Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » KC Compact RGB Signal und Diskettenformate » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
31.05.2019, 15:52 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo Leute

meine neuste Errungenschaft ist ein KCC mit Floppy. Bei meinen Tests sind folgende Fragen aufgetreten.

1. Ich nutze für meine KC85/x einen Wandler von RGB auf VGA um meine TFT Monitore nutzen zu können. Leider gelingt es mir nicht ein stehendes Bild zu erhalten, trotz aller Einstellmöglichkeiten am Wandler und am Monitor.

Nutze ich mein BWG1.0 habe ich ein super Bild. Kann es an den Pegeln liegen? Beim KC85 liegen noch neben dem 75R in Reihe noch je noch ein 100R gegen Masse. Wenn ich das richtig gesehen habe, ist das beim KCC nicht der Fall. Habe auch noch nichts getestet.

2. Bei suche nach Programmen habe ich einiges für den CPC464 gefunden. Dort habe ich Disketten-Images gefunden mit DSK als Endung und habe sie in den JKCEMU geladen. Er erkennt 180K Disketten mit 40 Spuren und wandelt sie in eine DD (80 spuren) um. Leider kann ich den Inhalt trotzdem nicht lesen.

Dann habe ich das DSK Format im JKCEMU in ZD0 umgewandelt und eine Diskette erzeugt. Leider kann mein KCC diese auch nicht lesen.

Gibt es einen Trick um 180K Disketten lesen/nutzen zu können, da ja die meisten Programme im KCC nutzbar sein sollen.

Gruß
wpw

P.S. hat jemand die KCC-Demo-Programme als Datei für Diskette?
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2

Dieser Beitrag wurde am 31.05.2019 um 15:57 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
31.05.2019, 16:43 Uhr
Mobby5



Der Original KCC-Floppy-ROM kann die CPC-Disketten wohl nicht lesen. Eventuell hilft es, wenn man den ROM durch einen CPC-Floppy-ROM ersetzt. Ich weiß aber nicht inwieweit das hardwaremässig kompatibel ist. Der kann dann aber die Original-KCC-Floppy's nicht mehr lesen. Ich verwende da gerne das Parados-ROM.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
31.05.2019, 17:08 Uhr
ralle



Lesen sollte zumintest gehen, da ein Vortex-DOS in Verwendung ist. Kann sein, das da ein Laufwerk etwas Modifiziert werden muß.

https://www.iee.et.tu-dresden.de/~kc-club/DOWNLOAD/DISK269/CPC-BAU.TXT
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
31.05.2019, 17:25 Uhr
srn



Auf Ulrich Zanders Seite (http://www.sax.de/~zander/kcc/kcc_sw.html) findest Du zumindest die WAV-Dateien. Die kannst Du ja laden und dann auf der Diskette speichern.

Laut dem Handbuch zur KC-compact Floppy (http://www.sax.de/~zander/kcc/doku/kcc_manu.pdf) wird in das BASDOS-Betriebsart nur das Diskettenformat
9 x 0512 x 80 x 2
unterstützt.
Also ich glaube nicht, daß ASMDOS-Disketten von BASDOS gelesen werden können.
Aber ich weiß es auch nicht.

Dieser Beitrag wurde am 31.05.2019 um 17:26 Uhr von srn editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
31.05.2019, 17:40 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Das Wichtigste war glaube die Floppy-Formate vollständig zu verstehen. *hihi*

Fast jedes uns bekannte Disketten-Format macht beim linearen Lesen erst Kopfwechsel und dann die nächste Spur. Das bringt ja auch die höchste Datenrate.
Weil der CPC von Haus aus nur ein einseitiges LW hat, macht er nur Spurwechsel und der KCC aus Kompatibiliätsgründen ebenso. Erst am Ende der Diskette geht es dann zurück mit Kopfwechsel auf die zweite Seite.

Wandelst Du die 180k-Disketten mit 40Spuren direkt in 80Spuren bekommst Du was zweiseitiges was die ersten 20Spuren belegt, also Napfsülze.

Der beste Weg ist das Image ins RAW-Format umzuwandeln und komplett neu definiert wieder einzulesen mit "Inter side sector numbering" (Software zum HxC-FloppyEmulator) etc. Die anderen Parameter weiß ich leider nimmer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
31.05.2019, 18:02 Uhr
srn



Gute Erklärung. Es geht doch nichts über fundiertes Wissen. Danke Kai.

Was mir aber jetzt eingefallen ist (ich mache nichts mehr mit den KCc):
Um die Programme eines DSK-Images auf dem KCc zu verwenden, hatte ich seinerzeit diese mit CPCDiskXP extrahiert und dann mit 22DISK auf eine 5.25-Zoll-Diskette für den KCc geschrieben. Das hat auf jeden Fall funktioniert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
31.05.2019, 18:24 Uhr
Buebchen



@wpwsaw
Hallo!
Wenn du Amsdos Disketten lesen möchtest tausche den Eprom auf dem Controler gegen Parados oder Varados aus. Dann sollte es funktionieren. Der Original Controler ist aber sehr unsicher in der Funktion. Es gibt einen besseren.
Ansonsten kann "Alwin" sicher etwas dazu schreiben.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 31.05.2019 um 18:25 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
31.05.2019, 18:42 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo, danke für die Antworten. Das mit dem lesen und verstehen hatte ich gestern Abend schon getan. Es hätte ja trotzdem einen anderen Trick geben können, den ich nach einer Woche Besitz des KCC noch nicht gefunden habe.

Ich hatte nur Hoffnung, dass im JKCEMU das konvertieren möglich sei, da er ja das richtige Format anzeigt und in ein KCC Format wandelt. Trozdem läßt sich das Diskettenimage nicht lesen im JKCEMU.

Danke

Gab es Gedanken zu meinem Monitorproblem?

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
31.05.2019, 18:52 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Buebchen schrieb
....

Der Original Controler ist aber sehr unsicher in der Funktion. Es gibt einen besseren.
...
Wolfgang



Nein, geht problemlos.

Problem ist Dein Bustreiber dazu, mit Dekodierlogik
"von hinten durch die Brust ins Auge".
Aber das hatten wir damals auch schon, und ich hatte es Dir auch schon vorhergesagt gehabt.
Aber Du wolltest das ja so machen.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
31.05.2019, 19:15 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser


Zitat:
wpwsaw schrieb
Gab es Gedanken zu meinem Monitorproblem?



Es ist zwingend das FBAS-Signal mit auszuwerten,
weil das RGB-Signal keine Synchronimpulse enthält.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
31.05.2019, 19:17 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Das BasDos kann 180k Disks lesen, allerdings nur von 3" oder 3,5" Disketten mit zugeklebten Loch bei HD.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
31.05.2019, 19:20 Uhr
ralle



Das DSK-Format lässt sich lesen, zumindest kann ich die Guten Tag lesen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
31.05.2019, 19:24 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

habe ich, wenn das FBAS Signal nicht mit im Kabel wär, würde das BWG1.0 auch nicht synchronisieren

@ralle

verstehe ich mal wieder nicht ??



wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
31.05.2019, 23:35 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Durch das nicht funktionierende TV-Signal habe ich mal fast einen KCC zerrepariert. Ich hatte schlimmste Befürchtungen wegen des nur schattenhaften Bildes. Zwei industriell hergestellte Kabel gingen nicht.
Zum Glück habe ich dann noch ein RGB-Kabel selbst zusammengelötet. Damit ging es. Den Fehler habe ich nicht weiter verfolgt, besitze selbst keinen KCC.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
01.06.2019, 03:38 Uhr
ralle



Der jkc kann DSK-Files lesen. Die GT ist ein Diskmag aus den 1990er, als das Internet noch teuer war.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
01.06.2019, 09:05 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

@robbi
wenn ich Zeit habe, dann werde ich mal 75R mit rein hängen, denn am BWG funktioniert ja der RGB Ausgang vom KCC


@ralle
stimmt, ich hatte nur auf 80 Spuren emulieren lassen. Dann konnte ich nichts laaden.


wieder ne Frage,
wie bekommt man im BASDOS eine BIN Datei auf Disskette, woher weiß man wo sie liegt. Z.B. demo1.bas und demo1.bin wollte ich auf Diskette bringen.

Danke

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
01.06.2019, 10:45 Uhr
srn




Zitat:
wpwsaw schrieb
wieder ne Frage,
wie bekommt man im BASDOS eine BIN Datei auf Disskette, woher weiß man wo sie liegt. Z.B. demo1.bas und demo1.bin wollte ich auf Diskette bringen.

Danke

wpw


Steht das nicht im Handbuch?
Mit |DISC auf Diskette umschalten und dann SAVE ...
Bei Basic-Programm muß man - glaube ich - keinen Speicherbereich angeben.
Bei Binärdateien schon.
Aber Du mußt doch beim laden mit LOAD sehen, wo die Binärdatei "hin"-geladen wird.
Ansonsten lade die Datei einfach auf einen Bereich, den Du vorgibst und speichere sie dann von dort "weg".
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
01.06.2019, 11:55 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

ja, Rene,

ich bin soweit, bis auf die BIN Datei, welche ich auch schon auf Diskette habe.

Beim Start von DEMOP1.bas wird der Speicherbereich auf 8FFF begrenzt und die Datei DEMOP1.BIN ab 9000 geladen. Ich habe den gesamten Bereich von 9000 bis AC00 auf Diskette gespeichert aber beim laden hängt das Programm.

Wenn ich demop1 von Diskette lade und demop1.bin vom Tape, dann läuft es.

Da ich nicht weiß, wieviel Bytes ab 9000 gespeichert werden müssen, kann ich nur probieren, oder gibt es einen Befehl wo ich den Speicherbereich ansehen kann?

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
01.06.2019, 12:11 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

so, jetzt hat es geklappt, alles noch einmal genau so gemacht. Warum es jetzt läuft, keine Ahnung.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
01.06.2019, 12:12 Uhr
Buebchen



@wpwsaw
Hallo!
Besorge dir das Programm "Discology" Damit kannst Du dir den Disketteninhalt ansehen und auch Files und ganze Disketten kopieren.
Gibt es auch als ROM Version.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
01.06.2019, 12:38 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

für den KCC?
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
01.06.2019, 12:48 Uhr
Buebchen



qwpwsaw
Hallo!
Für den zum KCC kompatiblenAmstrad CPC 6128.
Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
01.06.2019, 13:59 Uhr
ralle



Insgesamt bräuchtest du 3 Schalter, 2 stück um den Kopfwechsel abzuschalten, bzw auch deb Kopf gezielt zu wechseln und 1 für die Umschaltung 80/40. Aber ich dächte, das da einiges anders ist als am DD1 für den 464.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
01.06.2019, 16:27 Uhr
ralle



http://kcclub.de/index.php?option=com_content&view=article&id=351&Itemid=386

Lies dich mal durch
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek