Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » ZE1..Nachbau.. » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
18.03.2019, 17:48 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich hätte irgendwann mal Lust eine ZE1 nachzubauen, also den ersten Modulsatz zum U808 den es von Robotron mal gab, mangels 256 Bit Rams sicher nicht mit solchen und 1702A werde ich bestimmt auch nicht einbauen. Es treiben sich aber noch 2 U808 in meinen Schachteln herum und eine komplette ZE1 ist mir leider nie über den Weg gelaufen.

Mal die Frag in die Runde: Wie sieht es eigentlich mit der Verfügbarkeit der 90poligen EFS Steckverbinder aus? IMHO ist Sowas wohl am AC1 dran...kann es sein da die verhältnismäßig knapp sind?

Wen dem so ist, würde ich auf 96polige DIN 41612 Stecker ausweichen müssen..wäre aber schade, weil zu nichts kompatibel...

Schaltungsunterlagen gab es in der Schaltungssammlung 3. Lieferung, danach würde ich mich richten, aber die Platinen sicher neu routen. Interessiert das evtl. noch Jemanden? Eilig hab ichs damit aber nicht.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
18.03.2019, 19:28 Uhr
millenniumpilot

Avatar von millenniumpilot

Hallo Holm,

fände ich irgendwie cool. 16 U202 könnte ich Dir noch abgeben. Da ohne Funktionsgarantie, aber vielleicht etwas knapp in der Menge. Hätte hier nicht so viele im Forum weggeben sollen. ;-)
Falls ich irgendwo preiswert einen U808 auftreiben könnte, wäre ich ggf. sogar dabei. Bei wohl insgesamt 2 Platinensätzen wirds aber wohl teuer beim Fertiger.
Den Plan in den Schaltungsdammlungen habe ich damals hoch und runter gelesen.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
18.03.2019, 19:44 Uhr
u808



Das Ding ist ja mit Lochstreifen Eingabe, cool ... da bin ich dabei, sowas habe ich noch nicht.

@millenniumpilot
u808 habe ich noch paar Stück, kannst dann einen haben wenn es losgehen sollte.


Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
18.03.2019, 21:03 Uhr
holm

Avatar von holm

ja...die Frage ist aber erst mal mechanisch....AE sagt der K1000 hat die selbe "Busbelegung" (in so fern man von einem Bus sprechen kann). Gibts die Stecker noch? Was gibts vielleicht Ähnliches?

Die ICs sind im Endeffekt das kleinere Problem, ok, U808 sind evtl. mittlerweile teuer, aber der Rest ist nur TTL und L-TTL.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
18.03.2019, 21:04 Uhr
ambrosius



Gehen auch U214? Davon habe ich noch größere Mengen.

edit: habe gerade meine Bestände durchgesehen: zweimal 90pol EFS Buchse/Stecker kannst Du haben
--
Viele Grüße
Holger

Dieser Beitrag wurde am 18.03.2019 um 21:20 Uhr von ambrosius editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
18.03.2019, 21:43 Uhr
holm

Avatar von holm

..sicher gehen auch U214.. ich werde auch sicher keine 1702 verwursten. Macht Euch aber erst mal um Chips keine Gedanken... das ist der 2. Schritt..

Ich möchte das das nachbaubar wird, es wäre also Blödsinn sich auf eine Materialbasis zu verlassen die nur noch als Einzelstück oder in geringen Stückzahlen existiert. Deswegen eben erst die Frage nach den Steckern. Die K100[123] hat in den Erweiterungsschächten wohl die selbe Anschlußbelegung wie die ZE1, es wäre also cool da testhalber die Platinen benutzen zu können (habe ich ja da). Wenn es das Steckersystem aber nicht mehr gibt, ist dieser Weg nicht gangbar und ich muß mir was Anderes einfallen lassen. Vielleicht gibts ja auch bei Evita noch alte russische Restbestände ähnlicher Stecker...

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2019 um 10:08 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
18.03.2019, 23:08 Uhr
ambrosius



Die beiden Steckersätze bringe ich Dir nächste Woche mit. Auch ein paar U214.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
19.03.2019, 09:50 Uhr
Rainer



das wäre mal was richtig historisches, könnte mich auch interessieren, würde ich eventuell sogar bauen wollen. U808 ist allerdings nicht vorhanden....

Rainer
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
19.03.2019, 10:07 Uhr
holm

Avatar von holm

Daran solls dann nicht liegen Rainer, ich habe noch 2 und der Ein- oder Andere hier sicher auch.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
19.03.2019, 14:48 Uhr
u808



...wegen Stecker,
vielleicht lässt es sich ja einrichten die Platine universell zu entwerfen das sowohl EFS als auch DIN Stecker eingesetzt werden können. (So wie Buebchen es bei seinen Projekten realisiert)
Dann kann jeder bestücken wie er will. Bin mir auch nicht sicher ob bei den nachbauern noch so viel alte Platinen zur Nachnutzung rumliegen.

Sind die Steckverbinder beim K100x eigentlich 2 oder 3 reihig?

Viele Grüße
Sven
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
19.03.2019, 14:54 Uhr
holm

Avatar von holm

..nein. Die DIN Stecker sind 3reihig und haben 96 Pole, die ZE1 EFS haben 2 Reihen mit je 45 Polen und sind viel länger. Was soll das für ein Käse auf der Platine werden?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
19.03.2019, 15:27 Uhr
u808



Dann wird das nix, hast recht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
19.03.2019, 17:14 Uhr
Rainer



gab es nicht auch in einem alten Funkamateur eine Schaltung für einen U808 Rechner? Ich glaube mich dunkel zu erinnern das ich damals als Schüler in der Stadtbibliothek die Zeitschrift fasziniert gelesen hatte. Könnte aber auch die MP gewesen sein, so genau weiß ich das nicht mehr. Jedenfalls war es damals für mich undenkbar sowas zu bauen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
19.03.2019, 17:37 Uhr
Creep



Hallo Rainer,

ich glaube mich auch daran erinnern zu können. Das müßte gewsen sein, relativ kurz bevor der AC1 veröffentlicht wurde. Ich mußte auch gerade im Internet nach U808 bzw. Intel 8008 Projekten suchen, die interessant sein könnten. Stichwort Mark-8.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
19.03.2019, 17:46 Uhr
mark1111



Das müßte im Funkamateur Heft 6/1983, S. 276 und 7/1983, S. 326 zu finden sein. Und heißt "Ein Mikrorechner mit der ZVE U 808 D". Wenn das keiner hat, könnte ich das mal raussuchen, dazu muß ich erst hinauf auf den Dachboden...
Ubrigens setzt sich das ganze noch fort im FA 7/84 bis 11/84 da geht es um die Programmierung. Einfach mal Archivsuche auf der FA-Seite, was man da so findet...,besonders interessant finde ich dei gesamten Jahrgänge 1983 & 1984.

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2019 um 17:51 Uhr von mark1111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
19.03.2019, 18:57 Uhr
Germaniumröhre



Gewinkelte Steckerleisten hätte ich noch paar, allerdings nur zur Hälfte bestückt. Man kann mit etwas Geschick und Kraft aber aus zwei Leisten eine Vollbestückte machen.

Eine Uhr in Bildform, da hier im Forum sehr Mode, wäre da ein schönes Projekt, aber mit 1702, weil der was her macht.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
19.03.2019, 19:25 Uhr
ambrosius



@014
Hallo Mark,

brauchst nicht auf den Dachboden steigen Unter www.dlefterb.de/RechnerMitU808.pdf können alle genannten FA-Seiten heruntergeladen werden.

edit: ca. 12 MB
--
Viele Grüße
Holger

Dieser Beitrag wurde am 19.03.2019 um 19:26 Uhr von ambrosius editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
19.03.2019, 19:50 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Ein komplettes ZE1 System nachzubasteln ist ein ganz schön ambitioniertes Projekt - zumal es dafür ja eigentlich nicht wirklich irgendwelche Firmware gab.
Wär es nicht eher eine gute Idee, für das K1000 System eine Interface-Karte zu entwerfen, mit der man den K1000 zur Aussenwelt verlinken kann ohne diesen zu 'verfrankensteinen'?
Ist als Projekt zugegebenermaßen eine Nummer kleiner, und der Kreis der Interessenten wär vermutlich *sehr* überschaubar.
--
Das alte Rom wurde auch nicht an einem Tag programmiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
19.03.2019, 20:04 Uhr
holm

Avatar von holm

"Für den, der sich zum ersten Mal mit der Programmierung von Mikrorechnern beschäftigt, ist jedoch der überschaubare Befehlssatz des U808D besser geeignet als die verwirrende Anzahl der Befehle des U880D."

Cool :-)

Hallo Germaniumröhre :-) Jetzt aber ...

..und nicht schon wieder eine Uhr, die Dinger nehmen überhand. !702 kann kaum ein Schwein programmieren (ich auch immer noch nicht, aber das ist nur eine Frage des akuten Bedarfs, ich hatte da vorgesorgt in dem ich mir mal den Programmierzusatz eines K1510 gekauft hatte, Software müßte ich freilich schreiben und die Hardware in Ordnung bringen) ansonsten macht ein 1702 nicht mehr her als ein 2716.

Um einen Assembler müßte man sich kümmern, oder abchecken wie existierende Tabellengesteuerte Assembler das Teil unterstützen, Hochsprachen fallen aus, weil der Speicherplatz mit 16 K Adreßraum eh viel zu knapp ist, von der festen Stacktiefe des internen Kellerspeichers mal ganz abgesehen.

Betreffs Steckverbindern, ich bin mir gar nicht sicher ob die 90 polige oder die nur halb bestückte Variante der Steckverbinder zum Einsatz kam..sieht wie 45 polig aus ...Buchsenleiste TGL 31427/01 und von "ESER Viertelpaneel" ist die Rede.. 9 Steckplätze sind vorgesehen.

Bei TGL31427 klafft ein Loch im Bauarchiv und 31428 sind runde 5 polige Steckverbinder ähnlich Diodenstecker..

Ich kriege sicher mit einiger Mühe 9 Stück Mutti und Vati von den lagen 45 poligen (?) Steckverbindern zusammen aber ich fürchte für mehrere Interessenten wird das sehr schwierig.
Rolf hat mir mal etlicher ESER DRAM Platinen vermacht auf denen möglicherweise auch solche Dinger sitzen, mit der Minischwall bekomme ich die da auch sicher raus..wenn es überhaupt die Richtigen sind.

Ich fürchte das wird problematisch.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
19.03.2019, 20:42 Uhr
Rainer



da kommen wieder die alten Erinnerungen hoch.... Die Entscheidung welchen Steckverbindertyp man nimmt würde ich davon abhängig machen ob und wieviele alte Platinen noch vorhanden sind zu denen man kompatibel sein muß.

Man muß sich nicht unnötig mit der Beschaffung alter Stecker/Buchsen quälen wenns nicht sein muß...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
19.03.2019, 20:58 Uhr
Heiko_P



Den 1702 (U552) kann ich programmieren, daran sollte es nicht scheitern - wer es wirklich ganz Original haben möchte
Ob ich bei diesem Projekt mitmache weiß ich noch nicht, es gibt leider zu viele andere Baustellen ...

Gruß
Heiko
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
19.03.2019, 21:07 Uhr
holm

Avatar von holm

Du hast schon Recht Rainer..das Problem ist aber überhaupt was Verwendbares zu finden das auch bezahlbar ist. Ich habe jetzt mal ne Weile gesucht, ..es sind übrigens doch 2 reihige (A-C) Steckverbindern mit 2x45 Polen, das ist TGL 29331/3. Möglicherweise ist die TGL 31427 wie inder Schaltungssammlung angegeben ne Ablösung, keine Ahnung.

Ich habe indessen auch mal Evita durchgegraben, die haben scheinbar nix mehr. Ich hatte mal für die E60 allerlei russische Steckverbinder ähnlich unseren EFS da gekauft, scheinen alle zu sein. Gibts sicher in der Russei auch noch..aber das verkompliziert die Beschaffung.

So hochpolige Steckverbinder liegen nicht gerade auf der Straße.. als zu beschaffender Standard käme DIN 41612 in Frage mit 96 Polen ABC (3x32) aber das ist schon wieder nervig beim Routen und bei der Backplane. (die bei der ZE1 wohl meist gewickelt war).

Im Prinzip wären bei kommerzieller Platinenfertigung ja sogar direkte Steckverbinder möglich, das würde aber vorraus setzen das man wenigstens die Buchsenleisten irgendwo preiswert bekommt.

Ich bin für Vorschläge offen..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
19.03.2019, 21:40 Uhr
holm

Avatar von holm

...also Kommando wieder zurück. AE hat mir ein Foto von der ZVE1 geschickt, also der 1. Teil der ZE1-ZVE. Da ist eindeutig ein 46poliger Langer Steckverbinder drauf, also nur jedes 2. Pin bestückt.
Ich habe mal angefragt ob ich das Bild hier einstellen darf..


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
19.03.2019, 22:02 Uhr
Germaniumröhre




Zitat:
holm schrieb


Hallo Germaniumröhre :-) Jetzt aber ...

..und nicht schon wieder eine Uhr, die Dinger nehmen überhand.

Gruß,

Holm



Hallo Holm,

nanu aber, Du sagst doch immer, Du hättest keine Zeit :-D

Um die zehn Stecker könnte ich haben, wenn die was nützen.

Viele Grüße
Bernd
--
Kombjuder sorgen für Arbeit, die man ohne Diesem sicherlich nicht hätte.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
19.03.2019, 22:48 Uhr
mark1111



@016 Hallo Ambrosius, vielen Dank, da hast Du mir den Weg von EG bis ins 5. OG gespart ! Dieses U808D Rechnerzeug lag mitte der 90er massenhaft im Elektroschrottcontainer des örtlichen Entsorgers. Dort habe ich mir auch einige "Exoten" wie einige IC`s der russ. K158 Serie & U501D, U551D ausgelötet (man könnte es ja mal gebrauchen). Nachden ich jedoch die Schaltungstechnik mit dem U808D angesehen habe, hat mich der hohe Aufwand an Schaltkreisen abgeschreckt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
20.03.2019, 12:30 Uhr
holm

Avatar von holm

Hier mal ein Bild der ZE1 ZVE-1, es gibt noch einen 2. Teil mit "nur Gemüse".



Zumindest diese Platine ist mit einem 3-reihigen 46 poligen Steckverbinder bestückt, der 2. Teil der ZVE sollte aber nach den Anschlußbelegungen in der Schaltungssammlung 2. Lieferung einen 90poligen verwenden.
Also sowohl..als auch.


Auf der Platine scheint das Quarz zu fehlen, nach Schaltungssammlung sollte das ein 4Mhz Quarz sein dessen Frequenz durch 9 geteilt wird, was 440khz effektiven CPU-Clock macht.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2019 um 12:32 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
20.03.2019, 15:15 Uhr
ICL-LIONS



Die TGL 31427/01 habe ich hier.
Verantwortlich für die TGL war der "VVB Bauelemente und Vakuumtechnik Berlin"
Uns selbst sind keine bisher untergekommen.
Sind auch nicht kompatibel zu denen von der TGL29331/03 & 04.

Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
20.03.2019, 16:52 Uhr
Rolli



Hallo Holm,

frage doch mal vertrauensvoll im Rechenwerk Halle nach, welche Steckverbinder die ZE1 verwendet hat.
http://www.robotrontechnik.de/html/standards/ze1.htm
Nach dem Foto dort dürfte es die TGL29331/03 sein.
Beim K1510-System, das ja auch auf dem U808 aufbaut, waren es 90-polige direkte Steckverbinder nach TGL 29331/01.

Gruß
Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
20.03.2019, 17:50 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich vermute mal das wissen die auch nicht, denn so weit ich weiß wollte Rüdiger auch schon immer eine ZE1 und hat Keine und auf der Webseite werden die Schaltungsunterlagen als "gesucht" bezeichnet..

Das eine ZE1 im K100x zum Einsatz kam, kann man so auch nicht sagen, ROM und RAM Erweiterungen davon evtl. schon, denn die Slots sollten kompatibel sein. Die ZVE ist aber eine K1000-spezifische Riesenplatine, die ROM Platine auch.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 20.03.2019 um 18:34 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
21.03.2019, 09:36 Uhr
ICL-LIONS




Zitat:
Rolli schrieb
Nach dem Foto dort dürfte es die TGL29331/03 sein.

Gruß
Rolf



Hallo Rolf,

Der Steckverbinder auf dem Foto ist TGL 31427/01, und nicht Kompatibel zu TGL29331/03.

Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
31.07.2019, 17:03 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

Ich würde vorschlagen, den Steckverbinder direkt auszuführen und als Gegenseite die 8-Bit-Leisten von alten PC-Board zu nutzen.

Wenn alte Systeme nutzen möchte, kann einen Verbinder zwischen dem alten EFS und den neuen Steckern nutzen.

Allerdings beobachte ich das Projekt nur von der Seite, da ich vorerst bei K1510 bleibe.
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek