Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Steuerung EAW S2000 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
06.04.2008, 10:03 Uhr
Rainer



Hallo,
ich habe hier eine EAW S2000 Steuerung Baujahr 6/89, also "fast neu". Sie besteht aus den Modulen SV101/ZE101/SE401/SE601/BK101/2xBE413/2xBE411/2xBA212/BA111/KS107 und einmal unbekannt....
War mal ein Schnäppchen, weil´s so schön aussah habe ich es mitgenommen. Nun suche ich Unterlagen dafür, Beschreibung, eventuell Programmieranleitung. Unter welcher Umgebung, mit welchem Programm wurden überhaupt dafür die Programme erstellt und wie auf die eingelöteten Eproms gebracht? Ich vermute, da gab nes bestimmt extra ein Programmiergerät mit Adapter für das Eprom-Modul. Vielleicht gelingt es mir ja mit eurer Hilfe das Teil in Betrieb zu nehmen und mal ein paar Ein und Ausgänge schalten zu lassen.
Gruß
Rainer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
06.04.2008, 10:41 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Na, die S2000 kenne ich doch irgentwo her

Was sind denn da für EPROMs drauf? U555/2708 oder U556/2716? Dann könnte das Numerik PRG für die Programmierung zum Einsatz gekommen sein. Jedenfalls war das Numerik PRG DAS Programmiergerät für eine Steuerung namens PS2000/2100 (vom VEB Numerik Karl-Marx-Stadt). Da gabs meines Wissens nach aber keinen Adapter für das EPROM-Modul. Die mussten im PRG programmiert werden und wurden dann in die ROM-Karte eingesetzt. Zur Inbetriebnahme gabs dann noch ein IBG2000/2100 ("Inbetriebnahme-Gerät"), mit dem das Programm überprüft werden konnte.

Allerdings weiß ich nicht, inwiefern die S2000 mit der PS2000 was gemeinsam hat..

Grüße, Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
06.04.2008, 10:58 Uhr
Gast: Kingstener



das sollte wohl die Antwort auf die S5 werden
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
06.04.2008, 11:24 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar


Zitat:
Kingstener schrieb
das sollte wohl die Antwort auf die S5 werden

Was, sind die etwa zueinander kompatibel? Von außen sehen die sich ja recht ähnlich (S5-115, also die "große").
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)

Dieser Beitrag wurde am 06.04.2008 um 11:25 Uhr von Xaar editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
06.04.2008, 21:09 Uhr
Rainer



da sind U2716 drinn und von der Gesamtgröße sieht das Teil aus wie eine Siemens S5, das Gewicht könnte auch passen. Die Eproms sind eingelötet und nicht abgeklebt, ob da was drauf ist weiß ich nicht. Ich werd das Teil sicher mal zusammenbauen und einschalten, mehr wie garnichts kann ja eigentlich nicht passieren. Hinter einer Klappe namens PG gibt es einen 3x5 poligen EFS Stecker, vielleicht ist das die Programmierschnittstelle. Aber ohne genauere Daten ist da nichts zu fummeln.
In dem Modul BK101 sind 12 Stück Knopfzellen SR44 noch original, leider hatten die sich aus den Klemmfedern geschüttelt, also sollten die noch voll gewesen sein ist das eventuell gespeicherte Programm trotzdem dahin....
Fazit: ich gehe davon aus das über den EFS Stecker ein Rechner mit Software oder ein Programmiergerät angeschlossen wird, beides nicht verfügbar. Es sei denn, man kommt eventuell mit einem Adapter oder Pegelwandler seriell mit einem Terminalprogramm drauf und es gibt irgendwo eine Befehlstabelle.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
07.04.2008, 15:34 Uhr
Gast: Kingstener




Zitat:
Xaar schrieb
Was, sind die etwa zueinander kompatibel? Von außen sehen die sich ja recht ähnlich (S5-115, also die "große").

vom Prozessor her sicher nicht, aber Ende der 80er wurden als Fachsprachen zur SPS-Programmierung u.a. PROLOG2, PN5000 und auch STEP5 gelehrt...

Edit... wobei letztere aber in diesem Fall wohl doch nix zu sagen hat, denn laut RT war Prolog die Richtige, was die Kompatibilität dann wohl ausschließt

Dieser Beitrag wurde am 09.04.2008 um 22:15 Uhr von Kingstener editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
08.04.2008, 15:57 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Naja, setzt sich das STEP5 nicht einfach nur aus AWL, FUP, KOP und 'n bissl S5-spezifeschem zusammen Oder gabs da auch noch eine andere "Hochsprache" (wie SCL oder etwas derartiges)?

Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
15.04.2008, 22:19 Uhr
Rainer



So, nun habe ich das gute Stück mal zusammengeschraubt und angesaftet. Wie zu erwarten war tut sich nicht viel, die Stat-LED fängt nach einer kurzen Ruhepause an zu blinken und mehr passiert nicht. Muß ja auch nicht, denn das Teil ist ja ohne Programm. Zumindest werden die Eprom-Module erkannt, denn ohne blinkt auch die LED nicht, obwohl intern noch mal 3 Stück 2716 verbaut sind. Nun wäre die Belegung der 15pol. EFS-Buchse interessant, einige Leitungen enden auf Optokopplern MB104, es scheint also wirklich eine Schnittstelle zu sein. Wie werden eigentlich die einzelnen Eingangs-Ausgangsmodule auf dem Bus angesprochen oder wie sind die kodiert? Was ist über das Inbetriebnahme-Gerät bekannt? Karsten, wie können wir mal die S2000 mit deiner PS2000 vergleichen? Vielleicht ist das identisch und die Unterlagen passen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
16.04.2008, 08:26 Uhr
K1520



Also wenn es wirklich eine PS2000 war dann sind die Eproms mit Sicherheit keine 2716. Soweit ich mich erinnere waren da noch 2702 drin, und das haufenweise.

Numerische Grüße Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
16.04.2008, 09:10 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
K1520 schrieb
Soweit ich mich erinnere waren da noch 2702 drin,

Die gab's (glaube ich) nicht. Du meinst sicher 1702.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
16.04.2008, 09:18 Uhr
paulotto



oder U552
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
16.04.2008, 12:22 Uhr
K1520



Völlig Richtig!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
16.04.2008, 15:00 Uhr
Gast: Kingstener



die S2000 ist erst 1988 raus gekommen, da sind sicher keine 1702 mehr drinne und hat auch mit der PS2000 sicher nix gemeinsam
Schnittstelle wird IFSS oder V.24 sein
Weiß der Verfasser des Beitrages Steuerrechner S2000 auf http://robotrontechnik.de/html/computer/maschinensteuerungen.htm nicht mehr darüber??

Dieser Beitrag wurde am 16.04.2008 um 16:02 Uhr von Kingstener editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
16.04.2008, 15:52 Uhr
Rainer



stimmt, es ist eine S2000, BJ 1989, also werde ich das Teil erst mal unterlagenlos und hilflos beiseite stellen....

Warscheinlich ist die so selten gebaut worden das das wenige in den Schredder gegangen ist
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
16.04.2008, 22:26 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

muß doch mal aufm Dachboden rumkramen. Ne S2000 hatte ich auch mal. Kann sein, daß noch ein paar Unterlagen da sind. Und ich frage mal Ronny, der könnte auch noch ne Idee haben. Von der ZVE müßte ich noch in irgendeiner Kiste das Board haben. Die hatte doch sonnen weißen runden Reset-Knopf drauf, ne?
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
17.04.2008, 08:40 Uhr
Rainer



das wäre nicht schlecht.... Ja, die Platine hatte nen weißen runden Knopf, da steht auf dem Gehäuse Test drauf.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
03.05.2008, 23:16 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Hi,

weil ich gerade darüber stolpere, auch wenn's nicht groß weiterhilft:


Zitat:
MP 7/87 S.218:
Die Softwarepakete PROMAR und PROLOG ermöglichen auf dem Programmiergerät P8000, PC 1715 bzw. Bürocomputer A5120 einen durchgängigen CAD-Prozeß für die Anwenderprogrammentwicklung, die Inbetriebnahme der Einrichtungen sowie die Durchführung von Aufgaben der Simulation programmierter Strukturen und die Bemessung von Regelkreisen. Für die Kopplung mit Leit- und übergeordneten Rechnern und zur Realisierung bildschirmorientierter Kommunikation stehen standardisierte serielle Schnittstellen zur Verfügung.
EAW electronic S2000 wird ab 4/1987 im Stammwerk des Kombinates Elektro-Apparate-Werke "Friedrich Ebert" in Berlin-Treptow produziert.....

Schaut auch aus, als gäbe es ein spezielles Bedienpult dazu, was aber evtl. nur für die R-Version gedacht ist.


MfG

Dieser Beitrag wurde am 03.05.2008 um 23:42 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
04.05.2008, 08:05 Uhr
Rainer



zumindest weiß ich jetzt das ich Promar/Prolog brauche und das die serielle Schnittstelle standardisiert ist. Fehlt nur noch die Belegung dafür und die Software eben, PC1715 hätte ich schon mal, P8000 ist defekt... Aber irgendwann bis zu meiner Rente werde ich den sicher auch noch reparieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
04.05.2008, 10:57 Uhr
Gast: Kingstener



Da ja PROLOG eine allgemeine Fachsprache ist brauchst du sicherlich noch dazu die speziellen Softwaremodule(zumindest den Compiler) für die S2000.
Die Standards für V.24 und IFSS findest du auf RT -> http://robotrontechnik.de/html/netzwerke/netzwerk.htm#ifss
ich bin damals bei der EFE700 auch erst nur durch blindes probieren mit nem Terminalprogramm rangegangen, bis ich so weit war, dass ich darüber den Speicher auslesen konnte...

über die Notation, Programmstruktur und Beispiele zu PROLOG findest du z.B. im EAW Handbuch Prozeßsteuerungstechnik (hatte ich letztens bei ibäh angeboten)

Dieser Beitrag wurde am 04.05.2008 um 11:08 Uhr von Kingstener editiert.
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
04.03.2012, 09:54 Uhr
Elektron



Hallo,
ich habe eine S2000 Baujahr 1990 bekommen und möchte diese gern in Betrieb nehmen. Kennt sich jemand mit dieser Steuerung aus und könnte mir ein paar Tipps geben?
Gruß
Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
17.03.2014, 15:53 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Rainer schrieb
zumindest weiß ich jetzt das ich Promar/Prolog brauche

Ich habe Promar inzwischen da (unter UDOS 1715).
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
17.03.2014, 16:33 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Rainer schrieb
wie können wir mal die S2000 mit deiner PS2000 vergleichen?

Ist was völlig anderes und nicht kompatibel.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
18.03.2014, 10:37 Uhr
Rainer



die S2000 hat inzwischen schon einen neuen Besitzer gefunden...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
25.03.2014, 11:35 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Rainer schrieb
die S2000 hat inzwischen schon einen neuen Besitzer gefunden...

Wie willst Du die denn dann erforschen?
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
25.03.2014, 12:07 Uhr
sas



Hallo

ich bin gerade dran Unterlagen, Werksunterlagen zu besorgen.

Jörg

Zitat:
Rüdiger schrieb

Zitat:
Rainer schrieb
die S2000 hat inzwischen schon einen neuen Besitzer gefunden...

Wie willst Du die denn dann erforschen?

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
25.03.2014, 12:36 Uhr
Buebchen



Hallo!
Ich hatte 1994 einen S5 Lehrgang bei Siemens.
Unser Dozent, ein Doktor hat die S2000 bei EAW mitentwickelt.
Er sagte etwas von sehr grosser Softwareähnlichkeit. Er kannte sich mit der S5 besser aus als seine sämtlichen Siemens Kollegen. Leider weiss ich seinen Namen nicht mehr. Er müsste wenn Er jetzt noch lebt ungefähr 75 Jahre alt sein.
Auch die Schnittstelle der S5 hat einen 15 poligen Steckverbinder mit einer Stromschleifenschnittstelle. über die konnte mit dem Programiergerät oder PC unter CPM86 erzeugtes Steuerprogramm in die SPS geschoben werden. Im Elektor war mal eiin Vorschlag für einen Selbstbau. Es war allerdings ein Fehler drin. Ein Begrenzungswiderstand fehlte und damit konnte ein Optokoppler zerschossen werden. Ich habe davon für meine Kollegen und mich einige Schnittstellenmodule angefertigt und problemlos benutzt. Sie funktionierte an der grossen und klainen S5. Irgendwo habe ich die Schaltung und die Schnittstelle noch funktionsfähig herumzuliegen.

Dieser Beitrag wurde am 25.03.2014 um 12:39 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
25.03.2014, 13:39 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Buebchen schrieb
Ich hatte 1994 einen S5 Lehrgang bei Siemens.
Unser Dozent, ein Doktor hat die S2000 bei EAW mitentwickelt.

Hast Du noch Unterlagen von dem Lehrgang, wo vielleicht dessen Name drin steht?
Im Internet findet man zur S2000 leider nichts gescheites.
Wir haben S2000 im Museum...
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
25.03.2014, 13:45 Uhr
Buebchen



@Rüdiger
Hallo!
Ich habe eben schon bei meinem ehemaligen Chef, mit dem ich zusammen den Lehrgang gemacht habe angerufen. Er weiss den Namen aber auch nicht mehr.
Ich könnte in Berlin noch Unterlagen haben wo der Name drauf steht, denn ich hatte mir Z80 Unterlagen von dem Doktor geliehen und dort auf den Kopien hoffe ich den Namen zu finden. Das wird aber erst im Mai etwas wenn ich in Berlin bin.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
25.03.2014, 14:23 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

so sieht eine S2000 in Aktion aus:

Schaltschrank oben:


Schaltschrank unten:


und das ist die Anlage:




mfg ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
25.03.2014, 14:55 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Huii, schick!

Was ist denn das für eine Anlage?

Grüße, Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
25.03.2014, 15:08 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Xaar schrieb
Was ist denn das für eine Anlage?

Folienbedampfer.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
25.03.2014, 16:55 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

- FOBA 800/5 Bedampfung Folie oder Papier 800 mm breit
- steht in Gera-Pforten
- läuft seit der Wende (immer noch!)
- Hersteller IvA Dresden (Institut von Ardenne)


Hier ein Bild der FOBA 800/3 Testbetrieb im IvA Dresden

Bild mit freundlicher Genehmigung der Fa. von Ardenne Analgentechnik


mfg ralph
PS
neben der FOBA 800/5 gab es noch:
Elektronronenstrahl-Bedampfung
FOBA 800/1, FOBA 800/2, FOBA 800/3, FOBA 800/4 in Gera
FOBA 1000/1 und FOBA 1000/2 war in Leipzig (Verbleib ???)
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal

Dieser Beitrag wurde am 25.03.2014 um 16:59 Uhr von rm2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
12.03.2019, 11:51 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

eBay-Fundstück (aus Polen):
S2000-Kurzinfo_rus.pdf

Ein Hinweis darauf, dass solche Anlagen auch ins Ausland finden sollten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
12.03.2019, 17:04 Uhr
ralle



SIeht fast wie Siemens S5 aus...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
13.03.2019, 17:10 Uhr
plcfox



Hallo,

stimmt ...eine gewisse Ähnlichkeit mit der Simatic S5-115U ist vorhanden.
In Funktion kann man die S2000 im Rechenwerk in Halle bewundern.
Ein Besuch dort lohnt sich in jedem Fall.

Gruss

plcfox
--
.... wenn die Software nicht so hart wär !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek