Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Prüfstift AP1 von Carl-Zeiss-Jena » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
28.06.2019, 14:56 Uhr
Thyratron



Hallo erstmal...
Ich habe eine bestückte Platine von einem Prüfstift aus DDR-Produktion.
Meiner Erkenntnis nach, ist es ein AP1 von Carl-Zeiss-Jena. Ich habe den
auf einem Bild in einem Forum entdeckt. Bestückt ist er mit 4x D100, 1x D192,
1x D146, 1x VQE 24, etwas 'Kleinkram' und 3 Stück 'Kontaktelementen blau' von
den Miniaturschaltern. (keine Ahnung wie die jetzt heissen)
Die Schalterrastungen waren am Gehäuse, was ich leider nicht habe.
Irgendwie funktioniert der auch, aber wozu der wirklich ist, wüsste ich gern.

Hat jemand eine Bedienanleitung oder einen Schaltplan oder beides dafür?

vG Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
28.06.2019, 16:41 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Thomas

radiomuseum.org hat das:

https://www.radiomuseum.org/images/radio/carl_zeiss_jena_veb/prufstift_digitalanzeigend_ap1_ap10_2223133.jpg


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
28.06.2019, 22:06 Uhr
Thyratron



Hallo Ralph,
genau das Bild meine ich, aber mehr ist eben nicht zu finden.
Sollte das wirklich das Einzige sein, was dazu noch zu finden ist?

vG Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
28.06.2019, 23:32 Uhr
Digitalmax

Avatar von Digitalmax

Die Zeiss-Prüfstift AP10 Anleitung habe ich.
Leider findet sich bei mir auch nichts für den AP1.

Gruß
Matthias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
28.06.2019, 23:41 Uhr
Rolli



Hallo Thyratron,
kannst Du mal ein Foto der Leiterplatte einstellen, auf dem man die Teilenummer gut erkennen kann?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
30.06.2019, 09:52 Uhr
serveralpha

Avatar von serveralpha

Beruflich hatte ich mal ganz kurz mit dem Bau dieses Voltmeters zu tun.
Da wurden Konsumgüter vernichtet um Konsumgüter zu produzieren.
Ein Irrenhaus war es manchmal, um die Anweisungen von Oben (Produktion von Konsumgütern) zu erfüllen. Das ist aber eine andere Geschichte....
Unterlagen dazu habe ich leider keine mehr.

In einem alten Ebayangebot sieht man aber im Bild die Funktion der 3 Schalter:
https://www.ebay.de/itm/Voltmeter-Pruefstift-AP1-AP10-bis-120V-DC-Zeiss-digital-mit-Gebrauchsanleitung-/323288179203?nma=true&si=ITuxlwCQ2tVZtxLuz9nB2LGryxw%253D&orig_cvip=true&nordt=true&rt=nc&_trksid=p2047675.l2557

Hier habe ich das Bild mal etwas bearbeitet, so dass man was erkennt:
http://www.server-alpha.de/diverses/zeiss-ap1-ap10.jpg
Vorn die Polaritätsumschaltung+/-, dann der Volt-Bereichsschalter mit 3 Stellungen 1/10/100 und der letzte Schalter mit 2 Stellungen für Messbetrieb und Speichern.
--
"Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage." (Hamlet, Vorreiter der Digitaltechnik)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
30.06.2019, 10:40 Uhr
Thyratron



Das ist allerdings wieder der AP10 mit dem C520, VQE22 und VQE24.
Das ist ein ganz anderer Prüfstift.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
30.06.2019, 12:59 Uhr
serveralpha

Avatar von serveralpha

Also ich kenne von Zeiss nur die mit C520, welche die Spannung gemessen und in Ziffern angezeigt haben.
Du scheinst da was anderes zu haben, einen Logik- bzw. Pegeltester für TTL/CMOS-Logik vielleicht. Die Ziffernanzeige zeigt dann keine Zahlen an, sondern nur H und L für die Pegel.
Keine Ahnung ob sowas auch bei Zeiss gefertigt wurde.
--
"Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage." (Hamlet, Vorreiter der Digitaltechnik)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
30.06.2019, 19:35 Uhr
ralle



Also ein Bild wäre nicht schlecht. Es gab die 2 Prüfstifte, einmal zu Spannungsmessung mit dem C520/D147/D348 Gespann, wobei bei der Größe eher der 348er zum Einsatz kam. Und als Logiktester. Der zeigt aber mehr als nur H und L an. Da wäre ein Rekonstruktion des Schaltplan auch eine Möglichkeit.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
06.07.2019, 20:15 Uhr
Thyratron



Ich versuche mal die Bilder hochzuladen.





Die erste Ziffer zeigt mittels der 3 Querbalken den Pegel am Eingan an:
- mittlerer Balken -> kein Signal
- oberer Balken -> 1 Signal
- unterer Balken -> 0 Signal

Die zweite Ziffer zeigt den Inhalt des Zählers D192 an

vG Thomas

Dieser Beitrag wurde am 06.07.2019 um 20:21 Uhr von Thyratron editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
07.07.2019, 14:58 Uhr
CarstenSc



Habe 2 AP1, die ich hiermit anbiete. Bei einem fehlt eine kleine Abdeckung und ein
Sprengring, welcher mir beim öffnen des Prüfstiftes zerbrochen ist. Prüfspitzen
sind auch nicht dabei.

Bei Interesse bitte Angebote per mail.








Gruß
Carsten

Dieser Beitrag wurde am 07.07.2019 um 15:01 Uhr von CarstenSc editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
07.07.2019, 19:57 Uhr
Thyratron



Hallo Carsten,
hast Du denn eventuell die Unterlagen dafür?

vG Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
08.07.2019, 02:55 Uhr
ralle



Der 192 ist doch ein Zähler?

Also, HL-Flanke und LH Flanke, z bedeutet Zählen, also Takte prüfen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
12.07.2019, 21:05 Uhr
serveralpha

Avatar von serveralpha

Ja, der 192 ist ein "bis 10 Zähler", der 146 der 7segment Dekoder.
Scheint so, als wenn das ein "luxuriöser" Pegeltester mit Impulszähler ist.

Ähnliche Hilfsmittel zum Testen in digitalen Schaltungen gab es auch in abgespeckter Form. Da war statt einem Impulszähler nur ein Monoflop zur Detektierung kurzer Impulse. Der Monoflop lies dann eine LED Blinken, wenn die Impulse zu kurz waren um sie auf der Pegelanzeige zu erkennen.

Ich staune, was es alles gab.
Ich kannte diesen Prüfstift noch nicht.
--
"Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage." (Hamlet, Vorreiter der Digitaltechnik)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
20.07.2019, 15:34 Uhr
ralle



Moin, Erste Erkenntnisse beim Probieren:

Erster Teil der Anzeige ist TTL-Pegel, hier im Bild High.
Zweiter Teil ist eine Art Impulsanzeige, welche mit D192/D146 realisiert wurde.




Wie unschwer zu erkennen ist, dient die erste als Pegelanzeige, in dem die waagerechten Segmente ver(sch)wendet wurden. Der untere Balken als LOW, der Mittlere Balken als Verbotenener Bereich(?)

Die "Impulsanzeige" ist auch recht putzig, aber erst mal der Reihe nach

Im Weltennetz findet man nur zu den AP1 und AP2, also die Spannungsmesser, zu dem es auch einen Strommessvorsatz gab, Unterlagen, inklusive Schaltbilder. Mir war es aber so, das es einen Schaltplan für einem TTL-Prüfstift, vermutlich von Schlenzig, gibt, der auch Verbotenene Pegel anzeigte, mit einer 7 Segment. Wo genau ich den gesehen hab weiß ich leider nicht mehr.

Was man aber so alles findet: http://informatik.rostfrank.de/rt/lex07/l_tester01.htm
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 20.07.2019 um 15:42 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
20.07.2019, 19:23 Uhr
ralle



Hier der AP10 von Zeissens: https://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=3410
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek