Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » KC85/4 Busaufsatz Änderungen » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
17.03.2019, 10:41 Uhr
schlaub_01



Ich hatte vor kurzem zwei D004 zur Reparatur bekommen, die bei mir aber problemlos liefen. Dann wurde mir noch der zugehörige KC85/4 geschickt, mit dem es sporadische Probleme beim D004 Selbsttest gab. Der brachte unterschiedlichste Fehler, teilweise stürzte der Rechner ab oder startete neu. Gestern habe ich durch Zufall mir mal die Signale der Modulkettensteuerung auf der Busplatine am D4412 angeschaut. Die Eingangssignale waren floatend und hatten seltsame Eingangspegel. Beim Vergleich mit meinen KC85/4 Rechnern hatte ich vorne am C-Steckplatz 4 zusätzliche Widerstände gefunden, die genau zu diesen Eingangssignalen gingen. Nach dem Bestücken dieser 4 Widerstände scheint das Problem nun weg zu sein. Hatte eventuell jemand von Euch schon mal so ein Problem? Die Serien-Nummer des KC85/4 ist auch sehr niedrig (4226), aber die Busplatine gabs ja beim KC85/3 auch schon so.

Grüße,
Sven.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
17.03.2019, 13:15 Uhr
ManfredB



Hallo Sven,

Gesehen habe ich diese vier Widerstände auch schon einmal auf der Busplatine eines KC85/4. Das scheint also keine "Bastelei" eines Anwenders zu sein. Vermutlich wurden sie bei der Inbetriebnahme der Rechner in Mühlhausen bei Bedarf bestückt.

Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
17.03.2019, 14:41 Uhr
schlaub_01



Hallo Manfred,

"Bastelei" ist es ja auch nicht, bei den meisten KCs sind die Widerstände ja scheinbar drauf. Auf meinen KC85/4 sind die ja auch alle bestückt. Das Bild zeigt ja auch meine nachgerüsteten Widerstände, aber so sieht es im Original auch aus. Das Problem scheint ja auch nicht überall zu sein. Normalerweise läßt man TTL IC Eingänge ja auch nicht offen. Theoretisch sollte sich ja ein High Pegel einstellen, aber scheinbar gabs auch Probleme, sonst wären die Widerstände ja nicht drauf. Kann natürlich auch am IC D4412 selber liegen - wenn der die offenen Eingänge durch die interne Schaltung nicht hochbekommt, dann gibt's klar Probleme. Aber sonst funktioniert der IC ja super. Die Frage ist ja, ob jemand schon mal über so ein Problem gestolpert ist...

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
17.03.2019, 14:41 Uhr
mwd



Bei meinem KC sind an dieser Stelle keine Widerstände zu finden. Er läuft trotzdem tadellos, auch mit D004. Keinerlei Probleme.

Grüße,
Matthias.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
17.03.2019, 14:49 Uhr
schlaub_01



Hallo Matthias,

danke für die Info. Hast Du Module im KC? Das Problem kann eigentlich nur bei leeren Modulschächten auftreten, da die Signale ja von den Modulen kommen.

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
17.03.2019, 15:45 Uhr
mwd



Hallo Sven,

ja, im Schacht 8 habe ich ein M003 und im Schacht C ein M010. Habe die gerade mal heraus genommen. Funktioniert wie erwartet. Auch der D004 Hardwaretest (JUMP FC FF) läuft ohne Probleme durch.

Grüße,
Matthias.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
17.03.2019, 15:52 Uhr
mwd



Halt, nehme meine Aussage von eben zurück. Nachdem der KC jetzt ein paar Minuten nichts zu tun hatte, ist plötzlich was Seltsames passiert. Ohne Tastatureingabe ist er von Microdos ins CAOS gesprungen, wie bei Eigabe von 0 Enter. Mit QUIT kam ich zwar wieder zurück, dann hat er sich aber verabschiedet. Möglicherweise ist hier doch was faul. Mit gesteckten Modulen ist mir nie etwas aufgefallen, auch wenn die nicht aktiv waren. Wiederholen konnte ich den Zustand allerdings noch nicht.

Grüße,
Matthias.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
17.03.2019, 16:44 Uhr
ralle



Das wird scheinpar das gleiche wie mit dem internen Connector in der D004 sein.

Im dem Fall mit funktionierenden Geräten suchen und finden. Wahrscheinlich nur ein Wärmeproblem an einer Lötstelle/IC.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
17.03.2019, 17:30 Uhr
maleuma



In meinem KC sind die 4 Widerstände auch nicht eingelötet. Module stecken ja eigentlich immer drin, sodass ich da nichts merken dürfte.

Allerdings habe ich sporadich (eher selten) Probleme dass aus den Modulschächten keine Interrupts kommen, zum Beispiel von meiner Tastatur am Modul M053. Den Fehler habe ich aber noch nie richtig suchen können, da der immer dann schon wieder weg war wenn ich das M053 zum Messen geöffnet und an einem Adapter wieder angesteckt hatte.

Ob es da auch hilft, die 4 Widerstände einmal einzulöten?
Wenn ich das im Schaltplan richtig gefunden habe, betrifft das doch die Signale im IEI/IEO und MEI/MEO?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
17.03.2019, 22:33 Uhr
schlaub_01



Hallo Mario,

könnte schon sein, denn beim Interrupt wird ja auch danach ein IO-Lesen gemacht, aber inwieweit die Modulkettensignale da eine Rolle spielen, kennst Du Dich besser aus. Es betrifft die Signale IEI/MEI mit den Widerständen.
Bis jetzt läuft zumindest das System bei mir ohne Fehler.

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek