendbares Format welches sich auch auf PC speichern lässt zu machen?

Und selbstverständlich steht die Software dann der RT-Gemeinde zur Verfügung, es wäre wirklich schade wenn eventuell das eine oder andere gesuchte dabei ist und es verschwinden würde!

Gruß
Rainer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
29.12.2012, 12:16 Uhr
Lötspitze



Hallo Rainer,

ich hatte zum Einspielen in der Vergangenheit nur einen einfachen Kassettenrekorder mit Kopfhöreranschluß, den PC und das Programm JKCEMU verwendet. Den Rekorder habe ich mit einem Klinkensteckerkabel mit der Mikrofonbuchse des PC verbunden. Im JKCEMU muß dann noch etwas bzgl. Kassettenladen eingestellt werden. Je nach Aufnahme mußte ich mit den Höhen/Tiefen und der Lautstärke etwas experimentieren.
Das Ganze hat gegenüber KCLOAD den Vorteil, daß man die Programme gleich auch einmal nach (!) dem Speichern mit dem Emulator starten kann.
Also der technische Aufwand ist überschaubar.

Andererseits könnte ich Dir beim Einladen helfen, was bei der Masse an Bändern aber eine ganze Zeit dauern wird.

Gruß Matthias
--
___________________
...geboren, um zu löten.

Wer rennen soll, muß auch mal stolpern dürfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
29.12.2012, 12:43 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Hallo Rainer, das Einlesen der Kassetten kann ich übernehmen. Ich habe schon einige hundert Kassetten eingelesen.

Falls Du das selbst machen willst: den Anschluss des KAssettenrekorders hat Lötspitze schon beschrieben, und ich habe auch eine spezielle Variante von KCLOAD zum kompletten Import einer ganzen Kassette: http://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z1013:kassettenformate#einlesen_am_pc
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Beitrag wurde am 29.12.2012 um 12:43 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
29.12.2012, 20:49 Uhr
UR1968
Default Group and Edit


Hallo Rainer,

ich biete Dir hier meine Hilfe beim einlesen an.

Tschüß
Uwe
--
http://ddr-computerwelt.ch/
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek