Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » G1001 einlaufen Nullpunkt » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
06.02.2020, 17:08 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

ich mir mein erstes G1001 zugelegt (mit kleinen Fehlern, die für mich
unwichtig sind, brauche nur Volt-Bereich für test).
Gestern, nach Einlaufzeit, Nullpunktabgleich gemacht.

Beim einschalten musste ich feststellen, dass lange braucht bis er
auf 0.0 (0.2V Bereich, Kurzschluss am Eingang) geht.
Bei offenem Eingang läuft er langsam weg, aber bei Abschluss
Eingang mit Widerstand ca. 140 k steht 0.00.

Wie lange dauert es normalerweise, da meine G1002/G1004 so ein
Verhalten nicht haben?


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal

Dieser Beitrag wurde am 06.02.2020 um 17:08 Uhr von rm2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
06.02.2020, 20:56 Uhr
Egon



Also gleich nach einschalten dauert es schon so knapp
90 Sek bis der Thermostat die 55°C erreicht hat und sich
dann darauf fest einpendelt. Ab dann sollte aber die Anzeige
bei 0 stehen bleiben.

Der echte Nullpunktabgleich findet aber nicht hinten am Regler
statt sondern zieht sich über mehrere Stufen der Schaltung hin.
Erst wenn die inneren Nullpunkte und versch. Offseteinstellungen
stimmen erfolgt der Endabgleich hinten bzw. auch schon zwischendurch.

Ein relat. sicheres Zeichen das alles stimmt ist wenn im 20V Bereich
die ganz rechte Stelle zwischen 0 und 1 pendelt und beim Schalten des
Thermostat das Vorzeichen zwischen + und - wechselt.

Grüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
06.02.2020, 21:08 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

also 10 min mindestens und Messbereiche müssen eigentlich immer für den Nullpunkt kurzgeschlossen werden, da sie Hochohnige Eingänge haben

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
06.02.2020, 22:12 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

danke für die Hinweise. Ich vergaß zu erwähnen das bei gedrückter
AC-Taste die Anzeige bei 0.0 ist. Die Zeit habe ich nicht gestoppt,
aber ca. 2-3 min, dann war der Nullpunkt stabil.

Heute habe ich "Guido" angeklemmt - es wird was angezeigt, aber nicht
was bei "Guido" drauf steht.

Im 200 V-Bereich springt die Anzeige zw. 9.9 und 90.0,
fast im Sekundentakt. Im 20 V-Bereich wird 11.96 angezeigt.
Auf was deutet das hin?


mfg Ralph
PS
die Frage: viel Zeitaufwand für Funktion oder ich verwende Gehäuse
und Netzteil für Spannungsrampen zur audatec-Eingangskartenprüfung
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal

Dieser Beitrag wurde am 06.02.2020 um 22:13 Uhr von rm2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
06.02.2020, 22:48 Uhr
Egon



Hast Du ein Gerät mit roter oder gelber Anzeige?
Hast Du ein Gerät mit FG6 (R-Eingangsschutz)?
Gibt es innen Anzeichen von Reparaturversuchen? Besonders 323
Sind die gelben prismatischen Elkos noch drin?
Stimmen die Versorgungsspannungen? Sind diese frei von AC-Anteilen?
Ist das Tastenaggregat demontiert und gereinigt worden?
Sind die Masseverbindungen zu den abschirmenden Platinen da?

Also ohne das Du hier mal ordentlich Fotos ablieferst oder wenigstens
verständlich sagst wo Du was versucht hast einzustellen wird das hier
nichts.
Grüße Egon

Dieser Beitrag wurde am 06.02.2020 um 22:51 Uhr von Egon editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
07.02.2020, 05:52 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Egon,

- gelbe Anzeige (Herst.-Nr. 10588)
- oberer und unterer Deckel abgenommen - sieht sehr sauber aus
- die gelben sind da
- Fotos am Wochenende
- 323 (KT328BM) habe ich auf die schnelle noch nicht entdeckt
- Schaltplan FG6 mit R-Eingangsschutz liegt bei

ich will erst mal herausfinden wie viel Aufwand es sein wird um
die Möglichkeit einer kurzfristigen Nutzung herauszufinden -
sonst verschiebe ich das auf 2021 (oder die Fertigstellung der A14).


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.02.2020, 18:22 Uhr
ggrohmann




Zitat:
rm2 schrieb
Heute habe ich "Guido" angeklemmt - es wird was angezeigt, aber nicht
was bei "Guido" drauf steht.



*schüttelt das Kabel ab* Hey, ich bin doch keine Stromquelle!

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.02.2020, 18:29 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

hier die Bilder des G1001:







mfg Ralph

... keine Stromquelle, aber du stehst unter Spannung ...
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
07.02.2020, 20:38 Uhr
Egon



Wie gesagt, das übliche muss gemacht werden.
1. die verkeimten Sicherungshalter ersetzen
2. die gelben Elkos ersetzen
3. Tasten komplett reinigen

Danach sehen was passiert und wie.
Grüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
10.02.2020, 20:03 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Egon,

danke für die Infos. werde das Ding erst mal in die Ecke stellen.
Ich will noch was für Garitz machen, wenn sich nicht wieder
meine Bandscheiben öfters melden.


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek