Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » Präcitronic MV21 und MV40 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
26.10.2017, 17:08 Uhr
hellas



Ich brauche Platz, ich bekomm gerade nen Gerümpelkoller.
Ich gebe daher ein MV 21 und ein MV 40 ab.
Ungeprüft und ohne Funktionsgarantie.
Ich hübsche die Geräte auch nicht erst auf. Ich geh maximal kurz mt einem Lappen drüber.

Preis: Versandkosten von 6 Euro plus Betrag in die Bastelkasse nach eigenem Ermessen.

Dieser Beitrag wurde am 26.10.2017 um 17:09 Uhr von hellas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
26.10.2017, 18:28 Uhr
Elektron



Hallo Hellas,

ich würde für die beiden MVs mal die Hand heben.

Gruß
Uwe
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
27.10.2017, 09:22 Uhr
ICL-LIONS



Treten die immer im Pärchen auf
Uns sind letzte Woche auch eins zugelaufen.




Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
27.10.2017, 09:45 Uhr
hellas



Die haste aber schön fürs Foto gewienert mein lieber Carsten.
Ich wette mit dir gegen eine virtuelle Hopfenkaltschale, dass du die Befestigungsschrauben entweder getauscht oder mit 000-Stahlwolle behandelt hast.
Ich habe ja nun schon viele dieser Teile gesehen und keine hat ohne Nachbehandlung so geglänzt ;-)

Ansonsten, sehr schick!

Dieser Beitrag wurde am 27.10.2017 um 09:45 Uhr von hellas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
27.10.2017, 10:15 Uhr
ICL-LIONS



Nöö hab ich nicht, warum sollte ich?
Danke für die Hopfenkaltschale

Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
27.10.2017, 10:19 Uhr
hellas



Das nehm ich dir nicht ab ;-)

Kaltschale gibts trotzdem...


/edit/
(Bild wegen spontanen Urheberrechtsbedenken wieder rausgenommen)

Dieser Beitrag wurde am 27.10.2017 um 10:21 Uhr von hellas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
27.10.2017, 10:25 Uhr
ICL-LIONS



Glaubst mir nicht

Na dann das Innenleben vom MV40-1






--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
27.10.2017, 10:45 Uhr
ROBOTROONIE



Vielleicht hat hellas den Thread zur Neuauflage der MVs übersehen :P
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
27.10.2017, 10:51 Uhr
ICL-LIONS



Unser Pärchen ist ca. 30 Jahre alt.
Letzte Betriebsmittelprüfung 1989


Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
27.10.2017, 10:56 Uhr
hellas



Ja...schon ne ziemlich lange Zweckgemeinschaft aus heutiger Sicht ;-)
Von innen sehen die Teile meist immer recht sauber aus. Hier ein ausserordentlich guter Kandidat fürs Fotos.

Wovon redet Robotroonie?

Dieser Beitrag wurde am 27.10.2017 um 10:57 Uhr von hellas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
27.10.2017, 11:00 Uhr
ROBOTROONIE



das war ironisch gemeint ob des fabrikneuen Zustandes.
Dass die Aufkleber nicht nachgefertigt werden, sollte klar sein
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
27.10.2017, 15:33 Uhr
hellas



Na, da sei mal vorsichtig...ich hatte vor einiger Zeit ein Abziehbild in der Hand, was normalerweise auf der Rückwand der BR25 Boxen klebt(e). Das war von jemand nachgefertigt worden. Es kam dem Original sehr nahe. Warum das Ganze? Ganz klar. So muss man beim Aufarbeiten der LS-Gehäuse nicht um das Originalschildchen drumherum arbeiten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
27.10.2017, 15:35 Uhr
hellas



Alle MVs sind derzeit reserviert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
27.10.2017, 16:48 Uhr
hellas



So, weil Carsten heute so mit seinen Fotos "geprahlt" hat, habe ich mir den schmutzigsten Kandidaten mal vorgenommen und kurz mit dem feuchten Lappen bearbeitet und anschliessend mal fix reingeschaut.
Carstens Fotos könnten von mir sein
Die Drehwalze des MV40 ist schon heiss...
Ach ja, die Schrauben an der Frontplatte habe ich fix noch getauscht, ging ja mal gar nicht.
Wenn ich mir es recht bedenke...vll. sollte ich das Gerät doch lieber wieder ins Regal stellen...? *Grübel*

PS.: Carsten, bei dir fehlen zwei Schrauben auf der rechten Seite der Frontplatte vom MV40. Die haste vergessen wieder reinzudrehen ;-)

Dieser Beitrag wurde am 27.10.2017 um 16:50 Uhr von hellas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
27.10.2017, 20:26 Uhr
ICL-LIONS



Dann schau mal richtig hin


Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.

Dieser Beitrag wurde am 27.10.2017 um 20:28 Uhr von ICL-LIONS editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
27.10.2017, 20:32 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe letztens so ein MV40 aus dem Schuppen gegrabbelt und im Lager abgestellt, wollte mich mal damit befassen, da ich vorher nie damit zu tun hatte.
Das Ding lagerte ein paar Jahre im Schuppen, nur von einer undichten Brettertür von der Umwelt getrennt,
morgen gucke ich mir die Schrauben an.. :-)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
27.10.2017, 20:42 Uhr
ICL-LIONS



Ich will ja nicht hellas sein Angebot zerlabern.

Problem sind doch die Messleitung oder liege ich da falsch?
Wenn man die nicht hat ist es ein schönes Museumstück.

Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
27.10.2017, 22:15 Uhr
holm

Avatar von holm

Machma Fodo bidde ...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
27.10.2017, 22:28 Uhr
hellas



Worin liegt bitte das Problem sich eine Messleitung zu bauen?
Meinst du so ne Art Kelvin-Messleitung für MVs?
Dann schliess ich mich Holm an: Foddo bitte.

...eigentlich müsste man nur in die originale Bedienungsanleitung für das MV reinschauen, da stehts definitiv drin. Mach ich dann am...Mo....äh Mittwoch

Und ja Carsten...da gehören rechts zwei Schrauben rein. Wie sieht denn das sonst aus. So wie beim MV21 muss das sein. Aber irgendwie beschleicht mich gerade das Gefühl, dass du mich auf den Arm genommen hast...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
28.10.2017, 09:40 Uhr
Egon



Mach mal bitte reichlich Fotos vom Innenleben Holm.
Von der Bauzeit her dürfte das Ding mit etlichen miesen
Elkos bestückt sein (die prismatischen gelben + Schneemänner).
Geüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
28.10.2017, 12:59 Uhr
hellas



Ich habe keine gesehen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
29.10.2017, 17:57 Uhr
ICL-LIONS




Zitat:
holm schrieb
Machma Fodo bidde ...

Gruß,

Holm



Das ist ja das Problem.
Sind nicht dabei.

Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
29.10.2017, 17:58 Uhr
ICL-LIONS




Zitat:
hellas schrieb


Und ja Carsten...da gehören rechts zwei Schrauben rein. Wie sieht denn das sonst aus. So wie beim MV21 muss das sein. Aber irgendwie beschleicht mich gerade das Gefühl, dass du mich auf den Arm genommen hast...



Dann schau dir das Foto genau an.

Carsten
--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
29.10.2017, 18:18 Uhr
hellas



Lieber Carsten, auch wenn du weiter auf dein Foto verweist, so ändert sich deine Fehleinschätzung dadurch nicht.
Ich beziehe mich auf das Foto in 002 und ich wäre fast dazu geneigt eine Wette einzugehen, die mich reich machen würde, wenn ich nicht grundätzlich etwas gegen Wetten hätte. Das was auf dem Foto zu sehen ist, ist eine Durchgangshülse mit Aussengewinde, welche lediglich die Kunsstoff-Frontplatte (!) am Geheäuserahmen befestigt, nicht aber den Einschub mit dem Gehäuse fixiert. Dafür bedarf es die vier Schrauben, die durch die Durchgangshülze gesteckt werden und das Gehäuse mit dem Einschubrahmen verbinden (Man kann sich somit sparen, die Gehäuserückseite abzuschrauben, um das komplette Innenleben nach vorn aus dem Gehäuse ziehen. DAS verstehe ich unter servicefreundlichem Aufbau).

Der Test ist ganz einfach. Schraube die linken beiden Schrauben beim MV21 aus der Frontplatte heraus ziehe den inneren Käfig samt Frontplatte aus dem Gehäuse. Da die rechten Schrauben fehlen, geht das. Wenn du es nicht glaubst, machst du das meinethalben beim MV40...

So, das war jetzt meinerseits das letzte Wort zu den Schrauben. Wird mir zu blöde. Meinetwegen kannst du es ja so beibehalten, wenns dir besser gefällt.

Dieser Beitrag wurde am 29.10.2017 um 18:20 Uhr von hellas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
29.10.2017, 19:14 Uhr
Egon




Zitat:
hellas schrieb
Ich habe keine gesehen...



Das mag evtl. daran liegen das Du ein Gerät aus einer sehr späten Produktion vor Dir hast.
Normal sind die MV21, GF20 oder GF21 teilweise mit diesen miesen Cs bestückt.
Ich besitze selber ein MV40, nur diese Kassettenbauweise hat mich bis
jetzt davon abgehalten es mal richtig zu untersuchen, denn noch
funktioniert es .
Grüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
29.10.2017, 20:26 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe gestern das Ding mal vorgekramt und mit Germaniumröhre zusammen repariert.
Das MV40 war ein MV21, die 4 Schrauben an der Front hatten leichten Rostanflug.
Das Netzkabel war viiiel zu kurz, Schneemänner waren da nicht drin. Nach Montage eines
neuen Netzkabels funktionierte das Ding, zeigte aber ohne Gehäuse totale Hausnummern
an, die Schirmwirkung fehlte..

Ich bin mir nun nicht mehr sicher ob ich noch irgendwo ein MV40 habe ....

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 29.10.2017 um 20:27 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
30.10.2017, 09:03 Uhr
ICL-LIONS




Zitat:
hellas schrieb
Lieber Carsten, auch wenn du weiter auf dein Foto verweist, so ändert sich deine Fehleinschätzung dadurch nicht.
Ich beziehe mich auf das Foto in 002 und ich wäre fast dazu geneigt eine Wette einzugehen, die mich reich machen würde, wenn ich nicht grundätzlich etwas gegen Wetten hätte. Das was auf dem Foto zu sehen ist, ist eine Durchgangshülse mit Aussengewinde, welche lediglich die Kunsstoff-Frontplatte (!) am Geheäuserahmen befestigt, nicht aber den Einschub mit dem Gehäuse fixiert. Dafür bedarf es die vier Schrauben, die durch die Durchgangshülze gesteckt werden und das Gehäuse mit dem Einschubrahmen verbinden (Man kann sich somit sparen, die Gehäuserückseite abzuschrauben, um das komplette Innenleben nach vorn aus dem Gehäuse ziehen. DAS verstehe ich unter servicefreundlichem Aufbau).

Ahh.. dann haben wir aneinander vorbei geredet. Jetz verstehe ich was du meinst.
Da hast du recht.

Carsten


Der Test ist ganz einfach. Schraube die linken beiden Schrauben beim MV21 aus der Frontplatte heraus ziehe den inneren Käfig samt Frontplatte aus dem Gehäuse. Da die rechten Schrauben fehlen, geht das. Wenn du es nicht glaubst, machst du das meinethalben beim MV40...

So, das war jetzt meinerseits das letzte Wort zu den Schrauben. Wird mir zu blöde. Meinetwegen kannst du es ja so beibehalten, wenns dir besser gefällt.


--
Online bin ich nur Wochentags zwischen 9 und 17 Uhr.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
08.11.2017, 21:31 Uhr
hellas



Ich hab gerade mal in einer originalen BDA zum MV40 geblättert und leider keine weiteren Informationen zum Messkabel gefunden.
Hier ist lediglich folgendes unter "6.3 Allgemeine Hinweise für die Messungen" zu lesen:

"Die Meßgröße wird über das mitgelieferte Kabel oder über eine entsprechende Leitung angeschlossen."
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
09.11.2017, 19:37 Uhr
Egon



Hallo,

das Originalkabel war nichts besonderes, das dicke Handstück wie schon bei den Oszis eigentlich viel
zu unhandlich und nicht gut zu gebrauchen.

Zu sehen sind die Kabel und unten rechts ein handelsüblicher Adapter auf BNC, unten dann der Adapter
am Gerät. So ist man dann frei bei der Kabelwahl und kann sich bauen was man gerade braucht.
Ich benutze in letzter Zeit fast nur noch Kabel mit diesen Microkleps oder Kabel mit freien Enden und
löte diese dann fix in die Schaltung wobei der Masseanschluss extrem kurz gehalten ist.
Bei Lötstationen die in 10 Sek. aus dem Standby hochgeheizt haben alles kein Problem.



Grüße Egon

PS:

Wie ist denn eigentlich die Demontage innen? Die Baugruppen sind doch
in Kassetten eingebaut. Lassen sich diese gut auseinandernehmen um an die Platinen zu kommen?

Dieser Beitrag wurde am 09.11.2017 um 20:07 Uhr von Egon editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
029
09.11.2017, 22:17 Uhr
hellas



Hallo Egon, danke für die Bilder. Ah, jetzt weiss ich was ich damals weggeballert habe...gut so. Die Dinger waren, ähnlich der Oszi-Strippen, einfach nur starr und widerspenstig.
Ich nutze ebenfalls die von die gezeigten Adapter auf BNC. Leider hatte ich nicht mehr so viele, sonst hätte ich jedem Geräteempfänger gleich noch einen mit ins Paket gelegt.

Bei der Demontage muss man wohl auch auf die Schalterpositionen aufpassen. Beim Durchblättern der BDA bin ich da irgendwo mit dem linken Auge an einem solchen Hinweis kurz hängen geblieben...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
030
20.11.2017, 09:09 Uhr
hellas



Es hat sich noch ein GF-22 angefunden.
Ich hadere noch mit mir, aber so richtig habe ich keine Verwendung für. Zum Rumstehen ist das Gerät allerdings viel zu schade.
Es wäre daher noch in gute Hände abzugeben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek