Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Diskussionen über das Forum und robotrontechnik.de » minnifloppy aus K.-M-Stadt » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
21.11.2013, 19:54 Uhr
willi kretzschmar



Bitte begruenden sie doch die aussage, dass die ersten laufweke in in soemmerda gebaut wurden, dass sogar aus den"geheausen" die marke fuer soemmerda herausgekratzt wurde. Das ist mir fuer das 5,25" laufwerk neu. mit meinemem betriebsingenieur herrn Rehnert, begann ich als fertigungeiter die produktion dieses laufweks in K-M-Stadt. wir holten die ersten Aluteile fuer das geheause aus einer Giesserei bei Diethensdorf in der Naehe von Limbach-Oberfrohna. Ich kann mich an Baumuster aus Soemmerda nicht erinnern. wenn dann kann es sich nur um maximal ein muster gehandelt haben. die ersten muster fertigten wir in unserem haus mit sehr viel persoenlichem Engagement und dem wirklich sehr intensiven Einsatz des Herrn Rehnert aus Leukersdorf. Dem moechte ich auf diese Weise heute noch meine Hochachtung ausdruecken. Herzliche Gruesse
Willi Kretzychmar
Fertigungsbereichsleiter Minnifloppy (damals, bis zur Aufnahme der Serienfertigung

Dieser Beitrag wurde am 21.11.2013 um 20:00 Uhr von willi kretzschmar editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
21.11.2013, 20:29 Uhr
Rüdiger
Administrator


Wir haben inzwischen ein paar Laufwerke, wo an dieser Stelle noch "Büromaschinenwerk Sömmerda" steht.

Hier mal ein Detailfoto:

Die Kennung in der ersten Zeile ist ein typischer BWS-Code.

Falls meine Spekulation falsch sein sollte, lasse ich mich gern korrigieren.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 18.12.2013 um 10:58 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
21.11.2013, 22:18 Uhr
Rolli



"02" als die ersten beiden Ziffern der Teilenummer bedeutet nur, dass es sich um ein Gußrohteil handelt. Möglicherweise wurde im BWS nur das Gußteil gefertigt und dann zum BWK geliefert. Wenn das gesamte Laufwerk im BWS gefertigt worden wäre, müsste sich eine weitere Teilenummer mit "40" am Anfang finden lassen. Dass das Gußgehäuse eine BWS-Nummer hat, kann damit zusammenhängen, dass es dort eine hoch moderne Alu-Gießerei gab, die in den 80ern (?) gebaut worden war. Siehe auch o.g. Buch; leider fehlen dort Jahresangaben. BWS war der Hauptlieferant von Schrittmotoren und Alu-Gussteilen innerhalb des KR; einen Hinweis auf die Fertigung von Laufwerken konnte ich im Buch nicht entdecken.

Gruß Rolli

Dieser Beitrag wurde am 21.11.2013 um 22:19 Uhr von Rolli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
21.11.2013, 22:25 Uhr
Rolli



Frage an Herrn Kretschmar (000):
Kann er etwas über das Nummernsystem vom BWK vor 1978 sagen?
Würde mich sehr interessieren.

Gruß Rolli

Dieser Beitrag wurde am 21.11.2013 um 22:33 Uhr von Rolli editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
21.11.2013, 23:45 Uhr
Rolli



Gibt es denn noch weitere Fotos von anderen Teilen dieses Laufwerkes, z.B. Leiterplatten, Kunstoffteilen, auf denen Teilenummern zu sehen sind?

Rolli
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
26.11.2013, 17:42 Uhr
Rolli



Hier liest wohl keiner mehr mit?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
26.11.2013, 19:19 Uhr
paulotto



doch, schon. Habe aber leider keine Infos dazu...
Kennst Du keinen mehr aus dem Werk, den man mal fragen könnte?

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
18.12.2013, 11:01 Uhr
Rüdiger
Administrator


Ich habe einen Entwicklungsleiter aus dem BWS befragt.
Er hat bestätigt, dass die Laufwerke im BWS entwickelt und dann zur Produktion ins BWK überführt wurden.

Laut seiner Aussage wurden die Alugussteile für alle Laufwerke auch weiterhin in Sömmerda gefertigt.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
03.01.2014, 16:00 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
willi kretzschmar schrieb
Bitte begruenden sie doch die aussage, dass die ersten laufweke in in soemmerda gebaut wurden, dass sogar aus den"geheausen" die marke fuer soemmerda herausgekratzt wurde.

Hier ein Bild so eines befrästen Laufwerks:

--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
03.01.2014, 16:06 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Interessante Geschichte - allerding ist mir vollkommen schleierhaft warum man sich damals so eine Mühe gemacht hat die Herkunft zu vertuschen - war doch eigentlich alles ein Kombinat?
--
Denken ist wie googeln, nur krasser.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
03.01.2014, 16:10 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Micha schrieb
allerding ist mir vollkommen schleierhaft warum man sich damals so eine Mühe gemacht hat die Herkunft zu vertuschen

Es könnte noch eine andere Erklärung geben: das Laufwerk sollte vielleicht ursprünglich unter falschem Hersteller-Namen ins westliche Ausland gehen.
Das könnte aber allenfalls ein Insider klären...
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
04.01.2014, 15:16 Uhr
meikel

Avatar von meikel


Zitat:
Micha schrieb
- allerding ist mir vollkommen schleierhaft warum man sich damals so eine Mühe gemacht hat die Herkunft zu vertuschen -

Och, bei den Privileg Schreibmaschinen stand auch nix von Optima drin.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
04.01.2014, 20:59 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle


Zitat:
... unter falschem Hersteller-Namen ins westliche Ausland gehen...

Übrigens der VEB Elektronik Gera hat Ende der 80er Jahre Wickelkondensatoren für SIEMENS hergestellt, richtig mit SIEMENS Aufdruck und Nummer.


mfg Ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal

Dieser Beitrag wurde am 04.01.2014 um 21:00 Uhr von rm2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
06.01.2014, 13:18 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
rm2 schrieb
Übrigens der VEB Elektronik Gera hat Ende der 80er Jahre Wickelkondensatoren für SIEMENS hergestellt, richtig mit SIEMENS Aufdruck und Nummer.

Bei ICs für Texas Instruments wurde das auch gemacht.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Diskussionen über das Forum und robotrontechnik.de ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek