Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » z9001 Arbeitsspeicher. » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
21.04.2019, 17:55 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Hallo,

kann der interne Speicher ohne weiteres auf 64k umgerüstet werden.

Oder wird immer ein Modul benötigt.

Danke.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
21.04.2019, 18:22 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

64K RAM gehen nicht, da das Betriebssystem schon 4K belegt und VideoRAM 1K sowie der FarbRAM 1K blockiert. Somit sind nur 58K maximal möglich sind. Im Bereich bis 300h sind auch noch Systemzellen enthalten.

Bei der Doku auf robbi seiner Seite ist da auch viel zu lesen.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
21.04.2019, 19:12 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Jörg das ist mir schon klar.
Es geht nur darum den restlichen Adressraum komplett mit Arbeitspeicher abzudecken.

Etwa so wie die Aufrüstung des KC85/4 nur das ich die 58k im Basisgerät habe.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
21.04.2019, 19:29 Uhr
ralle



Theoretisch ja, Rossendorf ist 64K. Zudem kann moderner Arbeitsspeicher eingesetzt werden.
Meist sind es die BS, welche nicht alle möglichkeiten unterstützen. AMSDOS z.B. nur 512 Kb.

Wenn es dich herausfordert, das Rossendorf als internes mit Cache-Ram von alten AT's
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
21.04.2019, 19:38 Uhr
Hobi



in meinem Rechner sind 32K verbaut. Das sollte ohne HW Änderung einfach möglich sein, entweder als Hucke-Pack Variante (wie bei mir) oder mittels U2164.

Mehr wird dann schon hackelig, weil dann schon etwas mehr an Dekodierlogik gebraucht wird.
--
-------------------------------------------
Winterschlaf
-------------------------------------------
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
21.04.2019, 20:19 Uhr
ralle



48 sollte eigentlich sofort gehen. Das währe Ausbau mit 2 16K Modulen. Die könnten sogar hart verdrahtelt werden.
Da ist der Mühlhäuser im Vorteil. Der Block 4000h bis 7FFFh kann bei bedarf weggeschaltet werden.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
21.04.2019, 20:57 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

was mich etwas stutzig macht das der KR565RU6 verbaut ist und die Pinns 1 und 9 nicht frei sind.
Aber das muss ich mir erst noch näher betrachten aber erst ein mal muss ich ein Scart-Kabel baun.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
21.04.2019, 23:02 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

OK sollte intern ohne größeren Aufwand nicht gehen.

Es müsste ein DL257 und noch etwas Adressarbeit rein weil normalerweise der ROM nicht im Rambereich 0..3FFF liegt.

Also ins Modul damit..

https://www.reichelt.de/sram-1-mb-128-k-x-8-4-5-5-5-v-tsop-32-628128-70-m-p40087.html?&trstct=pol_12

Ja der ist viel zu groß aber was soll es.
Cache-Ram ist mir etwas zu groß von der Bauform her und den verwende ich lieber für schnellere Sachen.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
22.04.2019, 05:29 Uhr
ralle



Die Russen waren da was Spezielles, was die Spannungen betraf. Offensichtlich noch Restbestände der laufenden Robotronproduktion.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
22.04.2019, 16:19 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Man kann an Stelle der 16K-RAMs 64K-IS einsetzen. Dazu müssen noch Adreszleitungen usw. verlegt werden. Danach stehen 48K RAM zur Verfügung. Der BASIC-Interpreter belegt weitere 10KB. Es bleibt zu bedenken, daSZ möglicherweise Module wegen des RAMs behindert werden. Er sollte also abschaltbar sein.
Wo kann man den Schalter anbringen?
Auszerdem gibt es dann Nichterkennung von Modulen beim Systemstart.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
22.04.2019, 17:35 Uhr
ralle



Und da Ärgert einem das BS wieder, Robotron hat eben die Heimcomputer lieblos zusammen geschustert. Das war für die nur Konsumgüterprogramm.

Es gibt weder für die Hardware, ausser vielleicht an der Adressbildung noch in der Software gewisse Hilfen. Der Z9001 ist ein starres System.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
22.04.2019, 18:59 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Gibt es auf dem Bus ein /DSEL Signal für Ram und Ports?
Das würde eine erweiterung einfacher machen.

Eine Doppelbelegung währe schon eine üble sache.

Zur zeit suche ich einen 3reihigen 60+ poligen DIN Steckverbinder.
Ich finde immer nur die langen mit 96 und mehr pole.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
22.04.2019, 20:11 Uhr
ralle



Der KC87/Z9001 hat einen K1520Bus. Interessanter wäre ein USB+32k RAM+RÖM Modul. Volker P kann dir da eher helfen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
22.04.2019, 23:46 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Nun macht mal den Z9001 nicht schlechter, als er ist. Er ist mit vielen Robotronrechnern "systemkompatibel" und erheblich schneller. Erweiterungsmodule gibt es ebenso wie beim KC85. Man braucht keine Rechnertürme, dafür sind die Modulplätze auf vier begrenzt und man musz umstecken. Dafür gibt es Kombimodule, die mehrere Module vereinigen. Ein Modul mit nur 32K Zusatz-RAM ist nicht optimal.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
23.04.2019, 10:58 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Hmmm das /ROMDI schaltet nur den 1. ROM ab.......

das ist eigendlich doof gemacht

Hat schon ein mal drüber nach gedacht wie man mit dem gleichen Signal auch den anderen ROM aus bekommt?

Ansonsten wird der dRam über den D20C (/RAS sperre) ausgeblendet.

Bei den internen ROM und PIO/CTC müsste mann bei den ICs D7/8 (DS8205) in den E2 das ROMDI einschleifen.

Das sind aber alles nur Gedankenspiele ob das Sinnvoll ist, ist von den Vorhandenen Modulen abhängig.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
23.04.2019, 11:06 Uhr
ralle



Das ist ja das Problem. Im KC85 kannst du schalten und walten wie du lustig bist. Weswegen 4Mb ohne Problem gehen. Bei Robotron war das nicht so einfach. Also nur mit Trick 17 oder so. Da war es sehr restriktiv.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
23.04.2019, 12:04 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ich merke es gerade . Erweiterungsmodule war wohl ein Fremdwort bei der Entwicklung.

Aber mal etwas köcheln lassen im Kleinhirn und keine Bäume ausreißen.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
23.04.2019, 13:45 Uhr
Buebchen



Hallo!
Bei der Entwicklung des KC87 wurde der Fehler oder die Unzulänglichkeit bemerkt, das das ROMDI Signal den Speicher nicht komplett frei macht. Mit diesem Computer ist die Erweiterung mit 64KB unter Beachtung des OS und des BWS leicht möglich. Bei Adressierung der genannten Speicherbereiche ist das ROMDI Signal auf low zu ziehen. Das ist bei vielen Computern bei Erweiterungen üblich und funktioniert. Dann kann beliebig RAM oder ROM in den freien Bereich eigeblendet werden. Beim Z9001 sind meist Umbauarbeiten nötig um das zu realisieren. Siehe Mega-Flash oder andere Weiterentwicklungen von mir die nicht mit dem OS und BWS kollidieren. Dazu müssen die Dioden zum ausblenden eventuell auch auf das READY Signal wirken.
Zum Beispiel diese hier:
https://eb-harwardt.jimdo.com/8-bit-technik/1mb-ram-disk-3mb-eprom-disk-erd/
Erläuterung auch beim Mega-Flash Modul V2 auf dieser Homepage.
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 23.04.2019 um 14:01 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
23.04.2019, 17:07 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Doppelt
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 23.04.2019 um 17:26 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
23.04.2019, 17:24 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Der Z9001 entspricht dem HC900!!! Da konnte man mit dem RAM nicht nach Belieben schalten und walten.
Das Signal /ROMDI hatte eine spezielle interne Funktion. An Module hatte man schon gedacht. Da gibt es eine ganze Menge. Man sollte erst mal umfangreich recherchieren, bevor man hier nur meckert.
Die Rossendorfer haben eine Möglichkeit entwickelt, RAM-Bereiche und auch den ROM-Bereich ab- und umzuschalten. Das hat nicht Herr Buebche n erfunden! Es wird seit 1989 in verschiedenen Modulen genutzt.
Mit /ROMDI wird im KC87 der BASIC-INTERPRETER abgeschaltet . Das System sollte aus gutem Grund nicht abgeschaltet werden!

Nachtrag.
In technisch gut entwickelten Modulen ist das /ROMDI-Signal einfach abschaltbar, durch Lötbrücke, Steckbrücke oder Schalter. Ein dynamisches Abschalten bringt Probleme. Das haben auch die Entwickler bei Robotron bemerkt und deshalb hart abgeschatet.
Es erreichen mich öfter Beschwerden, daß Mega- und andere Module eines Entwicklers nicht richtig funktionieren!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
23.04.2019, 18:41 Uhr
ralle



Das ist ja das Problem. Im KC85 kannst du schalten und walten wie du lustig bist. Weswegen 4Mb ohne Problem gehen. Bei Robotron war das nicht so einfach. Also nur mit Trick 17 oder so. Da war es sehr restriktiv.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
23.04.2019, 20:01 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Oh je was hab ich da schon wieder für Abgründe ausgegraben.

robbi :
Ein geschaltetes System wird zum Testen neuer Hartware oder OS gebraucht.
Ich möchte nicht dauernd am Z9001 herum schrauben, wenn ich mit Wechseln eines Modules das gleiche erreichen kann.
Die Rossendorfer Module muss ich mir noch näher anschauen bin noch nicht dazu gekommen.

Die Probleme beim dynamischen Abschalten sind meistens darin begründet das nach erfolgreicher Adressdekodierung der Baustein (RAM/ROM/Port/..) sofort Aktiviert wird und somit ein Sperrsignal keine Zeit hat vernünftig zu wirken.

ralle :
Auch im KC kann man nicht schalten und walten wie man will, es müssen Steckplätze eingehalten werden und Module softwaremäßig gesteuert werden.

Aber wir wandern vom Thema ab.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
23.04.2019, 20:46 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Gut, der Z9001 ist kein HC900 und so sollte es bleiben.

@000 und 002:
Sind in 009 beantwortet. Da steht nichts, daß der gesamte mögliche Speicherbereich als RAM genutzt werden solle.
Wenn das beim KC85/4 möglich ist und für gut befunden wird, ist das schön. Nicht jeder Rechner muß alles können. Der Z9001 kann das nicht, dafür anderes.
Eine Weiterentwicklung - wie bei KC85/3-5 - gibt es nicht.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
24.04.2019, 05:34 Uhr
ralle



Zumindest hat die Mühlhäuser Reihe schon etwas Plug and Play. Also Modulkennung und Aktivierung. Um die Modulsuche und richtige Verwaltung muss sich der Softwareautor kümmern. Steckplatzanordnungen sind vom Autor abhängig.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
24.04.2019, 12:55 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ich habe gerade etwas auf sax.de gestöbert und musste feststellen das ich gar keine DS8612 als Bustreiber drauf habe.

Auf dem rechten PROM steht BM600 drauf damit währe das ein KC87.

Da hat wohl jemand das innen leben des Z9001 gegen eine KC87 platte ausgetauscht.

Am Monitor meldet er sich aber als Z9001.

Also alles zurück auf 0.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
24.04.2019, 13:47 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

bitte lies die Anleitungen zum Rechner. Da steht alles drin, was dir hier so auf die Füße fällt: Das ROMDI-Signal, Modulerweiterung, Systemmeldung

Seite 4:
Beim Kleincomputer robotron KC 87 wurde das Betriebssystem desrobotron Z 9001 unverändert übernommen; sämtliche Anwenderprogramme und Erweiterungsmodule lassen sich ohne weiteres nutzen. Aufgrund dieses Betriebssystems meldet sich der Computer mit: robotronZ 9001.

Leiterplatten zum Erkennen der Versionen:
http://hc-ddr.hucki.net/wiki/doku.php/z9001/versionen#ueberblick_ueber_die_versionen_des_z9001
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)

Dieser Beitrag wurde am 24.04.2019 um 13:48 Uhr von volkerp editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
24.04.2019, 18:01 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Aus 019:
Man sollte erstmal umfangreich recherchieren. ..

Wenn ich wieder eine Tastatur und einen richtigen Bildschirm zur Verfügung habe, werde ich mal meine Gedanken zu diesem Thema darlegen.
Ich wiederhole noch mal:
Der Z9001 ist auf dem Niveau des HC900! Eine Weiterentwicklung zum Z9001/6 ist angedacht. Die Betonung liegt auf /6 !
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
24.04.2019, 19:37 Uhr
ralle



BM600 ist der BASIC-ROM. Also der von der Programmiersprache. Die Restlichen 2K sind eine Rechnerspezifische Anpassung und damit werden es erst 10K. Der Basicbefehl Border ist hier nutzbringend aber bei Mühlhäuser ein Grund zum Absturz.

Die ersten HC900 hatten den BUG, keine 64K-Module und keine V24 zu akzeptieren. Aber immerhin konnte im Menü schon Module geschalten werden. Schließlich gab es wenig später ein BASIC-Modul M006, welches erst Angesprungen werden musste. Mit einem HC-CAOS 901. Automatisch wurde im Schacht 8 ein M022 erkannt.

Da du einen Fred zum Grafikspeicher hast, der KC85/2 hat immerhin 16 kb. Das reicht für 16+7 Farben und 320*256 Pixel Grafik. Aufgrund des inneren Aufbaus wird nicht zwischen Grafik-Schirm und Text-Schirm unterschieden. Der Z9001 hat nur 2 kb Zeichen-Rom und 2 kb Farbkarte. Das dennoch was geht beweisen unter anderem der Elektronische Zeichentrickfilm OttO und die GEM des Mega-Moduls.

Erst der KC85/4 hat 128 kb Speicher.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
25.04.2019, 10:25 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

volkerp,

wieso habe ich die Seite auf meiner Smartpatsche nicht gefunden.
Ich glaub ich werde Alt und brauch eine größere Brille.

jetzt Stimmen auch die Pläne mit meiner Platte überein.

Es ist ein KC87.11 im Z9001.11 Gehäuse.
Wurde so was damals ausgeliefert?
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
25.04.2019, 10:26 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Ich würde davon ausgehen, daß den schonmal jemand istandgesetzt hat.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
25.04.2019, 10:35 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Hi felge1966,

das ist auf der Platine nicht erkennbar.

Sieht auf der Unterseite aus wie Neu nur die Oberseite ist irgendwie gealtert.
( mit einem Zinnbad nachgelötet? währe eine Option )
dann müsse an den Anschlüssen der ICs auf der Oberseite was zu sehen sein aber alles gleich schmutzig.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
25.04.2019, 12:30 Uhr
ralle



Nein, dein Mobiles Datenendgerät ist nur zuklein. Stammt vermutlich nicht aus volkseigener Produktion.

Dafür ein Zitat eines berühmten Mituser: Robotron ist nicht kleinzukriegen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
25.04.2019, 12:41 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Stimmt Korea ist nicht VR China.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
25.04.2019, 18:00 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Der Z9001 hat jeweils nur 1KB Speicher für Zeichen und Farbe. Es ist besser, sich erst mal die Dokumente im Netz anzusehen.
Ich verstehe die ständigen Vergleiche mit irgendeinem KC85 nicht so recht bei der Fragestellung in 000.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
25.04.2019, 18:11 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

robbi ich rede nich vom KC85 da der was ganz anderes ist.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek