Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » KC85/4 PROM Inhalte ( D005,D202 ) » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
25.07.2018, 12:52 Uhr
Jörg



Hallo Leute

Wer kann helfen , die Inhalte auszulesen !!!!
Das sind die beiden D005 und D202 vom KC85/4.
Ich habe weder die Möglichkeit noch das Wissen diese aus zu lesen und in einer Schaltung dar zu stellen .
Da es diese Schaltkreise ( 74S287 ) kaum noch gibt würde ich diese gerne ersetzen !

Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
25.07.2018, 15:34 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

wie schon oft genug geschrieben - ich habe beide ICs fertig programmiert (weiß und rot) hier im Forum angeboten.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
25.07.2018, 15:55 Uhr
Jörg



Hast du oder kannst du mir davon ein Schaltplan erzeugen ??????
Als Ersatz für denjenigen IC ??
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
25.07.2018, 16:13 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

nein, aber du kannst Ersatz haben, wenn du möchtest
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
25.07.2018, 18:49 Uhr
maleuma



Hallo wpwsaw,

Es geht Jörg nicht um die Reparatur eines KC 85/4.
Wir möchten gern den Inhalt als Wahrheitstabelle haben um die Funktion der einzelnen Ausgangspins zu wissen.

Wenn Du die Programmieren kannst, veröffentliche hier doch einfach einmal den Hexdump vom Inhalt.
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
25.07.2018, 18:55 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Jörg,

das Thema ist nicht neu, hatten wir schon ein paar mal.

Die PROMS auszutauschen ist Quatsch.
Die sind mit Sicherheit nicht kaputt.
Das sind ja nichts weiter als ein Haufen Schmelzsicherungen.
So leicht geht da nichts kaputt, da muss schon einiges durch,
bevor da was passiert.

Den Inhalt könntest Du leicht von Hand und mit Papier auslesen.
Das ist ja nicht viel.

Das hatte ich mit denen schon mal vor Jahren für das "Optima-Board"
von Mario Bock so gemacht.
Das ist nicht weiter schwer. Und danach GALs draus gemacht.
Geht natürlich nicht 1:1
(KC-News)

Ich glaub auch nicht, dass die so sehr schwer zubekommen sind.
Ausserdem muss man doch sowas auf Lager haben.

Für eine Neuentwicklung aber eventuell der falsche Weg.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 25.07.2018 um 18:55 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
25.07.2018, 19:14 Uhr
maleuma



Für eine Neuentwicklung soll ja auch nicht wieder so ein PROM eingesetzt werden.
Deshalb der Inhalt um die Funktion zu verstehen.

Den Inhalt kann man sicher auch am Steckbrett mit Zettel und Papier ermitteln, hier bin ich aber außen vor, denn dazu löte ich keinen der PROMs bei mir aus...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
25.07.2018, 19:15 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

also noch einmal,

ich habe beide Typen fertig gebrannt (rot und weiß) original aus Mühlhausen!


in den letzten 10 Jahren habe ich vielleicht je 3 Stück weg gegeben
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2

Dieser Beitrag wurde am 25.07.2018 um 19:23 Uhr von wpwsaw editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
25.07.2018, 20:46 Uhr
Jörg



Genau das habe ich vor ...... daher brauch ich den Inhalt der PROMs.
Kann das jemand bitte mal hir zum Download einstellen .

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 25.07.2018 um 20:46 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
25.07.2018, 20:49 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

guckst du hier

http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb//showtopic.php?threadid=15795&highlight=74S287
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
26.07.2018, 00:23 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Jörg schrieb
..
Kann das jemand bitte mal hir zum Download einstellen .

Gruß Jörg



Nein, das geht nicht.
Ich kanns Dir aber schicken.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
26.07.2018, 11:32 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr


Zitat:
Jörg schrieb
Hast du oder kannst du mir davon ein Schaltplan erzeugen ??????
Als Ersatz für denjenigen IC ??


Musst Du Dir schon selber aufmalen...

Zitat:
kaiOr schrieb
Die innere Logik für die Nachwelt:

Quellcode:
D202:
Q0 => A2 # !A3 # !A4 # A5 # !A6
Q1 => !A3 # !A4 # !A2 & !A5 # A2 & !A7
Q2 => !A2 # A3 # !A4 # !A0 & !A1 # A5 & !A7
Q3 => A0 & !A1 & !A2 & !A3 & !A4 & A5
    # A0 & !A1 & !A2 & !A3 & !A4 & !A6
    # A0 & !A1 & !A2 & !A3 & !A4 & A7

D005:
Q0 => A3 # !A4 # !A5 # A7 # !A1 & !A2
Q1 => !A1 # A2 # A3 # !A4 # !A5 # A6 # A7
Q2 => A1 # !A2 # A3 # !A4 # !A5
Q3 => !A1 # !A2 # A3 # !A4 # !A5

Prio:
1. NOT (!)
2. AND (&)
3. OR (#)



Dieser Beitrag wurde am 26.07.2018 um 11:33 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
26.07.2018, 15:52 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Anscheinend hattest Du dir die Arbeit auch schon mal gemacht....
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
28.07.2018, 12:48 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Jo, die Inhalte hatte ich aber glaube von Dir. Beim Speedstep-KC "musste" ich auf GALs wechseln.
Wir hatten auch mal irgendwo festgestellt das eigentlich M1 & /IORQ in die Selektierung der CTC (/A8CF bzw. D005 Q3) mit reingehört um Fehler in der Interrupt-Abarbeitung zu vermeiden, was beim KC offensichtlich vergessen wurde.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
28.07.2018, 13:10 Uhr
maleuma




Zitat:
kaiOr schrieb
Wir hatten auch mal irgendwo festgestellt das eigentlich M1 & /IORQ in die Selektierung der CTC (/A8CF bzw. D005 Q3) mit reingehört um Fehler in der Interrupt-Abarbeitung zu vermeiden, was beim KC offensichtlich vergessen wurde.


Wie meinst Du das?
/M1 und /IORQ liegen doch direkt an der CTC an, reicht das nicht?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
28.07.2018, 13:18 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Zumindest reicht es nicht der DDR-CTC...

https://de.scribd.com/doc/238051211/Funkamateur-1990-08#page=26
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
28.07.2018, 13:24 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


@Kai,

sitmmt. Dekodieren der CTC mit M1 und IORQ muss sein, gabs schon mehrfach
das Thema. Auch vom Holm, u.a.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
28.07.2018, 13:36 Uhr
maleuma



OK, danke für die Information, das war mir bisher nicht bekannt.
Man lernt also nie aus...
Gibt es denn schon Tests, ob das bei einer Original-ZILOG-CTC auch auftritt?
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
09.09.2018, 19:16 Uhr
Bert




Quellcode:

D005:
Q0 => A3 # !A4 # !A5 # A7 # !A1 & !A2
Q1 => !A1 # A2 # A3 # !A4 # !A5 # A6 # A7
Q2 => A1 # !A2 # A3 # !A4 # !A5
Q3 => !A1 # !A2 # A3 # !A4 # !A5

Prio:
1. NOT (!)
2. AND (&)
3. OR (#)


So ganz scheint das nicht zu reichen.


Wie ist das mit dem Signal 'ab65'?
Und was ist mit '/wr' und 'iorq'?
Das fehlt in den obigen Gleichungen. Oder übersehe ich da was?

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
09.09.2018, 19:25 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Kann schon sein
....


Ist aber schon alles erledigt.
Hat doch Jörg schon längst von mir bekommen.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 09.09.2018 um 19:25 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
09.09.2018, 20:25 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr


Zitat:
Bert schrieb
Wie ist das mit dem Signal 'ab65'?
Und was ist mit '/wr' und 'iorq'?
Das fehlt in den obigen Gleichungen. Oder übersehe ich da was?

Das sind die Signalnamen, die kannst Du gerne in den Gleichungen an Stelle der Anschlussbezeichnungen vom PROM einsetzen. Was für das Endergebnis irrelevant ist (wie z.B. das Wechselspiel auf A0) fehlt natürlich in den vereinfachten Gleichungen.

MfG

Dieser Beitrag wurde am 09.09.2018 um 20:25 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
10.09.2018, 15:48 Uhr
Jörg



Hallo Bert
Wie schon mal geschrieben , bin ich dankbar wenn einer mir daraus eine Schaltung Zaubert …..
Da ich einiges mit dem KC85/4 vor habe .
Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 10.09.2018 um 15:49 Uhr von Jörg editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
12.09.2018, 07:57 Uhr
Bert



Mit den Ausgängen des D05 habe ich auch kein Problem.
Aber als Eingang wird das Signal ab65 verwendet.
Dies ist eine NOR-Verknüpfung aus ab5 und ab6 (Gatter D19).
In den angegebenen Gleichungen wird aber entweder '!a5' (Q0, Q2, Q3) oder '!a5 # a6' (Q1) verwendet.
Das sieht für mich einfach nicht logisch äquivalent aus.

@Enrico: Was auch immer Du bzgl. der PROMs hast, kannst Du mir das evtl. auch nochmal schicken?

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
12.09.2018, 08:26 Uhr
MS05



Moin,

Zitat:
Bert schrieb
Aber als Eingang wird das Signal ab65 verwendet.
Dies ist eine NOR-Verknüpfung aus ab5 und ab6 (Gatter D19).
In den angegebenen Gleichungen wird aber entweder '!a5' (Q0, Q2, Q3) oder '!a5 # a6' (Q1) verwendet.


a5 ist nicht ab5, a5 ist ab7. Die Gleichungen verwenden nicht die Signalnamen der Schaltung, sondern die Namen im Ein- und Ausgangsfeld des Schaltzeichens. Und im Schaltzeichen ist ab65 an a4 angeschlossen und taucht daher als A4 in der Gleichung auf.
Grüße, Matthias

Dieser Beitrag wurde am 12.09.2018 um 16:31 Uhr von MS05 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
13.09.2018, 09:43 Uhr
Jörg



Hallo Bert
Ist das nicht egal was für ein Signal am IC anliegt ????
Das wichtigste ist doch was im IC passieren soll .
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
19.09.2018, 08:09 Uhr
Bert



Dankenswerterweise hat mir WPW die Schaltkreise zukommen lassen, so das ich nicht meinen funktionierenden KC auseinandernehmen mußte.
Vielen Dank dafür!

Hier sind die Speicherinhalte:

D005 (IO), weißer Punkt

Quellcode:

0000000: 07 0F 07 07 07 07 07 07
0000008: 07 07 07 07 07 07 07 07
0000010: 07 07 07 07 07 03 03 03
0000018: 07 07 07 07 07 07 07 07
0000020: 07 0F 07 07 07 07 07 07
0000028: 07 07 07 07 07 07 07 07
0000030: 07 07 07 07 07 07 07 07
0000038: 05 05 05 05 07 07 07 07
0000040: 07 0F 07 07 07 07 07 07
0000048: 07 07 07 07 07 07 07 07
0000050: 07 07 07 07 07 03 03 03
0000058: 06 06 06 06 07 07 07 07
0000060: 07 0F 07 07 07 07 07 07
0000068: 07 07 07 07 07 07 07 07
0000070: 07 07 07 07 07 07 07 07
0000078: 05 05 05 05 07 07 07 07
0000080: 07 0F 07 07 07 07 07 07
0000088: 07 07 07 07 07 07 07 07
0000090: 07 07 07 07 07 03 03 03
0000098: 07 07 07 07 05 05 05 05
00000a0: 07 0F 07 07 07 07 07 07
00000a8: 07 07 07 07 07 07 07 07
00000b0: 07 07 07 07 07 03 03 03
00000b8: 05 05 05 05 05 05 05 05
00000c0: 07 0F 07 07 07 07 07 07
00000c8: 07 07 07 07 07 07 07 07
00000d0: 07 07 07 07 07 03 03 03
00000d8: 06 06 06 06 05 05 05 05
00000e0: 07 0F 07 07 07 07 07 07
00000e8: 07 07 07 07 07 07 07 07
00000f0: 07 07 07 07 07 03 03 03
00000f8: 05 05 05 05 05 05 05 05




D202 (M), roter Punkt

Quellcode:
                                                            
0000000: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000008: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000010: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000018: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000020: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000028: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000030: 0F 0F 0C 0C 0A 0A 06 06
0000038: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000040: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000048: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000050: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000058: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000060: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000068: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000070: 0F 0F 0E 0E 0A 0A 06 06
0000078: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000080: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000088: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000090: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
0000098: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000a0: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000a8: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000b0: 0F 0F 0F 0F 0B 0B 07 07
00000b8: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000c0: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000c8: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000d0: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000d8: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000e0: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000e8: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F
00000f0: 0F 0F 0F 0F 0B 0B 07 07
00000f8: 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F 0F



Die Inhalte habe ich mit zwei verschiedenen Methoden wieder in Gleichungen gewandelt:

Methode 1, KV-Diagramm:
http://www.mathematik.uni-marburg.de/~thormae/lectures/ti1/code/karnaughmap/

Das muß für jedes Bit einzeln gemacht werden.




Methode 2, Xilinx-ISE:
Bei der Synthese für einen CPLD werden auch die Logikgleichungen mit ausgegeben.


Wenn ich die Signalnamen aus dem Schaltplan einsetzte ergeben sich damit die folgenden Gleichungen:

Quellcode:

# D005
/ioac   = not ((not ab7 and ab65 and ab4 and not ab3 and /wr))
WA847   = not (((ab7 and ab65 and ab4 and not ab3) or (ab65 and ab4 and ab3 and /iorq)))
/A88B   = not (((not ab7 and ab65 and not ab4 and ab3 and ab1) or (not ab7 and ab65 and not ab4 and ab3 and ab2) or (ab65 and not ab4 and ab3 and ab1 and /iorq) or (ab65 and not ab4 and ab3 and /iorq and ab2)))
/A8CF   = (not ab65 and not ab4 and not ab3 and ab1 and not ab2)

# D202
/ROMC  = not ROCC or not ab15 or (not ab13 and not ab12) or ab14 or ROE
/BSON  = not ROCC or not ab15 or not ab12 or ab13 or ab14 or ROCB or ROE
BLOCK0 = not ROCC or not ab15 or ab14 or not ab13 or ab12
MAD    = not ROCC or not ab15 or not ab13 or not ab12 or ab14



Viele Grüße,
Bert

P.S.: Die Gleichungen habe ich geprüft, indem ich mit einem Skript daraus binäre Speicherdateien erzeugt habe. Diese ließen sich mit dem Werkzeug 'vbindiff' mit den Speicherabzügen vergleichen und beide waren identisch.

Dieser Beitrag wurde am 19.09.2018 um 08:14 Uhr von Bert editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
19.09.2018, 08:27 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Na, da hätte ich Dir die GAl-JEDECs, u.a. ja gar nicht schicken brauchen, wenn Du es selber machen wolltest.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
19.09.2018, 12:08 Uhr
Jörg



Hallo Bert
Das sieht alles so weit gut aus .
Kann man da eine Schaltung draus erstellen , brauch eine Schaltplan , mit Logikschaltkreise !
Geht das ??? davon habe ich keine Ahnung !
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
19.09.2018, 14:08 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich frage mich nur, "wofür"?
Ein extra Grab, wo der Platz schon nicht reicht, bringts doch auch nicht.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
20.09.2018, 09:01 Uhr
Jörg



Hallo Enrico
Da könnte ich einlenken ………..wenn der Aufwand dann zu groß ist bringt das dann nichts .
Was für eine Menge wird das denn mit den normalen ICs. ?????
Noch ist Platz drauf :-)
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
20.09.2018, 09:36 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

ich muss jetzt noch einmal eine Frage stellen, Jörg, aus welchem Grund willst du die PROMs ersetzen. Ich habe noch keine defekten gehabt und soviele leere KC85/4 LP zum bestücken gibt es glaube ich nicht mehr, die meine Reserven aufbrauchen könnten.

Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
031
20.09.2018, 14:32 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Jörg, wieviele ICs das dann wären,
weiß ich natürlich nicht.
Woher auch?
Auf alle Fälle mehr als 3 ....

Außerdem, wenn Du den PROM nicht nehmen willst
( macht ja auch Sinn, weils als Ersatzteil wichtiger ist, etc.)
dann nimm doch den GAL, ATF....
Den hatte ich dir schon geschickt undd er tut.

Ich dachte Du wolltest den PROM als Schaltung habe,
damit Du die Funktion besser für Zusätzliches nachvollziehen kannst.
Den diskret 1:1 nachzubauen bringts nicht wirklich,
wird vermutlich aucht trotzdem noch teurer.
So viel Platz ist ja im Kc nun auch nicht gerade über.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 20.09.2018 um 14:33 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
032
20.09.2018, 19:09 Uhr
Bert




Zitat:
Enrico schrieb
Na, da hätte ich Dir die GAl-JEDECs, u.a. ja gar nicht schicken brauchen, wenn Du es selber machen wolltest.


Sorry, das war in meinem Postfach untergegangen.

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
033
20.09.2018, 19:32 Uhr
Bert




Zitat:
kaiOr schrieb

Quellcode:
D202:
Q0 => A2 # !A3 # !A4 # A5 # !A6
Q1 => !A3 # !A4 # !A2 & !A5 # A2 & !A7
Q2 => !A2 # A3 # !A4 # !A0 & !A1 # A5 & !A7
Q3 => A0 & !A1 & !A2 & !A3 & !A4 & A5
    # A0 & !A1 & !A2 & !A3 & !A4 & !A6
    # A0 & !A1 & !A2 & !A3 & !A4 & A7

D005:
Q0 => A3 # !A4 # !A5 # A7 # !A1 & !A2
Q1 => !A1 # A2 # A3 # !A4 # !A5 # A6 # A7
Q2 => A1 # !A2 # A3 # !A4 # !A5
Q3 => !A1 # !A2 # A3 # !A4 # !A5

Prio:
1. NOT (!)
2. AND (&)
3. OR (#)




Die Formel für D202, Q3 bringt beim Eingangswert von 41h (0100_0001b) eine '0', im PROM steht dort eine '1'.
Das ist der einzige Unterschied, der mir aufgefallen ist.
Die restlichen Gleichungen bringen identische Ergebnisse.

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
034
20.09.2018, 19:36 Uhr
Bert




Zitat:
Jörg schrieb
Kann man da eine Schaltung draus erstellen , brauch eine Schaltplan , mit Logikschaltkreise !
Geht das ???


Na klar geht das. Die Frage ist, welche Logikgatter zum Einsatz kommen sollen: nur NAND (74xx00) oder auch andere? Außerdem kann man optimieren, wenn diverse Signale schon invertiert vorliegen.

Logikgleichungen lassen sich entsprechend umwandeln:
https://de.wikipedia.org/wiki/De_Morgansche_Gesetze

Jörg, wo genau soll Deine Schaltung zum Einsatz kommen?

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
035
20.09.2018, 20:41 Uhr
Bert



So, Enrico. Ich habe Deine (komplizierten) GAL-Gleichungen auch nochmal gegen die PROM-Inhalte geprüft.
Es zeigt sich der gleiche Unterschied wie bei kaiOr: D202, Q3 bringt bei 41h einen anderes Ergebnis.
Offenbar gibt es verschiedene PROM-Versionen (für D202).

In Euren PROMs ist MAD inaktiv wenn die Adresse bei 08xxh ist und ROM C und ROM E ausgeschaltet sind, aber der USER-ROM an ist.

Im PROM von wpw ist MAD bei den genannten Bedingungen aktiv.

@Mario: Gibt es Fälle in denen das eine Rolle spielt?
Doch nur, wenn man die System-ROMs wegschaltet und auf ein Modul zugreifen will, oder?

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
036
20.09.2018, 20:58 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Die beiden PROMs sind original aus Mühlhausen!

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
037
21.09.2018, 12:04 Uhr
Jörg



Hallo an alle :-)
Da habe ich das vor :

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
038
21.09.2018, 12:30 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Mach mal bitte ein Stück größer
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
039
21.09.2018, 12:38 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

was ist das?
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
040
21.09.2018, 13:01 Uhr
Bert



@wpwsaw: Das Layout eines KC85/4.

@Jörg: Wie hast Du das mit RAM und (EP)ROM realisiert?
Welche Größen sind vorgesehen?

Wenn Du den Aufwand bei den PROMs gering halten willst, dann bau entweder die 74S287 oder GALs ein. Dafür kannst Du die Gleichungen von oben nehmen.

Mit diskreter Logik würde ich das nicht machen. Da besteht m.M. nach die Gefahr, das die Gatterlaufzeiten zu lang werden und die Chip-Select-Signale vielleicht nicht rechtzeitig kommen.

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
041
21.09.2018, 15:07 Uhr
Jörg



Hallo Bert
Du hast es erfasst ……../6
Bin allerdings noch nicht fertig , bin noch am Anfang !
Da ist dann alles drauf auf einer Platine .
Arbeitsspeicher sind dann zwei 4C256 was erheblich an Platz spart !
Die Adressen erweitern sich um das doppelte ( dank Mario-L )
Eproms müssen wir noch absprechen .
Wie gesagt momentan halt nur ein Versuch ob das überhaupt möglich ist alles auf einer Platine zu bekommen !!!!
Dann werde ich mal GALs einsetzen .
Erst einmal danke für die Mühe …………
Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
042
21.09.2018, 15:21 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Dann kannst Du auch gleich noch D-RAMs rausschmeissen.
Dann ist nur noch ein etwas größerer IC, sparst aber auch noch die
Mulitpexer und Refresh-Logik.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
043
21.09.2018, 19:05 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Eine neue LP für den KC85/4 wäre doch nur interessant, wenn auch die Taktfrequenz hochgesetzt wird.

gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
044
21.09.2018, 21:59 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Oder wenn interessante Lösungen den Weg ins Gerät finden (zum Beispiel: PS2-Tastatur, Erweiterung Grundram, Videoausgabe auf VGA, USB VDIP, Netzwerk WizNET, SD-Card statt Kassette).

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 21.09.2018 um 22:01 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
045
22.09.2018, 06:26 Uhr
ralle



Vorsicht beim Arbeitsspeicher! Der /4 hat 2 Ram-Bänke. Der eine ist nur als Bildwiederholspeicher und der andere wird als Arbeitsspeicher verwendet. Insgesamt ergibt das 128kb, der /5 hat demnach 256kb + 64kb. Intern können Teile des Arbeitsspeichers, der auch durch Module erweitert werden kann in den Bildspeicher gemapt werden. Diese 64k Bildspeicher ergeben Bild 1 und Bild 2.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
046
22.09.2018, 08:39 Uhr
Bert




Zitat:
wpwsaw schrieb
... wenn auch die Taktfrequenz hochgesetzt wird.


Das erfordert ein größere Anpassung, weil die Taktfrequenz und die Bildausgabe start zusammenhängen.
Ich glaube PIC18F2550 hat schonmal was in dieser Richtung versucht.

Außerdem folgt dann auch eine Anpassung im CAOS, weil diverse Zeiten nicht mehr passen dürften.
Oder man startet mit der Originalfrequenz und schaltet nur per I/O-Zugriff um, ähnlich wie beim Z1013, Port 4.


Zitat:
felge1966 schrieb
Oder wenn interessante Lösungen den Weg ins Gerät finden (zum Beispiel: PS2-Tastatur, Erweiterung Grundram, Videoausgabe auf VGA, USB VDIP, Netzwerk WizNET, SD-Card statt Kassette).


Ja, Ideen könnte man viele haben (habe ich auch).
Aber ich denke wir sollten es Jörg überlassen, was er wie realisieren will und kann.

Ich kenne das von eigenen Projekten: Wenn man zu viele Features haben will, verzögern sich die Projekte zu stark und man verliert die Lust.
Ich erinnere nur (ungern) an das erste Scheitern der D008.

Außerdem befürchte ich, das Jörg mit der Fehlersuche an seiner Platine überfordert ist, wenn schon das Wissen zum Umwandeln von Logikgleichungen nicht da ist.

@Jörg: Gib Bescheid, wenn man Dir helfen kann. Und wenn Du Platinen vom Prototyp erstellst, mache ein oder zwei Stück mehr, dann können ggf. auch andere Kollegen helfen.

Viele Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
047
22.09.2018, 12:05 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Meine Liste bezog sich ja fast komplett auf bereits vorhandene Lösungen und ich bin mir sicher, dass es nicht alle in eine neue Grundplatine schaffen würden. Es ist ja auch nur ein Denkanstoss und kein Pflichtenheft.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
048
22.09.2018, 17:26 Uhr
Jörg



Hallo
Danke Bert
Ich hatte tatsächlich so was vor …….daher auch alles was zum KC85-X gehören soll , auch auf der Grundplatine drauf sollte .
Da es ja möglich ist das es 4 Module im Grundgrät geben sollte !
Also alles noch in Arbeit .

Felge1966
Das sollte auch alles drauf nur wo und wie ist die Frage :-)…… die Lösung habe ich ja schon …….das Versuche ich auch um zu setzen .

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
049
22.09.2018, 18:02 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Beim RAM wäre ja schon mal die Möglichkeit, für den Arbeitsspeicher 628512er SRAM Typen zu verwenden, für den BWS müsste ein 628128er SRAM ausreichen. Vorteil wäre, kein Refresh und keine Multiplexer. Das Tastaturinterface nach kingstener (sofern er es erlaubt) ist ja auch sehr klein.

Eventuell macht es ja Sinn, oben keine Modulschächte vorzusehen, sondern die "Module" fest auf eine Karte unterzubringen? Z.Bsp M003, M052, M021,....

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 22.09.2018 um 18:03 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
050
23.09.2018, 06:36 Uhr
ralle



M052, bist du wahnsinnig? Der Mario kann eher sagen, was oder welche Mal vorgesehen waren. Er hat den besseren Einblick ins CAOS.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
051
24.09.2018, 11:43 Uhr
PIC18F2550

Avatar von PIC18F2550

Ja Bert dabei ist es erst mal auch geblieben da der Chip den ich verwende nur 32K RAM besitzt.
--
42 ist die Antwort auf die "Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek