Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Veranstaltungen / Termine » Die Smart Meter kommen - Technik, Chancen und Risiken » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
29.06.2016, 23:50 Uhr
Stephan Hloucal





Vortrag von Tino Bergner, Thüringer Museum für Elektrotechnik e. V.

Die uns bekannten schwarzen Stromzählerkästen mit ihren drehenden Scheiben werden bald verschwunden sein und durch vollelektronische Messsysteme abgelöst werden. Der Deutsche Bundestag hat am 23. Juni 2016 das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende beschlossen, in dem die Einzelheiten des schrittweisen Einsatzes intelligenter Energiemesssysteme (Smart Meter) festgelegt sind. Damit setzt Deutschland Europäische Binnenmarktrichtlinien in nationales Recht um. Was das für die Stromverbraucher aus technisch/administrativer Sicht bedeutet, welche Chancen damit verbunden sind und mit welchen Risiken zu rechnen ist, das wird Gegenstand des Vortrags eines ausgewiesenen Stromzähler-Experten sein.
Ihr Energieversorger hat Sie noch nicht über die Einführung der Smart Meter informiert? Wir tun es jetzt schon! Informieren Sie sich selbst, direkt und unabhängig von einem Experten aus dem Thüringer Museum für Elektrotechnik.

Wann: Donnerstag, den 7. Juli 2016
Wo: Kalif Storch, Zum Güterbahnhof 20, 99084 Erfurt
Beginn: 19 Uhr
Bemerkung: Der Eintritt ist frei!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Thüringer Museum für Elektrotechnik e. V.
D-99094 Erfurt, Hohe Str. 24
www.elektromuseum.de
mail: info@elektromuseum.de
facebook: Thüringer Museum für Elektrotechnik
twitter: ElektromuseumEF
fon: 0176 44445822
IBAN DE87820510000130084298 BIC HELADEF1WEM
Finanzamt Erfurt 151/141/18963
Amtsgericht Erfurt VR160490
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
30.06.2016, 07:07 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Die schwarzen Kisten sind schon durch elektronische Zähler abgelöst. Seit 2012 werden die verbaut. Alte Zähler werden aber noch für Altanlagen und Turnuswechsel verwendet.
Ab 2017 kommt dann langsam die richtige Smartmeter Technik ins Rollen, allerdings bis alle schwarzen Ferraris Zähler verschwunden sind, vergehen noch einige Jahre, vielleicht auch nen Jahrzehnt
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
30.06.2016, 07:15 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966


Zitat:
bis alle schwarzen Ferraris Zähler verschwunden sind



Das dauert im Privathaushalt zum Glück noch eine längere Zeit, denn dür die Nutzer haben sie eigentlich nur Nachteile:
- Kürzere Einsatzzeiten
- höhere Preise
- Erfassung von Benutzerprofilen
- Betriebskosten (für Datenübertragungseinheit)
- Manipulationsmöglichkeiten über das Servicenetz

Für Optimisten empfehle dich das Buch Blackout von Marc Elsberg.
Leider ist das beschriebene Szenario keine Utopie sondern mit Einführung der SmartMeter in grefbare Nähe gerückt.

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 30.06.2016 um 07:15 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
30.06.2016, 07:22 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Genau erst sind Großkunden dran
Und der Aufbau eines Messzentrums wird sicherlich dann irgendwo umgelegt werden.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
30.06.2016, 07:37 Uhr
holm

Avatar von holm

Diese Smartmetermanipulation aka Elsberg lese ich ja überall..aber wieso gehen eigentlich Alle davon aus das so ein Zähler eine ferngesteuerte Abschaltfunktion hat?

..und entschuldigt mal, falls so ein Ding bei mir abschalten sollte finde ich zur schnellen Behebung der Fehlfunktion auch 2 passende Drahtbrücken. Ich habe da nicht die geringsten Manschetten...

Freilich würde ich den Stromversorger von der Fehlfunktion und deren Behebung informieren, "Du darfst das nicht" wäre mir dabei vollkommen Rille, das sind "Probleme Anderer Leute" (PAL Syndrom).

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
30.06.2016, 08:24 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Deine Brücke mag ja noch funktionieren, wenn nur dein Zähler abgeschaltet wird. Aber wenn 100.000 Nutzer gelichzeitig vom Netz gehen und dann wieder zugeschaltet werden, bringst du die Regelungsmechanismen ganz schnell in Schwierigkeiten. Suche mal nach Stromausfall und Papenburg (2006), da ist Europa ganz knapp an einen Blackout vorbeigeschrammt. Wenn jedoch jemand die tollen SmartMeter derart manipuliert.....

Die Abschaltfunktion haben sie definitiv, denn der Stromversorger will ja unaufällig den Sperrkassierer machen können, sofern jemand nicht zahlt.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Veranstaltungen / Termine ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek