Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Empfehlungen EPROM Brenner? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
27.03.2008, 20:22 Uhr
marko_oette



Hallo Forum,

ich habe nun zwar einen MC80, welcher U555 bzw. U556 EPROMs lesen und schreiben kann, jedoch ist der Datentransfer (-> PC) mit diesem Gerät etwas schwierig.

Den Gedanken, ein PRG erwerben zu können, habe ich aufgrund diverser Gegebenheiten nun mittlerweile aufgegeben.

Daher bin ich schon seit ein paar Monaten auf der suche nach einem EPROM Brenner / Lesegerät.

Dieser Bausatz hier lockt mich zwar schon seit längerem, aber er kann nur 2716 EPROMs auslesen programmieren. Das dürfte ja für die U556 reichen, aber nen U555 bekomme ich damit nicht ausgelesen.

Kennt jemand einen anderen Bausatz (oder gar ein Fertiggerät) und kann es mir empfehlen? Bitte denkt daran, dass mein Budget begrenzt ist.

Gruß

Marko
--
Bitte - wenn nötig - Kontakt via Email, ich bin selten im Forum.

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2008 um 21:57 Uhr von marko_oette editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
27.03.2008, 21:28 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Der ist nicht zu empfehlen. Erstmal musst Du da noch an der Schaltung was dran ändern, weil der die hohen Ströme für die alten EPROMs nicht schafft (Hatte ich schon mal was dazu in einem anderen Thread geschrieben), und bei dem ist eine Fehlebdinung einfach zu leicht.
Wenn es Dir auf den U555 etc. ankommt musst Du Dich nach einen richtig alten EPROMer umsehen. aless was neuer ist, kann den nicht.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2008 um 21:28 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
27.03.2008, 21:42 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Marko, die Aussage, der Willem könne nur 27(C)16 auslesen, ist grundfalsch! Der 2716 ist der kleinste les- und programmierbare EPROM.
Dadurch das Silvotronic seine Bausätze überarbeitet hat, trifft Enricos Aussage mittlerweile nicht mehr zu. Das habe ich ihm schon vor einigen Wochen mitgeteilt.
Dreh- und Angelpunkt ist die falsche BE-Wahl bei der 100uH-Speicherdrossel, was aber geändert wurde bzw. jeder Bausatzbauer selbst bereinigen kann.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2008 um 21:42 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
27.03.2008, 21:48 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Aber nicht bei dem abgebildeten Willem.
Bei Silvotronic habe ich nun auch mal nachgesehen, aber das finde ich ich nirgends.
Ausserdem liegt das nicht nur an der Drossel, sondern der ganze Schaltregler ist unterdimensioniert.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2008 um 21:56 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
27.03.2008, 21:56 Uhr
marko_oette



Deff, entschuldige "auslesen" war falsch. Ich meine Programmieren.

So steht es in der Beschreibung.

Ich möchte, wenn ich mir einen Bausatz kaufe, diesen nicht erst noch neu gestalten müssen um damit zum Ziel zu kommen.

Aber ich merke schon: Gut, dass ich gefragt habe. Auch wenn die Auswahl der empfohlenen Geräte eher mager ist.
--
Bitte - wenn nötig - Kontakt via Email, ich bin selten im Forum.

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2008 um 21:59 Uhr von marko_oette editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
27.03.2008, 22:52 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Marko, Du hast mich immer noch nicht richtig verstanden!
Der Willem 6.1 kann sämtliche EPROMs lesen und programmieren, die gleich oder größer dem 2716 sind! Und viele andere Speicher-BE etc.

Auf der Silvotronic-HP ist im <Shop> unter <Elektronik-Teile einzeln> unter <Spulen / Drossel / Quarze> an dritter Position die neuen Drossel die anstelle der alten, widerstandsähnlichen Bauform verwendet wird, aufgelistet. Sieht man aber auch im Foto des Sets zum Willem 6.1!
Ist zwar immer noch nicht das Ideale, aber eine Ringkerndrossel mit ausreichend dickem Draht und >100uH Induktivität ist korrekt.
Die, wie Enrico schreibt, falsche Dimensionierung des MC34063-Schaltreglers kann hier jederzeit durch eine eigene Berechnung überprüft und ggf. geändert werden!
Folgende Daten sind einzutippen:
U in = 5V
U out = 26V
I max = 110mA
V ripple = 50 mV
F min = 50 kHz
Als Diode im Step-Up-Teil verwendet Silvotronic inzwischen eine BYV26E - zuvor 1N4148.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)

Dieser Beitrag wurde am 27.03.2008 um 23:07 Uhr von Deff editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
27.03.2008, 23:28 Uhr
Volker

Avatar von Volker

Wenn Dir auch ein Gerät, das unter DOS arbeitet (freier ISA-Slot), reicht solltest Du die eb.. Augen offen halten. Zeitweilig gehen die alten Promersteckkarten so um die 15€ weg - und einige können sogar 2708!
Mir hat so ein Teil bisher gerreicht.

mfg
Volker
--
Das Gerät selbst ist ein kompli-
ziertes elektronisches Erzeugnis, zu des-
sen Reparatur neben vielfältigen Kenntnis-
sen zum gesamten Komplex der Elek-
tronik eine Vielzahl hochwertiger Meß-
und Prüftechnik notwendig ist. Von ei-
genhändigen Eingriffen wird abgeraten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
27.03.2008, 23:49 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ingolf, das hat der auf der HP aber wirklich gut versteckt.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
28.03.2008, 00:07 Uhr
Z1013



Empfehlen kann nur, bei Ebay sich nach einen richtig alten Eprommer umschauen, der die U555/2708 kann. Neuere Geräte können diesen Epromtyp nicht. Und wenn, dann sind die richtig teuer. Selbst mein Galep 4 (310€) kann den U555 nicht...

Und den hier möchtest Du nicht bezahlen....
http://www.dobbertin-elektronik.de/programm/smartprog/smartprog2.htm
zzgl. den 2708 Sockeladapter:
http://www.dobbertin-elektronik.de/programm/module/module.htm#SmartProg
--
Viele Grüße
Holger

Dieser Beitrag wurde am 28.03.2008 um 00:11 Uhr von Z1013 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
28.03.2008, 07:09 Uhr
marko_oette



@z1013: Fast 500€ für >18'000 Typen sind ja fast ein Schnäppchen.

Aber im ernst, der kann schon wieder zu viel. Auch wenns sicher ein wirklich gutes Gerät ist.

@alle: Nach alten EPROMMERn für den ISA Slot / Parallel-Anschluss habe ich mich schon umgesehen. Da ist meist aber das Problem, dass man nun noch schwer die Software dafür findet. Gibts keine dazu sind sie wirklich billig, ist die Software dabei oder gar noch im Internet vorhanden, dann kosten diese auch so um die 50€ - 100€.
--
Bitte - wenn nötig - Kontakt via Email, ich bin selten im Forum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
28.03.2008, 07:57 Uhr
P.S.



Was ist eigentlich aus dem Nachbau-Projekt "KC85-EPROMMER"-Modul M30 geworden?
Die Original-Entwicklungsunterlagen aus dem AEB sind seinerseit an Neumeier's www.kc85-museum.de gegangen und der hat sie - soweit mir bekannt ist - an Experten vom KC-Klub weitergegeben. Die wollten das nicht mehr in die Produktion übergeleitete Modul weiterbearbeiten.
Der M30 kann angefangen vom U555C bis zum (U)27256C alle EPROM's - und das mit einer recht komfortablen Menüsteuerung.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
28.03.2008, 08:13 Uhr
marko_oette



Hm, interessant.

Das Modul wäre sicher auch ausreichend. Zumal der KC85/4 ja recht komfortabel und vielseitig mit dem PC gekoppelt werden kann.

Gruß

Marko
--
Bitte - wenn nötig - Kontakt via Email, ich bin selten im Forum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
28.03.2008, 13:04 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Vom M030 ist mir überhaupt nichts bekannt, ausser dass es das zu DDR-Zeiten gab. Ist mir absolut neu, dass es jemand nachbauen will, und das der U555 kann wusste ich auch nicht.

PS: Lt. H.-J.-Neumeiers HP kann der auch nur ab 2716. Aber seit 2004 hat sich da anscheinend nichts mehr getan.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 28.03.2008 um 13:11 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
28.03.2008, 15:02 Uhr
Gast: Kingstener



in der Schaltungssammlung war mal einer für den KC85, der konnte von 2708-64
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
28.03.2008, 15:07 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das war dann aber wohl nicht das M030?
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
28.03.2008, 15:10 Uhr
Gast: Kingstener



nee, sicher nicht
Seitenanfang Seitenende
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
28.03.2008, 15:47 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Damit das hiermit deutlich wird, die Literaturquelle lautet konkret:

Schaltungssammlung für den Amateur - Fünfte Lieferung - 1. Auflage

"EPROM-Programmierer für den KC85/2 und KC85/3" - Blatt 12-8...12-11

Programmierung von U555D, 2708...2764 und 2564 über 4 PIO-Ports.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
29.03.2008, 10:43 Uhr
marko_oette



Ich danke euch zunächst für eure Antworten. Ich habe nun, so denke ich ein paar nützliche Hinweise erhalten.

Ich werde einen Neuen Programmer für aktuelle Chips (TOP2005+) und einen älteren (noch offen) für U555 o.ä. nehmen.

Gruß

Marko
--
Bitte - wenn nötig - Kontakt via Email, ich bin selten im Forum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
04.04.2008, 09:40 Uhr
P.S.



@enrico
Du hast recht - in der Original-Doku zum M030 steht tatsächlich der U2716C als kleinster EPROM. Nach meiner Erinnerung war ursprünglich auch der U555C vorgesehen worden. Das wurde dann aber offensichtlich auf Wunsch des Auftraggebers MPM mit dem Hinweis "veralteter Typ" wieder rausgenommen.
So bleibt wirklich nur der MC80, oder?
Mit dem MC80/21 hatten wir in punkto EPROM-Brennerei keinerlei Probleme, auch die Löschkammer funktionierte einwandfrei - und das sogar bei Russen-EPROMs. Wieso ist der Datentransfer (über serielle Schnittstelle) damit schwierig?
Außerdem gab es da noch das MRES - und der P8000 hat doch auch ein Programmieradapter - kann der nicht auch U555C programmieren?
Und dann natürlich den EPROMMER für den PC1715 http://www.kc85.de/files/1715-EPROMMER/KURZInfo.txt - vielleicht ist das ja eine Alternative.
Übrigens - der "Nachentwickler" für den M030 ist Ralf Däubner. Gehört "der" Ralf nicht mehr zur RT-Gemeinde?

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
04.04.2008, 10:00 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Zur Zeit bin ich beim Aufbau eines Programmieradapters für den U555/2708.
Der wird anstelle eines 2716 in irgendeinem Programmiergerät verwendet. Die Betriebsspannungen werden entweder von außen zugeführt oder auf dem Adapter erzeugt.
Die Programmierimpulse werden ebenfalls auf dem Adapter erzeugt.
Nach dem KC-Treffen geht es da weiter.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
04.04.2008, 10:06 Uhr
Jens Krause



Hallo,


Zitat:
P.S. schrieb
...

Und dann natürlich den EPROMMER für den PC1715 http://www.kc85.de/files/1715-EPROMMER/KURZInfo.txt - vielleicht ist das ja eine Alternative.

...
PS

Gibt es zu dem noch mehr Informationen?

Jens
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
04.04.2008, 10:50 Uhr
marko_oette



@Jens: Es gab mal einen bei eBay, weiteres weis ich aber auch nicht dazu ...

@P.S: Ich habe keine Serielle Schnittstellen Karte im MC80, und auch keine Transfersoftware.
--
Bitte - wenn nötig - Kontakt via Email, ich bin selten im Forum.

Dieser Beitrag wurde am 04.04.2008 um 10:51 Uhr von marko_oette editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
04.04.2008, 11:27 Uhr
McSnoop



immo ist ein Gerät P8000 auf ebay verfügbar.

"EAW electronic P8000 EPROM-Programmer"

Dieser Programmierzusatz wurde auf dem Gerätesystem P8000 bzw. P8000 compact vom VEB EAW Berlin-Treptow unter dem Betriebssystem UDOS zur Programmentwicklung genutzt. Das Gerät ermöglicht die Programmierung der Typen U555, U556, U2732, U2732A und U2764.

Wenn ich das richtig gelesen hatte ist der aber explizit für die P8000.
--
Das Lernen verhält sich wie das Betreten eines dunklen Raumes. Man geht hinein, stößt überall an und nach einer gewissen Zeit schafft man es sich im Dunklen zu orientieren. Irgendwann findet man endlich den Lichtschalter, betätigt ihn, hält inne und geht in den nächsten dunklen Raum.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
04.04.2008, 12:45 Uhr
Rüdiger
Administrator
Avatar von Rüdiger


Zitat:
Jens Krause schrieb
Gibt es zu dem noch mehr Informationen?

Johann besitzt einen (funktionsfähig).
Hatte er auch schon mal beim KC-Treffen mit. Müsstest eben mal zu solchen Veranstaltungen kommen. :-)
--
"Mit dem Kopf gegen die Wand schlagen verbraucht pro Stunde 150 Kalorien". Seitdem ich das weiß, verliere ich täglich Pfunde.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
07.04.2008, 08:15 Uhr
P.S.



@Jens
Schau mal unter www.robotron-net.de/pc_s.html#1715 - den letzten Teil zum "PC1715".

@marko
Wenn ich mich recht erinnere, war in unserem MC80 auf der vorhandenen CPU-Karte (K1520) eine serielle Schnittstelle. Nach dem recht gut dokumentierten MC80-Betriebssystem (Handbuch) war die Implementierung einer einfachen IFSS-Routine leicht möglich - allerdings damals Anfang der 80er noch mit Hilfe "sachkundiger" K1520-Programmierer.

@admin
Was ist nun mit Ralf Däubners Nachentwicklung M030 ?

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weis nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheberrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
07.04.2008, 09:32 Uhr
paulotto




Zitat:
McSnoop schrieb
immo ist ein Gerät P8000 auf ebay verfügbar.

"EAW electronic P8000 EPROM-Programmer"

Dieser Programmierzusatz wurde auf dem Gerätesystem P8000 bzw. P8000 compact vom VEB EAW Berlin-Treptow unter dem Betriebssystem UDOS zur Programmentwicklung genutzt. Das Gerät ermöglicht die Programmierung der Typen U555, U556, U2732, U2732A und U2764.

Wenn ich das richtig gelesen hatte ist der aber explizit für die P8000.

Achtung, für die P8000 gibt es 2 unterschiedliche Prorammer: der erste kann
nur 2708-2764 während der Nachfolger nur noch 2716-27512 kann (es wurden die zusätzlich notwendigen Versorgungsspannungen außer 5V und ~25V enfernt!), wobei die Programmierzeiten für die 27128-27512 eigentlich zu lang sind. Habe aber trotzdem diese Typen damit programmiert. Es wird wahrscheinlich nur die maximale Anzahl der Programmierungen leiden, aber die erreicht man ja normal erweise kaum...
Der Programmer läßt sich leicht an anderer Hardware betreiben, da er über 2 PIO-Ports bedienbar ist. Programm muß man natürlich selber schreiben. Quellen stehen auf Ollis Seite zur Verfügung (www.pofo.de)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
07.04.2008, 09:33 Uhr
Gerhard



@P.S.
Ja, da ist ein PIO und ein CTC drauf, alles am Koppelbus (X2) frei verfügbar.
Da hatte ich vor 20 Jahren mal über einen simplen Pegelwandler (in Germaniumtechnik!) die komplette Peripherieeinheit von einem verschrotteten D4A (LS-Leser, Stanzer, Schreibmaschine) drangehängt. Wurde zwar fürchterlich heiss, funktionierte aber einwandfrei.
Zur Zeit bastle ich an einer Parallelschnittstelle dort dran. (V24 und IFSS mag ich nicht sonderlich.)

Zum Eprommer:
Kurz vor der Wende konnte ich einen Programmiermodul zum KC87 erstehen. Da ich keinen 87 hatte und habe, musste ein Adapter und ein DC/DC-Wandler für die fehlenden 15N her, und - es funktioniert auf dem KC84 immer noch. Allerdings kann er nur 2716.

Gerhard
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
08.04.2008, 09:52 Uhr
Rüdiger
Administrator
Avatar von Rüdiger


Zitat:
P.S. schrieb
@admin
Was ist nun mit Ralf Däubners Nachentwicklung M030 ?

Keine Ahnung. Weiß ich nichts davon.
--
"Mit dem Kopf gegen die Wand schlagen verbraucht pro Stunde 150 Kalorien". Seitdem ich das weiß, verliere ich täglich Pfunde.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
27.07.2009, 00:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Um das alte Thema noch mal auszugraben.
Hier wären welche, die alles wichtige können dürften:
http://zeitech.de/Programmiergeraete

VP380 oder VP480.
Eventuell der EasyPro 90B.

NMOS CMOS EPROMs. ATMEGA, Tiny, IC-Tester.
GAL16V8-22V10 A-D.

Ein gutes Zeichen ist ja schon mal ein ext. Netzteil, statt Versorgung über USB.

Oder doch nicht?
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 27.07.2009 um 00:44 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
27.07.2009, 06:15 Uhr
ralle



@ps: der läuft und läuft und läuft und macht sich gut im kc.
warst du nicht beim clubtreffen? schräg gegenüber stand mein reisekc. da haben wir ein 2716 für ein lc80 kopiert (cw-geber). von h.j.neumeier hab ich lange nichts mehr gehört in der richtung, weil mhl das dinges doch ein kleines bissel anders realisiert hatte.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 27.07.2009 um 06:17 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
27.07.2009, 08:07 Uhr
HONI



Den VP280 von Wellon hab ich bei Volker aufm Treffen gesehen. Der würd auch vollkommen ausreichen (jedenfalls für mich). Gibts leider nur über die Bucht aus China, für knapp 100€ inkl. Versand. Leider ist Paypal die einzige Zahlungsmethoden und ein besuch beim Zoll auch nicht ausgeschlossen.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
27.07.2009, 08:56 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Für den EPROMMER des PC1715/BC5120 suche ich noch die Software, dann könnte ich eventuell auch mal die Platine in meinen 1715 einbauen und in Betrieb nehmen (sie war ursprünglich mal im USAR / BC5120 eingebaut).
Wäre nett wenn jemand sie noch hat und sie mir zuschickt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
27.07.2009, 09:50 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Der VP280 brennt im Gegensatz zum TOP2005 auch die 2716 anstandslos. Die Logik-IC-Prüfung kann man beim VP280 beliebig erweitern; die Prüfcodes liegen im Quellformat vor (das könnte auch eine Basis für den IC-Prüfer des KC85/3 werden, oder?)

Die Software gefällt mir nicht ganz so wie die des TOP2005 (Version von mmtechnic.de). Es gibt z.B. keine automatische IC-Suche bei der IC-Prüfung. Aber dafür hat der Brenner bislang anstandslos alle AVR,PIC,EPROM,EEPROM programmiert, die ich zu brennen hatte.
--
VolkerP

http://homecomputer-ddr.de.vu
http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
27.07.2009, 11:46 Uhr
karsten

Avatar von karsten


Zitat:
volkerp schrieb
Die Logik-IC-Prüfung kann man beim VP280 beliebig erweitern; die Prüfcodes liegen im Quellformat vor (das könnte auch eine Basis für den IC-Prüfer des KC85/3 werden, oder?)

Schon einmal den IC-Tester und die SW von der ELV angesehen?
Benutzt den Parallel-Port, würde also an einer PIO gehen.

Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
MC80, Tiny, DDR-Schaltkreise
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
27.07.2009, 13:20 Uhr
ralle



@ps: hier: http://www.siteupload.de/p983519-m030jpg.html
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
27.07.2009, 17:21 Uhr
schnulli



Bei diesem "Widerstand", rückt auch ein GALEP4 in greifbare Nähe.

http://www.elimbo.de/EAP0001noet-programmiergeraet_vp280.htm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
27.07.2009, 18:15 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das ist da aber in einer eigenartigen Sprache beschrieben.


GALEP 4 ist aber nur für LPT.

IC-Tester hat der auch nicht, und div. einzelne GALs gehen auch nicht.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 27.07.2009 um 18:24 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
27.07.2009, 18:26 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
volkerp schrieb
das könnte auch eine Basis für den IC-Prüfer des KC85/3 werden, oder?)

Gibts doch. Ist zwar für den /4, aber egal.


Zitat:
ralle schrieb
@ps: hier: http://www.siteupload.de/p983519-m030jpg.html

Ob man den mal nachbauen sollte?
Kann mir nicht vorstellen, dass das Sinn macht.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 27.07.2009 um 18:27 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
29.07.2009, 07:32 Uhr
mh74S571



Der Epromer all03 von Hilo Systems ist bei ebay unter 100EU zu bekommen (Isa Slot wird benötigt). Hard- und Software(!!), sowie die verfügbaren Adapter sind gut dokumentiert. Man kann also sehr viel im DIY Stil dazu basteln. achja: den 2708 kann er leider auch nicht ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
29.07.2009, 08:12 Uhr
Olli

Avatar von Olli

fuer den 2708 gibts ja die P8000 hehe
--
Denn nur Gradaus hin zur Sonne keimt die Saat
Radio von Robotron. Was soll'n wir denn am Balaton?
P8000 adventures: http://pofo.de/blog/?/categories/1-P8000
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
29.07.2009, 08:27 Uhr
HONI



@mh74S571

Den hab ich noch hier zu liegen. in der Doku steht aber, daß man nur einen Rechner mit max. 25 MHz nutzen kann. Es gibt wohl eine gepatchte Software, die die Nutzung unter XP erlaubt. Leider haben moderne PCs keinen ISA Slot mehr, Laptops fallen daher wohl auch aus.

Der ALL 07 ist dahingehend besser, der braucht nur einen Parallelport. Die SW braucht aber auch einen langsamen rechner (max. 200 MHz). Gestern ist soeiner für knapp 40 € weggegangen.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
29.07.2009, 08:32 Uhr
Deff

Avatar von Deff


Zitat:
HONI schrieb
@mh74S571

Den hab ich noch hier zu liegen. in der Doku steht aber, daß man nur einen Rechner mit max. 25 MHz nutzen kann. Es gibt wohl eine gepatchte Software, die die Nutzung unter XP erlaubt. Leider haben moderne PCs keinen ISA Slot mehr, Laptops fallen daher wohl auch aus.

Der ALL 07 ist dahingehend besser, der braucht nur einen Parallelport. Die SW braucht aber auch einen langsamen rechner (max. 200 MHz). Gestern ist soeiner für knapp 40 € weggegangen.

MfG HONI!!

Auch PCs mit Parallelport werden immer seltener! Also, eine wahre Verbesserung wäre das auch nicht gerade...
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
29.07.2009, 08:39 Uhr
HONI



@deff

Naja, Parallelportkarten kann man ja (noch) nachrüsten. Würde aber trotzdem nichts bringen, da die Software ja nur bis 200 MHz korrekt funktioniert.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
29.07.2009, 09:14 Uhr
Rüdiger
Administrator
Avatar von Rüdiger


Zitat:
marko_oette schrieb
Kennt jemand einen anderen Bausatz (oder gar ein Fertiggerät) und kann es mir empfehlen? Bitte denkt daran, dass mein Budget begrenzt ist.

Ich benutze den EPROMer von ELV. Funktioniert ganz ordentlich, benötigt aber einen ISA-Slot.
--
"Mit dem Kopf gegen die Wand schlagen verbraucht pro Stunde 150 Kalorien". Seitdem ich das weiß, verliere ich täglich Pfunde.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
29.07.2009, 09:32 Uhr
DL

Avatar von DL

DATAMAN-40PRO wäre da nicht schlecht, USB-Anschluß und ab 2708 aufwärts, allerdings wirst du da noch ne Weile ackern müssen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
29.07.2009, 09:54 Uhr
ralle



im elektronica 227/228 (hübler/evert) ist einer beschrieben, der kann ab 2708. wer möchte, ich scanne das auch mal ein. ein basic-beispiel ist auch dabei. ist von seite 79 bis 87. der sollte fast überall gehen, ist ja net viel, was man dazu braucht.

edit: der kommt mit einer pio (855) aus!
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 29.07.2009 um 10:02 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
29.07.2009, 10:31 Uhr
Olli

Avatar von Olli

Wundere mich das die Hi-Lo Dinger n langsamen Rechner Brauchen.
Habe einen Hi-Lo ALL-02 und der laeuft auf meinem Celeron-500 Bastelrechner unter MS-DOS 6.22 problemlos....
--
Denn nur Gradaus hin zur Sonne keimt die Saat
Radio von Robotron. Was soll'n wir denn am Balaton?
P8000 adventures: http://pofo.de/blog/?/categories/1-P8000
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
29.07.2009, 10:37 Uhr
HONI



Meinen Athlon XP hab ich auf 500 MHz runtergetaktet, das langsamste was geht, damit wollte die Software nicht funktionieren. Ließ sich starten, danach aber Fehlermeldung und Abbruch.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
29.07.2009, 11:11 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe mir bei Ebay mal einen GALEPIII geschossen für 150 zusammen mit einem ATMEL STK500. Letzteres hatte ich schon, deswegen ahbe ich es an einen Freund verschenkt.

Das Ding hat bisher alles gemacht was ich von ihm wollte, bis auf TTL Proms.
Die Software wird wohl von Conitec noch gepflegt, der läuft über die parallele Schnitte,
auch unter XP.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
29.07.2009, 13:10 Uhr
mh74S571



HONI,

bei mir werkelt der all03 an einem P90. Es gibt da keine Probleme.
Die neuen Brenner von Hilo (ALL11) können die alten bproms nicht mehr.
Zumindest werden die Bauteile nicht mehr auf den Devicelisten geführt ...
Wenn dein Rechner zu schnell ist: Schalte im Bios die CPU Caches aus.

Dieser Beitrag wurde am 29.07.2009 um 13:11 Uhr von mh74S571 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
29.07.2009, 14:33 Uhr
HONI



@mh74S571

Die Aussage für den All03 mit den 25 MHz bezog sich auch auf das Manual. Da steht PC XT/ATmit max. 25 MHz. Daß auch mehr geht, kann ich mir gut Vorstellen.

Bei der ALL07 Software gabs da nur die Geschwindigkeitsprobleme mit 500 MHz. Werds mal versuchen mit Cache abschalten. Ansonsten hab ich hier irgendwo noch nen alten 166 MHz laptop rumzustehen.

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
20.08.2009, 20:33 Uhr
Ralph



So.. bei mir ist nun heute endlich mein hoffentlich funktionierender Brenner aus HongKong eingetroffen...
Hab mir die Empfehlung von Enrico (Danke!) aus 028 mal näher angeschaut und bei ebay einen WELLON VP-480 gekauft..
Gekostet hat das Teil incl. Versand 157,12€....
Heute aber, hab ich mein Päckchen bei ZOLL abholen dürfen und die haben mich erstmal wie nen Verbrecher behandelt.. War aber klar.. es stand auf dem Paket, übrigens in perfektem handschriftlichen Deutsch!, der Vermerk der HongKong Post "GIFT" drauf...
Also musste ich das Ding öffnen..und der doofe Zöllner hat ni kapiert was das sein soll.. Ich hab es ihm dann im Internet an seinem ArbeitsPC!! gezeigt..
So und nun zum Zoll.. es waren 29,75€ Mwst. noch zu zahlen.
Also hat die Aktion effektiv 190€ gekostet.. Mal sehen was das Teil taugt..

Gruß Ralph
--
Es geht alles erst richtig los !

Dieser Beitrag wurde am 20.08.2009 um 20:34 Uhr von Ralph editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
052
20.08.2009, 20:49 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Ach, Ralph, das Wort "GIFT" ist leider so ganz und gar nicht deutsch! Es ist englisch und lautet übersetzt "Geschenk"!
Der Versender wollte Dir offensichtlich den Weg zum Zoll und das Abdrücken von Gebühren ersparen! Es kam leider das Gegenteil raus! A.....karte gezogen!
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
053
20.08.2009, 20:50 Uhr
paulotto



GIFT ist doch nicht deutsch, wenn es aus Hongkong kommt. Das heißt einfach nur Geschenk...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
054
20.08.2009, 20:55 Uhr
Tom Nachdenk



Das sollte bestimmt perfektes Englisch sein und GIFT = Geschenk heißen. Schreiben die Chinesen wohl drauf damit der Kunde keinen Zoll bezahlen muss. Was offensichtlich regelmäßig schief geht. Vielleicht sollten die Chinesen ja auf 'Sample without commercial Value' draufschreiben ... und auf zukünftige Großbestellungen hoffen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
055
20.08.2009, 21:13 Uhr
Ralph



Hey Männer das ist ja schön.. nun weiß ich auch Bescheid... Danke Euch !
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
056
20.08.2009, 21:34 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

@Tom Nachdenk: Mein TOP-Programmer ist komplett ohne "GIFT" oder sonstiger Aufschrift aus Hongkong zu mir nachhause gekommen. Und die Kiste war auch nicht geöffnet worden... Seltsam...

Grüße, Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of live" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
057
20.08.2009, 21:53 Uhr
HONI



Teilweise machen die das nach den Zufallsprinzip, wenn man allerdings einmal hin mußte, muß man immer wieder hin wenn was ankommt, dann steht man in der Datenbank...

MfG HONI!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
058
20.08.2009, 21:58 Uhr
Ralph



Honi mach mir ja ni solche Angst... wie soll ich denn dann in Zukunft meinen Stoff bekommen *grins*
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
059
21.08.2009, 11:14 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Nach den aktuellen Einfuhrbestimmungen ist wohl der Bezug elektron. Geräte aus den USA bis zu einer festgelegten Obergrenze vorteilhafter, weil diese Kopfstände (noch) nicht greifen.
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
060
21.08.2009, 12:14 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Vor wenigen Tagen habe ich einen VP280 bestellt und erhalten. Aus China, ohne Zoll, als Einschreiben.
Auf den "CUSTOMS DECLARATION" hat GIFT ein Häckchen. Es steht aber der Inhalt drauf, und alles war nur mit einem Bändchen und Schleifchen verschlossen, ähnlich wie bei offenen Drucksachen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 21.08.2009 um 12:15 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
061
21.08.2009, 13:21 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Ralph schrieb

...
Heute aber, hab ich mein Päckchen bei ZOLL abholen dürfen und die haben mich erstmal wie nen Verbrecher behandelt.. War aber klar.. es stand auf
...

Eigentlich wollte ich swas ausm Ausland vermeiden, allein wg. Zoll.
Ich wüsste nicht mal, wo ich den finden soll.

Taugt er denn was? Schon alles wichtige ausprobiert?

Problem wäre ja, wenn er kaputt geht.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
062
21.08.2009, 13:22 Uhr
Ralph



Ja Zoll musste ich auch keinen bezahlen...nur die Mehrwertsteuer auf den EuroBetrag... und das finde ich in Ordnung. Aber die Behandlung war schon niedlich.... grins und beste Grüße
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
063
21.08.2009, 13:24 Uhr
Ralph



@Enrico... ob er was taugt weiß ich noch nicht... den ersten Test habe ich gestern mit einem 2764 und einem 2732 gemacht und das hat prima funktioniert..
Den DDR 2732 musste ich aber als AMD2732 mit 25V Programmierspannung nehmen, bei 21V behielt er nicht alle Daten.. da kippten einzelne Bytes um.

und wie gesagt.. Zoll hab ich keinen bezahlt...
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
064
21.08.2009, 13:25 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ist der von robbi unter 019 angedeutete Umbau / Adapter eigentlich zum "Fliegen" gekommen oder ist der noch in Entwicklung? Wäre ja interessant, falls man nur mal 2-3 Stück 2708 programmieren will.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
065
21.08.2009, 15:47 Uhr
Ralph



@robbi.. was hast Du für den VP-280 bezahlt wenn ich fragen darf ?
--
Es geht alles erst richtig los !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
066
21.08.2009, 15:50 Uhr
Olli

Avatar von Olli

Der 2732 hat ja auch generell (Egal ob Ost oder West) 25V als Programmierspannung. Nur der 2732A hat 21V....
--
Denn nur Gradaus hin zur Sonne keimt die Saat
Radio von Robotron. Was soll'n wir denn am Balaton?
P8000 adventures: http://pofo.de/blog/?/categories/1-P8000
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
067
21.08.2009, 16:33 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Der hat 104$ = 73,06€ gekostet + 35$ Versand von tube_buyer.
Der Briefträger hat ihn mir gebracht, von Zoll und Märchensteuer (die wurde doch schon in China bezahlt???) habe ich bis jetzt nichts gehört.

Probiert habe ich nur einen GAL22V10D und der ging problemlos nach meinen vielen vergeblichen Versuchen mit mehreren Eigenbau-GAL-Prgrammern.

Der 2708-Adapter liegt im Moment auf Eis, da waren doch die KC85-Leute schneller und haben sowas doch schon mal aufgebaut. Eigentlich brauche ich den Adapter nun nicht nochmal neu zu erfinden...
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
068
29.08.2009, 10:48 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Zum Programmieren de "alten" U2716 habe ich seit kurzem wieder einen ART EPP-1 ausgegraben. Der kann zwar nicht allzuviel ist aber an die COM Schnittstelle anschaltbar und läuft auch noch unter Win98SE.

Der ELV UP95 ist leider nicht in der Lage die U2716 zu brennen.

Mit meinem TOP2005 möchte ich dies auch nicht versuchen, der ist nur für die Sachen, die der UP95 mund der EPP-1 nicht brennen kann.

Es wäre vielleicht interessant sich auszutauschen, welche Hardware was kann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
069
29.08.2009, 11:16 Uhr
Wolfgang



Hallo felge1966,

wieso brennt der UP95 keine U2716?
Es muss nur beachtet werden, dass der Eprom richtig gesteckt wird.

Gruss Wolfgang
--
Gruss
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
070
29.08.2009, 12:31 Uhr
holm

Avatar von holm

@felge: mit dem UP95 ist das etwas komplizierter :-)

erstens mal ist aus meinem UP95 schon lange mittels Firmware Update ein UP2000 geworden, und irgendwo dazwischen ist ihm die Fähigkeit abhanden gekommen 2716 zu programmieren. Das wiederum stimmt nicht ganz, der programmiert sie zwar richtig,
ist aber auf Grund eines Fehlers im Device Descriptor File nicht in der Lage die Dinger zu LESEN!!

Deshalb bekommst Du einen Programmierfehler. Es fehlte glaube ich die +5V Belegung für den PGM Pin beim Lesen:

Das sollte funktionieren: (2716.up)

Quellcode:
* Quelle : EPROM 8-Bit\Allgemein\2716

[Speicherbereich] 0x800
[Device Typ] 8Bit EPROM
[Anzahl Pins] 24
[Start Pin] 7
[Daten Breite] 8
[Adress Breite] 11

;* Programmieralgorythmus
[Algorythmus] 2716

;* Adress Pins
[Pin A0] 14
[Pin A1] 13
[Pin A2] 12
[Pin A3] 11
[Pin A4] 10
[Pin A5] 9
[Pin A6] 8
[Pin A7] 7
[Pin A8] 33
[Pin A9] 32
[Pin A10] 29

;* Daten Pins
[Pin D0] 15
[Pin D1] 16
[Pin D2] 17
[Pin D3] 23
[Pin D4] 24
[Pin D5] 25
[Pin D6] 26
[Pin D7] 27

;* Sockel Belegung fürs Programmieren
[Prog Belegung Pin 18] Spezial
[Prog Belegung Pin 34] Spezial

;* Sockel Belegung fürs Auslesen
[Read Belegung Pin 18] Spezial
[Read Belegung Pin 28] Low
[Read Belegung Pin 31] High
[Read Belegung Pin 34] Spezial

;* Programmierdaten
[Vpp Pin] 31
[Prog Puls Pin] 28
[Read Puls Pin] 30
[Vpp Spannung] 25.0V
[Prog Puls]  50000µs
[Durchlaeufe] 1
[Nachprogrammier Puls]      0µs
[Vcc] 5V

Das ändert aber Nichts an der Tatsache, das der UP95/UP2000 ein Scheißding ist.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 29.08.2009 um 12:33 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
071
29.08.2009, 15:16 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@holm

Deine Beschreibung paßt aber anscheinen nur für den UP2000, beim UP95 sehen die Dateien noch ganz anders aus.

@Wolfgang
Der UP95 brennt schon 2716, aber speziell die K573RF2 kannst du (vermutlich auf Grund der Stromaufnahme) vergessen.

Da holm vermutlich auch ähnliche Erfahrungen gemacht hat, ist meine Frage ja nicht unbegründet.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
29.08.2009, 17:05 Uhr
holm

Avatar von holm

Es gibt keinen Unterschid zwischen UP2000 und UP95, das ist das selbe Gerät
und die Firmwareupdates gab es von ELV erst kostenpflichtig und dann per Mail,
als die rausgefunden hatte, das mal Emails nicht ausdruckt und per Post beantwortet...
Mein UP95, als es noch so einer war, brannte auch K573RF2, weil das 1:1 Intel
2716 sind, hatte es aber später verklernt. Seit einem halben Jahr kann er es wieder.
Es gibt übrigens 2716 Typen die im Lesebetrieb diese 5V an Vpp nicht brauchen und sich demzufolge fehlerfrei programmieren lassen, aber das ist zumindest nicht Spezifikationsgerecht für den I2716.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 29.08.2009 um 17:06 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek