Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Netzteil BIC abgeraucht » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
09.11.2019, 16:15 Uhr
ralle



Moin,

Mir ist das Netzteil der DSE abgeraucht. Netzfilter war es aber definitiv nicht, da die Sicherungen auch noch fallen, wenn das Ding ausgeklemmt ist. Dioden? Im Eingangskreis sind 4 360/6 eingebaut. In der Schaltung habe ich aber auch gesehen, das der Kern des Minitrafo des Schaltnetzteils von beiden Seiten angeschlossen ist.

Erste Frage, Leistungen der Spannungsschienen, also +12VDC und +5VDC


--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
09.11.2019, 16:51 Uhr
schlaub_01



Hallo Ralle,

ich hatte mal eins zur Reparatur, dort war einer der großen Becherkondensatoren defekt. Der Rest war aber zum Glück heil geblieben.
Ich teste die immer im ausgeloteten Zustand. Dann lege ich eine Spannung vom Labornetzteil an (z.B. 30V) nehme den Kondensator weg und schaue mit dem Oszi, wie schnell die Spannung wieder absinkt. Defekte Kondensatoren siehst Du sofort - da geht die Spannung fast schlagartig wieder weg. Leider reicht auch manchmal ein Multimeter mit Kapazitätsmessung nicht, da hatte ich auch schon den ungefähren Wert, aber der Kondensator war trotzdem defekt. Da gibt es ja auch noch andere Effekte...

Grüße,
Sven.

Dieser Beitrag wurde am 09.11.2019 um 16:54 Uhr von schlaub_01 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
09.11.2019, 18:07 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Nicht nur für solche Zwecke besitze ich ein ESR-Messgerät! Man muss nur beachten, die Elkos vorm Messen mal kurzzuschliessen und damit zu entladen.

Ingo
--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
09.11.2019, 18:27 Uhr
schlaub_01



Der ESR Wert ist aber auch nur ein weiterer Parameter und kann zum Beispiel bei einer fehlerhaften Isolierschicht auch nicht weiterhelfen. Da gibt es auch nur bei entsprechend hohen Spannungen Überschläge. So was hatte ich auch mal bei einem Trenntrafo mit DC Ausgang. Ab 200V gabs dann beim Elko teilweise Durchschläge, aber die Meßwerte der Kapazität und des ESR Wertes waren super.
Außerdem verändert sich der ESR Wert auch im Laufe der Zeit und bei den Becherelkos ist der eh nicht so gering, wie manche den hier erwarten. Braucht es an der Stelle ja eh nicht, da der ja nur im Eingangskreis zur Siebung dient und keine hohen Schaltfrequenzen mitmachen muß. An der Sekundärseite sieht so was schon wieder anders aus. Da spielt der ESR Wert schon eine größere Rolle.
Aber egal, man kann das relativ einfach und schnell herausbekommen, ob der Elko defekt ist oder nicht.

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
09.11.2019, 19:01 Uhr
ralle



Ok, naja, das Zeug ist 31 Jahre alt. C7 und C26? Da muß ich nur wechseln. Die anderen Brüder sahen nicht so verdächtig aus. Die TO3-Transis werde ich so mal testen, aber die sehen Robust aus. Würde der 2N3055 unter Umständen auch passen?
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
09.11.2019, 19:20 Uhr
schlaub_01



Hallo Ralle,
aus meinen Erfahrungen mit KC87 Netzteilen kann auch ein "robuster" TO-3 Transistor sehr wohl kaputt gehen. Aber die kannst Du ja auch prüfen. Ich würde nichts nur auf Verdacht wechseln, dann suchst Du unter Umständen ewig und wechselst nur sinnlos Bauteile aus. Stück für Stück die Schaltung durchprüfen und dann den "Übeltäter" austauschen.

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
09.11.2019, 20:26 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
ralle schrieb
Ok, naja, das Zeug ist 31 Jahre alt. C7 und C26? Da muß ich nur wechseln. Die anderen Brüder sahen nicht so verdächtig aus. Die TO3-Transis werde ich so mal testen, aber die sehen Robust aus. Würde der 2N3055 unter Umständen auch passen?



Nö. Der glüht dann rot. Ein BU208 oder ein BU508 funktioniert. Ein 508 hat ein anderes Gehäuse (TO247) das paßt aber.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
10.11.2019, 15:35 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi


Zitat:
daß der Kern des Minitrafos des Schaltnetzteils von beiden Seiten angeschlossen ist.


Das ist wohl eher eine Interpretation des Zeichnungskünstlers.
Da gehen irgendwelche Leitungen ran, aber es gibt wohl keine Verbindung. Es wird eher an eine Schirmwicklung oder -folie gehen.


Zitat:
Nö. Der glüht dann rot.


Der 2N3055 ist doch eher nur für 30 V und NF. Bei den anliegenden Spannungen wird er rot vor Scham...
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
10.11.2019, 19:54 Uhr
ralle



Ok, das erste scheint zu stimmen und das zweite gibt es zweifach bei der anett. Holm hat mir den richtigen Typ gegeben. Bei einem hochwertigen Multimeter (HP-Tischgerät) geht die Spannung an einem ELKO recht schnell runter. Die Grätzbrücke ist aber in Ordnung. Gestern Abend noch geprüft.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 11.11.2019 um 15:19 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek