Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Veranstaltungen / Termine » Prof. Dr. Horst Völz: Beispiele für die Software-Entwicklung zum KC 85 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
20.06.2013, 15:40 Uhr
maleuma



Am Dienstag, 18.06.2013 fand ein Vortrag zu diesem Thema an der Humboldt-Universität Berlin statt.


Zitat:
Der KC 85 verfügte nur über 16-KByte-RAM. Software konnte für einen EPROM-Modul mit 4 mal 2-KByte entwickelt werden. Hierfür schrieb ich das komplette Textverarbeitungssystem TEXOR mit Text-Ein-Ausgabe, Bildschirmroutine, Suchen und Ersetzen, Sortieren und Druckerroutine. Zusätzlich musste ich für den kleinen Zeichensatz (a, b, ... z) fast 2 KByte abzweigen. Damit waren natürlich nicht die üblichen, informationstheoretischen Routinen zu nutzen. Ich musste völlig ungewöhnliche Wege beschreiten. Sie werden u. a. im Vortrag erklärt. Mit dem TEXOR hat Mühlhausen-Elektronik Millionen-Umsätze erzielt.

Das Begleitmaterial zum Vortrag gibt es hier: http://www.horstvoelz.de/pdf%20HU/reserve.zip

Der Vortrag selbst kann auf Youtube angesehen werden: http://www.youtube.com/watch?v=ac910EeSBFk
--
Mario.

Dieser Beitrag wurde am 20.06.2013 um 15:42 Uhr von maleuma editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
23.06.2013, 12:11 Uhr
ralle



Danke
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
24.06.2013, 23:59 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Sehr beeindruckende Präsentation! Wenn ich mir so überlege dass der Professor Völz, Jahrgang 1930, damals bereits 50 Jahre alt war als die ganze Computerentwicklung so richtig in Fahrt kam. Und dann quasi als Hobby "nebenbei" vom Stand Null was entwickelt hat was WordStar praktisch das Wasser reichen konnte - der Mann ist ein Ausnahmetalent. Hut ab vor der Leistung!
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
26.06.2013, 09:31 Uhr
P.S.



@Micha
Nichts gegen Herrn Prof. Völz, aber so "nebenbei" hat er das sicherlich nicht gemacht. Schließlich war er - soweit mir bekannt - zu DDR-Zeiten ordentlicher Professor an der HU Berlin, Sektion Informatik und da war es üblich und heute ist das an Unis nicht anders, dass man die eigentliche Arbeit die Studenten/Assistenten machen läßt, um sich dann den "Ruhm" anzueignen. In seinem Vortrag - eine Selbstbeweihräucherung mit vielen Umwahrheiten - spricht er stets von der Selbstlosigkeit seines Tuns - ein wahrlich sehr unglaubhaftes Statement. Oder meint er wirklich, dass ihm irgendjemand glaubt von Mühlhausen für sein TEXOR kein Honorar bekommen zu haben? Genauso für die vielen anderen Veröffentlichungen ...
Trotzdem zählt Prof. Völz zu den Koryphäen der (Klein-)Computertechnik in der DDR - man denke nur an die Computerstunden im Rundfunk und Programme auf Schallplatte.
Andererseits gab es auch Andere in weniger exponierter Position, so z.B. der damals 16-jährige Schüler und Entwickler des WordPro'86, Stefan Schlenzig. Der hat mit seiner 80-Zeichen/Zeile-Routine für den KC85/3 einen wirklichen Innovationssprung geschaffen. TEXOR wurde von Mühlhausen vertrieben, weil es vom Professor kam und WordPro'86 eben nicht. Mit der Veröffentlichung des Quelltextes in "Tips und Tricks für kleine Computer" erreichte WordPro'86 dann doch noch einen gewissen Verbreitungsgrad.
Und so gab es noch viele andere, namentlich heute kaum noch bekannte Leute - ich denke dabei z.B. an Manfred Feindt mit seinem "Grafik 1.5", oder den/die Entwickler des 3D-Simulationsprogramms auf den KC85/3, welches anlässlich der 5.Computerfachtagung 1988 in Frankfurt/O. vorgestellt wurde.

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weiß nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheber- und Markenrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
28.06.2013, 07:36 Uhr
P.S.



Noch ein kleiner Nachtrag!

In http://www.horstvoelz.de/pdf%20HU/reserve.zip ist im Ordner "ext.php-Dateien" eine Datei namens "eigenbau.htm". Wenn Ihr die aufruft, wird Euch das bekannt vorkommen - das ist nämlich eine Kopie von http://www.robotron-net.de/eigenbau.html. Man kann das am Copyright ganz unten auf der Seite erkennen.

Vor seinem Arbeitspensum müsste man eigentlich den Hut ziehen: http://horstvoelz.de/PDF%20sonstige/index.html - es lohnt sich, dort mal ein wenig zu stöbern - allerdings hat mein Arbeitstag nur 24 Std.

Soviel zur Arbeit von Herrn Prof. Völz!

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weiß nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheber- und Markenrecht!
PS

Dieser Beitrag wurde am 28.06.2013 um 08:08 Uhr von P.S. editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
28.06.2013, 09:17 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
P.S. schrieb
Wenn Ihr die aufruft, wird Euch das bekannt vorkommen - das ist nämlich eine Kopie von http://www.robotron-net.de/eigenbau.html.

Du beschreibst auf dieser Seite u.a. sein Programmiergerät. Verständlich, dass er Interesse an
dieser Seite hat.

Ich habe übrigens mal bei einem Museumsbesuch 1:1-Ausdrucke von Robotrontechnik.de als Aufstellschilder für die dortigen Geräte entdeckt.
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 28.06.2013 um 09:50 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
30.06.2013, 08:18 Uhr
P.S.



@Rüdiger
Ich habe je nichts dagegen den Inhalt meiner Web-Seite(n) zu verwenden, aber nach wissenschaftstechnischen Geflogenheiten und nach dem Urheberrecht ist es wenigstens notwendig eine Quellenangabe zu machen.

Zitat: "Ich habe übrigens mal bei einem Museumsbesuch 1:1-Ausdrucke von Robotrontechnik.de als Aufstellschilder für die dortigen Geräte entdeckt." -
... und was hast Du unternommen?

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weiß nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheber- und Markenrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
30.06.2013, 17:32 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Die Quellenangaben sind auf Seite 62 seiner Präsentation und da erkennt man das er nach seinem Kollegen gegoogelt hatte und vermutlich garnicht wissentlich auf robotron-net.de unterwegs war.


Zitat:
http://www.yasni.de/ext.php?url=http%3A%2F%2Fwww.robotron-net.de%2Feigenbau.html&name=Marco+Cieri&cat=filter&showads=1

MfG

Dieser Beitrag wurde am 30.06.2013 um 17:43 Uhr von kaiOr editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
02.07.2013, 08:26 Uhr
P.S.



Prof. Völz hat sich bei mir entschuldigt und Abhilfe versprochen - damit will ich es dann auch belassen...

Lustig ist seine http://horstvoelz.de/PDF%20sonstige/Satire.pdf

Das Wissen der Menschheit gehört allen Menschen! -
Wissen ist Macht, wer glaubt, der weiß nichts! -
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! -
Gegen die Ausgrenzung von Unwissenden und für ein liberalisiertes Urheber- und Markenrecht!
PS
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
11.07.2013, 01:09 Uhr
René Meyer

Avatar von René Meyer

Übrigens ist bis morgen (Freitag) an der Humboldt-Uni in Berlin eine Ausstellung über Horst Völz zu sehen.

http://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/Voelz130701.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
11.09.2021, 18:47 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Was Neues wollte ich nicht aufmachen, zu faul und macht keinen Sinn.
Auf Seiner HP sollte man mal reinschauen, speziell unter Satire.
Das ist aktuell.
http://www.horstvoelz.de/
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
11.09.2021, 21:09 Uhr
ROBOTROONIE



Das mit der Satellitentechnik fand ich interessant
https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_V%C3%B6lz
--
- Meine Posts werden zu 100% aus recycelten Bits erstellt -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
12.09.2021, 07:12 Uhr
ralle



Was ist so daran, eigentlich ein Alter Hut. Zur Zeit ist der Q100 aktuell und auf der ISS gibt es auch AFU-Aktivitäten.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
12.09.2021, 19:58 Uhr
Webbi



Oha, mal was für Laien,
was ist bitte Q100 und AFU-Aktivitäten?
Ich kenne nur "AFD" Aktivitäten. X-)

Grüße

Webbi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
12.09.2021, 20:07 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Das ist irgendso ein komisches Zeug mit Funk.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
13.09.2021, 09:08 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
Webbi schrieb
was ist bitte Q100 und AFU-Aktivitäten?



AFU ist ein Weltraumspiel für den Polyplay. Erstaunlich, was es alles auf der ISS gibt...
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
13.09.2021, 10:13 Uhr
ralle



Also, auf der ISS sind die Besatzungen meist mit US-Lizenz als Funkamateure im All. Vorwiegend Schulfunk. Ebenso exestieren 2 Repeater, also AFU-Relais auf der Stadion.

Q100 ist zur Zeit ein Nachrichtensatallit, wo ein Teil für AFU, als Relais genutzt werden kann. Allerdings im Millimeter-Bereich. Sposor ist Quatar, deswegen Q100.
Wegen der guten Bedingungen reicht eine kleine Schüssel für Hoch und Runter, sowie eine Hafu.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
13.09.2021, 11:13 Uhr
Webbi



Danke für die Aufklärung - wieder was dazugelernt.

Was ist nun wieder ein "Hafu" Dingens?
Ralle du sprichst immer so in Rätseln für die Nichtfunker.

Grüße

Webbi
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
13.09.2021, 11:56 Uhr
ralle



Unter Funkern auch Handgurke, Handquetsche usw. genannt. Ein Handfunkgerät, was in AFU-Kreisen ein dickeres Handbuch hat, als ein Fernseher. Zudem beherrschen einige Digitale Betriebsarten wie D-Star, DMR usw.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
13.09.2021, 14:27 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Webbi schrieb

Ralle du sprichst immer so in Rätseln für die Nichtfunker.

Grüße

Webbi


Nicht nur dann.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
13.09.2021, 16:20 Uhr
ralle



Also QO100: https://amsat-dl.org/qatar-oscar-100-qo-100/
ISS: http://www.afug-info.de/ISS/ISS/
Digitale Betriebsarten: https://bm262.de/

Ich hab nur ein bissel DuckDuckGo gemacht, mehr nicht...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700

Dieser Beitrag wurde am 13.09.2021 um 16:21 Uhr von ralle editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
13.09.2021, 17:40 Uhr
Hagakure



Hallo Ralle,

der Link zur ISS ist wirklich stark ! Was es alles so gibt :-)
Danke für die Infos.

Beste Grüße aus dem Südharz
Thomas
--
Der Mensch möchte vor den Folgen seiner Laster bewahrt werden,
aber nicht vor den Lastern selbst.
(Ralph Waldo Emerson 1803 - 1882)
(US-Amerikanischer Philosoph)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
15.09.2021, 13:49 Uhr
ROBOTROONIE




Zitat:
ralle schrieb
Was ist so daran, eigentlich ein Alter Hut. Zur Zeit ist der Q100 aktuell und auf der ISS gibt es auch AFU-Aktivitäten.



Ich bezog mich nicht auf ISS oder sonstwas, was es heute gibt, sondern darauf:


Unter seiner wissenschaftlichen Leitung wurden im Rahmen des Kosmosprojekts die Kosmos-Band-Speicher für alle Forschungssatelliten der Sowjetunion entwickelt und gebaut (70 Stück der Typen R1 bzw. R3m). Keiner von ihnen verursachte jemals einen Satellitenausfall (in den USA damals üblich 50 %).

Unter seiner Leitung wurde das bedampfte Metalldünnschichtband in Zusammenarbeit mit dem Dresdener Forschungsinstitut Manfred von Ardenne entwickelt und teilweise bei den Satellitenspeichern erfolgreich eingesetzt. Das Ardenne-Institut lieferte später auf dieser Grundlage entsprechende Aufdampfanlagen nach Japan, und dort erschienen etwa 10 Jahre später (um 1985) die professionellen „evaporated tapes“ für Videospeicher. Hierzu erschien die weltweit erste Publikation.[1]



Das war MIR neu.
Sonst hört man als Weltraumleistung der DDR immer nur die Multispektralkamera CZJ und Sigmund.


Btw: wenn die "Alte Hüte" nicht interessieren, was machst Du auf rt?
Hier geht es ja nur darum (wenn auch manchmal aktuelle Pimps).
--
- Meine Posts werden zu 100% aus recycelten Bits erstellt -

Dieser Beitrag wurde am 15.09.2021 um 13:50 Uhr von ROBOTROONIE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
15.09.2021, 19:23 Uhr
ralle



Funkaktivitäten in den Weltraum, ob Kontakt mit Raumschiffen, also die der Irdischen Dimensionen, oder EME oder mit ausgedienten Raumanzügen sind im Grunde nichts neues. Technisch mit Antennennachführung aber schon eine Herausforderung. Bei EME wird der Mond als Reflektor genommen, alles im VHF und UHF, da bei 2m und 70cm in der Regel Horizontreichweite üblich ist. Unter besonderen Bedingungen gibt es aber schon wenigstens eine Reflexion in den oberen Schichten, das ist aber ein anderes Thema.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
16.09.2021, 09:38 Uhr
Webbi



Das Interesse am "Funken" hat mir die dolle DDR so ziemlich verleidet.
Als Jugendlicher war man an der Technik ja auch interessiert.
Aber nee, "AG Junge Funker" da gab es keinen weiterführenden
Kurs zum Amateurfunker.
Die kleinen CB Funkquatschen gab es ja nicht,
Nachbau sowieso strengstens verboten...
Da verliert man dann die Lust an sowas.
Soweit ich das mitbekommen habe, ist der Amteurfunk heute so ziemlich auf dem absteigenden Ast, kein Nachwuchs usw.
Wozu auch, geht ja alles viel besser mit dem Mobilfoner.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
16.09.2021, 16:27 Uhr
ralle



Das kann ich von Distrikt T nicht so behaupten. Es kommt nur darauf an, mit was man junge Leute begeistert. In der Firma werde ich auch schief angeschaut, weil ich mich mit DDR-Computern beschäftige.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
16.09.2021, 23:59 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Man mußte in der GST sein. Private Aktivitäten waren schief angesehen.
So habe ich mit meinem 1V1 mal an einem Hörerkontest teilgenommen und eine QSL-Karte bekommen. Dann war Schluß.
Es ist schon ein interessantes Thema. Wie üblich, gibt es bei den Jugendlichen in der Breite kaum Interesse.
Profitiert habe ich von den Erkenntnissen der Amateure später beim Aufbau der Empfangstechnik für UKW und TV in VHF und UHF für die Optimierung der Schaltungen. Da gab es durchaus bereichernde Entwicklungen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
17.09.2021, 11:12 Uhr
ralle



Du wurdest dann auch gleich zu den Nachrichten-Truppen gezogen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Veranstaltungen / Termine ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek