Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » PIO-Tastatur » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
29.09.2017, 19:52 Uhr
ralle



Obwohl es noch eine weile dauert, bis das SOUND-Modul M066 bei mir ist, will ich mich mal mit einer PIO-Tastatur (maximal 64 Tasten) rumärgern.

Die Idee, eine PIO wird dazu verschwendet, das ein Port als spaltenweise ausgabe eines High-Signals dient, was der 2. Port zeilenweise als Input auswertet.

Dazu habe ich mir den Joystick sowie das Beispiel mit der Fußgängerampel für den KC87 angeschaut. Ich denke mal, das hier pulldown-Widerstände am Eingang nötig sind, um einem definierten L zu erzeugen. Die Steuerknüppel ziehen nach Low, bei dem Ampelbeispiel im "Tips und Tricks für kleine Computer" geht die Taste nach High.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
29.09.2017, 20:47 Uhr
Mobby5



Ja, Widerstände sind sowieso nötig, da offene Eingänge gruselig werden. Offene Eingänge (ohne Widerstand irgendwohin) werden als H gewertet (wenn gerade keine Störungen einstreuen). Kannst auch Spaltenweise L ausgeben, die Widerstände müssen dabei dann aber PullUp's sein. Wierum auch immer Du das willst.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden

Dieser Beitrag wurde am 29.09.2017 um 21:51 Uhr von Mobby5 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
30.09.2017, 05:07 Uhr
ralle



Hab auch schon was endeckt, was ich dafür nehmen könnte. Und liegt bei Ullis Webseite also Beispiel schon vor. Die Tastatur für den KC87 wird über eine PIO angesteuert.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
30.09.2017, 10:26 Uhr
Mobby5



Achso, müsstest auch noch Dioden in die Leitung von den PIO-Ausgängen zu den Tastenspalten schalten. Wenn man nämlich 2 Tasten auf der selben Zeile gleichzeitig drückt, führt das sonst zum Kurzschluss zwischen 2 PIO-Ausgängen. Ausserdem kannst Du, mit den Dioden, mehrere gleichzeitig gedrückte Tasten auswerten.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
30.09.2017, 17:59 Uhr
ralle



Warum, Robotron hat es nicht gemacht...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
30.09.2017, 18:21 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Die Tastaturabfrage ist beim Z9001 besonders elegant gelöst. Durch Umprogrammierung der PIO gibt es eine konstante (kurze) Abfragezeit für jede Taste:

Die zweite PIO (24E) wird komplett zur Ansteuerung der
Tastatur sowie der Spielhebel, die parallel zur Tastatur
geschaltet sind, benutzt.
Die Tastaturabfrage wird folgendermaßen realisiert:
Kanal A ist auf BIT Ein-/Ausgabe initialisiert, Kanal B auf
Ausgabe. Auf Kanal B wird 0 ausgegeben, d.h., alle Leitungen
sind "LOW". Ist keine Taste gedrückt, so sind alle Leitungen
von Kanal A auf Grund der Ziehwiderstände "HIGH". Wird eine
Taste gedrückt, so ist eine Leitung von A mit einer Leitung
von B verbunden, und es wird ein Interrupt ausgelöst, da eine
Leitung von A LOW-Pegel führt. Jetzt werden die Kanäle uminitialisiert,
die von A gelesene Information wird auf A wieder
ausgegeben und auf Kanal B führt jetzt nur die der gedrückten
Taste entsprechende Leitung LOW-Pegel.
Die Ansteuerung der Spielhebel wird analog realisiert.

(s. http://www.sax.de/~zander/z9001/doku/z9_fub.pdf)


Passenden Code mit Tastaturmatrix findet man in z9_rb.pdf, in http://www.sax.de/~zander/z9001/ex/z9_romb.zip enthalten.
(Der originale Betriebssystemcode berechnet die Tasten und fragt keine Matrix ab)
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
30.09.2017, 18:27 Uhr
Mobby5




Zitat:
ralle schrieb
Warum, Robotron hat es nicht gemacht...


Vielleicht, weil man normalerweise nur eine Taste drückt? Keine Ahnung. Woanders habe ich das aber schon mit Dioden gesehen. Man könnte auch Widerstände statt Dioden nehmen. Das begrenzt halt den Strom auf ein erträgliches Maß.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
01.10.2017, 08:15 Uhr
ralle



Achso. Also Zeilen oder Spaltenausgabe:

X=1
X=X+X
If X>128 THEN X=1

Gezielte Zeilen oder Spalteneingabe:

Y=1
Y=Y+Y
IF Y>128 THEN Y=1

Aber das muß ich mir noch genau anschauen.
Als kleine Testausgabe:

Print AT(X,Y)"O"

Theoretisch sollte es sich nicht stören. Verteilt auf die Ports. Mit einem Port währen sogar 12 Tasteingangen möglich, BIT 0 bis BIT 3 auf die Spalten und BIT 4 bis BIT 7 Zeilen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
01.10.2017, 10:36 Uhr
Mobby5



Mit einem Port 16, nicht 12.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
01.10.2017, 11:41 Uhr
ralle



ups, verrechnet...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
27.10.2017, 07:41 Uhr
ralle



Naja, ein bissel Spielen und Grundlagen rausfinden. Es gibt kein Beispiel an der KC 85Reihe, was eine Eingabe am M001 behandelt. Eher am M021.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
27.10.2017, 14:24 Uhr
Mobby5



Ist doch OK so.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek