Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » Suche Geracord/LCR oder ähnliche Gerätschaft » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
27.02.2015, 00:46 Uhr
Aumann



Wie der Titel sagt suche ich einen Kassettenrecorder für meinen KC85 mit passender Verkabelung. Optik ist nicht so wichtig, aber laufen sollte es natürlich :-)

Freue mich über Angebote,
Sebastian
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
06.03.2015, 13:24 Uhr
Aumann



Mal hoch für das Wochenende :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
06.03.2015, 15:20 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Ich hab so nen Geracord in nem grossen Karton fürs Treffen gestopft.
Ob der noch geht weiss ich nicht, und ran komme ich da auch nicht mehr so
einfach...
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
06.03.2015, 19:16 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

LCR habe ich noch einige gehortet. Leider müssten die alle getestet werden und ich habe keine Zeit.
Aber wenn Du nirgends was findest....

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
06.03.2015, 19:39 Uhr
Yogi64



Also mein Vadder (lebt nit mehr) hatte sich son Teil noch vor der Wende gekauft und oxydiert nun leider, schon über 25 Jahre ungenutzt, zumindestens der Aussenluftfeuchte, Temperaturschwankungen, Sommer wie Winter ausgesetzt, aber trocken, keiner direkten Feuchtigkeit ausgesetzt vor sich hin. Keine Kabel und keine Funktionsgarantie - nur das Gerät selbst, vielleicht auch was zum restaurieren. Ich weiss nur, das er bis mindestens 1989 funktionierte, hatte ich auch selbst genutzt vormals zu dieser Zeit... Hätte ich gewusst, das das alles mal noch so gefragt sein würde und wertvoll ist, hätt ich es gebrauchsfertig konserviert.

Also bei Interesse PN.



--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)

Dieser Beitrag wurde am 06.03.2015 um 19:43 Uhr von Yogi64 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
06.03.2015, 21:29 Uhr
ggrohmann



Das ist das Stereo-Deck - ohne eingebauten Lautsprecher. Nicht gerade erste Wahl für den KC. Aber trotzdem nicht wegwerfen!

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
06.03.2015, 21:40 Uhr
Yogi64




Zitat:
ggrohmann schrieb
Aber trotzdem nicht wegwerfen!


Nope
--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.03.2015, 05:20 Uhr
ralle



ist ein 6030 mit RMS...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
07.03.2015, 09:27 Uhr
Micha

Avatar von Micha

ich hatte damals die Minimalversion. Kann mich dunkel erinnern dass es da eine Merkwürdigkeit gab: der Geracord hatte eine geringfügig andere Bandlaufgeschwindigkeit als andere Kassettenrecorder bzw. eben der Standard. Wenn man damit Kassetten abspielte die mit einem anderen Gerät aufgenommen worden waren, klang die Aufnahme von der Tonhöhe konstant daneben.
--
Ich möchte im Schlaf sterben, so wie mein Opa.
Nicht schreiend und kreischend wie sein Beifahrer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
07.03.2015, 10:51 Uhr
Yogi64



Also an solchen Phänomenen kann ich mich auch dunkel erinnern, jetzt wo Du es erwähnst. Das war bestimmt ((k)eine) Absicht. Weiter möcht ich da nicht ausholen, sonst wird es eventl. wieder zu politisch
--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
07.03.2015, 11:08 Uhr
holm

Avatar von holm

Wer legt fest wann es "zu politisch" wird?
Geschwindigkeit nach den Unterlagen war immer 4,76cm/s, wenn sie daneben lag war das ein Montags- oder Freitagsgerät..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
07.03.2015, 11:18 Uhr
Yogi64



Man nun nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen . Ja Du hast die Mehrzahl vergessen... Goldwaage aufstell

Im nach hinein könnte man orakeln, das es pure Absicht war, Geräte mit unterschiedlicher Geschwindigkeit zu liefern, warum? Damit die Leute sich nicht unkontrolliert Kassetten mit "Westmusik" austauschen können .

Ein Schelm der sich böses bei denkt.

Ja ich weiss, ein sehr weit her geholter Gedanke, aber es gab damals in der DDR so viele politisch motivierte Blüten um irgendwas zu unterbinden, was wie wir ja alle wissen, kläglich scheiterte.

Ich kann mich noch erinnern, wie damals unser Politnik im Pausenraum unser RIAS II auf DDR I stellte, nur keiner wusste wer das wieder von DDR I auf RIAS II stellte *rofl*

So nun genug hierzu...
Ein schönes entspanntes FrühFrühlings-WE wünscht allen
Yogi

PS: für alle die es nicht wissen -> RIAS -> (R)undfunk (I)m (A)merikanischen (S)ector Berlin - im Osten Berlins und angrenzendes DDR-Umland, ein aus DDR-Sicht Klassenfeind-Sender, mit aber Klasse Musik, moderiert von jedem zumindestens in Berlin und Umland bekannten, alten AMI, weiss nit mehr welche Zeiten, oder Wochentag, laut Wiki immer -> Rik De Lisle. Also wer es bis ins Wiki damit geschafft hat, ist das ziemlich gleichstellend wie Erich Mielke, eine berühmte Persönlichkeit, des (zumindestens) öffentlichen Lebens. Mielke eher negativ und Rik De Lisle eher positiv. Hab da noch viele original bespielte ORWO-Kassetten mit Musik, aus dieser Zeit und diesem Sender ausgestrahlt, moderiert von diesem Moderator.
--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)

Dieser Beitrag wurde am 07.03.2015 um 15:12 Uhr von Yogi64 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
07.03.2015, 13:55 Uhr
ralle



Ich weiß nur das ein REMA etwa 10 Frontlader versorgte, wenn auf DT64 die Westplatten gebracht wurden. Diese Einheit wurde penibelst gepflegt und gehegt. Dafür waren die Anderen REMA's nicht so gut drann. Normal reichte es, über 5 minuten Musik zu spielen und zu Stoppen. Kürzer wie 5 min, zu schnell. Im Werk gab es extra Messbänder als Meterware mit 315 Hz-Ton
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
07.03.2015, 14:16 Uhr
holm

Avatar von holm

Also ich war zumindest für PAL Farbe bei unserem Colortron bei der NVA verantwortlich..der GOvD kam während der Tagesschau vorbei zur Kontrolle, Alles Ok, weil bunt..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
07.03.2015, 14:32 Uhr
Yogi64



Mist bei uns gabs nur 1-2 Programm(e), fast wie in Dresden, auf der Insel Rügen in Sassnitz. Den Dänen konnte man eh nicht verstehen. Dann auch nur SW-Gurken, nix PAL oder SECAM...
--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
07.03.2015, 14:36 Uhr
Yogi64



Aber back to the roots ->
@ Aumann
Die Angebote zum Geracord stehen, kannst Dir unter vielen für sicherlich "Lau" aussuchen. Mit aber gleich kabelfertig anschliessen zum rüber tröten an den KC kannst wohl vergessen, was ich bisher so gelesen habe. Muss wohl viel in Eigenleistung "Subotnik" nachgearbeitet werden, bis es (wieder) passt.
--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
07.03.2015, 17:03 Uhr
Aumann



Na dann mal Danke für die zahlreichen Angebote (und die Anekdoten :-) ).
Bin davon ausgegangen dass die Verkabelung keine große Sache ist, der LCR war doch am Anfang das Standard-Speichermedium für die KCs? Haben die geracord auch den 5 Pol Stecker?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
07.03.2015, 17:16 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Diodenstecker ist da eigentlich Standart.
Beim LCR weiss ich, dass es so ist, kann beim Geracord nicht anders sein.
Klinke hat man zu DDR-Zeiten dafür nicht genommen.
Allerdings gibts 2 verschiedene Belegungen.
Gekreuzt und 1:1. Da weiss ich nicht mehr, welche da die richtige ist.
Hab damit bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr hantiert.
Wozu auch?
Einfach probieren...
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
07.03.2015, 17:19 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Zum Glück gibts externe Hirne:

http://www.mpm-kc85.de/
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
07.03.2015, 17:38 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


So, KC-HB redet von Dioden- und Überspielkabel.
Man brauch ein Diodenkabel, also 1:1
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
07.03.2015, 17:39 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Aaarg!!!!

Zitat:
Der Kleincomputer KC85 wurde als Grundlage für ein ausbaufähiges Computersystem entwickelt. Er unterscheidet sich wesentlich von sogenannten Heimcomputern.


Da hat vermutlich der Abteilungs-Parteisekretär, der sonst nix produktives beitragen konnte einen Text formuliert. Wenn ich aus DDR-Zeiten Formulierungen wie "sogenannte Heimcomputer" lese stößt mir das sauer auf.
Aber auf der Website ist der Text als Zeugnis jener Zeit erhalten, das passt schon.
--
Ich möchte im Schlaf sterben, so wie mein Opa.
Nicht schreiend und kreischend wie sein Beifahrer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
07.03.2015, 19:55 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Manchmal muss das Diodenkabel Mono (3-polig) statt 5-polig sein. Weil einige KCs Motorschaltspannung liefern die nicht jeder Rekorder mag oder mit dem Audio auf Mono kurzschließt oder genau andersrum, der Rekorder erwartet Schaltspannung und bekommt stattdessen Audio.

@Micha: Da gab es mal einen Thread zu: http://robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=8067

Im Grunde ging es darum den drohenden Lieferengpässen der benötigten Bauteile entgegenzuwirken indem die Industrie erstmal nur sich selbst und Schulen beliefert, zwecks Rationalisierung.

Ich habe auch noch Handbücher der Ersten Stunde vom HC900 wo das "Heim" in "Heimcomputer" extra mit "Klein" überklebt wurde und auch ein Beilagenzettel mit entsprechendem Hinweis.

MfG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
07.03.2015, 21:28 Uhr
ggrohmann



Hallo!

Also optimal wäre ein Geracord 6020 (oder natürlich ein Datacord ), weil der ist Mono und hat einen Lautsprecher inklusive. Der 6010 ist ein Stereo-Deck, welches aber mit einem eingebauten Lautsprecher Mono wiedergeben kann. Der 6030 ist ein Stereo-Deck. Mono-Geräte sind vorzuziehen.

Vom LCR (Lobensteiner Cassetten-Recorder) gibts verschiedene Versionen, für den KC wäre ein LCR Data optimal, allerdings hat man hier das Problem, daß die Laufwerksriemen immer verschlissen sind und die Laufwerke mit dem mittlerweile meist verharztem Fett verklebt sind. Eine aufwändie Laufwerksreparatur ist hier erforderlich. Falls jemand einen CG 5000 oder GC5001 anbietet - das sind übrigens auch LCR.

Inwieweit Mira Diktat oder Parat (oder KDGÜ ) brauchbar sind, habe ich noch nicht ausprobiert.

Guido
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
08.03.2015, 10:37 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Für die Verbindung KC <--> Recorder benötigt man ein "gerade durch" beschaltetes Kabel, gibts beispielsweise bei Reichelt unter der Teilenummer AVK 120 als "DIN-Kabel, 1,5m" für schlappe 90 cent. Die "über Kreuz" beschalteten Kabel waren fürs Überspielen von Recorder zu Recorder.

Hmm, aber welches davon war jetzt nu das "Idiotenkabel?"
Fragen über Fragen...
--
Ich möchte im Schlaf sterben, so wie mein Opa.
Nicht schreiend und kreischend wie sein Beifahrer.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
08.03.2015, 15:28 Uhr
Aumann



Super, jetzt fühle ich mich umfassend informiert und Reichelt-Links sind immer gut Habe Enrico und Guido mal angeschrieben wegen den ungetesteten Geräten, danke für die rege Beteiligung!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
08.03.2015, 16:27 Uhr
ralle



Hab noch welche rumkullern, sogar 3pol mono. Denke aber drann, das ein Pin die Schaltspannung für den Recorder führt...

Und Treibriemensätze für das 600er Geracordlaufwerk und das MU300 gibt es neu...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 08.03.2015 um 16:28 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
08.03.2015, 17:39 Uhr
Yogi64




Zitat:
ralle schrieb
Und Treibriemensätze für das 600er Geracordlaufwerk und das MU300 gibt es neu...


... Wooo??? Schreib mal - die Quelle als Link.
--
Wo wir stehen ist vorn - Und wenn wir hinten stehen, ist hinten vorn :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek