Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » SER V1.0 8/2017 - benötige Hilfe » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
16.01.2019, 20:15 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Moin in die Runde,

ich habe nun 3 Stunden herumprobiert und alle möglichen Einstellungen versucht.
Mir gelingt es nicht eine Verbindung zum PC aufzubauen.

PC ist ein Laptop mit USB-COM Adapter von DeLock, wird als COM5 im PC erkannt. Als Programm verwende ich PuTTY. Die Einstellungen sind im Wesentlichen COM5, 9600 Baud,1 Stopbit, keine parity. Flow-Control hab ich schon alles ausprobiert.

Auf der SER habe ich einen UM6551A.
Nach Out (0F3),1Eh (9k6,N,8,1) und
Out (0F2h),0Bh (keine parity, kein Int)
lassen sich mit den UP: so und si nix übertragen.

Hat schon mal jemand die SER am PC mit PuTTY am Laufen und kann mir die nötigen Einstellungen (im PuTTY und die Jumper der SER) geben? ...damit erstmal die Einstellungen korrekt sind
Evtl. ein kleines Testprogramm?

Schon mal vielen Dank
Steffen

Dieser Beitrag wurde am 16.01.2019 um 20:17 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
16.01.2019, 20:48 Uhr
Bert



Hallo Steffen,

hast Du ein Speicheroszilloskop?
Damit würde ich mal schauen, ob und auf welchen Leitungen es wackelt.
Als Test schicke ich mit HTerm alle 100 ms ein 'U' (0x55). Das gibt ein markantes Bitmuster.

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
16.01.2019, 21:08 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Bert,
NEIN...habe ich nicht.
. . .

Z80 und GP2018

Habe jetzt ein kleines Testprogramm:
...wie Empfangstest Abb 7.3.13 in "Rechner Modular"

Out (32h),A gibt mir das empfange Zeichen auf einer 7-Segmentanzeige aus.
und wartet dann mit Call 103h auf eine beliebige Taste.

grrr - Bild wird nicht angezeigt: Fehler 403

Mit PuTTY bekomme ich nach dem Drücken der "1" auf dem PC
auf dem NKC nacheinander pro Tastendruck 67, 00, FF (FF ist Dummy = Buffer ist leer), bei
"2": 33, 00, FF
"3": 66, 00, FF
"4": 19, 00, FF
...das ist doch Irre!

Mit HTerm kommt garnix im NKC an!???

F1 !
Steffen

Dieser Beitrag wurde am 16.01.2019 um 21:58 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
16.01.2019, 22:21 Uhr
Creep



Hallo Steffen,

vor dem Wochenende komme ich nicht dazu, mehr zu schreiben. Aber ich habe die neue SER auf jeden Fall schon sowohl mit Modem als auch mit PC verbunden. Flußkontrolle, Baudrate und direktes oder gekreuztes Verbinden sind auf jeden Fall die Knackpunkte. Aber es geht!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
17.01.2019, 03:42 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Rene,
danke für Dein Angebot.
Ich hoffe mal nicht, dass mein 6551 spinnt...was es auch geben soll.
Von den Einstellungsmöglichkeiten gibt es ja einige....

Das Problem lässt sich noch mal vereinfacht darstellen:

Z80 - Grundprogramm:
- O = setzen I/O: Port F3h:= 1Eh
- O = setzen I/O: Port F2h:= 0Bh

- I = lesen I/O: Port F0h,
....D = Dauer zeigt ständig das aktuell empfangene Zeichen an:
....wird eine "1" vom PC gesendet, empfängt der NKC 65
.... "2" --> 33
.... "A" --> 4F
usw. wie oben schon geschrieben.
Also es kommt was an, das ist reproduzierbar, ist aber Blödsinn !?!?
VG
Steffen

Dieser Beitrag wurde am 17.01.2019 um 03:43 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
17.01.2019, 06:20 Uhr
ambrosius



Wenn auf seriell etwas ankommt, aber nichts richtiges ist, dann stimmt meist die Baudrate nicht, d.h. die Taktteiler sind nicht richtig konfiguriert.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
17.01.2019, 08:15 Uhr
Creep



Hallo Steffen,
um mal mit einem System getestet, das definiert funktioniert? Also z.B. Flomon auf der Bankboot ohne Key, bzw. Dipswitches auf Key entsprechend gesetzt? Dan weißt Du, daß das Menü mit z.B. 9600 Baud kommen muß und es nur an der Hardware bzw. der Verkabelung liegen kann.

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
17.01.2019, 10:47 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

Hallo Rene und Holger,

die Hinweise auf die Baudrate sind wohl die richtige Richtung. Denn als ich eine Seite auf eine abweichende Rate gesetzt habe, kamen andere, falsche empfangene Bytes heraus.
Wenn ich mal unterstelle, dass der UM6551A auch die 1Eh auf seinem Controlregister als 9k6 versteht und die 9600 im PuTTY auch 9k6 bedeuten, kann es nur noch ein Hardwarefehler sein.
Das machts noch nicht leichter, führt aber von den Jumpern weg.
VG
Steffen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
17.01.2019, 19:06 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo,

wenn man die Rate ändert und immer noch nichts richtiges bei raus kommt, sollte man es mit der Parität probieren, Weil ja bei "mit Parität" sich auch die BIT Zahl auf 7 ändert und damit auch eine andere Codierung entsteht.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
18.01.2019, 15:23 Uhr
Steffen.111

Avatar von Steffen.111

wie blöd kann man eigentlich sein?

Das Problem ist gefunden! ...die SER funktioniert!

Es war die COM-Buchse!

Für alle "Nachahmer":
Ich hatte nur eine SUB9-Buchse und die passte so gut zum USB-COM-Kabel vom PC, dass ich ohne nachzudenken nicht widerstehen konnte....
Mithin waren die Anschlusstifte gespiegelt-vertauscht. Da konnte nix gehen!

Ich habe zunächst den MAX232 entfernt und auf die Stiftleiste für ein USB-Modul einen Loopback-Stecker gesteckt

...und die Verbindung getestet.

Ah, das ging schon mal. Also ist der als "gebraucht" geschossene UM6551 in Ordnung!

Als nächstes MAX232 wieder rein und Loopback-Stecker auf die COM-Buchse....und....NIX!
Also die Belegung der COM-Buchse kontrolliert und so langsam krümelten die Bits in meinem Bio-Computer. Sch..... ...was tun?

Ein COM-Stecker für die Leiterplatte nicht zur Hand. Dann bräuchte ich auch noch einen Adapter für das USB-COM Kabel vom PC. Also flugs eine neue COM-Buchse auf die Leiterseite gelötet. Nun stimmt die Pinbelegung....
...die Pins für RX/TX noch auf kreuzen gesetzt und alles läuft!



Also, das Problem saß wieder einmal vor dem Computer!
VG
Steffen

Dieser Beitrag wurde am 18.01.2019 um 15:26 Uhr von Steffen.111 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek