Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Ewig hat's gedauert, nun ist es doch vollbracht! » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]
100
10.07.2009, 14:43 Uhr
Mobby5



Bei mir ist eine PS2-Platine angekommen.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
101
10.07.2009, 22:41 Uhr
PeterSieg



2ter ;-)

http://petersieg.kilu.de/jute/MyTiny2009.jpg

Tastatur fehlt noch.. aber immerhin stimmt die Bildschirmmeldung schon mal..

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
102
12.07.2009, 12:55 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Falls noch eine Platine von den beiden übrig wäre, würde ich gerne eine der Platinen haben um einen Tiny mit dem System ES 2.3 aufzubauen. Da dazu Hardwareänderungen notwendig sind, läßt sich dies nicht paralell mit dem org. 4K System machen.
Dieser Beitrag wurde am 12.07.2009 um 12:55 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
103
12.07.2009, 17:03 Uhr
ralle



also ich werde mir die tastatur selber bauen, warscheinlich auf einer uni-platine. oder selbstgemalt auf einer zweiseitigen. viel ist das ja nicht, die taster sind doch recht preiswert mit 10 cent aufwärts. heißt ja nicht umsonst selbstbau...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
104
12.07.2009, 21:26 Uhr
PeterSieg



Mit der Idee, eine Tastatur komplett selbst zu bauen, habe ich auch schon gespielt.. evtl. sollten wir dazu mal einen extra Thread aufmachen und die Ideen und Umsetzungen festhalten..

Die Tastatur war ja nur eine 4x15 Matrix mit einem 74xx154 IC.. aber die Beschriftung muß ja dann auch noch irgendwie gelöst werden..

Peter

Dieser Beitrag wurde am 13.07.2009 um 15:58 Uhr von PeterSieg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
105
13.07.2009, 09:29 Uhr
schnulli



Meint Ihr sowas?



Muß mal sehen, ob ich die Vorlage noch irgendwo finde...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
106
13.07.2009, 15:57 Uhr
Mobby5



Bei der hat man ja nach ein paar Minuten wunde Fingerspitzen. Sieht aber sonst ganz ordentlich aus.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
107
15.07.2009, 17:40 Uhr
schnulli



Dafür billig und schnell selbst herzustellen. Materialkosten betragen keine 10 Euro. Außerdem werden keine speziellen Bauteile benötigt, alles Standard.

Hier noch mal größeres Foto:



Habe VolkerP die Daten soeben geschickt. Er wird sie, so hoffe ich, zeitnah auf seiner Seite (in der TINY-Rubrik) bereitstellen.

Dieser Beitrag wurde am 15.07.2009 um 17:45 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
108
15.07.2009, 19:13 Uhr
holm

Avatar von holm

Naja, wie "die Erfüllung" sieht das sicher nicht aus und es verletzt meinen Grundsatz: "Spare nie an den Computerkomponenten mit denen Du direkt zu tun hast, wie z.B. Monitor, Tastatur und Maus, das bereust Du bitter..."

Irgend ein verrückter Tischler hat wohl mal eine AC1 Tastatur als Intarsienarbeit gefertigt, absoluter Wahnsinn...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
109
15.07.2009, 21:52 Uhr
tp



Sowas wie die da: http://www.datamancer.net/keyboards/ergo1/ergo1.htm?
--
Die Zeit ist auch nicht mehr, was sie mal war! (Albert Einstein)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
110
15.07.2009, 23:06 Uhr
tim



Hallo,

habe auch Interesse an einer Platine und einem programmierten Rom für den JuTe 2009...

Gruß
Tim
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
111
16.07.2009, 13:55 Uhr
PeterSieg



Ich hätte noch folgende Teile abzugeben:

UB883 EMR, progr. 27C256 Eprom(s), PS/2-Adapter fertig aufgebaut mit progr. PIC.
Auch noch die schmalen 62256 SRam's.
Bei Interesse bitte PN.

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
112
16.07.2009, 21:45 Uhr
karsten

Avatar von karsten

> Ich bin der, der meckern muß < ;-)

Die positive Nachricht:
mein Tiny2009 funktioniert soweit.

Was mich stört:
Die weißen Streifen auf dem Bildschirm unter der letzten Zeile.
Beim Orginal gab es dazu in JU+TE 7/1989 S52 eine kleine Änderung, welche die unschönen Streifen beseitigt.
Zwei Varianten, eine mit zwei Dioden, die andere mit einem NAND-Gatter.

Der 74x00 beim Tiny2009 hat zwei unbenutzte NAND-Gatter.
Da hätte man doch eines dafür benutzen können!

Nun fängt man bei der schönen neuen Platine wieder an eine DrahtKreuzung draus zu machen und Leiterzüge durchzutrennen ?

Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
113
16.07.2009, 22:02 Uhr
paulotto



mach's doch einfach. Dann sieht man wenigstens, daß daran gearbeitet wurde...
Ihr hättet eben vorher alles zusammentragen sollen, was schon bekannt war und dann darüber diskutieren, bevor die LP gemacht wird.


Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
114
16.07.2009, 23:49 Uhr
Buebchen



Hallo Schnulli!
Du hast Post!
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
115
17.07.2009, 06:36 Uhr
Mobby5



@karsten

Stelll doch mal bitte die Änderung irgendwo zum downloaden ein, damit alle was davon haben.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
116
17.07.2009, 06:43 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@karsten

hast du den Tip 007 (Hinweis zur Inbetriebnahme.Sollte der Rechner kein oder ein sinnloses Bild liefern, müssen die Signale /CS am ROM und /CE am RAM (jeweils Anschluß 20) von Masse getrennt und mit /OE (jeweils Anschluß 22) am gleichen Baustein verbunden werden.) eingearbeitet?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
117
17.07.2009, 07:30 Uhr
Andreas



Also wer jetzt die neuen Platinen bekommen hat, da ist Änderung 007 eingearbeitet (siehe 035).Die Bildstörungen sind in der Originalbeschreibung zum Ju-Te beschrieben. Sie sind auf der Seite von VolkerP vorhanden. Ob die Änderungen aber in der Hardwareversion von Schnulli wirklich helfen? http://hc-ddr.hucki.net/tiny/jutecomp2.pdf Seite52 und http://hc-ddr.hucki.net/tiny/jutecomp3.pdf Seite 18

Der Jute2009 läuft bei mir seit gestern auch prima. Mit PS2-Tastatur und Playstation-LCD.(allerdings auch noch mit den Bildstörungen am linken unteren Rand).

Andreas

Dieser Beitrag wurde am 17.07.2009 um 15:49 Uhr von Andreas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
118
17.07.2009, 08:20 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Für die Tastatur kann ein beliebiges Exemplar genommen werden, das die Tasten in einer Matrix angeordnet hat (4x15 (4x14) oder 7x8). Das steht ja auch in den Unterlagen zum TINY mit drin. Es steht einem Bau einer TINY -Tastatur aus der eines alten Homecomputers, einer demontierten PC-Tastatur o.ä. nix im Weg. Ich habe eine Laptop-Tastatur genommen



(s. http://hc-ddr.hucki.net/tiny/jute_tastatur.zip), alternativ habe ich auch die originale 4x14-Matrix aufgebaut:



Es muss lediglich die Matrix der Tastencodes im System-EPROM geändert werden.
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
119
17.07.2009, 09:23 Uhr
schnulli



zum Thema "Bildstörung" folgende Ergänzung:

Wer die Doku aufmerksam gelesen hat, dem wird nicht entgangen sein, daß sich die Streifen am unteren Bildrand nicht allein mit Schaltungsänderungen beseitigen lassen. Das Betriebssystem muß auch leicht modifiziert werden. Aus diesem Grunde habe ich komplett darauf verzichtet.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
120
17.07.2009, 10:30 Uhr
PeterSieg




Zitat:
PeterSieg schrieb
Ich hätte noch folgende Teile abzugeben:

UB883 EMR, progr. 27C256 Eprom(s), PS/2-Adapter fertig aufgebaut mit progr. PIC.
Auch noch die schmalen 62256 SRam's.
Bei Interesse bitte PN.


Ist alles - bis auf UB883 - vergeben.

Peter

Dieser Beitrag wurde am 17.07.2009 um 17:22 Uhr von PeterSieg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
121
18.07.2009, 08:30 Uhr
ralle



ich bekomme kein bild, er will net syncronisieren. habe aber schon mit dem oszi an den dioden nachgeschaut. auch der frequenzzähler zeigt logische werte. habe als testmoni einen x-box-moni. bas sollte er syncronisieren, bei kc ging die sache ja auch, nur mit rgb hat er es net so
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
122
19.07.2009, 10:40 Uhr
schnulli



-Transistor i.O. und richtig eingebaut/richtiger Typ (npn)?
-Koppelkondensator i.O.?
-an normalem Fernseher mit Videoeingang versucht?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
123
19.07.2009, 12:37 Uhr
ralle



noch schlimmer, habe es an meinem allesfresser 1084s angeschlossen und es geht. meine tastatur ist auch schon da, demächst beginnt der aufbau.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
124
20.07.2009, 16:19 Uhr
schnulli



Habe soeben einen Leiterplatten-Gutschein bekommen, den ich bis zum 15.August einlösen muß. Bei 10 Platinen würde das einen Preisvorteil von 1,50 Euro pro Platine ergeben. Die generellen Konditionen (siehe 035) gelten weiter. Falls noch Bedarf besteht, bitte bis spätestens 10.08.2009 per private Nachricht melden. Ansonsten lasse ich ihn verfallen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
125
20.07.2009, 19:54 Uhr
tim



Hallo,

wenn mir noch jemand den EPROM brennenkan habe ich Interesse an einer Platine...

Gruß
Tim
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
126
21.07.2009, 17:34 Uhr
Andreas



Hallo Tim,

den kann ich für Dich brennen.

Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
127
21.07.2009, 17:40 Uhr
tim



Hallo Andreas,

gene, wenns geht gleich die 4 k Version...

Ich habe Eproms da, könnte aber auch einfachheitsshalber einen abkaufen...

Gruß
Tim
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
128
25.07.2009, 19:06 Uhr
ralle



habe den 1,5k einstellregler durch einem widerstand von 120 ohm ersetzt, bild bleibt stabil. der kondensator von 15 picofarad wurde durch einem von 10 nanofarad ersetzt, bild symetrisch. einen meiner ps2-monis habe ich soweit umgebaut, das der als universieller video-moni geht...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
129
25.07.2009, 20:07 Uhr
Mobby5



@ralle
Wie hast Du denn den PS2-Moni umgebaut?
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
130
25.07.2009, 22:00 Uhr
ralle



auf felges homepage ist ein schönes bild. ansonsten aufschauben, den weisen conector oder was auch immer entfernen. v+r+g+b eine brücke rein für den ton l+r. von diesen anschlüssen ein abgeschirmtes kabel mit einem conektor deiner wahl nach außen führen. orginales anschlußkabel kannst du zum mr.museum schicken, wen du es nicht mehr brauchst. wie du das gehäuse zum stehen bekommst, grob gesagt, lass dir was einfallen.

das display wird allerdings mit nur 8,5 volt (nicht höher!!!) betrieben, festspannungsregler sollte ins gehäuse auch noch passen.

felges seite: http://felgentreu.dyndns.org/robotron/JUTE/page-0039.htm

weitere hinweiße siehe tread nummer 70.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
131
25.07.2009, 22:50 Uhr
Mobby5



Achso, ich dachte da wäre irgendwas an der Elektronik verändert worden.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
132
26.07.2009, 08:09 Uhr
ralle



nö nicht wirklich, beim kc müßen einige widerstände dazugemacht werden, aber dann ist es zu klein...

und noch ein tip am rande, ich für meinen teil nutze die abstandshalter für die leiterplatten, welche es mit 3 mm gewinde gibt. macht sich einfacher bei der inbetriebnahme auf dem basteltisch.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 26.07.2009 um 08:25 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
133
26.07.2009, 08:54 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Am KC 87.x1 habe ich das Display mit jeweils 75 Ohm nach Masse verwendet, aber wie ralle schon schrieb - man kann nur sehen, daß der KC läuft, sonst nichts.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
134
26.07.2009, 11:05 Uhr
ralle



was die tastatur betrifft, die dinger gibt es immernoch:

Art.-Nr. 08211 Tastenpult für Moment- oder Dauerstrom (Nenngröße TT)


TT-Polymatik schaltet Weichen, Signale und andere elektromagnetische Zubehörartikel - übernimmt die automatische Steuerung von Zügen

gesehen hab ich die bei conrad in leipzig, gelistet immernoch bei tillig (der jetzige hersteller). empfohlener verkaufspreis 6.90€

vieleicht nehm ich doch die, mal sehen. so funktioniert er schon
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
135
26.07.2009, 11:21 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Dann baue lieber den PS2 Adapter (http://hc-ddr.hucki.net/tiny/ps2-anschluss.zip) nach - damit kannst du ihn wenigstens komfortabel bedienen. Die Modellbahn Tastenpulte waren schon zu früheren Zeiten ein absoluter Notbehelf.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
136
26.07.2009, 16:07 Uhr
ralle



ne, noch 20 so taster nachbestellen, hatte mich etwas verrechnet. außerdem kann man mit der beschriftung etwas kreativer sein

aber das layout für die tt-taster kann man (aus dem buch) nutzen...

edit: hab so ein vergilbtes teil mal hochgeholt. maße: 1,5 cm tastemitte tastemitte, breite 9 cm, nutzbare tiefe 3 cm (nur taste). alles übrig geblieben von der modeleisenbahn (piko n). mal schauen, morgen müßten die fehlenden teile eintreffen
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 27.07.2009 um 10:39 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
137
29.07.2009, 19:45 Uhr
ralle



teile sind da, jute rennt
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
138
05.08.2009, 16:27 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich habe jetzt einen UB8830, einen programmierten Eprom 27C256 mit Ju+Te BS sowie einen schmalen 32KB Ram rumzuliegen! hat jemand Interesse?
Buebchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
139
20.09.2009, 06:33 Uhr
ralle



"vollzugsmeldung" ich habe meinem tiny eine grundplatte spendiert, wo die platine und die tastatur befestigt sind. über der platine habe ich etwas plexiglas befestigt und die tastatur hat wegen der beschriftung eine passente abdeckung.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
140
05.11.2009, 13:50 Uhr
schnulli



Ich werde in der nächsten Woche ein paar Platinen (wie Beitrag 094) nachbestellen. Die Konditionen (siehe Beitrag 035) sind aufgrund der geringen Stückzahl unverändert. Interessenten melden sich bitte per private Nachricht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
141
11.11.2009, 18:43 Uhr
schnulli



Platinen sind bereits in Produktion. Werde mich Ende dieser, spätestens in der nächsten Woche bei jedem Interessenten melden. Keiner wird vergessen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
142
18.11.2009, 18:31 Uhr
schnulli



Eingetrudelt.



Ein paar sind noch zu haben, letzter Aufruf. Interessenten melden sich bitte per private Nachricht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
143
23.11.2009, 20:06 Uhr
schnulli



Um nicht immer die gleichen Fragen beantworten zu müssen, hier eine Klarstellung:

1.) Die CPLD-Variante hat mit der in diesem Diskussionsfaden beschriebenen Kompaktvariante des JUTE nichts zu tun und hat, entgegen einer anderslautetenden Vorankündigung, das Lochrasterstadium noch nicht verlassen. D.h. es ist auch noch nicht abzusehen, wann mit einer "mundgerechten" Lösung zu rechnen ist.

2.) Die in diesem Diskussionsfaden beschriebene Kompaktvariante des JUTE läßt sich OHNE spezielle Bauteile aufbauen und entspricht in seinen wesentlichen Funktionen dem Original. Eine Weiterentwicklung ist nicht vorgesehen, da sie auf das 2K- und 4K- (EMR ES 1988) Betriebssystem beschränkt ist.

Dieser Beitrag wurde am 23.11.2009 um 20:12 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
144
27.11.2009, 15:13 Uhr
Jörg



Hallo Schnulli

Danke alles gut angekommen .
Es würde schön sein die Doku und alles was man zum Aufbau braucht in einer Datei zu sammen zu fassen !

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
145
02.12.2009, 20:38 Uhr
schnulli



2 Platinen sind habe ich noch. Es wird auf absehbare Zeit keine Neuauflage geben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
146
02.12.2009, 21:01 Uhr
C64Camper




Zitat:
schnulli schrieb
2 Platinen sind habe ich noch. Es wird auf absehbare Zeit keine Neuauflage geben.

Hi,

der Preis wäre nach wie vor 35€, wie im Eingangspost?
Hätte schon Interesse an einer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
147
03.12.2009, 19:50 Uhr
schnulli



Etwas günstiger geht es schon. Siehe Beitrag 035.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
148
10.12.2009, 18:10 Uhr
PeterSieg



Hallo.

Hab den Tiny2009 zusammengebaut.. aber ein Problem, das ich anscheinend nicht lösen kann..?

Problem: Keine (klare) Bildschirmdarstellung

Display: Umgebauter PS/2 Moni.. daran laufen andere Tiny's.

15pf und 5k Trimmer eingesetzt (anstatt 6,2k Widerstand).
Der andere Trimmer ist 2,5k.

Bild, sodaß man es lesen kann bekomme ich nur wenn ich den 15pf Kondensator und mit der gleichen Hand den 5k Trimmer (1 Bein - dem 15pf zugewant) berühre..
also quasi ein hochomige Verbindung dazwischen lege..

???

Habe schon andere Kondensatoren (33pf, 100pf, 10nf) probiert..

Kann es an einem IC, and dem Transistor liegen..? Ideen?

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
149
10.12.2009, 18:49 Uhr
schnulli



15pF und 2,5k Poti (besser 1,5k) sind i.O.

Bei LS165 etwa 1,5k und bei HCT165 mindestens 5,6k

"schwimmende" Bilder können ihre Ursache auch in unzureichend fließendem Strom haben (Netzteil zu schwach)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
150
10.12.2009, 19:32 Uhr
PeterSieg



Hmm.. Netzteil sollte eigendlich bis zu 1,2A liefern.. leider habe ich nur noch UB8830 D da und keine Z93xxx Der 7805 wird schon schön heiß..

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
151
10.12.2009, 19:43 Uhr
schnulli



Falls das nicht hilft, ggf. Transistor gegen z.B. BC337/8, BC547/8 tauschen. Koppelkonsator kann auch eine Macke haben oder falsch gepolt eingebaut sein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
152
10.12.2009, 20:57 Uhr
PeterSieg



Hmm.. was ich noch vergessen hatte.. das 4x10k Widerstandsarray habe ich noch nicht bestückt.. das sollte aber doch nur Auswirkungen Richtung Tastatur haben..

Gibts eigendlich jetzt schon einen 'offiziellen' Bestückungsplan.. zur Kontrolle..?

Peter

Dieser Beitrag wurde am 10.12.2009 um 20:59 Uhr von PeterSieg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
153
11.12.2009, 19:29 Uhr
schnulli



Nein, sowas gibt es nicht. Nur die Unterlagen, die Du bereits hast.

Eigentlich sind alle Bauteile, bis auf den 373 und 368 in die Bilderzeugung integriert.

Möglicherweise hast Du den 10k- und den 330 Ohm-Widerstand in der Umkehrstufe vertauscht.

Danach würde ich die 2 Mischdioden und die 2 3,3k-Widerstände überprüfen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
154
13.12.2009, 10:46 Uhr
PeterSieg



@alle: Habe ein Problem mit meinem Tiny2009 Aufbau.. bekomme kein brauchbares Bild.. Aufbau schon mehrfach geprüft.. alle IC's getauscht.
Transistor, Koppel-C getauscht.. Nach dem Ram Tausch von -25 auf -10
trat eine wesentliche Besserung ein.. siehe Bilder..
Widerstände nachgemessen, Dioden.. alles scheint ok zu sein..
Alle Lötstellen geprüft.. keine Auffälligkeiten..
Der Trimmer ist übrigens 1k, da ich 1,5k nicht bekommen habe..
Und das 'Widerstandskunstwerk' ist jetzt wieder 6,2k ;-)

Hier sind ggf. Fernsehtechniker gefragt.. für mich als Laie sieht das so,
als wenn das Signal zu 'schwach' und/oder zu 'langsam' ist..?

Ideen?

Leider habe ich keinen 2ten Tiny zum Crosscheck.. Ich habe ggf. das Eprom
als zu 'langsam' im Verdacht.. kann das sein..? Ist mit einem 2ten Eprom aber ein
identisches Bild..

Dummerweise habe ich auch keinen Eprombrenner mehr.. evtl.
könnte mir jemand das Image von meiner Webseite (2x?) brennen und
sicherstellen, das es in seinem Tiny gut funktioniert und mir dann zusenden..?

Oder ist es das Eprom auf keinen Fall..?

schnulli hatte mir schon gute Tipps gegeben.. den letzen, 2 Gatter im 74HCT04
zu überbrücken, muß ich aber heute erst noch ausprobieren..

Hier die Bilder:
http://www.siteupload.de/p1027822-DSC00330JPG.html
http://www.siteupload.de/p1027826-DSC00328JPG.html

Peter

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2009 um 10:53 Uhr von PeterSieg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
155
13.12.2009, 14:35 Uhr
ralle



ich hab 10 nano statt 15 pico und da wo du die 2 widerstände draufgepabbelt hast, probier es mal mit einem einstellregler 10 kohm.

irgendwo wird auch die symetrie eingestellt. liegt schon eine weile zurück

statt des einstellreglers 1.5 k hab ich einen festwiderstnad 120 ohm eingelötet. damit geht es zumintest bei mir stabil
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2009 um 14:36 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
156
13.12.2009, 16:33 Uhr
PeterSieg




Zitat:
ralle schrieb
ich hab 10 nano statt 15 pico und da wo du die 2 widerstände draufgepabbelt hast, probier es mal mit einem einstellregler 10 kohm.

irgendwo wird auch die symetrie eingestellt. liegt schon eine weile zurück

statt des einstellreglers 1.5 k hab ich einen festwiderstnad 120 ohm eingelötet. damit geht es zumintest bei mir stabil

@ralle: Hatte ich schon gelesen weiter oben und auch probiert.. hatte leider nichts gebracht.. ich 'glaube' das die Einstellungen so jetzt schon ok für ein stabiles Bild sind.. aber irgendwas schwächt das Signal und/oder verzögert es..
ist aber nur so meine Idee..

Die einzigen beiden Eproms, die ich habe sind 27C256 mit 200ns..

Hätte übrigens auch noch Interess an:
Z86C93 CPU für Tiny2009
einen kompletten Tiny2009 - falls wer einen 'über' hat..

Hätte auch Amiga/C64/Vc20 harte Ware zum Tausch..
Peter

Dieser Beitrag wurde am 13.12.2009 um 19:01 Uhr von PeterSieg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
157
14.12.2009, 09:03 Uhr
PeterSieg



Hat jemand die Bestellnummer der Spannungsbuchse des Tiny2009 bei Conrad parat..? Ich werde da wohl sowieso etwas bestellen müssen..

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
158
14.12.2009, 10:11 Uhr
michael jones



Guckst Du hier:

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTM0MTg1NjgwNzM=?~template=PCAT_AREA_S_BROWSE&glb_user_js=Y&shop=B2C&zhmmh_lfo=&zhmmh_area_kz=&product_show_id=737992&gvlon=&p_init_ipc=X&p_page_to_display=fromoutside&~cookies=1&scrwidth=1680

unten in der Tabelle Printbuchse nach eigenem Netzteilstecker aussuchen.


Michael
--
Es gibt Wichtigeres im Leben als fortwährend dessen Geschwindigkeit zu erhöhen (Gandhi)

Der Kapitalismus hat nicht gesiegt - er ist nur übrig geblieben...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
159
14.12.2009, 14:09 Uhr
PeterSieg



Hi. mit dem obigen Link kann ich nichts anfangen, da ich eine Fehlermeldung erhalte..?

Handelt es sich um die Artikel-Nr.: 737992 - 62 ?

Danke+Gruß, Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
160
14.12.2009, 14:27 Uhr
Buebchen



Hallo Peter!
Du hast von mir den Originaleprom den ich von Schnulli bekommen habe der auf meinem Tiny 2009 einwandfrei lief. Ebenso der RAM und der Prozessor. Daran dürfte es also nicht liegen.
Alles Gute!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
161
14.12.2009, 15:28 Uhr
PeterSieg




Zitat:
Buebchen schrieb
Hallo Peter!
Du hast von mir den Originaleprom den ich von Schnulli bekommen habe der auf meinem Tiny 2009 einwandfrei lief. Ebenso der RAM und der Prozessor. Daran dürfte es also nicht liegen.
Alles Gute!

Nö.. leider nicht.. genau das Eprom habe ich jemand anderem geschickt.. da ich ja selbst noch 2 hatte.. ja, so ist das manchmal im Leben.. wenn etwas schief geht.. dann aber auch richtig.. ;-)

Werde aber wohl in den nächsten Tagen einen funktionierenden Tiny und 1 funktionierendes Eprom bekommen.. dann sehen wir mal weiter.. sollte ja eigendlich alles kein Hexenwerk sein.. :-)

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
162
14.12.2009, 15:35 Uhr
michael jones



@159

Ja, genau die, aber wie gesagt, auf die Steckerabmessungen achten.

Dein letzter EPROM ist bei mir gelandet, wenn Du ihn dringend zum Duplizieren brauchst, kann ich ihn nochmal zurück schicken, ich komme wohl erst nach Weihnachten zum Tiny.

Michael
--
Es gibt Wichtigeres im Leben als fortwährend dessen Geschwindigkeit zu erhöhen (Gandhi)

Der Kapitalismus hat nicht gesiegt - er ist nur übrig geblieben...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
163
14.01.2010, 20:07 Uhr
schnulli



Bei der Inventur meines LP-Mannes sind noch drei JUTE Kompakt-Platinen (die Nachlieferung; waren wohl seinerzeit verschwunden) aufgetaucht, welche mir für 66 Euro inklusive Fracht angeboten wurden. Falls noch jemand Bedarf hat, hier eine Chance. Ich würde die Teile 1:1 weiterreichen. Pro Platine kämen dann noch 3,50 (Einwurfeinschreiben) für den Weiterversand zu Euch dazu. Unversichert ist nicht. Mindestens 2 Interessenten sollten sich bis Montag Abend per private Nachricht melden. Ansonsten sage ich ab.
Dieser Beitrag wurde am 14.01.2010 um 20:10 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
164
08.04.2010, 19:59 Uhr
schnulli



wegen Abspringer 2 (fast)Komplett-Bausätze (inkl.Platine, Fassungen, alle Teile*), *jedoch OHNE U883 zum Selbstkostenpreis von je 0,05 Kilo inklusive Versand abzugeben. Kontakt ausschließlich per private Nachricht.
Dieser Beitrag wurde am 08.04.2010 um 20:04 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
165
18.04.2010, 15:52 Uhr
schnulli



Bitte keine Anfragen mehr, alle Bausätze sind vergeben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
166
06.09.2010, 15:21 Uhr
schnulli



Falls noch Bedarf besteht, eine (1x) fast vollständig bestückte JUTE Kompakt 32/32 Platine (hier gerne als JUTE 2009 bezeichnet) ohne weiteres Zubehör hatte Heimweh. Es fehlen lediglich Prozessor und Eprom. Alle IS gesockelt. Die Baugruppe ist geprüft und (wenn die fehlenden Teile nachgerüstet werden) funktionsfähig. Angebote bitte per private Nachricht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
167
13.09.2010, 11:22 Uhr
schnulli



Keiner? Würde noch eine Adapterplatine für das ES2.3 dazulegen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
168
09.01.2011, 11:40 Uhr
PC-Opa



Eine Frage an die Gemeinde:
Ich habe den JUTE2009 und die Platine für PS2-Tastatur aufgebaut (vielen Dank an schnulli für die Platinen und den PIC). Die Rechnerplatine habe ich mit HCT's und UB883 bestückt, den EPROM habe ich mit Peter Sieg's Variante gebrannt. Rechner eingeschaltet, Poti zur Stabilisierung des Fernsehbildes eingestellt -> Hauptmenu erscheint auf dem Bildschirm, unverzerrt (große Freude)! Leider spielt die Tastatur nicht mit. Ich kann drücken was ich will, es tut sich icht viel. Ständig verwechselt er Zahlen und Buchstaben, manche Tasten erzeugen keine Reaktion. Drücke ich "P" listet er mir den Speicherinhalt auf. Was könnte ich falsch gemacht haben??? Wer kann mir helfen???
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
169
10.01.2011, 15:16 Uhr
schnulli



Deutet darauf hin, daß der Tastatur-Adapter falsch angeschlossen ist. In diesem Archiv befindet sich ein Anschlußplan und Hinweise zur Tastaturbeschriftung/-belegung.

Einfacher wäre es, wenn Du Adapter und Rechnerplatine mit einem 10poligem Flachbandkabel (z.B. aus altem PC) inkl. passenden 2x5 Pfostenstecker auf jeder Seite verbindest.

Dieser Beitrag wurde am 10.01.2011 um 15:20 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
170
11.01.2011, 08:36 Uhr
PC-Opa



Hallo Enrico, die Verbindung ist mit dem von dir beschriebenen Kabel erfolgt, die Beschaltung stimmt. Nur die linken Tasten reagieren garnicht (Q,A,Y,1), andere geben falsche Zeichen wieder. Drücke ich "S", will der Computer eine Eingabe zum speichern, scheint wohl zu gehen. Ist der PIC eventuell die Ursache, wie kann ich das prüfen? Kann es auch am EPROM liegen?
Gruß
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
171
11.01.2011, 09:56 Uhr
schnulli



Was hast Du auf der Hauptplatine für Bauteile eingesetzt? V40098D oder 74HCT368? Welchen Wert hast Du für das Widerstandsnetzwerk genommen?

Darüber hinaus kannst Du auf dem Tastatur-Adapter einmal alle Verbindungen auf Unterbrechung und/oder Berührung kontrollieren
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
172
07.05.2011, 05:42 Uhr
ralle



wollte den jute 2009 mal wieder an startbringen, nun finde ich den zettel zur bedienung der programme auf dem eprom nicht mehr <---

hat sich erledigt, dank der weiten des internetz:

http://petersieg.kilu.de/jute/jute.html
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 07.05.2011 um 07:11 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
173
26.05.2012, 17:19 Uhr
mrmaxi

Avatar von mrmaxi

Nach vielen Monaten des Wartens, hab ich meinen Jute 2009 jetzt fertig. Nur habe ich ein Problem, den RAM 62256 hab ich überall nur in der "normalen" Variante gefunden. Die "small" Variante ist nirgendwo zu bekommen. Zwei lokale Händler (Muekra/Neumerkel) sowie bei diversen Onlinehändlern haben alle nur mit dem Kopf geschüttelt. Zur Zeit ist der "Normale" Ran drauf. Funktioniert zwar, sieht aber nicht so schön aus da Adapter.
Hat von Euch noch jemand einen Tipp wo ich den Ram bekommen kann? bzw noch einen zuhause rumliegen?

Gruß mrmaxi
--
Ein Jahr hat genau 31.536.000 Sekunden!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
174
26.05.2012, 19:58 Uhr
PeterSieg



Schick mir ne PN mit deiner Adresse, dann sende ich dir 1-2 zu.

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
175
30.09.2013, 11:44 Uhr
schnulli



Es gibt etwas Neues!

Habe den angekündigten PS/2-Adapter nun endlich überarbeitet und in SMD gebaut.



Eigentlich wollte ich auch das ES2.3 implementieren, dabei ist mir aufgefallen, daß es keine 5V-Varianten des XC9572 im QFP44-Gehäuse gibt. Falls keiner eine Idee hat, wo man soetwas beschaffen kann, wird der Adapter nur das ES1988 unterstützen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
176
02.10.2013, 19:47 Uhr
ralle



hört sich super an, was kostet der bausatz?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
177
02.10.2013, 19:58 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Sieht sowas von profihaft aus - Kompliment!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
178
04.10.2013, 15:17 Uhr
schnulli



Bin mir im Moment noch nicht so recht im Klaren darüber, wie man so einen "Bausatz" mundgerecht vorbereitet.

Normalerweise würde ich die Bausteine gleich "brennen", was jedoch an fehlenden Adaptern scheitert. Man kann sie aber im eingebautem Zustand programmieren. Und da liegt der Hase im Pfeffer. Ehrlich gesagt, verspüre ich kein großes Bedürfnis, z.B. 20 Platten zu löten, um sie danach brennen zu können. Für das Muster habe ich fast 2 Stunden gebraucht. Die Teile sind einfach winzig.

Bliebe also nur, zumindest PIC und CPLD beim Leiterplattenlieferanten bestücken zu lassen.

Ich bin für Vorschläge offen.

Dieser Beitrag wurde am 04.10.2013 um 15:20 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
179
04.10.2013, 17:15 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Frage mal bei der recht unbekannten Fa. Ertürk Electronic unter www.erturk.de mal nach! Meine Erfahrungen sind durchweg positiv, was die PCB-Fertigung betrifft. Bestückung machen die auch, aber dazu kann ich nichts schreiben.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 04.10.2013 um 17:16 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
180
07.10.2013, 11:16 Uhr
schnulli



Habe den Adapter mal kalkuliert. Die reinen Materialkosten (Stand heute) liegen bei etwas über 15 Euro:

1xPlatine 50x30mm bei 20 Stück 7,25 Euro (PCB-Pool)
1xXC9536VQ44 bei 20 Stück 3,36 Euro (Segor)
1xPIC18F25K22 SSOP28 bei 20 Stück 2,35 Euro (Reichelt)
1xMini-DIN6-Buchse bei 20 Stück 0,62 Euro (Reichelt)
2xStiftleiste 2x5 bei 20 Stück 2 x 0,27 = 0,54 Euro (Reichelt)
diverse SMD Widerstände, Kondensatoren, LED ca.1 Euro

An eine Bestückung beim Dienstleister ist aufgrund unverhältnismäßiger Kosten nicht zu denken.

Hätte aber eine Lösung anzubieten. Ich würde mir die entsprechenden Programmieradapter ausleihen und den Mietzins (15 Euro pro Tag und Adapter) umlegen. Ich rechne mit 3 Tagen. Kosten pro Platine ca. 5 Euro.

In Summe würde der Teilesatz (ohne Versand) inklusive programmierter IC's also bei 20 Euro liegen.

Löten muß dann aber jeder selber, was eine echte Herausforderung ist.

Bevor sich zu diesen Konditionen nicht mindestens 15 Leute finden, hat es keinen Sinn.

Achso, der Adapter ist nur für das 2KiB- und 4KiB (ES1988) Betriebssystem geeignet.

Dieser Beitrag wurde am 07.10.2013 um 11:21 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
181
07.10.2013, 11:44 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
schnulli schrieb
An eine Bestückung beim Dienstleister ist aufgrund unverhältnismäßiger Kosten nicht zu denken.

Gebe mal die Anfrageergebnisse für die Fremdbestückung interessehalber bekannt!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
182
07.10.2013, 14:13 Uhr
schnulli



Soeben beim Platinenlieferanten (siehe oben) online berechnen lassen:

334,39 Euro bei 20 Platten mit jeweils 9 SMD-Bauteilen. Das macht 16,72 Euro pro Platine,

Dieser Beitrag wurde am 07.10.2013 um 14:13 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
183
11.10.2013, 10:40 Uhr
schnulli



Es gibt wieder etwas zu berichten.

Habe gestern die Portierung der Assembler Quelle nach C abgeschlossen und dem CPLD Leben eingehaucht. Damit funktioniert der Adapter so, wie das Original aus 2007.

Neuerungen: Solange eine Taste auf der PS/2-Tastatur gedrückt wird, leuchtet eine Kontroll-LED. Geplant sind noch ein paar Erweiterungen und Optimierungen.

Das stelle ich ersteinmal zurück, da sich bisher kein einziger Interessent gemeldet hat.

Um später (im Fall der Fälle) keine Beschaffungsprobleme zu bekommen, habe ich ein paar CPLD's bestellt,
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
184
12.10.2013, 07:26 Uhr
ralle



eine für mich bitte...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
185
13.10.2013, 22:48 Uhr
sylvi



Hallo
ich moechte mein Interesse an einem Tastaturadapter
bekunden.
lG
sylvi
--
Meine Uhr ist eingeschlafen
Ich hänge lose in der Zeit
Ein Sturm hat mich hinausgetrieben
Auf das Meer der Ewigkeit
Asyl im Paradies, Silly
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
186
17.10.2013, 14:19 Uhr
schnulli



Werde den Adapter überarbeiten, sodaß er für alle Betriebssysteme paßt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
187
07.01.2014, 14:39 Uhr
schnulli



Abzugeben, wie abgebildet. Voll funktionsfähig.



Ernsthafte Angebote bitte per private Nachricht. Danke.

Dieser Beitrag wurde am 07.01.2014 um 14:39 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
188
04.02.2014, 14:59 Uhr
schnulli



Rechnerplatine und Adapter sind vergeben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
189
09.05.2014, 10:22 Uhr
schnulli



Projekt wurde aufgegeben, da die Verfügbarkeit von 5V-CPLD's stark abgenommen hat und Beschaffungsprobleme nicht ausgeschlossen werden können.


Zitat:
schnulli schrieb
Werde den Adapter überarbeiten, sodaß er für alle Betriebssysteme paßt.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
190
15.05.2014, 09:45 Uhr
schnulli



Habe hier noch eine ungebohrte Platine für den Adapter aus 2007 gefunden. Müßte an einigen Stellen leicht nachgearbeitet werden. programmierter PIC ist mit dabei. Die Unterlagen und Details gibt es auf den Seiten von Volker.



Abgabepreis 10 Euro inkl. Versand. Kontakt bitte per private Nachricht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
191
15.05.2014, 19:25 Uhr
PC-Opa



Hallo,
ist die Platine + PIC noch zu haben? Ich würde die nehmen!
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
192
16.05.2015, 11:38 Uhr
schnulli



Der Vollständigkeit halber. Version 4 aus 2013. Auflage 2 Exemplare.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
193
04.07.2015, 12:17 Uhr
schnulli



Zur Information.

Da es für den JU+TE Kompakt 32/32 bisher keinen "ordentlichen" Schaltplan gab, habe ich ihn in den letzten Monaten (wenn mal etwas Zeit da war) mit KICAD neu aufgenommen. Das Leiterbild wurde aus SL5 in Gerber exportiert und in KICAD wieder importiert. Das hatte den Charme, Schaltplanfehler zu erkennen und zu korrigieren.



Hardware gibt es derzeit keine. Lasse bei Gelegenheit einen Prototypen machen, um die Funktion zu überprüfen. Habe am Layout ein wenig "herumgefummelt". Wenn alles passt, wird auch der Schaltplan veröffentlicht.

Dieser Beitrag wurde am 04.07.2015 um 12:27 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
194
30.01.2016, 00:50 Uhr
_lars

Avatar von _lars


Zitat:
schnulli schrieb
Zur Information.

Da es für den JU+TE Kompakt 32/32 bisher keinen "ordentlichen" Schaltplan gab, habe ich ihn in den letzten Monaten (wenn mal etwas Zeit da war) mit KICAD neu aufgenommen. Das Leiterbild wurde aus SL5 in Gerber exportiert und in KICAD wieder importiert. Das hatte den Charme, Schaltplanfehler zu erkennen und zu korrigieren.



Hardware gibt es derzeit keine. Lasse bei Gelegenheit einen Prototypen machen, um die Funktion zu überprüfen. Habe am Layout ein wenig "herumgefummelt". Wenn alles passt, wird auch der Schaltplan veröffentlicht.



Was ist aus dem Schaltplan geworden? Gibt's den noch?

Viele Grüße,

_lars
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
195
01.07.2016, 17:03 Uhr
schnulli



Da mir das Interesse abhanden gekommen ist, gebe ich das Projekt nunmehr auf. Gleiches gilt für die Tastaturadapter, den Eprom-Brenner und die Software. Die Hardwarereste kommen jetzt nach und nach unter den Hammer.

Zuerst die voll funktionsfähige Rechnerplatine (wie abgebildet, ohne weiteres Zubehör) aus Beitrag 192. Der Abgabepreis beträgt 50,- Euro und ist nicht verhandelbar. Hinzu kommen 5,- Euro für den versichertern Versand.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
196
24.09.2016, 14:11 Uhr
schnulli



Weiter geht's. Noch etwas Interessantes:







Zum Angebot gehören neben dem Adapter und dem Z8, 4 weitere Z86C91. Abgabepreis inklusive Fracht für das gesamte Paket beträgt 20 Euro. Kontakt bitte per private Nachricht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
197
07.10.2016, 10:54 Uhr
_lars

Avatar von _lars


Zitat:
schnulli schrieb
Da mir das Interesse abhanden gekommen ist, gebe ich das Projekt nunmehr auf. Gleiches gilt für die Tastaturadapter, den Eprom-Brenner und die Software. Die Hardwarereste kommen jetzt nach und nach unter den Hammer.

Zuerst die voll funktionsfähige Rechnerplatine (wie abgebildet, ohne weiteres Zubehör) aus Beitrag 192. Der Abgabepreis beträgt 50,- Euro und ist nicht verhandelbar. Hinzu kommen 5,- Euro für den versichertern Versand.



Hast Du die KiCAD Dateien irgendwo noch rumfliegen? Hätte Interesse daran …
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
198
25.04.2018, 20:06 Uhr
schnulli



Letzter Stand von meiner Seite:

Um das mit KiCAD erstellte Projekt zu verifizieren habe ich Anfang des Jahres zwei Prototypenplatinen machen lassen. In den letzten vier Wochen ist es mir zeitlich gelungen, diese aufzubauen und zu testen. Die Testmuster haben bereits ein neues zu Hause gefunden. Ein kleiner Fehler hatte sich eingeschlichen, den habe ich korrigiert. Der JU+TE kann nach folgenden Plänen nachgebaut werden.





Die Schaltung entspricht der des JU+TE KOMPAKT 32/32 aus 2009. Allerdings wurde die Trassierung der Platine komplett überarbeitet. Das KiCAD-Projekt schicke ich Volker, der es dann auf seiner Seite veröffentlichen kann.

Hier noch ein Foto der fertigen Rechnerplatine



Noch zwei Anmerkungen:

- Der UB8810D mit BM004 ist grundsätzlich brauchbar. Leider funktioniert das BASIC nicht. Woran das im Detail liegt, habe ich nicht weiter untersucht. Vermutlich ist kein BASIC im ROM oder es hat andere Einsprungadressen als der U883. Daran "beißen" sich bitte die jungen Kollegen "die Zähne aus" ;-) Das BASIC aus dem externen EPROM zu lesen ist nur mit wirklich ROM-losen Varianten wie dem z.B. dem Z86(C)91 oder Z86(C)93 möglich.

- Ich empfehle beim aktuellen Layout (kleiner oder kein Kühlkörper am 7805) den Einsatz von HCT-Bauteilen, da die LS-Varianten so manches Exemplar des Spannungsreglers bereits nach kurzer Betriebszeit an und über seine Temperaturgrenzen bringen. Alternativ lohnt sich der Einsatz eines pinkompatiblen Schaltregler von z.B. TRACO, RECOM, WÜRTH o.ä.

Dieser Beitrag wurde am 25.04.2018 um 20:07 Uhr von schnulli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
199
25.04.2018, 21:22 Uhr
Mr. Museum



Nya ... ich hätte mich über einen JuTe gefreut, leider fehlt mir die Zeit eine Tasta und sonsiges zu bauen und ranzufrickeln
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek