Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » PCB-Vorlagenpapier » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
18.10.2012, 22:13 Uhr
ingotron



Hallo zusammen,

ich habe zwei Stapel transparente Platinenvorlagen im Maßstab 2:1 für K1520 bzw. 95 x 170 siehe Bilder.

Wenn sich niemand meldet (z.B. Museum evtl. für Rüdiger interessant?), werfe ich die Bögen weg.





Gruß Ingo.
--
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
18.10.2012, 22:41 Uhr
siggi



Hallo Ingo,

an dem ersten Stapel für den K1520 hätte ich Interesse.

Gruß Siggi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
19.10.2012, 04:28 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Hallo Ingo,

wie viele Blätter sind es denn? Teilst du die Stapel auch.
Ich bekunde Interesse an jeweils 3 bis 5 Blättern.

Gruß
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
19.10.2012, 06:53 Uhr
ingotron



Hallo Siggi und Karsten,

ich habe von den kleinen Blättern (2. Bild) 21 Stück und von den großen (1.Bild) 5 Stück transparent und 3 Stück normales Papier.


Gruß Ingo.
--
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
19.10.2012, 07:07 Uhr
Georg

Avatar von Georg

Hast du die Möglichkeit die Bögen einzuscannen ?
Ich Drucke mir auch mein Millimeterpapier selbst…
Georg
--
DL5GSM ex DO5GSM DOK:X01 LOC:jo51pm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
19.10.2012, 07:59 Uhr
karsten

Avatar von karsten


Zitat:
ingotron schrieb
Hallo Siggi und Karsten,

ich habe von den kleinen Blättern (2. Bild) 21 Stück und von den großen (1.Bild) 5 Stück transparent und 3 Stück normales Papier.


Gruß Ingo.

Ingo,
dann sage ich mal von den kleinen 5 und von den großen 1-2 transparent und 1 Papier. Versand müsste dann eine Rolle werden? Schreibe bitte eine PN oder Mail zur Abwicklung.
Danke
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
19.10.2012, 08:43 Uhr
ingotron



Hallo Georg,

Leider kann ich nur A4 scannen. Vielleicht kann das jemand im Forum erledigen.

Bis jetzt gibt es drei Interessenten:

Siggi: 2 x groß transparent
Karsten: 5 x klein transparent, 2 x groß transparent, 1x groß Papier
Sas (PN): 1 x klein transparent, 1 x groß transparent, 1 x groß Papier

Damit wären noch 15 kleine und ein großes Papierblatt übrig.

Noch eine Bitte:
Ich habe nur wenig Möglichkeiten, die Blätter so zu verpacken, dass die nicht zerknicken, aber einen langen flachen Karton hätte ich, in den sie so passen, wie sie die letzten Jahre gelagert waren. Ich würde gern alle Blätter an den ersten senden mit der Bitte, dass er sich seinen Anteil herausnimmt und den Rest im gleichen Karton an den nächsten schickt usw.. Porto würde ich dann vom ersten Empfänger bekommen, der dann vom nächsten welches bekommt usw..
Das hält zum Einen meinen Aufwand gering und sorgt dafür, dass das Papier unversehrt beim letztenankommt.

Wäre das ok?

Gruß Ingo.
--
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)

Dieser Beitrag wurde am 19.10.2012 um 10:02 Uhr von ingotron editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
19.10.2012, 09:58 Uhr
karsten

Avatar von karsten

@Ingo
bei mir muss noch in 006 1x Papier hinzu, siehe 005.
gezählt ist aber richtig 1x Papier ist noch zu haben.

Ich hätte ggf. ein Ingenieurbüro welches einen großen Einzugsscanner und auch einen A1 Plotter hat. Da ergeben sich Möglichkeiten.

Versandvorschlag wäre so in Ordnung.
Welches Postformat wir das mit dem Karton, die haben doch auch Ihre Beschränkungen. Sonst als Zeichnungsrolle.

Gruß
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
19.10.2012, 10:12 Uhr
Mormel



Man kann auch die große Platine herunter auf Originalmaß Skalieren lassen, das geht mit jeden A3 Kopierer. Danach scannen und gut ist.
So könnte sich jeder dei Vorlage per Mail zukommen lassen und selbst ausdrucken.

Hatte vor Jahren mal etliche Vorlagen von großen und kleinen DDR-Universalleiterplatten in Eagle nachgebaut einschliesslich der Leiterbahnen. Diese hatte ich dann selbst geätzt und mit meiner CNC gebohrt.

Falls noch was auffindbar ist und Interesse besteht...
Ansonsten erfasse ich die Platinen noch mal neu, zb von der 13391.

Gruß
Mormel

Dieser Beitrag wurde am 19.10.2012 um 10:12 Uhr von Mormel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
19.10.2012, 10:58 Uhr
ingotron



Hallo Mormel,


Zitat:
Mormel schrieb
Man kann auch die große Platine herunter auf Originalmaß Skalieren lassen, das geht mit jeden A3 Kopierer.

Ich befürchte, das wird zu groß. Die Originalplatine hat die Maße 170 x 215 mm (ohne Beschriftung). Im Maßstab 2:1 sind das 340 x 430 mm. DIN A3 ist aber nur 297 × 420 mm groß.

Gruß Ingo.
--
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
19.10.2012, 11:21 Uhr
Mormel



Hallo Ingo

Du hast mich falsch verstanden.

Ich meinte, die Originalzeichnung herunter auf A4 skalieren.
Ich habe noch originalplatinen 215x170 und ich denke daß die Zeichnung dann auch auf A4 passt
170mm plus links und recht Beschriftung ca 10--15mm sollte hochkant draufpassen.

Gruß
Mormel
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
20.10.2012, 01:24 Uhr
siggi



Hallo Ingo,

ich finde Deinen Vorschlag unter 005 gut und würde mich als erster anbieten um die ganze Sache zu konkretisieren. Wieviel Porto veranschlagst Du denn?

Gruß Siggi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
20.10.2012, 15:42 Uhr
Mormel



So, habe gerade mal ne Universalplatine im K1520-Format vom Typ 13391 kurz nachgefrickelt.
Maßstab ist 1:1 und passt auf ein A4-Blatt.
Die Ansicht ist von der Bestückungsseite mit den durchscheinenden Leiterbahnen.
Das ist eine gute Alternative zu den Transparentvorlagen denke ich mal.

Die Ätzvorlage habe ich auch dazu für eventuelle Platinennachbauer.

Gruß
Mormel

Im Anhang das Platinchen

Edit: PDFs werden hier nicht angenommen, warum ist hier nicht ein Datei bzw Bildupload-Button hier drin? Die Zeichnung hochladen wie geht das
Wenns nicht geht, dann lasse ich es eben sein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
21.10.2012, 08:22 Uhr
P.S.



Es ist ja erstaunlich, oder besser gesagt wundert es mich ja ein wenig, dass man heutzutage, wo ausgefeilte Mittel der EDV zur Verfügung stehen - sogar auch völlig kostenlos - noch auf so antiquierte Entwurfstechnologien, wie Millimeterpapier, Transparentvorlagen o.ä. setzt.
Mit diesen "Hilfsmitteln" mußten wir zu DDR-Zeiten im AEB unsere Leiterplatten-Entwürfe zeichnen, weil dafür keine geeigneten MRT zur Verfügung stand - von einem speziellen CAD- und Leiterplatten-Programm mal ganz zu schweigen. Zwar existierte dann in den späten 80er Jahren ein diesbezüglicher Versuch auf KC85/3-Basis, aber mit dessen mieser Auflösung (256x256 Pixel) und nur einem Bild auf dem Monitor (Colortron) war es eben auch noch nicht getan. Um ein ätzfähiges Layout auf die PCB zu bekommen, bedurfte es hochpräziser Drucktechnik, welche mit den zur Verfügung stehenden Nadeldruckern nicht so einfach zu realisieren war. Zum Schluß - Ende der 80er - stand uns dann ein FX1000 zur Verfügung, mit dem 1:2 / 1:4 vergrößerte Ausdrucke gemacht werden konnte, die dann fotomechanisch wieder verkleinert auf Negativ-Planfilm entsprechender Größe gebracht und somit als Foto-Schablone für die PCB-Belichtung dienten. Die Ergebnisse waren zwar dann einigermaßen befriedigend, aber der Aufwand (vor allem der zeitliche) war enorm und bei zweiseitigen LP auch noch besonders schwierig hinsichtlich der Deckungs-Problematik Vorder- und Rückseite.

Noch eine Info zu dem von mir schon mehrfach erwähnten kostenlosen Schaltplan-Entwurf und Leiterplatten -Programm.
Es gibt jetzt bereits die Version 4: http://www.designspark.com/page/DesignSpark-PCB-Home-Page
bzw. der Download http://pcb.designspark.info/DesignSparkPCB_v4.exe.

Persönliche Erfahrungen zur 4er Version gibt es meinerseits noch nicht, somit auch nicht, ob nun endlich auch eine Deutsch-sprachige Konfiguration enthalten ist.
Zur 3er Version hatte ich hier: www.ps-blnkd.de/Erfahrungsbericht_Schaltung&Leiterplatte.pdf von meinen Erfahrungen berichtet.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weiß nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheber- und Markenrecht!
PS

Dieser Beitrag wurde am 21.10.2012 um 08:26 Uhr von P.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
21.10.2012, 11:01 Uhr
Wusel_1



Das Programm hat ja wenig BE. Kostenloses und komfortables Programm ist
KiCad - hier: http://www.heise.de/download/kicad.html
Bei diesem Programm können auch selbst Schaltzeichen erstellt werden.
Das ist auch mit 3D-Ansicht. Dazu kann man sich noch das Programm "Wings 3D" herunterladen, um eigene 3D - Bausteine zu erstellen.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 21.10.2012 um 11:02 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
21.10.2012, 17:26 Uhr
hawk72



Designspark habe ich kurze Zeit benutzt (3er Version). Habe auch mehrere Entwürfe bei einem Dienstleister in BG fertigen lassen (die Insider wissen sicherlich wer gemeint ist). Bin dann wegen der deutlich umfangreicheren Bibliotheken zu Eagle zurück gekehrt obwohl ich die Bedienung umständlicher als bei Designspark finde. Der zeitliche Aufwand ist bei Designspark einfach deutlich höher wenn ich die nicht vorhandenen BE's erst anlegen muss vor allem die ich quasi nur 1 mal verwenden möchte.

Grüße
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
21.10.2012, 18:08 Uhr
sylvi



Hallo,
ich hätte ja gerne von jeder Vorlage ein Stück, wenn es noch nicht zu späht ist.
lg.
sylvi
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
21.10.2012, 18:18 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Mir würde da schon ein guter Scan reichen.

Gruss Joerg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
22.10.2012, 07:36 Uhr
ingotron



Hallo Sylvi,

eine große Papiervorlage ist noch übrig, kannst Du haben und von den kleinen sind ja sowieso noch 15 Stück da - auch kein Problem. Falls Karsten oder Siggi evtl. mit nur einem großen transparenten Blatt auskommen, so wäre auch davon eines möglich.

Ich schicke heute das ganze zu Siggi, der sich seine Bögen herausnimmt und dann den Rest an den nächsten schickt.

Viele Grüße Ingo.
--
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
22.10.2012, 09:45 Uhr
P.S.



@Wusel_1 <014>, hawk72 <015>
Na ja, ich weis ja nicht, ob 80.000 "footprints and symbols" zu wenig sind.
Aber da muß ich hawk72 schon beipflichten, die aus dem angelsächsischen Raum kommenden Symbole sind - jedenfalls beim Schaltplan - oft nicht zu gebrauchen. Und vor allem die ständig zeitraubende Sucherei in den firmenspezifischen Bibliotheken mit ihren nichtssagenden Namen!
Deshalb habe ich für unsere Belange - www.technikron.de - eine eigene Bibliothek angelegt, wo die immer wieder gebrauchten BE mit eindeutigem Namen versehen wurden und Schaltzeichen im mm-Maßstab nach DIN abgelegt sind. Für die Lp sind auch viele Eigenkreationen dabei, wie z.B. USB-Buchse und Längsregler mit Kühlkörper.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weiß nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheber- und Markenrecht!
PS

Dieser Beitrag wurde am 22.10.2012 um 09:46 Uhr von P.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
22.10.2012, 10:00 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@P.S.
Ich dachte eigentlich, daß es hier um PCB-Vorlagenpapier geht.
Für die Vor und Nachteile der einzelnen Entwurfsprogramme kannst du doch bestimmt auch einen eigenen Beitrag aufmachen.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek