Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Klimakammer Selbstbau » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
06.01.2020, 22:00 Uhr
Mario Blunk

Avatar von Mario Blunk

Mitunter möchte man eine Platine oder ein Gerät bei verschiedenen Umgebungstemperaturen testen. Anleitungen zum Bau der Elektronik von Minithermostaten gibt es, aber weniger Ideen zum Gehäuse der Klimakammer. Es soll hier aber nur um Temperatur gehen. Kühlung ist nicht relevant. So stelle ich mir eine Kammer vor, in der z.B. ein EGS-Gehäuse reinpaßt. Bei dieser Größe ist vermutlich auch eine Art Umluft nötig. Nein, ich will keinen Herd umbauen...
Hat jemand hier schonmal mit sowas experimentiert ?
--
Mein Chef ist ein jüdischer Zimmermann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
06.01.2020, 22:12 Uhr
Egon



Hallo,

Tischgrill ?
Gibt es in versch. Größen mit Umluft und umbauen sollte eigentlich
machbar sein wenn weniger als 50 Grad gewünscht ist.

Grüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
06.01.2020, 22:31 Uhr
holm

Avatar von holm

Sowas läuft unter "Trockenschrank"

Kannste vielleicht hier in FG wegholen, steht in der Werkstatt eines verstorbenen Freundes...
Bin mir nicht sicher, ich galube die Temperaturführung ist da ein Kontaktthermomenter, kann aber
auch ein gewöhnlicher Sprungthermostat sein wie am Wasserboiler.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 06.01.2020 um 22:32 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
09.01.2020, 17:40 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Mario,

mir schwebt eine entkernte Mikrowelle vor. ebay ist mir zu teuer.
Wärme würde ich im Niedervolt-Bereich regelbar mit Lüfter, gestalten.

Ich würde damit Messverstärker und Temperatur-Sensoren
überprüfen wollen.


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
09.01.2020, 20:33 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Reicht für 'Brutaltests' nicht ein Tiefkühlfach oder eine Backröhre, oder muß es wirklich genauer sein?
Sorry für die ignorante Frage...
--
Ich möchte im Schlaf sterben, so wie mein Opa.
Nicht schreiend und kreischend wie sein Beifahrer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
09.01.2020, 20:48 Uhr
Mystic-X



Ich hab sowas mal während meiner Ausbildung bauen sollen...

Ausgangsmaterial waren zwei Euroboxen. Eine tiefe und eine flache oben umgekehrt drauf als Deckel.
Das Ganze wurde dann außen mit gut 10cm Styropor verkleidet.
Innenmaße waren irgendwie so 40x60x60cm.

Als Heizung diente Anfangs eine Heizfolie mit IMHO 300W auf ein Stück Alublech geklebt und mit 5cm Abstand zur Rückwand (Boden) der großen Kiste montiert.
Wir haben erst mit irgendwelchen primitiven Thermoschalter experimentiert aber damit war die Hysterese so gut 10°C . Der nächstbeste gekaufte Billigregler brachte es dann auf knapp 5°C.

IMHO wurde das dann noch auf 2x 300W erweitert und auch um zwei Lüfter. Die beiden Heizungen wurden separat geregelt. Damit ging das dann auf etwa +-2°C.

Problematisch war in dem Fall noch das die Geräte die zum Test da rein kamen auch eine nicht unerhebliche Abwärme hatten.
--
Gruß
Markus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
09.01.2020, 21:42 Uhr
Mario Blunk

Avatar von Mario Blunk

Ich möchte damit die Genauigkeit und Abhängikeit verschiedenster (Meß)Geräte untersuchen. Auf 2°C Genauigkeit sollte die Temperatur schon geregelt werden können. Die größten Geräte sind z.B. 19-Zoll-Einschübe oder die ca. 55cm breiten EGS-Gehäuse. Durchführungen für Leitungen müssen vorgesehen werden. Eine Art Regalsystem im Innenraum ist nötig, um den Prüfling drau zu legen. Ein Fenster zum Hineinsehen und Beobachten des Prüflings ist ebenfalls nötig.
Ich überlege, einfach einen großen Stahlschrank umzubauen. Den muß ich aber erst noch finden. Vielleicht liegt sowas bei einem von Euch rum ? Die Außenabmessungen der Kammer wären ca. 100 x 100 x 100 cm. Da innen noch Isolierung rein muß, wird der Innenraum auf ca. 80 x 80 x 80 schrumpfen, was aber ausreicht. Bei diesen Abmessungen bekomme ich die Kiste auch ins Auto rein.
Das Ding darf durchaus russisch aussehen. Es wird evtl. in Garitz zu betrachen sein und zu Testzwecken bereit stehen. So mein Plan. Ob ich das bis dahin schaffe, ist eine andere Frage.
--
Mein Chef ist ein jüdischer Zimmermann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
09.01.2020, 21:45 Uhr
Mario Blunk

Avatar von Mario Blunk


Zitat:
holm schrieb
Sowas läuft unter "Trockenschrank"

Kannste vielleicht hier in FG wegholen, steht in der Werkstatt eines verstorbenen Freundes...
Bin mir nicht sicher, ich galube die Temperaturführung ist da ein Kontaktthermomenter, kann aber
auch ein gewöhnlicher Sprungthermostat sein wie am Wasserboiler.

Gruß,
Holm


Ein Trockenschrank macht noch ein bischen mehr als nur Heizen. Aber egal, kannste mir ein paar Fotos und die Abmessungen innen wie außen schicken ?
--
Mein Chef ist ein jüdischer Zimmermann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
09.01.2020, 22:23 Uhr
holm

Avatar von holm

...wird ein paar Tage dauern, so oft komme ich bei der Witwe meines alten Freundes nicht mehr vorbei und die Tochter ist zu befragen (Mechanikermeisterin).
Da ich aber auch noch einen Hochdruckkompressor da abholen muß (200Bar!) muß ich früher oder später hin...

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
09.01.2020, 22:37 Uhr
MS05



Genau so hatte ich das damals auch, Mario.
Es war allerdings ein defekter Weinkühlschrank für 2x3 Flaschen. etwas sowas.... https://www.ebay.de/itm/123906902648.
Dazu ein zufälliges rumliegendes 12V Netzeil, ein paar Computerlüfter, ein bisschen analoge Regelelektronik vor ein paar Schlaufen Widerstandsdraht.
Neben der Freude an der Solltemperatur bestand der Hauptnutzen in der Geräuschdämmung, denn da laufen ja doch ein paar Lüfter. Das würde für mich gegen eine Mikrowelle sprechen.
Letzendlich habe ich das Teil abgegeben, weil es jedes zweite mal irgendwie zu klein war. Eine Platine geht, aber mit ganzen Geräten wird es schnell eng. Gute Temperaturregelung setzte immer ausreichend Freiraum um das Testobjekt voraus. Wenn ich das heute noch mal anfangen würde, dann vermutlich mit einem 30L bis 40L Kühlschrank.
Der absolute Knaller wäre sowas https://www.ebay.de/itm/383291138465 als Defektgerät aufzutreiben.
Ich habe heute auf ebay aber auch einen defekten Kleinkühlschrank für 5 Euro gesehen. Natürlich nicht so einen schönen.
Grüße Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
10.01.2020, 17:28 Uhr
Bert



Ich will Dir die Idee nicht ausreden, nur mal zeigen, wie das in Teuer aussieht: In der 4ma steht ungefähr sowas (rechts, der Kleinere):


https://www.weiss-technik.com/de/produkte/produkte-detail/klimapruefschraenke-typ-climeevent

Wird selten benötigt, ist dann aber sehr nützlich. Das Ding ist ein Monster in mehrfacher Hinsicht:
- groß
- 3-Phasenanschluß (einige kW Anschlußleistung) und
- laut im Betrieb

Wenn die Kiste läuft, muß man Durchzug machen, damit die Abwärme aus dem Raum kommt.
Vom Volumen her, passt ein 19"-Rack hinein. Man braucht schon auch den Platz drumrum, um die Kabel durch die Durchführung zu bekommen. Die Durchführung ist ein Loch ca. 10 cm Durchmesser. Außen kommt ein Gummipfropfen drauf und drin einer aus Silikon. Die Wandstärke beträgt ca. 15 bis 20 cm. Von hinten pustet ein Lüfter (~50 cm Durchmesser) permanent, um den Prüfraum auf konstanter Temperatur zu halten. Wobei konstant so eine Sache ist: Keine Ahnung, wo genau der Referenzsensor sitzt, aber die Temperatursensoren in unseren Geräten melden ca. +/- 1 Grad Schwankungsbreite.
Je nach Größe des Prüfobjektes dauert es auch eine Weile (19"-3HE -> ca. 1h) bis sich das thermische Gleichgewicht eingestellt hat. Um also den Temperaturgang genau zu ermitteln, muß man auch etwas Zeit mitbringen.

Kühlen geht lustigerweise schneller als aufheizen, wobei das natürlich auch von der Nennleistung des Prüflings abhängt.

Für den Selbstbau würde ich eher nach einem gebrauchten Umluftherd suchen, wenn kühlen keine Rolle spielt.

Grüße,
Bert

P.S.: Letztens haben wir an dem Ding gelernt, das übliche Schottkydioden nicht für 125° geeignet sind.
Der Sperrstrom steigt exponentiell mit der Temperatur (bei entsprechender Sperrspannung) in die Größenordnung von mA und mehr. Damit trägt er dann nennenswert zur Eigenerwärmung bei. An irgendeinem Punkt geht die Diode thermisch durch und wird sehr niederohmig.
Anschließend schaut man verwundert ins Datenblatt und entdeckt die Fußnote, das die Sperrströme unter Pulsbelastung ermittelt werden...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
10.01.2020, 21:21 Uhr
Mario Blunk

Avatar von Mario Blunk

Hallo Bert, ja, solche Geräte kosten was. Meine Konstruktion soll in dieser Liga aber nicht mitspielen ... es muß einfach bleiben und braucht auch nicht schön aussehen.
--
Mein Chef ist ein jüdischer Zimmermann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
13.01.2020, 12:03 Uhr
holm

Avatar von holm

Ein Ding, größenmäßig zwischen den Beiden Schränken auf dem Bild, steht bei einem Kunden von mir zur Verschrottung. Auf dem Zettel steht Mainboard durchgebrannt...IMHO hat das Teil in dem Sinne kein Mailboard, da ist hinten zwar ne Platine mit allerlei Relais drin.. weiß der Teufel...ich war schon ein paari
mal da drin unterwegs. Ich weiß das das Teil ne neue Kältemaschine samt Expansionsventil etc hat..interessiert? Dann frage ich beim Kunden nach. Das Ding kann außer Wärme auch Kälte bis -80°C soviel ich weiß...
Du kannst Dir allerdings einen PKW als Transportmittel von vornherein abschminken...

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 13.01.2020 um 12:04 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
13.01.2020, 21:12 Uhr
Mario Blunk

Avatar von Mario Blunk


Zitat:
holm schrieb
interessiert? Dann frage ich beim Kunden nach. Das Ding kann außer Wärme auch Kälte bis -80°C soviel ich weiß...
Du kannst Dir allerdings einen PKW als Transportmittel von vornherein abschminken...


Danke, aber das lasse ich dann doch besser bleiben. Vielleicht hat jemand anderes hier Interesse. Mach doch mal ein paar Fotos und stell die hier ein.
--
Mein Chef ist ein jüdischer Zimmermann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
23.01.2020, 13:02 Uhr
ROBOTROONIE




Zitat:
Mario Blunk schrieb
Hallo Bert, ja, solche Geräte kosten was. Meine Konstruktion soll in dieser Liga aber nicht mitspielen ... es muß einfach bleiben und braucht auch nicht schön aussehen.


Wrum nicht in schön?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/toller-50er-jahre-kuehlschrank-oldtimer-mini-bar-ddr-60er-kristall/1290733280-246-3763

Ansonsten wäre ich bei einem normalen 19"-Schrank in niedrig https://asset.conrad.com/media10/isa/160267/c1/-/de/974001_BB_00_LO/digitus-dn-10-05u-1-10-zoll-netzwerkschrank-6-he-lichtgrau.jpg?x=640&y=640&format=jpg&ex=640&ey=640&align=center

Ich hatte so einen unbenutzt Monate rumstehen (nach Umbau auf weniger Tiefe und deckenhängend statt bodenstehend) - der wurde im November abgeholt (auch von jemand aus Erfurt).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
23.01.2020, 15:59 Uhr
erzfichte



Oh ja,
die Kisten sind laut.
In einem Projekt saß ich tagelang davor, um alle 5 Minuten Meßwerte in eine Tabelle zu schreiben mit wechselnden Temperaturen und Feuchtigkeiten.
Nach dem ersten Tag setzte ich Kopfhörer auf...
Interessant war es, denn µA waren dort Starkstrom !
--
§1: Der Chef hat immer Recht !
§2: Sollte der Chef einmal nicht Recht haben,
so tritt automatisch §1 in Kraft !
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek