Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » CAOS 4.5 beta » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
000
26.05.2010, 04:05 Uhr
danielk

Avatar von danielk

Es ist soweit! Die erste offizielle Beta-Release von CAOS 4.5 steht zum Testen bereit. Fertige ROM-Abbilder und den Quellcode gibt es hier:

http://danielkitta.org/files/kc/caos45-beta/

Mario, Ralf und meinereiner waren in den letzten Wochen sehr aktiv und haben viel diskutiert und programmiert. Die Quelltexte wurden von Mario auf den CP/M-Assembler SLR umgestellt. Danach wurde der Code von uns regelrecht umgegraben, um Speicherplatz für die neuen Features zu gewinnen. Die einzelnen Änderungen sind in der Versionsgeschichte aufgelistet.

Wichtigste Neuerungen:
* Umstellung der Quelltexte auf CP/M-Format mit 80 Spalten und reinem ASCII
* Kontrolle aller Interruptroutinen auf Stacknutzung bei eingeschaltetem IRM und Korrektur der gefundenen Fehler
* vollständige Überarbeitung der Interrupt-gesteuerten V.24-Empfangsroutine: keine Stacknutzung mehr bei eingeschaltetem IRM, ESC-T und ESC-U werten IRM-Schaltzustand aus, Parameter für Pollingbetrieb unabhängig von V24DUP
* Joystick-Treiber für M008/M021 eingebaut; mit anpassbarer Wiederholrate, Verzögerung bis Auto-Repeat wie bei Tastatur, optionaler Unterstützung für diagonale Bewegungen, ...
* BASIC-Funktion JOYST implementiert: Aufrufkonvention und Tastenzuordnung kompatibel mit KC 87
* fehlerhafter BASIC-Befehl BORDER wieder stillgelegt
* Anpassung der Zeichensätze auf den Stand des KC 85/5-Systemhandbuchs
* Modul M052 in Modulliste aufgenommen
* Menüworte mit Sonderzeichen werden nicht mehr angezeigt

Wie man sieht kam so einiges zusammen. Wir haben uns natürlich bemüht, mit unseren Änderungen nichts kaputt zu machen. Aber wie das so ist: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Und deshalb wäre es schön, wenn sich einige Tester fänden, um CAOS 4.5 beta vor der endgültigen Veröffentlichung nochmal kräftig durch die Mangel zu nehmen. Wer nicht testet, darf sich hinterher auch nicht beschweren.

Ich selbst bin auch schon mit gutem Beispiel voran gegangen und habe CAOS 4.5 beta in die EEPROMs meines KC 85/5 gebrannt. Soweit funktioniert alles einwandfrei, was ich ausprobiert habe. Aber ich habe bestimmt nicht alles ausprobiert!

Viel Spaß beim Testen! Wenn alles glatt läuft, wird die endgültige Veröffentlichung von CAOS 4.5 dann auch bald folgen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
26.05.2010, 17:39 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Fleissig, fleissig.
Je mehr Leute es gibt, die sich finden, was zumachen (egal was), desto besser gehts vorwärts.

Die Klartextanzeige der Module ist doch hoffentlich drin geblieben?
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 26.05.2010 um 17:40 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
26.05.2010, 17:58 Uhr
Steffen

Avatar von Steffen

Hi,

Super, freu.
Werd am WE mal einen Eprom brutzeln und einbauen.

Gruss, Steffen
--
Wer anderen eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät...

"Obwohl ich die Funktionsweise dieser Konsole nicht kennt, glaube ich nicht, dass sie rauchen sollte...!"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
26.05.2010, 18:25 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
Enrico schrieb
Die Klartextanzeige der Module ist doch hoffentlich drin geblieben?

Na klar! Das M052 ging als "USB+NET" in die Liste ein.

Wenn wir gerade dabei sind -- wie lautet denn nun eigentlich der offizielle Name des Moduls? Gesehen habe ich unter anderem folgende Varianten:

Netzwerk & USB
Network & USB
USB + Netzwerk
ETHERNET/USB (Beschriftung meiner Frontblende)

Und folgende Kurzschreibweisen:

USB+NET
NET+USB
NET/USB
NET&USB
USB&NET

Ein bisschen inflationär, nicht? Vielleicht können wir uns ja auf eine ästhetisch ansprechende Schreibweise einigen. Gemischtes Deutsch und Englisch gefällt mir persönlich nicht so sehr, obwohl es leider gut zum Sprachgebrauch der Originaldokumentation des KC 85 passt. Deshalb hatte ich meine Frontblende auch mit "ETHERNET/USB" beschriftet. Für die Kurzschreibweise würde ich "NET/USB" oder "NET+USB" vorziehen.

Und statt "DIG. IN/OUT" für das M001 würde ich aus ästhetischen Gründen auch eher "DIGITAL I/O" vorziehen.

Letztendlich ist das alles vollkommen unwichtig, aber ich stolpere dennoch andauernd darüber.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
26.05.2010, 18:40 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Von der Funktion her stimmt beim M052 eigentlich alles. Exs heisst auch offiziell so.
Wie das nun das CAOS Anzeigen soll ist da Geschmackssache.
Auf Neudeutsch muss das aber nicht sein. Abgekürzt aus Platzgründen auf dem Bildschirm oder im EPROM aber gerne.
Ich wäre für "Net+USB" oder "Eth+USB".
Das schnellere nach vorn bzw. weils in der Interruptkette vorn liegt.
"Eth" wäre eindeutiger als "Net".
Ausserdem könnte es mit "&" oder "/" ev. zu Problemen bei der ANzeige kommen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
26.05.2010, 18:42 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

Ich plädiere für M052 KCNET/USB

... für eine richtige offiz. Bezeichnung wäre es Zeit, dann werde ich endlich die Beschriftung vornehmen. Gut Ding will Weile ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
26.05.2010, 18:43 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Die Beschriftung mit Blende wird KASI irgendwann mal bald machen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
26.05.2010, 18:52 Uhr
danielk

Avatar von danielk

Selbstverständlich ist das alles Geschmackssache.


Zitat:
Enrico schrieb
Ich wäre für "Net+USB" oder "Eth+USB".

Schön, das wäre ja schon recht nahe an meinem Vorschlag "NET+USB".


Zitat:
"Eth" wäre eindeutiger als "Net".

Einerseits ja, deshalb hatte ich auch für die lange Variante ETHERNET/USB gewählt. Andererseits ist "Eth" als Abkürzung nicht sehr etabliert und liest sich daher nicht so flüssig. Hier würde ich eher der Lesbarkeit den Vorzug geben. (Die gleiche Argumentation trifft auch auf das M001 zu -- "I/O" ist eine stark verbreitete Abkürzung, "DIG." jedoch nicht.)


Zitat:
Ausserdem könnte es mit "&" oder "/" ev. zu Problemen bei der ANzeige kommen.

Bei "\" vielleicht, aber ganz sicher nicht bei "/". Und "&" dürfte auch kein Problem sein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
26.05.2010, 18:58 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

Da müssen die Entwickler ein Machtwort sprechen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
26.05.2010, 19:14 Uhr
ManfredB



So, Eproms sind gewechselt. Auf den ersten Blick ist erst mal alles wie es sein sollte. Rechner fährt wie gewohnt hoch. Gibt es seitens der Entwickler / Programmierer bestimmte Wünsche, was getestet werden sollte?

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
26.05.2010, 19:42 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ManfredB schrieb
So, Eproms sind gewechselt.

Super! Ich selbst bin auch gerade wieder mit KC-Umstapeln durch.

Zitat:
Gibt es seitens der Entwickler / Programmierer bestimmte Wünsche, was getestet werden sollte?

Kandidat wäre vor allem die V.24-Empfangsroutine. Fremdtastatur, ESC-T, ESC-U und so weiter. Dann die verschiedenen Grafikmodi (insbesondere HiRes) und der IBM-Zeichensatz. Möglichst Software ausprobieren, die verschiedene Aspekte des Systems ordentlich ausreizt -- UNIPIC wäre ein idealer Kandidat dafür. Und natürlich Spiele wie DIGGER, JUNGLE, etc., und auch das ein oder andere BASIC-Spiel.

Und falls Du ein Joystick-Modul hast, könntest Du das Verhalten der Joystick-Steuerung mit verschiedenen Spielen und anderer Software testen. Die voreingestellten Werte für die Verzögerung bis zur ersten Wiederholung und die Wiederholrate basieren auf meinen eigenen Erfahrungswerten, und können wenn nötig auch noch angepasst werden.

Wenn es ein BASIC-Programm gibt, das die Funktion JOYST ohne Argument aufruft, wird es nicht mehr funktionieren. Es ist zwar sehr unwahrscheinlich, dass diese vormals tote Funktion irgendwo aufgerufen wurde, aber es könnte ja sein und ich würde das dann ganz gerne wissen. Die Aufrufkonvention der neu implementierten Funktion entspricht der des KC 87, also:

Quellcode:
A=JOYST(1)

Die Funktion JOYST ist ausführlich im Programmierhandbuch des KC 87 dokumentiert. Der einzige Unterschied zum KC 87 besteht, dass es keinen zweiten Joystick gibt und JOYST(2) daher immer 0 zurückgibt. Die Variante ohne Klammern wurde bis CAOS 4.4 vom BASIC-Interpreter akzeptiert; aber das lag einfach nur daran, dass keine Implementierung vorhanden war. Zudem wurden eventuell nach einem Doppelpunkt in der gleichen Zeile folgenden Befehle einfach übersprungen -- dieser Fehler wurde durch das Implementieren der Funktion auch beseitigt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
26.05.2010, 21:04 Uhr
susowa




Zitat:
danielk schrieb
Na klar! Das M052 ging als "USB+NET" in die Liste ein.

Wenn wir gerade dabei sind -- wie lautet denn nun eigentlich der offizielle Name des Moduls?

Du hast ihn gerade zitiert :-) .

Wenn man es nach Alphabet machen würde, wäre es anders herum. Wenn man es nach I/O-Adressen macht, ist es so richtig.

ETH bzw. ETHERNET ist eher "falsch", da in der Hardware des Moduls ja ein Ethernet-Controller und der TCP/IP-Stack steckt, insofern trifft dort NET eindeutig besser die internen Werte des Modules.

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
26.05.2010, 22:22 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
susowa schrieb
ETH bzw. ETHERNET ist eher "falsch", da in der Hardware des Moduls ja ein Ethernet-Controller und der TCP/IP-Stack steckt, insofern trifft dort NET eindeutig besser die internen Werte des Modules.

Das ist mir schon bewusst, aber "falsch" wird es dadurch nicht. Treiber für verschiedene USB-Geräte sind ja auch schon mit in der Firmware drin, und trotzdem nennen wir das Modul nicht Mass-Storage-and-some-other-Peripherals.

Ich hatte mich bei der Blende hauptsächlich von ästhetischen Erwägungen leiten lassen. "Network" klingt im Englischen einfach viel zu lahm und allgemein. ETHERNET ist schön griffig. Genau genommen müsste man aber eigentlich IEEE 802.3 schreiben.

Die Bezeichnungen sind ja auch beim Original etwas willkürlich. So zum Beispiel beim M053, das "RS 232" heißt. RS 232 ist aber mitnichten eine TTL-Variante von V.24! Es ist nur so, dass nach RS 232 vom Empfänger auch noch Pegel von +/- 3V korrekt verarbeitet werden müssen. TTL-kompatibel ist auch das nicht...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
26.05.2010, 23:35 Uhr
susowa




Zitat:
danielk schrieb
Das ist mir schon bewusst, aber "falsch" wird es dadurch nicht.

Na vielleicht ist das Wort "falsch" etwas hart gewählt aber ein "ungenügend" gibt es trotzdem.


Zitat:
RS 232 ist aber mitnichten eine TTL-Variante von V.24!
Es ist nur so, dass nach RS 232 vom Empfänger auch noch Pegel von +/- 3V korrekt verarbeitet werden müssen. TTL-kompatibel ist auch das nicht...

Also hier bringst Du die Begriffe etwas durcheinander. RS232 ist eine Untermenge von V24 und hat nichts mit TTL zu tun.

Mühlhausen hat da bei der Modulbezeichnung schlichtweg "danebengegriffen", weil die Bezeichnung RS232-Modul falsch ist, was die Hardware des geänderten K2 betrifft.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
27.05.2010, 00:09 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
Also hier bringst Du die Begriffe etwas durcheinander. RS232 ist eine Untermenge von V24 und hat nichts mit TTL zu tun.

Ich bringe gar nichts durcheinander!

Zitat:
Mühlhausen hat da bei der Modulbezeichnung schlichtweg "danebengegriffen", weil die Bezeichnung RS232-Modul falsch ist, was die Hardware des geänderten K2 betrifft.

Genau das habe ich doch gesagt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
27.05.2010, 06:42 Uhr
Mr. Museum



Ich schau morgen mal, ob ichs gebrannt bekomme und berichte.

M021 ist vorhanden, Unipic ist mir zwischenzeitlich auch geläufig und zocken wollt ich eh mal wieder ne Runde
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
27.05.2010, 08:22 Uhr
paulotto



nur mal eine Frage:was ist ein K2?

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
27.05.2010, 10:42 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

016:
... die allgem. Bezeichnung der einzelnen Kanäle bei entsprechenden Modulen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
27.05.2010, 11:12 Uhr
Mr. Museum



@paulotto oder anders, COM2 bei einem M003, COM4 wenns das 2. ist, der KC kann ohne Probleme 4 COMs verwalten.

Da fällt mir ein Problem ein, beim CAOS 4.4, wenn ich an K2 die Tastatur dran habe und K1 eine Maus, geht die Maus nicht, ich muss z.B. für Unipic immer 2 M003 verwenden, wenn sie in K1 des ersten M003 stöpselt, zuckt der Zeiger nur bissele rum, Tasten gehn aber scheinbar. Hatte erst die Maus in Verdacht, dann aber bei der 4. getesteten das gleiche Problem. Am 2. M003 kann ich COM3 oder COM4 verwenden, gehen beide. Hat jemand eine Idee? Beide M003 stecken entweder im Grundgerät oder in der 1. D002 (wobei ich meist nur einen Busdriver im Einsatz habe).
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
27.05.2010, 13:22 Uhr
susowa




Zitat:
danielk schrieb
Genau das habe ich doch gesagt.

Ich nehme alles zurück, falsch gelesen/verstanden - genau das hast Du gesagt!


Zitat:
Mr. Museum schrieb
Da fällt mir ein Problem ein, beim CAOS 4.4, wenn ich an K2 die Tastatur dran habe und K1 eine Maus, geht die Maus nicht

Genau so betreibe ich UNIPIC bei mir mit CAOS 4.4 seit Jahren problemlos. Tausche mal die Reihenfolge der beiden Module. Der Vollständigkeit halber - Maus muss natürlich auch der richtigen COM-Schnittstelle zugewiesen sein!

------------------------------------------------------------------------

Noch mal zu der Testerei. Da der ursprüngliche Anlass der Änderungen in Störungen von BASIC-Programmen lag, sind die natürlich prädistiniert für einen gründlichen und langen Dauertest.

Die sollten möglichst viele Sachen programmtechnisch benutzen, also viel Speicher belegen, Musik machen, viel und umfangreich die Grafikausgaben nutzen (Text und Vollgrafik) u.s.w.

UNIPIC sollte man schon auch mal laufen lassen aber sich nicht solange damit aufhalten. Dort wird von CAOS eigentlich nichts benutzt, was jetzt geändert wurde, d.h. man kann nur die grundsätzliche Verträglichkeit prüfen aber sonst kaum etwas - BASIC-Programme sind an dieser Stelle viel besser geeignet!

Weitere geeignete Programme wären FRAKTAL4 wegen Hires und die 5 Demos, welche sich im Umlauf befinden.

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
27.05.2010, 14:48 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
susowa schrieb
UNIPIC sollte man schon auch mal laufen lassen aber sich nicht solange damit aufhalten. Dort wird von CAOS eigentlich nichts benutzt, was jetzt geändert wurde, d.h. man kann nur die grundsätzliche Verträglichkeit prüfen aber sonst kaum etwas - BASIC-Programme sind an dieser Stelle viel besser geeignet!

Ah, dann habe ich wohl mit dem UNIPIC-Vorschlag etwas daneben gegriffen. Ich hatte dabei vor allem die diversen Verschiebungen und Optimierungen im Bereich der Textausgabe in den verschiedenen Grafikmodi im Blick.

Zitat:
Weitere geeignete Programme wären FRAKTAL4 wegen Hires und die 5 Demos, welche sich im Umlauf befinden.

Stimmt. Ich selbst habe auch schon manuell über die ESC-Funktionen diverse Funktionen in den verschiedenen Grafikmodi durchgespielt, ohne Probleme.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
27.05.2010, 14:53 Uhr
danielk

Avatar von danielk

Und "K2" war übrigens eine Musikgruppe der Neunziger, die mit solch kulturell wertvollen Stücken wie "Der Berg ruft" und "Die Nachtigall singt" bekannt wurde.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
27.05.2010, 22:15 Uhr
maleuma



Ich habe die EPROM's CAOS 4.5 beta heute auch eingebaut.

Sieht auf den ersten Blick schon ganz gut aus - und der Joystick ist endlich ohne zusätzlichen Treiber sofort benutzbar.
Da habe ich gleich einmal einige MC-Spiele durchprobiert. Das meiste funktioniert auf Anhieb. Nur HOUSE.KCC bzw. HOUSE4.KCC will nicht so recht starten, geht das bei Euch?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
28.05.2010, 08:45 Uhr
Mr. Museum




Zitat:
susowa schrieb



Zitat:
Mr. Museum schrieb
Da fällt mir ein Problem ein, beim CAOS 4.4, wenn ich an K2 die Tastatur dran habe und K1 eine Maus, geht die Maus nicht

Genau so betreibe ich UNIPIC bei mir mit CAOS 4.4 seit Jahren problemlos. Tausche mal die Reihenfolge der beiden Module. Der Vollständigkeit halber - Maus muss natürlich auch der richtigen COM-Schnittstelle zugewiesen sein!

Da liegt ja das Problem, ich möchte nur das eine umgebaute mit Tastatur und Maus nutzen und keinen 2. Schacht verbraten.
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
28.05.2010, 09:01 Uhr
danielk

Avatar von danielk

Wir haben mit HOUSE-4.KCC ein echtes Problem. Ich bin an der Sache dran und konnte mittlerweile zumindest die Zwischenversion eingrenzen, bei der das Problem zum ersten Mal auftrat.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
29.05.2010, 12:51 Uhr
danielk

Avatar von danielk

So, ich habe den Fehler lokalisiert: in HOUSE-4.KCC selbst. Es benutzt feste Adressen von CAOS 4.2 für die Reaktionsprogramme bei Fensterende (PAGE-Modus oder SCROLL-Modus). Ich habe erst mal provisorisch CAOS so gehackt, dass die Reaktionsprogramme wieder auf den gleichen Adressen liegen. Dass es mit CAOS 4.4 funktioniert hat war reiner Zufall -- die Adressen habe auch da schon nicht mehr gestimmt.

So eine Sch...! Zwei volle Abende mit Nachtverlängerung gingen dafür drauf. Ich könnte den Autor von HOUSE-4.KCC erwürgen!

HOUSE.KCC geht übrigens immer noch nicht. Mit CAOS 4.4 geht es auch nicht, wohl aber mit CAOS 4.2. Ich vermute mal noch weitere Leichen im Keller des Horrorkabinetts von HOUSE.

Arrrgh!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
29.05.2010, 17:17 Uhr
danielk

Avatar von danielk

Sooooo, es gibt eine neue Beta-Version von CAOS 4.5:

http://danielkitta.org/files/kc/caos45-beta2/

Es lagen tatsächlich noch weitere Leichen im Keller des HOUSEs. Sowohl HOUSE.KCC und HOUSE-4.KCC funktionieren jetzt; wobei noch nicht garantiert ist, dass wir die dafür notwendigen Kompatibilitäts-Hacks für die endgültige Veröffentlichung so belassen. Es ist jedoch möglich, dass außer HOUSE und HOUSE-4 noch andere Programme solche Schweinereien veranstalten.

Seltsam, dass bisher nie jemandem auffiel, dass HOUSE.KCC mit CAOS 4.4 nicht mehr läuft...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
29.05.2010, 17:21 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
danielk schrieb
Seltsam, dass bisher nie jemandem auffiel, dass HOUSE.KCC mit CAOS 4.4 nicht mehr läuft...

Na ja, nicht jeder nutzt seinen Computer zum Spielen.
Aber trotzdem schön, dass Du die Ursache gefunden hast.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
29.05.2010, 22:29 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
Rüdiger schrieb
Aber trotzdem schön, dass Du die Ursache gefunden hast.

Jo, danke. War auch nen ziemlicher Kraftakt.

Wir haben uns übrigens gerade entschieden, dass CAOS 4.5 die hässlichen Hacks nicht enthalten wird. Stattdessen wird es wohl irgendwann eine neue Version von HOUSE geben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
29.05.2010, 22:55 Uhr
BobCat

Avatar von BobCat

Joh, das ist wohl besser. Aber da muß bei HOUSE etwas passieren ...
Bin zwar kein Spielenarr, aber nach Digger kommt gleich HOUSE. Darauf kann ich nicht verzichten.

@ Daniel, freut mich sehr dass du dich daran geklemmt hast. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt

gruß
götz
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
30.05.2010, 07:37 Uhr
ralle



eh hmm gibst das auch gleich für das m 030 als fertiggericht? ich weiß, meine faulheit stinkt mich an, aber es gibt immer noch user, welche die eproms auch auf einer orginalen kiste brennen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
30.05.2010, 14:21 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ralle schrieb
eh hmm gibst das auch gleich für das m 030 als fertiggericht?

Wenn Du mir sagst, was Du da genau für ein Format brauchst -- kein Problem. Es gibt nicht viele glückliche, die ein M030 ihr eigen nennen können.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
30.05.2010, 15:34 Uhr
maleuma



Hallo ralle,

einfach die Quellen selbst übersetzen, da kommt eine normale KCC-Datei mit den Adressen 4000h bis 8000h raus.

@danielk: vielleicht kannst Du diese Datei in den Download-Bereich der beta integrieren.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
30.05.2010, 15:42 Uhr
ralle



aso...

@danielk: ich meinte nur halt im kcc-format, ist net böse gemeint...

hab die anleitung auch dafür gefunden...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 30.05.2010 um 15:44 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
30.05.2010, 16:23 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ralle schrieb
@danielk: ich meinte nur halt im kcc-format, ist net böse gemeint...

Nanu? Wieso jetzt "net böse gemeint"? Habe ich was verpasst? *verwirrt schau*

Wie auch immer, ich habe soeben eine neue Beta hochgeladen, in der die Hacks für die Kompatibilität nicht mehr drin sind. Die KCC-Datei habe ich diesmal auch beigelegt. Jetzt weiß ich endlich, warum da im Vorblock 4000h bis 8000h eingetragen ist.

http://danielkitta.org/files/kc/caos45-beta3/

Die ROMs sind übrigens einfach nur Ausschnitte aus dieser KCC-Datei. Ich habe mir dafür folgendes Bourne-Shell-Skript geschrieben:

Quellcode:
#! /bin/sh -e
kccfile=${1:-caos45.kcc}
dd if="$kccfile" of=caos45-c.rom ibs=128 skip=1 count=64
dd if="$kccfile" of=caos45-e.rom ibs=128 skip=65 count=64

Mit kleinem Mehraufwand ließe sich das auch umdrehen.

Dieser Beitrag wurde am 30.05.2010 um 16:32 Uhr von danielk editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
31.05.2010, 11:16 Uhr
ralle



danke, werd ich mal antesten. muß eh ne d004 testen, welche ich aus meinem großverbund rausgenohmen habe (efs-ic-fassung hat es zerlegt)

edit hab noch ne andere idee zum testen, mit einem m022-modul, ginge das? das modul als rom nutzen oder gibt es probleme?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 31.05.2010 um 12:33 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
31.05.2010, 14:33 Uhr
ralle



vorher (mit 4.4) hat es wenigsten a bissel was gemacht. von house sieht man nur den startbildschirm ganz kurz...

achso, was ist mit vollgas, wegen den ladeproblem mit dem neuerm dep versionen (und evenduell dem d004-eprom). hatte irgenwo einen tread, wo des mit dem geht, waszum entwicklungszeitpunkt vorhanden war. ich glaub es lag an dep.com. jedemfalls kommt beim neuerm dep ladefehler und der hängt sich in der schleife fest
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 31.05.2010 um 14:44 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
31.05.2010, 20:11 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ralle schrieb
vorher (mit 4.4) hat es wenigsten a bissel was gemacht. von house sieht man nur den startbildschirm ganz kurz...

Richtig, das war aber reiner Zufall. Jetzt sind die Adressen wieder etwas anders, was bei mir in der aktuellen Version zum sofortigen Neustart des System führt. Wir haben uns wie gesagt entschieden, den Fehler lieber in HOUSE und HOUSE-4 selbst zu beseitigen.

Zitat:
achso, was ist mit vollgas, wegen den ladeproblem mit dem neuerm dep versionen (und evenduell dem d004-eprom).

Da habe ich keine Ahnung. Wenn es nichts mit CAOS zu tun hat, dann können wir das auch später angehen. Jetzt geht es erst mal darum, CAOS 4.5 fertig zu kriegen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
31.05.2010, 20:14 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ralle schrieb
edit hab noch ne andere idee zum testen, mit einem m022-modul, ginge das? das modul als rom nutzen oder gibt es probleme?

Wird schwierig. Ich weiß gar nicht, ob man den CAOS ROM E überhaupt abschalten kann, und wie da die Prioritäten sind. Selbst wenn Du es hinbekommst und im RAM-Modul Adresse F000 anspringen kannst, scheitert es spätestens daran, dass der CAOS-Code selbst auch sehr intensiv die eigenen ROMs schaltet.

Das wird also leider nicht funktionieren.

Dieser Beitrag wurde am 31.05.2010 um 20:14 Uhr von danielk editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
01.06.2010, 19:38 Uhr
ralle



naja, ich meine mit jump (schacht)...

vollgas war der tread: http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=5559


ich werde einiges durchspielen, an config's, daran scheitert es nicht

hab so einiges
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 01.06.2010 um 19:40 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
01.06.2010, 20:20 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ralle schrieb
naja, ich meine mit jump (schacht)...

Ändert leider nichts daran, dass CAOS erwartet, zumindest den eigenen ROM-C zu- und abschalten zu können.

Zitat:
vollgas war der tread: http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=5559

Hört sich ganz danach an, als ob es ein ähnliches Problem wie schon bei HOUSE sein könnte.

Zitat:
ich werde einiges durchspielen, an config's, daran scheitert es nicht

Super!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
01.06.2010, 21:10 Uhr
maleuma



Zu HOUSE:

Den ersten Patchversuch zu HOUSE.KCC habe ich gemacht. Zumindest der Startscreen kommt problemlos, und spielen kann man auch - sogar mit dem Joystick!
Ich werde das Programm mal im KC85-Labor in den Download-Bereich stellen.

Ein weiteres Problem hatte ich bei BoulderDash BD94.KCC festgestellt: Der Sound fehlte nach dem Laden des Programms von Diskette. Das Problem liegt aber nicht an CAOS, es liegt an der Verwendung von Bit 1, (IX+7). Beim Laden von Kassette war das Bit automatisch gesetzt, beim Laden von Floppy bzw. Festplatte natürlich nicht. Auch dazu stelle ich eine gepatchte Version zum Download bereit.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
01.06.2010, 21:23 Uhr
maleuma



Nachtrag:

Die beiden Downloads sind jetzt geschaltet, siehe Downloads > CAOS-Software > Spiele
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
04.06.2010, 20:02 Uhr
ralle



also mal testen...

upsi, ich schulde noch ein paar videos...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
08.06.2010, 19:35 Uhr
danielk

Avatar von danielk

Sooooo, eine neue Beta-Version von CAOS 4.5 ist da:

http://danielkitta.org/files/kc/caos45-beta4/

Die augenfälligste Änderung in dieser Version ist, dass die beiden Menüworte V24OUT und CEN durch ein gemeinsames Menüwort LSTDEV ersetzt wurden. Die Aufrufkonvention ist fast die gleiche wie zuvor, bis auf dem Umstand, dass der Modulschacht eines M003 jetzt immer explizit angegeben werden muss. Der Aufruf von LSTDEV ohne Parameter oder mit dem Modulschacht 0 initialisiert den Ausgabekanal für den Betrieb mit einem M021-Modul.

Des weiteren wurde die Interrupt-gesteuerte V.24-Empfangsroutine gründlich getestet und überarbeitet, so dass sie jetzt auch vollständig funktioniert. Darüber hinaus unterstützt V24DUP jetzt auch die Eingabe und Ausgabe mit 7 Bit pro Zeichen. Obwohl das originale Systemhandbuch 7 Bit pro Zeichen als mögliche Einstellung für die V.24-Übertragung angibt, hat das nie wirklich funktioniert -- bis jetzt.

Ansonsten wurden natürlich noch diverse kleinere Optimierungen und Verbesserungen im Detail vorgenommen -- gewissermaßen ein CAOS-Frühjahresputz.

Viel Spaß!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
08.06.2010, 21:58 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Was heisst denn "LSTDEV"?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
08.06.2010, 22:23 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
Enrico schrieb
Was heisst denn "LSTDEV"?

"List Device". Das Kürzel LST für die Druckerschnittstelle (oder alles was sich ähnlich wie ein Drucker verhält) wurde in Anlehnung an CP/M gewählt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
08.06.2010, 22:32 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ach so. Ich bin ja mittlerweile LPT gewöhnt.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
08.06.2010, 22:34 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Enrico schrieb
Ach so. Ich bin ja mittlerweile LPT gewöhnt.

Das ist unexakt. LPT ist im DOS die parallele Schnittstelle, COM die serielle.
LST vom CP/M kann beides sein.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
08.06.2010, 23:41 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
Enrico schrieb
Ach so. Ich bin ja mittlerweile LPT gewöhnt.

Iiiiih bäääh, DOS :P
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
09.06.2010, 16:29 Uhr
Mobby5




Zitat:
danielk schrieb
Iiiiih bäääh, DOS :P

Ist das gleichbedeutend mit Iiiiih bäääh, DCP?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
09.06.2010, 17:26 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
Mobby5 schrieb
Ist das gleichbedeutend mit Iiiiih bäääh, DCP?

In letzter Konsequenz ja, wobei es bei CPUs vor dem 286 noch gerade so als "naja, geht so" durchgeht.

CP/M mag primitiver sein als DOS, aber es ist konsistenter und durchdachter, und war zu seiner Zeit ein Meilenstein für die Rechner der 8-Bit-Leistungsklasse. DOS dagegen war von Beginn an ein ziemlicher Murks aus dem Erbe von CP/M, dem in völlig undurchdachter Manier ein paar Ideen von UNIX aufgepfropft wurden. Spätestens ab dem 80286 war es bereits völlig überholt, aber mit den hässlichen Altlasten müssen wir teilweise heute noch leben. Portabilität hatte DOS dank der Vereinheitlichung der Hardware und der Verlagerung des BIOS in den ROM auch nicht mehr nötig, und damit ging auch der Zwang zum durchdachten Design verloren.

Glücklicherweise haben wir das jetzt endlich hinter uns, auch wenn die Ablösung von DOS locker zehn Jahre verspätet kam. Und ich steig jetzt wieder runter von meiner Seifenkiste und kümmere mich stattdessen um das eigentliche Thema, nämlich CAOS 4.5.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
09.06.2010, 18:14 Uhr
holm

Avatar von holm

Da gibts noch mehr Krücken, wie z.B. vom OS belegte Speicherbereiche die lt Intel reserviert und den Exeptionvectoren vorbehalten waren, Gate A20 und anderen Pfusch.

Dos kam ja auch nicht von DR oder von Mickeysoft, sondern wurde von Billiboy dem Pariser von irgend einem Typ der CP/M Qucik and Dirty auf 8086 portiert hatte. Der Kaufgegenstand hieß
QDOS.. Quick and Dirty DOS und so war es auch gemeint. Der Portierer konnte ja nicht ahnen, das Ganzkleinweich diesen Käse noch Jahrzehntelang als die Erfindung des heißen Wassers preist....

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
09.06.2010, 21:18 Uhr
ambrosius



Der Macker, welcher DOS programmiert hatte hieß/heisst Mark Zbikowski, deshalb auch das MZ am Anfang jeder exe-Datei.

mfg
Holger
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
09.06.2010, 21:37 Uhr
Tom Nachdenk



Na nicht so wirklich,

http://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Zbikowski

der hier wars ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Tim_Paterson
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
09.06.2010, 22:46 Uhr
ambrosius



Hast recht, ich hatte nur hier nachgeschaut ;-)

http://en.wikipedia.org/wiki/DOS_MZ_executable

mfg
Holger


Ergo: glaub nie an das, was geschrieben steht ...
--
Viele Grüße
Holger

Dieser Beitrag wurde am 09.06.2010 um 23:38 Uhr von ambrosius editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
10.06.2010, 01:40 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ambrosius schrieb
http://en.wikipedia.org/wiki/DOS_MZ_executable
Ergo: glaub nie an das, was geschrieben steht ...

Glaube nie an das, was Du falsch gelesen hast.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
10.06.2010, 22:27 Uhr
Kasi2302

Avatar von Kasi2302

Sehr schön...

Ich hätte gerne eine grafische Benutzeroberfläche für CAOS mit Maus, zum auswählen der Funktionen.

MfG
Kasi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
10.06.2010, 22:48 Uhr
susowa




Zitat:
Kasi2302 schrieb
Ich hätte gerne eine grafische Benutzeroberfläche für CAOS mit Maus, zum auswählen der Funktionen.

Kleinen Moment ... ach lieber doch nicht. Da müsste dann leider USER-ROM C sterben und einen KC ohne BASIC ???

Na ja, vielleicht nicht ganz aber 2-3 Blöcke wären sicher notwendig, also dann wie der KC85/4 nur noch BASIC :-).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
10.06.2010, 22:59 Uhr
Kasi2302

Avatar von Kasi2302

Dachte ich mir schon...

Es wird also Zeit, dass die D008 fertig wird und ich mit dem neuen KC85 anfange.

Viel mehr Speicher wird er auf jeden Fall haben und einen riesigen EEPROM.

Mein Traum von einer grafischen Benutzeroberfläche wird dann wohl erst ab CAOS 5.5, Wirklichkeit.

MfG
Kasi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
10.06.2010, 23:22 Uhr
susowa




Zitat:
Kasi2302 schrieb
Mein Traum von einer grafischen Benutzeroberfläche wird dann wohl erst ab CAOS 5.5, Wirklichkeit.

Bevor Du überhaupt anfangen kannst zu träumen, müsste erst mal ein Maustreiber integriert werden und da fangen die Probleme schon an.

Seriell ist vorhanden aber noch sinnvoll ?

PS2 gibt es noch keine Hardware und nur für die Maus ein eigenes Modul ?

USB gibt es aber nur für Leute mit M052 ?

Was nimmt man nun, wenn sich überhaupt jemand damit befassen möchte ?

Auch wenn man einen Maustreiber im System hätte, für welche Software, lohnt sich so etwas nur für die Systembedienung ?

Da ändert auch ein "neuer" KC mit noch mehr Speicher nichts.


MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
10.06.2010, 23:31 Uhr
Kasi2302

Avatar von Kasi2302

Wir werden sehen...

Erst kommt meistens die Neue Hardware, alles andere wird sich dann schon finden.

Ich denke spätestens bis zum Neuen KC85 wird wohl fast jeder ein M052 haben.

Ein Maustreiber der in allen Programmen gegenwertig ist, wäre schon toll.

Der KC85 soll zwar ein KC85 bleiben, aber etwas mehr Luxus mit Anlehnung an PC-Gewohnheiten wäre schon toll.

MfG
Kasi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
13.06.2010, 15:22 Uhr
ralle



so, ein kleiner zwischenbericht: system caos4.5; eprom 3.2 in der d004

sts-soft karate: grafikfehler
sts-soft vollgas: ladefehler sowohl mit dem orginal dep als auch mit der2.2
joystick hängt sich fest, auch bei diashow
ladefehler bei pengo, auch bei mpm-dep
selbe auch bei mazes, ladder, bombjack, xonix, alles mit mpm-dep
deliro: joystick hängt sich fest

diashow funktioniert kurioserweise wieder (fast)richtig, nur ein kleiner grüner strich abundzu

das für das erste...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 13.06.2010 um 15:28 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
13.06.2010, 19:24 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ralle schrieb
so, ein kleiner zwischenbericht: system caos4.5; eprom 3.2 in der d004
[...]

Sind das alles Programme, die zuvor mit CAOS 4.4 korrekt funktioniert haben?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
13.06.2010, 19:34 Uhr
danielk

Avatar von danielk

So, eine neue Beta ist fertig: http://danielkitta.org/files/kc/caos45-beta5/

LSTDEV und V24DUP wurden nochmal vollständig überarbeitet. Die Aufrufkonvention ist jetzt für Centronics und V.24 gleich, bei Nutzung von M001 bzw. M021 muss für den SIO-Kanal ein Dummy-Parameter übergeben werden. Ohne Parameter wird jetzt auch wieder nach einem M003 gesucht, wie schon im Original. Für ein M021 muss 0 als Steckplatz angegeben werden.

Das CAOS-Unterprogramm V24OUT hat jetzt auch die volle Funktionalität von LSTDEV; das heißt die Schnittstelle kann jetzt auch für Centronics-Drucker genutzt werden.

Kleines Schmankerl: Ein M008 oder M021 wird jetzt auch in der Modulliste mit angezeigt.

Es wäre schon, wenn möglichst viele LSTDEV und V24DUP mit ihren Druckern oder anderen Peripheriegeräten testen könnten. Die Implementierung wurde völlig neu geschrieben.

Mario ist jetzt erst mal im Urlaub, so dass es die endgültige Version von CAOS 4.5 wohl erst im Juli geben wird. Bis dahin bleibt also noch genügend Zeit zum Testen, so dass sich hinterher auch keiner beschweren kann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
13.06.2010, 22:32 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ralle schrieb
so, ein kleiner zwischenbericht: system caos4.5; eprom 3.2 in der d004

Du kannst einem Angst machen. Hier meine Ergebnisse:

Zitat:
sts-soft karate: grafikfehler

Läuft. Worin äußert sich bei Dir der Grafikfehler?

Zitat:
sts-soft vollgas: ladefehler sowohl mit dem orginal dep als auch mit der2.2

Läuft, habe aber nur die Kassettenversion von den KC-Club-Disketten. Ich habe den KC per Soundkarte gefüttert, und es funktioniert.

Zitat:
joystick hängt sich fest, auch bei diashow

Kann ich nicht bestätigen. Dein M008 bzw. M021 steckt nicht zufällig in einem D004? Wenn ja, siehe diesbezüglich meinen anderen Thread.

Zitat:
ladefehler bei pengo, auch bei mpm-dep

PENGO-4.KCC von den KC-Club-Disketten läuft.

Zitat:
selbe auch bei mazes, ladder, bombjack, xonix, alles mit mpm-dep

Kann ich nicht bestätigen; die Versionen auf den KC-Club-Disketten scheinen korrekt zu laufen.

Zitat:
deliro: joystick hängt sich fest

Siehe oben.

Zitat:
diashow funktioniert kurioserweise wieder (fast)richtig, nur ein kleiner grüner strich abundzu

Habe ich noch nicht probiert. Da muss ich mich erst mal mit vertraut machen, da ich Diashow nicht kenne.

Zitat:
das für das erste...

Wie schon gesagt; Du kannst einem echt Angst und Schrecken einjagen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
14.06.2010, 00:20 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
danielk schrieb
Kleines Schmankerl: Ein M008 oder M021 wird jetzt auch in der Modulliste mit angezeigt.

Ha! Ich hätte das wohl nicht ankündigen sollen, ohne den Test am Gerät zu machen. Es stellt sich heraus, dass die Erkennung des M008 bzw. M021 nur im Emulator funktioniert... Da muss ich noch nachbessern.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
19.06.2010, 10:46 Uhr
ralle



ist ja nur ein zw-bericht, welchen ich noch richtig testen muß. war auf der schnelle in leipzig getestet worden. werden mal alles durchgehen.

also vollgas hatte ja nur dep seine probleme und einige mpm-progs wie pengo hab ich mit 3 files zum laden, also das pengo.dat; pengo.joy und pengo.kcc. bei karate gab es nur in der grafik oben einen kleinen ausrutscher sonst war es spielbar...

also house4.kcc geht bei mir unter 4.4 und 3.2er eprom + dep3 und festplatte ohne probleme. bei der config 4.5 + 3.2 eprom + mpm-dep kommt des net weiter...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 19.06.2010 um 15:14 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
19.06.2010, 16:35 Uhr
danielk

Avatar von danielk


Zitat:
ralle schrieb
ist ja nur ein zw-bericht, welchen ich noch richtig testen muß.

Klar, ist kein Problem.

Zitat:
also vollgas hatte ja nur dep seine probleme und einige mpm-progs wie pengo hab ich mit 3 files zum laden, also das pengo.dat; pengo.joy und pengo.kcc.

Ich habe nur die Dateien PENGO-4.KCC und PENGO-3.KCC, wie sie auf den KC-Club-Disketten zu finden sind. Generell habe ich nur das, was auf den KC-Club-Disketten zu finden ist. Alles andere müsstet Ihr mir anderweitig zukommen lassen.

Zitat:
bei karate gab es nur in der grafik oben einen kleinen ausrutscher sonst war es spielbar...

Könntest Du das etwas genauer beschreiben? Wann erscheint die Grafik oben, und was stellt sie dar, bzw. was sollte sie darstellen?

Zitat:
also house4.kcc geht bei mir unter 4.4 und 3.2er eprom + dep3 und festplatte ohne probleme. bei der config 4.5 + 3.2 eprom + mpm-dep kommt des net weiter...

Deswegen hat Mario ja auch HOUSE5.KCC gemacht. Dass HOUSE4.KCC mit CAOS 4.4 ohne Probleme geht, stimmt auch nicht ganz. Wenn ich mich recht erinnere, haben einige Fenster im Startbildschirm nicht die richtige Hintergrundfarbe. Dass es nicht gleich abstürzt, ist einfach nur Glückssache.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
19.06.2010, 16:46 Uhr
danielk

Avatar von danielk

Eine neue Beta-Release liegt bereit: http://danielkitta.org/files/kc/caos45-beta6/

Die M021-Erkennung funktioniert jetzt korrekt; und ich habe auch noch ein paar Fehler beim Erfassen der Argumente zu LSTDEV beseitigt. Folgende Nutzungsvarianten habe ich jetzt auch testen können: Robotron K6313 an M003 und Erika 3004 an M001 bzw. M021 über IF3000.

In den nächsten Wochen werde ich allerdings nicht allzu viel Zeit für den KC haben. Also nicht wundern, wenn ich für ein Weilchen abtauchen sollte.

Dieser Beitrag wurde am 20.06.2010 um 06:28 Uhr von danielk editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
20.06.2010, 10:05 Uhr
ralle



ui, ers ma epromms brennen
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
06.07.2010, 21:58 Uhr
FL



Ich habe im KC85EMU ein M021 "eingebaut" und das CAOS 4.5 zum laufen gebraucht.
Jetzt bin ich dabei die verschiedensten Spiele zu testen:

Begeistert bin ich von JUNGLE 2.0, BREAKOUT und BUSY MOLEC. Diese Programme reagieren zügiger.

Bennion Geppy, Galaxie, Gatecrasher, Hase und Wolf, Ladder, Mazog und Parcour laufen, aber das Joystick funktioniert nicht. Hierbei handelt es sich um Programme für den 85/3, bzw. um 85/3-Programme die für den KC85/4 gepatcht wurden. Sie überschreiben den IRM ab A800h und damit die Joystick-Tastencodes.
Kann man nicht die Joystick-Tastencodes im ROM lassen und JOYTAB (B7F0h) zeigt dort hin ?

Bei HIBI, Boulderdash und SOCOBAN reagiert das Joystick etwas zu empfindlich. Die Figur rückt oft zwei Felder weiter. Ich kann aber nicht sagen, ob das bei der echten Hardware auch so ist.

JOYST():
Ich fand bisher 5 Programme die den JOYST-Befehl benutzen und nun auch im KC85/5 laufen (MANN,MINE,STEIN,SCHILD,PFERD).
Zum JOYST-Befehl steht in der KC85/1-Doku:


Zitat:
Verfügen Sie über keine Spielhebel, können Sie auch die entsprechenden
Kursortasten betätigen.

Beim KC85/5 geht das nicht. Die Programme funktionieren nur mit dem Joystick.

PSET X,Y , PRESET X,Y :
Die Fehlermeldungen sind irreführend. Ist Y<0 oder >255 wird FC-Error angezeigt.
Ist aber X<0 oder >319 zeigt BASIC SN-Error an. Dabei ist es egal ob man eine Konstante oder Variable verwendet.

Ähnlich bei PAPER und INK :
Ist der Farbcode negativ wird FC-Error angezeigt. Bei einem positiven Farbcode (PAPER >7, INK >31) zeigt BASIC aber SN-Error an.

Modulliste:
Nur so 'ne Idee: könnte man nicht zwischen den Modulen DEVELOPMENT, FORTH und TEXOR unterscheiden ?
Anhand des ROM-Inhalts währe das doch möglich.

Gruß
Frank.

Spieletest.zip
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
08.07.2010, 21:06 Uhr
maleuma




Zitat:
PSET X,Y , PRESET X,Y :
Die Fehlermeldungen sind irreführend. Ist Y<0 oder >255 wird FC-Error angezeigt.
Ist aber X<0 oder >319 zeigt BASIC SN-Error an. Dabei ist es egal ob man eine Konstante oder Variable verwendet.

Ähnlich bei PAPER und INK :
Ist der Farbcode negativ wird FC-Error angezeigt. Bei einem positiven Farbcode (PAPER >7, INK >31) zeigt BASIC aber SN-Error an.

Hier wurde aber nichts geändert seit CAOS 4.2. Hast Du probiert, ob das dort auch so ist?


Zitat:
Modulliste:
Nur so 'ne Idee: könnte man nicht zwischen den Modulen DEVELOPMENT, FORTH und TEXOR unterscheiden ?
Anhand des ROM-Inhalts währe das doch möglich.

Ja, das wäre schon möglich. Aber "Erkennungsbytes" wurden meiner Meinung nach nicht verwendet. Bleibt die Frage, ob es von den Modulen noch verschiedene Softwarestände gab oder nicht. Für die gängigen Module findet sich bestimmt ein Byte, an dem man das relativ sicher erkennen sollte.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
09.07.2010, 14:48 Uhr
FL




Zitat:
maleuma schrieb

Zitat:
PSET X,Y , PRESET X,Y :
Die Fehlermeldungen sind irreführend. Ist Y<0 oder >255 wird FC-Error angezeigt.
Ist aber X<0 oder >319 zeigt BASIC SN-Error an. Dabei ist es egal ob man eine Konstante oder Variable verwendet.

Ähnlich bei PAPER und INK :
Ist der Farbcode negativ wird FC-Error angezeigt. Bei einem positiven Farbcode (PAPER >7, INK >31) zeigt BASIC aber SN-Error an.

Hier wurde aber nichts geändert seit CAOS 4.2. Hast Du probiert, ob das dort auch so ist? .

Bei CAOS4.2 akzeptiert PSET für die X-Koordinate Werte zwischen –32768 und 32767. Ansonsten reagieren alle 4 Befehle gleich.


Zitat:

Zitat:
Modulliste:
Nur so 'ne Idee: könnte man nicht zwischen den Modulen DEVELOPMENT, FORTH und TEXOR unterscheiden ?
Anhand des ROM-Inhalts währe das doch möglich.

Ja, das wäre schon möglich. Aber "Erkennungsbytes" wurden meiner Meinung nach nicht verwendet. Bleibt die Frage, ob es von den Modulen noch verschiedene Softwarestände gab oder nicht. Für die gängigen Module findet sich bestimmt ein Byte, an dem man das relativ sicher erkennen sollte.

Im Prinzip müßte es reichen wenn man die ersten paar Bytes überprüft.
Development und Forth gehen gleich mit Menüworten los. Bei Texor sieht mir der Anfang nach einer Zeichentabelle aus.

Gruß
Frank.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
10.07.2010, 23:32 Uhr
FL



Ich habe heute gesehen das SLOT zwischen den 3 Modulen unterscheiden kann und mir das Programm genauer angesehen :
SLOT sucht im ROM die Menüworte TEXT, FORTH und EDAS .

Gruß
Frank.

Dieser Beitrag wurde am 10.07.2010 um 23:35 Uhr von FL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
18.07.2010, 10:02 Uhr
maleuma




Zitat:
Ich habe heute gesehen das SLOT zwischen den 3 Modulen unterscheiden kann und mir das Programm genauer angesehen :
SLOT sucht im ROM die Menüworte TEXT, FORTH und EDAS .

@FL:

kannst Du mir den Quelltext(-auszug) aus SLOT mal per eMail zuschicken?
Vielleicht kann ich das ja einbauen - kommt aber drauf an, wieviel Speicherplatz dafür nötig ist.
Das einzige Problem was ich da im Moment sehe: Alle vorgelagerten Module, einschliesslich CAOS-ROM-C, USER-ROM müssen ausgeschaltet werden, um den Inhalt zu analysieren. Das heißt, wenn ein Modul auf dem Steckplatz F4 steckt, müssten alle Module bis F3H erst einmal auschgeschaltet werden und danach wieder auf den ursprünglichen Schaltzustand gebracht werden.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
18.07.2010, 17:14 Uhr
FL



eMail ist unterwegs.

Frank.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
21.07.2010, 21:40 Uhr
maleuma



Danke,

habe mir den Quelltext angesehen. Die Idee, nach einem Menüwort zu suchen ist gut.
Ich habe aber einen (hoffentlich) noch besseren Vorschlag: Ich suche das erste Menüwort und zeige dieses als "Modulname" an.
Nachteil: Das M027 wird als EDAS angezeigt und das M012 als TEXT.
Vorteil: Ich muss keine Such-Begriffe und Modulnamen abspeichern und das Verfahren ist zukunftssicher, denn auch bei selbst erstellten und bisher nicht bekannten Modulen wird das erste Menüwort als Modulbezeichnung ausgegeben. Das habe ich mit dem KCemu getestet, dort sind Software-Module mit USB-Software drin, das sieht dann so aus (oben die alte Variante und unten die neue:


--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
21.07.2010, 23:00 Uhr
FL



Das sieht doch super aus

Frank.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
05.08.2010, 21:09 Uhr
maleuma



Eine neue Beta-Release liegt zum Testen bereit:
http://www.kc85.susowa.homeftp.net/index.php/download-topmenu/doc_details/244-caos-45-beta-7.html
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
06.08.2010, 19:06 Uhr
ralle



jetzet lohnt sich das brennen. und eine gute idee mit dem zip-archiv, kein langes suchen mehr...

mein m030 erkenn es nicht, dessen programm liegt auch im bereich c000h

achso, d9 ist das erkennungsbit
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2010 um 20:13 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
07.08.2010, 12:59 Uhr
maleuma



Hallo ralle,

Bisher wurde nur der EPROM-Brenner mit Kennbyte DBh erkannt, dieser ist nach meiner Information für EPROMs von 2k bis 64k geeignet.

Dein EPROM-Brenner mit Kennbyte D9h für EPROMs von 2k bis 32k war bisher nicht in der Erkennungsliste.

Ich werde beide Module mit aufnehmen, Anzeige als "EPROMMER 32K" bzw. "EPROMMER 64K".
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
07.08.2010, 20:24 Uhr
ralle



aha, das erklärt die beiden kennbytes.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
28.08.2010, 20:28 Uhr
maleuma



CAOS 4.5 steht nun als Beta8 zum Testen bereit:

http://www.kc85.susowa.homeftp.net/index.php/download-topmenu/doc_download/247-caos-45-beta-8.html

Die wichtigsten Neuerungen seit der Beta7 vom 30.07.2010 sind:
- Fehlermeldungen der BASIC-Kommandos überarbeitet (siehe Beitrag #71)
- Aufnahme beider M030-Varianten in die Modulliste
- Implementierung des BASIC-Kommandos "DRIVE" wie bereits in HCBASIC2.COM, hier aber auch mit der Möglichkeit USER-Bereiche (optional) mit anzugeben.
Format: DRIVE LW,US
Dabei sind LW und US Zahlenwerte, die auch aus Variablen kommen können.
- Fehlerbeseitigung im CAOS-UP 0Fh (COLORUP)
- Fehlerbeseitigung im CAOS-UP 1Dh (ZSUCH)
- Erweiterung des Menüwortes "MENU", um auch versteckte Menüworte anzuzeigen und die Startadressen aufzulisten
- Neues (verstecktes) Menüwort "NEW": Es dient der Neuinitialisierung des KC wie bei POWER-ON, allerdings ohne den Speicher zu löschen. RESET initialisiert im Gegensatz zu NEW den Joystick nicht neu um Programme nicht zu stören, die den IRM-Bereich der Joystick-Arbeitszellen anderweitig benutzen (z.B. WordPro6)
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
31.08.2010, 23:47 Uhr
janpopan



Ich hab mit dem kcemu 0.5.1 einen winzigen Test gemacht:

Ich wollte das Spiel Sumeria (einfache Spiele) von der Urzeitseite über "Ausführen" starten, dabei habe ich folgende Beobachtung gemacht:

KC85/4 (4.2)
- die Software startet einfach und geht

KC85/5 (4.4)
- die Software startet einfach und geht

KC85/5 (4.5 beta 8)
- die Software wird geladen
- es wird irgendwie ins BASIC gesprungen
- es steht eine kryptische Zeile da
- löscht man die Zeile und gibt RUN ein startet die Software

Es handelt sich um ein selbsstartendes Basicprogramm.

Ich find das mit dem CAOS 4.5 sehr spannend - wenn gleich ich meinen echten KC nichtmal mit dem 4.4 ausgerüstet habe - die liebe Zeit ...

VG
Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
01.09.2010, 12:00 Uhr
maleuma



Halo Jan,

Ich dachte erst, es liegt am BASCODER. SUMERIA ist nämlich ein BASICODE-Programm, welches den BASICODE-Teil mit abgespeichert hat. Der Autostart trägt nur eine F-Tastenbelegung ein, welche die Kommandos BASICODE und RUN nacheinander ausführt.
Ich kann den beschriebenen Effekt aber leider nicht nachvollziehen. Bei mir startet das Spiel wie gewohnt. Ich habe es dazu vom TAP-Format in das KCC-Format konvertiert und von Festplatte geladen mit FLOAD.

Vielleicht kannst Du mal ganz genau beschriebnen, wie Du das Programm geladen und gestartet hast.
Du kannst auch mit LOAD 0 0 oder FLOAD 0 0 einmal versuchen, den Autostart zu unterbinden. Dann REBASIC eingeben und LIST aufrufen. Was siehst Du da?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
04.09.2010, 18:39 Uhr
ralle



ups, erst mal brennen
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
05.09.2010, 13:02 Uhr
janpopan




Zitat:
maleuma schrieb
Halo Jan,

Ich dachte erst, es liegt am BASCODER. SUMERIA ist nämlich ein BASICODE-Programm, welches den BASICODE-Teil mit abgespeichert hat. Der Autostart trägt nur eine F-Tastenbelegung ein, welche die Kommandos BASICODE und RUN nacheinander ausführt.
Ich kann den beschriebenen Effekt aber leider nicht nachvollziehen. Bei mir startet das Spiel wie gewohnt. Ich habe es dazu vom TAP-Format in das KCC-Format konvertiert und von Festplatte geladen mit FLOAD.

Vielleicht kannst Du mal ganz genau beschriebnen, wie Du das Programm geladen und gestartet hast.
Du kannst auch mit LOAD 0 0 oder FLOAD 0 0 einmal versuchen, den Autostart zu unterbinden. Dann REBASIC eingeben und LIST aufrufen. Was siehst Du da?

Hi Mario,

ich hab hier:
http://www.jan-hill.com/kc85/
ein paar Bilder eingestellt. Wie bzw. womit kann ich das TAP ins KCC Format wandeln?

VG
Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
05.09.2010, 13:46 Uhr
Kasi2302

Avatar von Kasi2302

Moin, Moin....

Wenn dieses Problem am echten KC85 nicht auftritt, sondern nur beim Emulator, könnte es doch auch ein Programmierfehler im Emulator sein, der diesen Fehler hervorruft.

Torsten...

MfG
Kasi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
05.09.2010, 14:02 Uhr
janpopan




Zitat:
Kasi2302 schrieb
Moin, Moin....

Wenn dieses Problem am echten KC85 nicht auftritt, sondern nur beim Emulator, könnte es doch auch ein Programmierfehler im Emulator sein, der diesen Fehler hervorruft.

Torsten...

MfG
Kasi

Ich hab es nur mit dem Emulator ausprobiert - halt mit verschiedenen ROMs drin s.o. und nur mit dem 4.5 tritt das Problem auf, mit dem 4.2 und dem 4.4 nicht.
Kann aber sein, dass das ein Problem des Emus ist. Ich hab keine Idee ob der EMU noch Seiteneingänge benutzt.

VG
Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
05.09.2010, 14:48 Uhr
tp




Zitat:
Kasi2302 schrieb
Torsten...




Zitat:
janpopan schrieb
Kann aber sein, dass das ein Problem des Emus ist. Ich hab keine Idee ob der EMU noch Seiteneingänge benutzt.

Patches in den ROMs oder ähnliches gab es nie. Die einfache Ladefunktion bügelt aber die Daten nur in den RAM. Daher kann es speziell bei BASIC Programmen zu Problemen kommen, da möglicherweise die BASIC Pointer nicht gesetzt sind. Das sollte in diesem Fall zwar nicht so sein (ich nehme mal an, dass der Autostarter die BASIC-Arbeitszellen mit enthält), aber wer weiß...
Evtl. könnte man noch mal probieren die Datei über die Tape-Funktion zu laden. Also:

- Tape-Menü aufrufen -> Öffnen Knopf -> neuen Namen eingeben und bestätigen, dass neues Tape angelegt werden soll
- Rechtsklick im Fenster und das .TAP File hinzufügen
- Im Emulator Fenster LOAD
- Im Tape Fenster Play

Dann wird das über die ganz normale Tape-Routine im CAOS geladen.
--
Die Zeit ist auch nicht mehr, was sie mal war! (Albert Einstein)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
091
05.09.2010, 19:07 Uhr
janpopan




Zitat:
tp schrieb
Evtl. könnte man noch mal probieren die Datei über die Tape-Funktion zu laden. Also:

- Tape-Menü aufrufen -> Öffnen Knopf -> neuen Namen eingeben und bestätigen, dass neues Tape angelegt werden soll
- Rechtsklick im Fenster und das .TAP File hinzufügen
- Im Emulator Fenster LOAD
- Im Tape Fenster Play

Dann wird das über die ganz normale Tape-Routine im CAOS geladen.

Hab ich gemacht mit dem gleichen Resultat unter 4.5
http://www.jan-hill.com/kc85/tapeload.jpg

So und dann hab ich weiter getestet - hatte vorher einen kleinen Fehler im Test aufbau - sorry:

CAOS 4.2 und DEP3 funktionieren "richtig"

CAOS 4.4 und DEP3 (ich hatte vorher hier keine Floppy) funktionieren nicht - gleiches Fehlerbild wie bei 4.5 beta

VG
Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
092
05.09.2010, 21:08 Uhr
maleuma



Zur Umwandlung von TAP in KCC verwende ich den Emu von Frank Ludwig.
Einfach LOAD und SAVE verwenden und bei der Ausgabe das entsprechende Format einstellen. - Habe Dir die Datei gerade per eMail geschickt.

Ich habe SUMERIA.KCB übrigens auch im Emu von Torsten Paul getestet (nicht am echten KC). Nur habe ich die Datei nicht über die Ladefunktion des Emulators geladen, sondern von der virtuellen Festplatte mit FLOAD.

Die Lade-Variante, die tp noch beschrieben hat, habe ich auch gerade noch getestet - bei mir kein Fehler.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
093
05.09.2010, 21:30 Uhr
janpopan




Zitat:
maleuma schrieb
Zur Umwandlung von TAP in KCC verwende ich den Emu von Frank Ludwig.
Einfach LOAD und SAVE verwenden und bei der Ausgabe das entsprechende Format einstellen. - Habe Dir die Datei gerade per eMail geschickt.

Ich habe SUMERIA.KCB übrigens auch im Emu von Torsten Paul getestet (nicht am echten KC). Nur habe ich die Datei nicht über die Ladefunktion des Emulators geladen, sondern von der virtuellen Festplatte mit FLOAD.

Die Lade-Variante, die tp noch beschrieben hat, habe ich auch gerade noch getestet - bei mir kein Fehler.

Da haben wir wohl jeder mit einer ganz anderen Sumeriaversion getestet

Ich hab es mit einer anderen Variante versucht:
http://kc85emu.de/Download/Spiele.exe
SUMERIA.TAP - nicht SUMEBCO.TAP

Aus dem Archiv unter einfache Spiele - das malt auch nicht so einen
schönen Tempel ist dafür bunt

Ich hatte Lust etwas zu testen.

Ich habe das verhalten nun mit CAOS 4.4 und CAOS 4.5 nachstellen können;
mit CAOS 4.2 nicht.

Es hat anscheinend etwas mit der Floppyunterstützung bei CAOS 4.4 und
4.5 zu tun.

letzter Test: ohne Floppy läuft es auch unter CAOS 4.5

Hab ich da jetzt irgendwas übersehen? Mir dämmert da war was mit BASIC und der Floppy unter 4.4 anders als unter 4.2. *grübel*

VG
Jan
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
094
05.09.2010, 22:20 Uhr
maleuma



Ich analysiere einmal die Autostart-Routine dieses Programms. Das finden wir schon raus!
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
095
05.09.2010, 22:43 Uhr
susowa




Zitat:
janpopan schrieb
Es hat anscheinend etwas mit der Floppyunterstützung bei CAOS 4.4 und
4.5 zu tun.
Hab ich da jetzt irgendwas übersehen? Mir dämmert da war was mit BASIC und der Floppy unter 4.4 anders als unter 4.2.

BASEX wird ab 4.3 automatisch geladen.

Übrigens konvertiert man mit dem LISTTAP-Plugin für den Total Commander von vpohlers viel unkomplizierter und schneller KCC/SSS<->TAP in beide Richtungen als mit einem Emulator.

MfG Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
096
06.09.2010, 00:39 Uhr
FL



In der Sammlung befinden sich noch weitere BASIC-Programme mit dieser Autostart-Routine. Bei diesen müßte der gleiche Fehler auftreten.

Ich glaube die Startroutine beißt sich mit BASEX. BASEX belegt doch zusammen mit der SUTAB den Speicher von 0200 bis 02FA ? Die Startroutine benutzt zwar F-Tastencode, kopiert diesen aber nicht in den IRM. Sie verbiegt nur FTAST.
Nach Aufruf von REBASIC überschreibt BASEX die Autostart-Routine und damit den Tastencode für RUN .
Auf dem Bildschirm erscheint nur noch Grütze.

Gruß
Frank.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
097
06.09.2010, 08:17 Uhr
jmueller



Ich kann den Effekt auch im JKCEMU nachvollziehen, exakt das gleiche Fehlerbild.
Der Fehler tritt aber nur auf, wenn die CAOS-Systemdiskette eingelegt ist
und davon auch gebootet wird.

In allen anderen Fällen funktioniert der Autostart von SUMERIA.TAP wunderbar.

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
098
06.09.2010, 20:40 Uhr
maleuma



Genau das ist es: BASEX wird bei REBASIC automatisch initialisiert falls die CAOS-Betriebsart vorliegt. Dabei wird auch eine modifizierte SUTAB angelegt und diese geht bis zur Adresse 02FAh. Die Kommandos "REBASIC, Enter, RUN, Enter" der Autostart-Routine - die aber gerade abgearbeitet werden, liegen aber davor. Und deshalb werden die überschriebenen Zeichen bis zur ersten gefundenen "0" als Tastencode interpretiert.

Ich habe die Autostartroutine so umgestellt, dass die Kommandos ganz am Ende liegen, also direkt vor 0300h. Das heißt, RUN steht jetzt ab 02FBh. Damit funktioniert es! Diese modifizierte Autostart-Routine könnte man auch in die anderen Programme einbauen. Ich stelle die modifizierte Autostartroutine in's KC85-Labor.

Endgültig gelöst kriegen wir die Problematik wohl nur wenn BASEX nicht mehr erforderlich ist. Das kommt aber erst später! Bis dahin können die betreffenden Programme angepasst werden mit der neuen Startroutine.
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 06.09.2010 um 21:42 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
099
23.01.2011, 06:49 Uhr
ralle



Mal ne Frage so am Rande: gibt es eine Ergänzungsbeschreibung für CAOS 4.5, jetzt wo es läuft? Würde als PDF reichen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek