Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » unbekanntes Leiterplattenlogo ? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
04.03.2018, 07:09 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Moin,

kann jemand dieses Leiterplattenlogo einem Betrieb zuordnen ?


Es befindet sich auf der Leiterplatte eines Schulrechners SR1 von 1982.
ebG und ebN sind es ja nicht.

Danke und Gruß
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie

Dieser Beitrag wurde am 04.03.2018 um 07:10 Uhr von karsten editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
04.03.2018, 08:04 Uhr
Xaar

Avatar von Xaar

Vom Aussehen her könnte es von einem alten Siemens-Teil sein - zumindest sehen die Logos der Siemens-Schuckertwerke, Siemens-Halske, Siemens-Bauunion und Siemens-Reiniger-Werke ähnlich aus (große S mit darin liegendem zweiten Buchstaben).

Nur wüsste ich nicht welche Siemens-Firma da "Siemens-E..." heißen könnte - und vor Allem, was die mit der Leiterplatte eines DDR-Taschenrechners zu tun hätten.

Grüße, Karsten.
--
Keyes: Mit Ihrer Handlungsweise riskieren Sie den Untergang der gesamten Menschheit!
Sline: Um den "American way of life" zu erhalten, will ich sehr gerne dieses Risikio auf mich nehmen.
(Aus: Spione wie wir)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
04.03.2018, 09:30 Uhr
Mobby5



Vielleicht hat sich der Leiterplattenentwickler auf diese Siemens-Weise verewigt.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
04.03.2018, 13:41 Uhr
edbru



denk ich auch. Wird wohl eher zufällig Ähnlichkeit mit dem Siemens-Halske-Logo haben.

Gruß
Eddi
--
ich brauch es nicht, so sprach der Rabe.
Es ist nur schön wenn ich es habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
04.03.2018, 20:35 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Anmerkung:
Es ist aber doch die 5stellige Nummer, wie sie für alle Leiterplatten vergeben wird?
Und es ist auch die 56445 wie sie beim SR1 und MR609 regulär drin ist.
In der SN davor gibt es Exemplare mit ebG und dahinter auch.
Meine Vermutungen gehen eher in die Richtung, dass Gornsdorf 1982 nicht die Kapazitäten hatte für "Alle Schüler bekommen einen SR1" und WER ? ausgeholfen hat.

Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
05.03.2018, 15:05 Uhr
Rolli



Kastens Vermutung erscheint mir auch plausibel.
Dieser Ausweichproduzent konnte ohne weiteres auch in der damaligen BRD angesiedelt sein.
Im BWS der 80er haben wir z.B. für ein wichtiges Entwicklungsprojekt eine flexible Leiterplatte aus Polyimid bei einem BRD-Hersteller produzieren lassen. Wenn ich mich recht erinnere, war das eine Fa. in Westberlin. Für "normale" Entwicklungen musste man sich mit Polyester als Trägerfolie begnügen, die sich beim Löten schnell in Wohlgefallen aufgelöst hat.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
05.03.2018, 18:10 Uhr
ralle



Ich dachte, der SR1 gab es erst 1986 mit passenden Mathebuch. Also ab der 7. Klasse. Ich war der erste Jahrgang ohne dem Mechanischen Rechner.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
05.03.2018, 18:33 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Da durftest du also nicht mehr das normale Rechnen mit dem Rechenschieber lernen? Ich war demnach ein Jahr vor dir in der Schule.


Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
05.03.2018, 18:49 Uhr
karsten

Avatar von karsten

@ralle
Man kann davon ausgehen, dass MR609 und SR1 ab 1979 gefertigt wurden. Wiki https://de.wikipedia.org/wiki/SR1_(Taschenrechner)
Bei beiden geht die Stückzahl über 1 Mio
Die größte uns bekannte SN ist bisher die (1) 130 138. Die Liste führt AE.
Es ist möglich, dass die Seriennummer für beide Bezeichnungen dieses Rechners "gemischt" gezählt wurden.

Gruß
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie

Dieser Beitrag wurde am 05.03.2018 um 19:01 Uhr von karsten editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
06.03.2018, 05:43 Uhr
ralle



Es gibt sogar eine App für das Rumwischkastel.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
06.03.2018, 09:32 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

habt ihr mal bedacht das zahlreiche Betriebe eine eigene Leiterplattenfertigung hatten?


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
07.03.2018, 17:45 Uhr
karsten

Avatar von karsten

Beim Telefonat mit AE sind wir zu dem Schluss gekommen, das die Rückwand wohl nicht zu diesem SR1 gehört hat. Weiter zerlegt hatte ich das Exemplar bisher noch nicht. Wenn das erfolgt, verraten uns die Datumskodierungen das wirkliche Datum.

Und 2.
Die Seriennummern von MR609 und SR1 wurden separat geführt.
Beide Typen haben die Stückzahl über 1 Mio erreicht.

Gruß
Karsten
--
1. Grundgesetz der Messtechnik?
Wer misst misst Mist!
DDR-Schaltkreise, MC80, K1520
Elektronikarchäologie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek