Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » 3,5"-Floppy-LW aus der DDR? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
13.02.2009, 09:40 Uhr
P.S.



Bin gerade dabei ein neues Buch aus Insiderkreisen zu lesen:
H.Müller, M.Süß, H.Vogel: "Die Industriespionage der DDR", Verlag Das Neue Berlin 2008 (Edition-Ost).
Darin steht (Zitat S88):"Es gelang...die komplette Entwicklungsdokumentation der japanischen Firma Mitsumi für ein 3,5"-Floppy-Laufwerrk zu beschaffen. Auch Teile der Produktionsausrüstung ... wurde bereitgestellt.
Etwa zwei Jahre nach DDR-Enwicklungsbeginn konnten die ersten eigenen 3,5"-Floppy-Disk-Laufwerke in Produktion gehen."

Mir war bisher nicht bekannt, daß es noch zu DDR-Zeiten bei uns überhaupt ein eigenes 3,5"-LW gegeben hat.
Was ist da wirklich dran?

In dem Buch stehen auch weitere interessante Dinge, so .z.B. wie die HD-Technologie von Microscenice nach Meinigen gekommen ist. Dazu wurde ähnlich dem Verfahren bei den 64KB-Chips in Taiwan nun in Singapur ein "DDR-eigenes" Werk gebaut, daß dann nach Produktionsaufnahme successive wieder abgebaut wurde und die wertvolle TSA über mehrere Umwege und "Neutralisierung" schließlich in Meinigen gelandet ist.

Obwohl viele interessante Infos in diesem Buch enthalten sind, ist doch dessen Aussagekraft mit Vorsicht zu genießen, weil dazu Vieles im Widerspruch zu bisher Bekanntem steht.

Weitere interessante Lektüre liegt mir auch noch vor:
U.Albrecht, A.Heinemann-Grüder, A.Wellmann: "Die Spezialisten - Deutsche Naturwissenschaftler und Techniker in der UdSSR nach 1945", Dietz-Verlag Berlin 1992
T.Bower: "Verschwörung Paperclip - Deutsche Wissenschaftler im Dienste der Siegermächte", Paul List Verlag München 1988

Die daraus evtl. zu ziehenden neuen Erkenntnisse werden im nächsten Update von www.ps-blnkd.de berücksichtigt werden.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS

Dieser Beitrag wurde am 13.02.2009 um 09:41 Uhr von P.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
13.02.2009, 10:38 Uhr
Robotnik

Avatar von Robotnik

guter Buchtipp, habe ich mir gleich mal bestellt
--
.
.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
13.02.2009, 11:24 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar


Zitat:
P.S. schrieb
Mir war bisher nicht bekannt, daß es noch zu DDR-Zeiten bei uns überhaupt ein eigenes 3,5"-LW gegeben hat.
Was ist da wirklich dran?

Also seid dem Letzten Update der Seite ist da auch ein 3,5"-Laufwerk K5603 aufgeführt: http://www.robotrontechnik.de/html/komponenten/fs.htm#k5603

Grüße. Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
14.02.2009, 09:06 Uhr
P.S.



@Xaar
http://www.robotrontechnik.de/html/komponenten/fs.htm#k5603 habe ich natürlich gelesen, aber da steht eindeutig "HD" = Harddisk, d.h. Festplatte und nicht Floppy-Laufwerk. 3,5" ist dafür dann sicher noch unwahrscheinlicher...
Oder soll das HD für "High Definition" stehen?
Gibt es denn irgendwo einen 1835, wo dieses LW angeblich zum Einsatz gekommen sein soll. Da könnte man ja dann mal nachschauen...

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
14.02.2009, 09:07 Uhr
Olli

Avatar von Olli

HD steht fuer High Density. HD-Disketten halt....
--
P8000 adventures: http://pofo.de/blog/?/categories/1-P8000
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
14.02.2009, 13:36 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

@PS: HD steht für High Density (wie Olli schon schrieb). Außerdem ist das K5603 bei den Diskettenlaufwerken eingetragen Um nachzusehen, wie ein eventuelles 3,5"-Laufwerk im EC1835 aussieht, müsste man dafür erstmal einen EC1835 finden.. Laut RT.de sind alle Varianten des EC1835 augestorben. Es wurden wohl auch nur 20 Funktionsmuster von diesem Rechner gebaut (Quelle: "Erzeugnislinie ESER-Personalcomputer des VEB Kombinat Robotron", UAG Historie Robotron der Arbeitsgruppe Rechentechnik in den Technischen Sammlungen Dresden).

Was aber noch interessant wäre: Laut der o.g. Quelle gab es auch noch ein 5,25"-HD-Diskettenlaufwerk namens K5601.16, hergestellt beim Büromaschinenwerk Karl-Marx-Stadt.

Außerdem sind dort noch zwei Mäuse aufgeführt (Hersteller: BWK): Einmal die K6408.10 (passiv, Busanschluss; Nutzung am EC1835) und die K6408.20 (aktiv, V.24-Anschluss; Nutzung an EC1834 und 1834.M/.01).

Grüße, Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
14.02.2009, 13:45 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Beim KC-Treffen 1999 hatte jemand eine Maus mit:




--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 14.02.2009 um 13:47 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
14.02.2009, 15:59 Uhr
Tom Nachdenk



Aber sollte es dann nicht noch mehr von den Laufwerken gegeben haben? Ich kann mir schlecht vorstellen das da erst eine mehr oder weniger komplette Montagestrasse aufgebaut wird und dann am Ende nur eine Handvoll Laufwerken rauskommen soll. Selbst nach der Wende sollten dann doch noch weiterproduziert worden sein?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
14.02.2009, 23:09 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Tom Nachdenk schrieb
Aber sollte es dann nicht noch mehr von den Laufwerken gegeben haben? Ich kann mir schlecht vorstellen das da erst eine mehr oder weniger komplette Montagestrasse aufgebaut wird und dann am Ende nur eine Handvoll Laufwerken rauskommen soll.

Vielleicht waren es ja nur umgelabelte Importlaufwerke.
Außer im EC1835 wären die auch nicht nutzbar gewesen.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
15.02.2009, 10:58 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
Rüdiger schrieb:
Außer im EC1835 wären die auch nicht nutzbar gewesen.

Was war denn, mal abgesehen von dieser Unmöglichkeit der Eingleisigkeit, der Grund für diese Gerätebindung? (Ich beziehe mich hier auf das 3,5"-HD-FDD, also nicht 5,25"-HD-FDD oder Maus.)
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
15.02.2009, 11:13 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Für die 3,5"-HD und 5,25"-HD-Laufwerke brauchst du einen anderen Floppycontroller. Und der scheint nur im EC1835 zu laufen. Oder zumindest wurde die Karte nur im EC1835 verbaut.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
15.02.2009, 11:25 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
Xaar schrieb:
Für die 3,5"-HD und 5,25"-HD-Laufwerke brauchst du einen anderen Floppycontroller.

Wie jetzt? Keinen µPD765-kompatiblen bzw. U8272-FDD-Controller?
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
15.02.2009, 11:30 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist da eine andere Steckkarte drinnen.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
15.02.2009, 11:52 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Dann wird es vermutlich zwar der µPD765-Controller sein, aber die neuen HD-Formate sind in der Firmware hinzugekommen und die wird aller Voraussicht nach in einem EPROM des FDD-Controllers abgelegt sein.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
15.02.2009, 11:58 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Wenn du willst kannst du dich hier belesen:

http://www.file-upload.net/download-1456007/Gebiet-Rechentechnik---Erzeugnislinie-ESER-Personalcomputer.pdf.html
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
15.02.2009, 12:03 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Bin auf dem besten Wege - danke, Karsten!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
15.02.2009, 12:48 Uhr
holm

Avatar von holm

@Deff betreffs: µPD765 oder U8272:
..doch sicher, aber höhere Taktraten sind notwendig.
Eine 2,5Mhz Z80 CPU schafft es nicht die Daten ranzuschaffen oder wegzuschreiben.
Es gab HD fähige Controller erst in PCs vom 80286 an aufwärts, ein 8086 mit 5 Mhz
schafft das auch nicht.

Double Density (720K DOS Format) geht aber auch mit einem XT und bekanntermaßen auch mit einem Bürocomputer.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2009 um 12:50 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
15.02.2009, 13:31 Uhr
Rüdiger
Administrator


Generell ist die Voraussetzung für die Nutzung von HD-Technik ist die Umschaltung der Datenrate und die Umschaltung der Drehzahl (Indexfrequenz).


Zitat:
holm schrieb
Eine 2,5Mhz Z80 CPU schafft es nicht die Daten ranzuschaffen oder wegzuschreiben.

Doch. Beweis: Die 8-Zoll-Floppyeinheit am PC1715.
Hierbei werden aber Tricks angewendet, drum ist die Übertragung auch langsamer als bei den K1520-Rechnern.

Bei K1520 hatte man die notwendige Datenrate mit der Doppelprozessor-CPU (K2526) und dem Floppycontroller K5122 geschafft.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
15.02.2009, 15:14 Uhr
holm

Avatar von holm

Nein, auch die 8Zoll Laufwerke unterstützen ein HD Format. Ich habe ein FD1165-FD von NEC hier von dem das komplette SM und Datasheet im Web zu finden ist. Dort sind auch die gängigen Diskettenformate spezifiziert. Das Laufwerk erreicht bei einer Datentransferrate von 500kbps eine unformatierte Kapazität von 1,6Mbyte.
Die in der 8-Bit Technik üblichen Datenraten sind 250Kbps mit denen man unformatiert bei 800Kbytes landet. Wohlbemerkt 2-seitig.
8Zoll Floppies hatte ich auch an dem umgebauten A5220 mit dem CM5300.01 (btw. was machen die Programme von mir [MB05]); das war eine Datenaustauschmaschine. Mehr als knapp 800K gingen nicht auf die Scheiben.

Aus alten XT Floppycontrollern wirst Du nur ein 8 Mhz Quarz finden, auf AT Controllern deren zwei: 8 und 16Mhz. Glaube mir einfach das das weder mit einem XT (es eit denn der hat einen Cache Controller oder sowas) noch mit DDR 8Bit Technik noch mit einem 2Mhz 6809 zu schaffen ist. Ich habe an sowas schon herumprogrammiert... Ein 20Mhz Z180 wirds schon schaffen.


Nachtrag: weder die AM5120 noch die AMF5122 verfügen über einen schnellen Sektorpuffer in dem die Daten eines gelesenen Sektors zwischengespeichert werden könnten. Die CPU/DMA muß also in der Lage sein 500Kbits/sec über den Bus zu schaufeln und in irgend einem RAM unterzubringen. Netto sind das 64Kbyte /Sekunde, also Header Informationen mal außer Acht gelassen. Das bekommst Du gerade mal aus dem RAM gelsen ohne das Du mit dem Bytes was anfängst.

Hier kommt die I/O Operation noch hinzu, da der 2. U880 keine echte DMA Einheit ist
Bei 2,5 Mhz dauert ein Takt 400ns. Ein Machine Zyklus dauert 4 bzw. 3 Takte.
der Befehl INI benötigt 16 Takte INIR 21 Takte a 400ns, das sind 6,4 bzw. 8,4 µsec.
10000/6.4=156250; 1000000/8.4=119047.6 Bytes/sek. respective 152.5 bzw. 116.2574 Kbytes/Sek. da sind 250Kbits/sek (ohne jeden Header=31.25 Kbyte/sek) noch machbar, das Doppelte nicht mehr denn irgend Jemand muß die Sektorinformationen, CRC usw. auswerten und die Daten handeln.

Es gibt übrigens keine soo großen Untewrschiede zwischen den FDCs vom A71x0, PC1715 und K512x. Die K512x kann auch im WAIT Mode arbeiten wie es der PC1715 tut. im A5120 und im A71x0 kümmert sich um den Transfer eine DMA.

Noch ein Nachtrag:

Quellcode:
; Code CPU 2 fuer phys. Diskettentransfer
;========================================
; Zeitbedingungen fuer 8" MFM:
; 6 Umdrehungen pro Sec bei 2*5208 Bytes pro Spur bedeutet
; 1/(6*2*5208), d.h. 16 Mikrosec pro Byte!!
; Bei einer Taktfrequenz von (9600*256)=2457600 Hz sind das
; (9600*256)/(6*2*5208) Takte, d.h. max. 39 Takte pro Byte!!
; Wegen BUSRQ/BUSAK muss davon der laengste Maschinenzyklus
; der CPU 1 abgezogen werden, d.h. 6 Takte (Interruptannahme),
; weiterhin je ein Takt fuer BUSRQ/BUSAK-Umschaltung,
; es verbleiben 31 Takte zwischen den E/A-Maschinenzyklen!!

; normaler Entry in phys. Diskettentransfer
;==========================================
[..schnippschnapp..]

; Lesen
;-------
diord:  in      a,(fldabd)
        ld      b,6
diords: in      a,(fldabd)      ;uebergehen Synchron-Bytes
        djnz    diords
        ld      a,10110101b     ;b5/b1
diom10  equ     $-1
        out     (flcoad),a      ;Lesen 1
        ld      a,(diom01)      ;85/81 MFM; 87/83 FM
        ld      bc,128*256+fldabd ;b:=inir-Laenge
diosl1  equ     $-1               ;   128 bei Sektl 128, sonst =0
        out     (flcoad),a      ;Lesen Marke
        in      a,(fldabd)      ;ignorieren evtl. anstehenden Muell
diorkl: in      a,(fldabd)
        cp      0a1h            ;noch in Kluft?
        jr      z,diorkl        ;ja
dini1:  ini                     ;Daten lesen
        ld      (de),a          ;Datenbeginn-Byte hinterlegen
dini2:  ini
        inc     de
dini3:  ini
        inir
        ex      de,hl
        ini                     ;CRC Daten
        ini
        ld      a,10110101b     ;b5/b1
diom11  equ     $-1
        out     (flcoad),a      ;Lesen 1
        ex      de,hl
        ld      a,dtrrdr-dtrwjr ;Reaktionsroutine Read Ende

Das ist auszugsweise der Code den die 2. CPU auf der K2526 ausführt und ein Kommentar des Programmierers am Anfang.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2009 um 15:57 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
15.02.2009, 21:31 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
holm schrieb
Die in der 8-Bit Technik üblichen Datenraten sind 250Kbps mit denen man unformatiert bei 800Kbytes landet. Wohlbemerkt 2-seitig.

Mitnichten.
Der PC1715 formatiert im MFM-Modus die 8-Zoll-Disketten auf Wunsch mit 8x1024x77 bei einer Übertragungsrate vom 500 kBaud. Ergibt unter SCP eine Kapazität von ca. 600 KByte (davon abhängig, wieviele Systemspuren reserviert werden) pro Diskettenseite.

Voraussetzung ist natürlich ein Diskettenlaufwerk, das den MFM-Modus auch wirklich kann, z.B. das MF6400.

Im FM-Modus werden hingegen nur maximal 4x1024x77 bei 250 kBaud erreicht. Einige Laufwerke, z.B. MF3200 und EC5074 schaffen nur FM.

Der MFM-Modus (also DD) des 8-Zoll-Laufwerks entspricht dem HD-Modus des 5,25-Zoll-Laufwerks.
Der FM-Modus (also SD) des 8-Zoll-Laufwerks entspricht dem DD-Modus des 5,25-Zoll-Laufwerks.


In BC25 habe ich ein 8-Zoll-Doppelkopflaufwerk, das Disketten mit 1,2MB (zweiseitig) formatiert.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2009 um 21:39 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
15.02.2009, 23:01 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich werde das testen. Damit sollte es möglich sein, 2Mbyte Brutto auf eine 3,5Zoll HD Diskette zu schreiben und zu lesen. Ich frage mich nur, warum das noch keiner getan hat. Das NEC-FD1165 das ich hier habe ist so ein 8" Doppelkopflaufwerk, es würde mich nicht wundern wenn das auch in Deinem BC25 steckt (auf Deinen Bildern kann man nie was erkennen). Nochmal: die FDCs von PC1715 und Bürocomputer unterscheiden sich nicht nennenswert:



Quellcode:
;; Legende AMF:
;;   Port A
;;  | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1 | 0 |
;;    |   |   |   |   |   |   |   |__ A  /WE  0-Schreiben ein
;;    |   |   |   |   |   |   |______ A   MK  lesen  0-MFM-A1 Erkennung
;;    |   |   |   |   |   |                          1-FM-Mark., MFM-C2 Erkenn.
;;    |   |   |   |   |   |               schreiben  0-Takt fuer MFM
;;    |   |   |   |   |   |                          1-Marken FM und A1 MFM
;;    |   |   |   |   |   |__________ A  /SIDE 0-Kopf Seite 1; 1-Kopf Seite 0
;;    |   |   |   |   |        oder   A  /FR   0-Fault reset;  1-kein FR
;;    |   |   |   |   |______________ A  /STR 0-AMF aktiv
;;    |   |   |   |                           1-AMF ausgeschaltet
;;    |   |   |   |__________________ A   MK1 lesen  0-Informationen einlesen
;;    |   |   |                                      1-nur 1 einlesen
;;    |   |   |                           schreiben  0-FM-Daten schreiben
;;    |   |   |                                      1-MFM und FM-Marken schr.
;;    |   |   |______________________ A   MR, SD     0-steppen Richtung aussen
;;    |   |                                          1-Marke-erkannt loeschen
;;    |   |                                            steppen Richtung innen
;;    |   |__________________________ A  /HL         0-Kopf geladen
;;    |                                              1-Kopf entladen
;;    |______________________________ A  /ST         0-Stepsignal an LW ein
;;                                                   1-Stepsignal an LW aus
;;
;;  Port B
;;  | 7 | 6 | 5 | 4 | 3 | 2 | 1 | 0 |
;;    |   |   |   |   |   |   |   |__ E  /RDY  0-Laufwerk bereit
;;    |   |   |   |   |   |   |                1-Laufwerk nicht bereit
;;    |   |   |   |   |   |   |______ E  /MKE  0-Marke erkannt
;;    |   |   |   |   |   |                    1-Marke noch nicht erkannt
;;    |   |   |   |   |  oder PC1715  E   MKE  1-Marke erkannt
;;    |   |   |   |   |   |                    0-Marke noch nicht erkannt
;;    |   |   |   |   |   |__________ E  /SYN  ????
;;    |   |   |   |   |          oder A        0-Takt fuer 8" MFM
;;    |   |   |   |   |                        1-Takt fuer 5" MFM und 8" FM
;;    |   |   |   |   |  oder PC1715: A   MFM  0-FM-Aufzeichnung
;;    |   |   |   |   |                        1-MFM-Aufzeichnung
;;    |   |   |   |   |______________ A   PRE  0-schreiben ohne Prekompensation
;;    |   |   |   |                            1-schreiben mit         "
;;    |   |   |   |__________________ E  /FA   0-Fehler in der AMF aufgetreten
;;    |   |   |                                1-kein Fehler aufgetreten
;;    |   |   |          oder PC1715: A   FO   0-5"-Disketten
;;    |   |   |                                1-8"-Disketten    
;;    |   |   |______________________ E  /WP   0-Schreibschutz ist ein
;;    |   |                                    1-kein Schreibschutz
;;    |   |__________________________ E  /FW   0-Laufwerk meldete Schreibfehler
;;    |                                        1-Laufwerk meldete keinen Fehler
;;    |______________________________ E  /T0   0-Kopf steht auf Spur 0
;;                                             1-Kopf steht nicht auf Spur 0


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
15.02.2009, 23:13 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
holm schrieb
Ich frage mich nur, warum das noch keiner getan hat.

Weil's zu "unrobotronisch" ist.


Zitat:
Das NEC-FD1165 das ich hier habe ist so ein 8" Doppelkopflaufwerk, es würde mich nicht wundern wenn das auch in Deinem BC25 steckt

Es ist ein Tandon TM848E.


Zitat:
(auf Deinen Bildern kann man nie was erkennen).

Mach doch bessere.



Zitat:
Nochmal: die FDCs von PC1715 und Bürocomputer unterscheiden sich nicht nennenswert:

Habe ich auch nicht behauptet.
Fakt ist trotzdem, dass der A5120 bei Formatieren bei gleichem Format und gleicher Diskettenart locker gegen den PC1715 gewinnt.
Beim Dateikopieren ist die Bewertung schwieriger, weil auch die Nachlaufzeiten der Laufwerke beim Dateiwechsel berücksichtigt werden müssen.

Meines Wissens nach war die hohe Datenrate der 8-Zoll-Laufwerke der eigentliche Grund, weshalb der A5120 einen zweiten Prozessor bekam.
Der PC1715 -Prozessor wartet wahrscheinlich (oder macht NOPs?) während des Floppyzugriffs, während der A5120 derweil schon neue Daten holen kann.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2009 um 23:19 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
15.02.2009, 23:38 Uhr
holm

Avatar von holm

Die "Robotronizität" zählt nicht, das macht kein 8 Bitter...

Bilder, die Auflösung ist zu gering, nicht die Bilder sind "schlecht".

Der 1715 arbeitet im WAIT Betrieb, das ist bei der AMF5120/22 optional einstellbar.
Der A5120 und Konsorten machen das mit DMA, der Kontextwechsel im Hauptprozessor entfällt, ich habe das hier schonmal irgendwann erklärt.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
20.02.2009, 09:26 Uhr
Jens Krause




Zitat:
holm schrieb
.... Ich frage mich nur, warum das noch keiner getan hat ....

doch doch, nur aus Zeitmangel wieder eingeschlafen.

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
27.02.2009, 21:13 Uhr
A7100

Avatar von A7100


Zitat:
Xaar schrieb
Für die 3,5"-HD und 5,25"-HD-Laufwerke brauchst du einen anderen Floppycontroller. Und der scheint nur im EC1835 zu laufen. Oder zumindest wurde die Karte nur im EC1835 verbaut.

Bei mir lief aber auch ein Mitsumi 3.5" von ca.95 im EC1834.
Es ließ sich damit auch DOS Booten.
--
Mit freundlichen Grüssen, Matthias

----------------------------------------------------------------------------------------

robotron - Leidenschaft, die Leiden-schafft
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
27.02.2009, 21:25 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
A7100 schrieb
Bei mir lief aber auch ein Mitsumi 3.5" von ca.95 im EC1834. Es ließ sich damit auch DOS Booten.

Da wurde es aber mit 720kB als DD-LW betrieben, wogegen ja Xaar von der HD-Variante, also 1,44MB, schrieb!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 27.02.2009 um 21:26 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
16.12.2013, 16:34 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Holm,

Ich habe auch ein FD1165-FD von NEC und will es an den 1715 anschließen.
Hardware: wenn ich mir die Steckerbelegungen der Floppyeinheiten ansehe, vermisse ich die Signale /MFM, /SideSelect, TwoSided. die 1.6 müssen doch auch solche Signale haben. Ich weiß die originalen 8" sind einseitig.

Software, kann man diesen Typ in SCP einbinden oder nur in CPA?

gruß

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
16.12.2013, 16:49 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
wpwsaw schrieb
Software, kann man diesen Typ in SCP einbinden oder nur in CPA?

http://www.robotrontechnik.de/bilder/PCs/PC1715/Screenshots/instscp_2_k.jpg
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
16.12.2013, 17:23 Uhr
holm

Avatar von holm

Welches Der Laufwerke auf Deinem Screenshot Rüdiger ist ein NEC FD1165?

@wpwsaw Du wirst einiges nicht auswerten können, ich müßte jetzt auch erst wieder ins FD1165 Manual gucken (was glücklicherweise mit Google recht einfach zu finden ist) um mich zu erinnern was da was war.
In einem 1715 interessiert sich Niemand dafür ob das Floppy MFM oder Twosided meldet (Ich weiß nicht wirklich wozu MFM gut ist) aber SideSelect entspricht dem Head Select Signal, dieses selektiert ja den entsprechenden Kopf. Blöd wird es, wenn das Floppy ein Track43 Signal haben will.
Ich habe das FD1165 an einen PC angeschlossen um mittels des Programms putr PDP11 Disketten für die E60 schreiben zu können und mußte (cih glaube für dieses Lauferk, ich hatte aber temporär noch eins von Runny zur Reparatur da) einen Attiny programmieren der die Tracks mitzählt um die Schreibpräkompensation umzuschalten, also ein Signal das ab Track43 aktiv wird. Olle Bulgarische Laufwerke (MF3200 oder 6400, keine Ahnung aus dem Stand) haben da einen Mikroschalter dran der aktiv wird und das übernimmt. TwoSided is egal, das wird IHMO auch vom Laufwerk Richtung Controller gesendet, wird aber beim PC1715 oder beim Bürocomputer durch die Formaterkennung bzw. instscp eingestellt.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
16.12.2013, 17:33 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
holm schrieb
Ich weiß nicht wirklich wozu MFM gut ist

Um die doppelte Kapazität zu erhalten.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
16.12.2013, 19:40 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Holm,
danke für die schnelle Antwort.
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
16.12.2013, 19:42 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Holm,
danke für die schnelle Antwort.
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
16.12.2013, 19:53 Uhr
Alex



Bei Wikipedia ist zumindest ein solcher Rechner mir einem 3,5er Laufwerk zu sehen. Das Bild soll aus dem Industriemuseum in Chemnitz.

http://de.wikipedia.org/wiki/EC_1835
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
16.12.2013, 20:05 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Entschuldigung, mein Rechner spinnt

Die Kopfauswahl existiert aber am Steckverbinder nicht, wo anders steht das dieses Signal von /FR kommen soll. Auch am Steckverbinder der 1.6 Laufwerke fehlt die /SS bezeichnung.
Kann man ein FD1165 am PC1715 als DS nutzen

woher weiß das Laufwerk, das es MFM aufzeichnen soll? Kann man ein FD1165 mit MFM am 1715 nutzen
bzw. als DS/DD

läßt sich das unter SCP oder CPA installierren?

Ich muss mich jetzt erst wieder rein finden. Meine besten Eigenentwicklungen stammen aus 1985 z.B. Anbinden einer K7634 und eines SD1154 an den KC85/3 ohne M001, bau eines Eprommers und Software für den selben, bauen von Koppelmodulen für die programmierung von EMR und vieles mehr, aber wie gesagt 85 und 86. An PC1715 sind wir als Ausbildungsstätte nicht ran gekommen. Die waren nur für die Industrie. Wo bei der 85/3 in vielen Dingen meiner Meinung nach besser (vielseitiger) war.

Ich will jetzt einiges aufarbeiten

Danke für eure Hilfe

gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
16.12.2013, 20:18 Uhr
meikel

Avatar von meikel


Zitat:
wpwsaw schrieb
woher weiß das Laufwerk, das es MFM aufzeichnen soll?


Quellcode:
+---+   +----+
     RESET--+1  +---+ 40 +--Vcc
       _RD--+2        39 +--_RW/SEEK
       _WR--+3        38 +--LCT/DIR
       _CS--+4        37 +--FR/STP
        A0--+5        36 +--MDL
       DB0--+6        35 +-RDY
       DB1--+7        34 +--WP/TS
       DB2--+8        33 +--FLT/TRK0
       DB3--+9        32 +--PS0
       DB4--+10       31 +--PS1
       DB5--+11       30 +--WR DATA
       DB6--+12       29 +--DS0
       DB7--+13       28 +--DS1
       DRQ--+14       27 +--HDSEL
     _DACK--+15       26 +--MFM
        TC--+16       25 +--WE
       IDX--+17       24 +--Vc0
       INT--+18       23 +--RD DATA
       CLR--+19       22 +--DW
       GND--+20       21 +--WR CLK
            +------------+

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
16.12.2013, 20:27 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

ja, ist mir klar, aber woher weiß es dann das Laufwerk, wenn nicht alle Signale zum Laufwerk übertragen werden, am besten wäre die Adapterbeschaltung vom FD-Platinenstecker x3 zum FD1165,

danke
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
16.12.2013, 21:00 Uhr
holm

Avatar von holm

Meikel im PC1715 ist sowas wie Du aufgemalt hast nicht drin, da gibts 2 PIOs, 2ROMS und einen Haufen Salat.

@wpwsaw:

Erstens, hast Du bitte einen Vornamen (oder wenigstens was Ähnliches, notfalls einen Falschen) das man auch aussprechen kann und nicht auf dem Klavier spielen muß?

Ich weiß nicht, was das MFM Singal am FD1165 macht, suchs bitte mal aus der Doku raus.
Normalerweise geht das das Floppy Nichts an was der Controller so vor hat. Ich kann mit den MFS1.6 FM oder MFM aufzeichnen ohne das es dazu eine Signalleitung braucht.

@Rüdiger, ja, sowas brauche ich für Bierflaschen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 16.12.2013 um 21:02 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
16.12.2013, 21:12 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

hallo,

wpwsaw ist ja auch mein nick und wpw nennt man mich schon so lange und ich bin 57. Sogar auf Arbeit werde ich so genannt. was ist da jetzt so schlimm? Du bist der erste, der sich bescwert.

zu meiner Frage, so sehr interssiert mich nicht die Frage mit dem Signal am FD1165 sondern allgemein woher auch das 1.6 z.B. weiß, dass es mit MFM aufzeichnen soll

danke

gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2

Dieser Beitrag wurde am 16.12.2013 um 21:14 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
16.12.2013, 22:18 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Dem Laufwerk ist es herzlich Wurscht, was aufzeichenen soll.
Das ist beim MFM Platten auch so.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
16.12.2013, 22:56 Uhr
meikel

Avatar von meikel


Zitat:
holm schrieb
Meikel im PC1715 ist sowas wie Du aufgemalt hast

Ich habs nur gefunden und kopiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
16.12.2013, 23:56 Uhr
holm

Avatar von holm

@wpw: Beschwehrt? Da hast Du was missverstanden. Ich bin auch nur ca. 6 Jahre jünger. Soll ich Dich jetzt siezen? :-)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
17.12.2013, 06:29 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

guten morgen und entschuldigung noch einmal,

bleibt nur noch das signal /sideselect. dieses signal brauch das laufwerk aber, damit es denrichtigen kopf auswählt.

gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
17.12.2013, 13:57 Uhr
DL




Zitat:
wpwsaw schrieb

bleibt nur noch das signal /sideselect. dieses signal brauch das laufwerk aber, damit es denrichtigen kopf auswählt.


da wird das fault reset genommen /FR
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
17.12.2013, 14:32 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Danke DL, hatte ich auch so zurückverfolgt.

Da ja bei der Einrichtung von SCP maximal ein 8" mit MFM einseitig möglich ist, kann ich da mit meinem FD1165 als einseitiges einrichten und dann manuell am Laufwerk die Köpfe umschalten, oder kann man auch ein 8" DS/DD Laufwerk unter SCP installieren?

gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
17.12.2013, 14:42 Uhr
holm

Avatar von holm

Elektrisch und von der Programmlogik her sollte dem Nichts entgegenstehen, ich glaube aber nicht so recht, dass ein SCPINST Programm aus DDR Zeiten derartige Laufwerke kennt. In ein CP/A kann man das sicher rein hacken, da ja dort das Bios aus den Quellen übersetzt wird, IMHO hatte das Format Programm zum Einstellen des Diskformats eine "custom" Option.

Hast Du noch so ein FD1165 übrig? Meins sucht einen Bruder ...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
17.12.2013, 15:27 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ich sehe bei der manuellen Kopfumschaltung etwas schwarz, denn das Inhaltsverzeichnis ist ja am Anfang der Disk und somit nach der Umschaltung weg.


Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
17.12.2013, 18:32 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Erst einmal danke holm,

jörg, ich dachte daran jede Seite als seperate Disk zu behandeln, so als hätte man ein einseitiges Laufwerk und würde die Disk zusätzlich lochen und umdrehen.

gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
17.12.2013, 18:45 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Das wird dann wieder so ein privates Format, welches nur das eine Laufwerk lesen kann.
So einen Fehler hatten wir damals im Fernmeldewerk auch mal gemacht. Wir hatten damals die Disketten beidseitig mit eigener Lochung und CP/A (40 Spuren einseitig) vorn und hinten beschrieben. Jedes doppelseitigen Laufwerk spielt bei solchen Disketten verrückt.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek