Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » GAL Fahrplan? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
23.05.2009, 17:25 Uhr
schnulli



Hallo.

Wie ich bei einigen von Euch gesehen habe, verwendet Ihr GAL-Bausteine für Eure Dekoderschaltungen. Was mich interessiert:

-In welcher Sprache wird programmiert? Assembler? VHDL?
-Welches Brennprogramm benutzt Ihr? GALBlast?
-Welche Gerätetechnik ist erforderlich? Dito?

ISP programmierbare Bausteine kommen nicht in Frage, die sind ebenso teuer wie CPLD's. Mir geht es vor allem um günstige "Rohlinge".
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
23.05.2009, 21:10 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Vor langer Zeit gas mal ein Programmiergerät von einem Herrn Nosswitz in der Elektor. Später eine Erweiterung auf GAL22V10.
SW ist unter DOS, hängt am LPT. Bei Geist-Elektronik gibts noch eine etwas neuere Haurdware.
VHDL gibs dafür nicht. Wäre für das bisschen Zeugs was da so reinpasst auch total übertrieben.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
24.05.2009, 01:45 Uhr
u.nickel



GALBlaster Hard- und Software geht bei mir für 16v8, 20v8 ganz prima, 22v10 machen Ärger, weiss aber momentan noch nicht so richtig woran das liegt.
Als Software zum Entwickeln nehme ich WinCupl. Hab so mein TINY-Projekt vergalt und damit ganz nette Speicherbereichs(um)schaltungen realisiert, was eben mit reinenrStandardlogik nur mit Aufwand machbar ist.
Mein VDip-Modul hängt auch über Gals am TINY.
Programmierung in Gal-Assembler, wenn es nur um Dekodierug geht, dann sind das ja eigentlich mehr ein paar logische Gleichungen.

MFG
Uwe

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2009 um 01:52 Uhr von u.nickel editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
24.05.2009, 13:09 Uhr
paulotto



Tango PLD und Abel sind auch Programme zum Erstellen der GAL-Gleichungen und evtl. im Netz zu finden. Die meisten kommerziellen Programmer können GALs programmieren.

Gruß

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
24.05.2009, 14:31 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ich benutze den schon öffters genannten TOP2005.

@u.nickel
Hab so mein TINY-Projekt vergalt und damit ganz nette Speicherbereichs(um)schaltungen realisiert, was eben mit reinenr Standardlogik nur mit Aufwand machbar ist. Mein VDip-Modul hängt auch über Gals am TINY.

Kannst du darüber Unterlagen zur Verfügung stellen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
24.05.2009, 16:50 Uhr
u.nickel



@felge1966
Worüber? Über den GAL- Ersatz als Speicherdekoder oder VDip-Anschluss?
zum Angucken: http://picasaweb.google.com/unick59

@schnulli: LOG/iC2 ist auch einrecht nettes Prögrämmchen, kost auch nix, recht gute How-To-Do.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
24.05.2009, 17:14 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Der GAL Ersatz als Speicerdecoder (mit den Flash Chips sieht ja ganz interessant aus. Wieviel Speicher hat denn das Teil eigentlich und wie hast du das Display angesteuert?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
24.05.2009, 18:54 Uhr
u.nickel



@felge1966
Schick mir einfach mal bitte ne mail, dann kriegste die Gal-Gleichungen als Anhang zurück.
Mein TINY-XXL hat: im Programmspeicherbereich durchgehend 64k Ram(CAche-Ram-Müll aus PC) und davorliegend nach Kaltstart- Reset 64k ROM, die dann beim Starten in den RAM kopiert werden, so ich das in den BIOS-Zellen der RTC (DS12887-Müll aus PC) festgelegt habe.
NAch dem Prinzip Programmspeicheradresse lesen und dann gleich schreiben auf gleicher ADresse, Increment der Adresse usw. zum Schluss abschalten ROM zZ. bei 5FFFH.
Also in ner Gal so verknüpft, dass Lesezugriffe auf ROM gehen, Schreibzugriffe ins RAM, alles zudem schön verknüpft mit P34 (PM/DM). Dazu hat mein System ein Register (DS8212) am Datensbus, das wiederum die GAL's mitsteuert und mir überdies an 3 PINS die Adressen A16,A17,A18, die die Speicherpages im DAtenspeicher schalten, zur Verfügung stellt.
Die oberen 2K sind gemeinsam in DAten - und Programmspeicherbereich. Dort sitzen alle I/O Komponenten, auch besagtes Register,ne RTC und auch das LCD der Bilspeicher usw. usf.
Im DAtenspeicherbereich, der entweder zum Teil (6000H - BFFFH) oder auch ganz in den Programmspeicher eingeblendet werden kann, sitzen ein Flash(auch PC-Müll) und ein Zero-Power-RAM also jeweils mit 8 Bänken.
In diesen "Datenrucksack" kann ich also nach Herzenslust irgendwelche von mir per PROG-Kommando eingetippten Daten ablegen als Speicherdump, dort direkt bearbeiten oder auch starten bzw bei gänzlicher Einblendung in den Programmspeicher und Restart auf 0000H (Zilog) oder 0812H (UM8830) ein anderes OS ausführen.Das LCD ist ein DG12864-12 Billigbausatz, ich glaub mal von Pollin für lau. Hängt per 8-Bit bei 2 Adressen (Command und Data, C/D) am Datenbus, /WR und /RD erzeugt aus R_/W des Z8.
Damit hab ich jetzt schon fast alle GAL-Gleichungen aufgezählt :-)
So, und nu geh ich an mein geliebtes Gerät und mach die USB-Stick-Software weiter.

LG Uwe

...Oh, Mann ich müsste mal den ganzen Mist vernünftig dokumentieren!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
02.06.2009, 21:24 Uhr
schnulli



Habe mir die oben genannten Vorschläge für Brenner mal genauer angesehen und mit einigen Autoren gesprochen. Wie sich herausstellte, sind diese nicht oder nur bedingt NT-tauglich.

Mit dem hier bereits oft erwähnten China-Brenner "TOP2005" im Hinterkopf habe ich mal nach "GAL programmer" gesucht und soetwas gefunden:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=300317637881

Hat schon mal jemand dort (oder bei einer dieser Firmen) bestellt? Was kommen da noch für Frachtkosten dazu? Wie sieht's mit Zoll und Steuern aus? Und zu guter Letzt: Taugen die Teile was?

Dieser Beitrag wurde am 02.06.2009 um 21:54 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
02.06.2009, 21:46 Uhr
Wusel_1



Ich kann nur sagen - Finger weg.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
02.06.2009, 23:00 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Hast Du das schon ausprobiert, oder wegen dem allgemeinen China-Böller-Problem?
Die Bautelliste liest sich ganz gut. Da sind auch GALs als Typ "D" gelistet.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek