Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » LC-80 reloaded - Platinenlayout für Neuauflage » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]
300
05.01.2016, 14:48 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
KK schrieb
...plus 2x13 Stiftleisten.



2x13? Waren das nicht nur 2x7 zumindest auf der Hauptplatine
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
301
05.01.2016, 14:56 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Alwin schrieb
Waren das nicht nur 2x7 zumindest auf der Hauptplatine



Ähh... ja natürlich. 2x13 sind der User-Bus. Uff, doch nicht so viel Arbeit :-))
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
302
07.01.2016, 15:20 Uhr
Andreas



So, jetzt geht meiner auch.Der ist immer im Kreis gerannt, aber keine Anzeige.Auf dem Daten- und Adressbus war Leben laut Oszi. Erst ein EPROM voll mit NOP`s zeigte Auffälligkeiten. Adresse A1 und DB2 hatten Berührung an einem U224 durch einen ganz dünnen Lötfloh.
Meine Tastaturplatine ist auch eben eingetroffen.

Andreas.
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
303
07.01.2016, 15:51 Uhr
KK

Avatar von KK

Na denn Glückwunsch zur Erweckung und zur Fehlerfindung!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
304
07.01.2016, 19:25 Uhr
Mobby5



Bei mir ist heute auch die Tastaturplatine eingetrudelt. Danke schön.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
305
07.01.2016, 21:14 Uhr
PeterSieg



Bei mir heute auch alles gut angekommen.

Besten Dank,
Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
306
07.01.2016, 21:21 Uhr
KK

Avatar von KK

Freut mich, danke für die Rückmeldungen!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
307
07.01.2016, 21:43 Uhr
holm

Avatar von holm

...kennt sich hier Jemand vielleicht mit der Anfertigung von Tastaturfolien aus?
Ich habe mal kurz gegoogelt, es gibt da mehrere Anbieter die auch von Kleinserien schwafeln,
evtl. ist ja Sowas interessant?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
308
08.01.2016, 09:26 Uhr
KK

Avatar von KK

Prinzipiell schon. Welche Preise rufen die auf?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
309
08.01.2016, 10:15 Uhr
holm

Avatar von holm

..das beißt sich die Katze in den Schwanz, die wollen bei ner Preisanfrage sofort wissen welche Stückzahl (das kennst Du selber)...und die Frage von mir hattest Du unbeantwortet gelassen :-)

Ich habe doch noch gar niemanden konkreten im Auge gehabt, aber Tastaturfolie Druck liefert mehrere verschiedene Ergebnisse.

Einer meiner ehemaligen Chefs hat eine Werbefirma, über den kann ich sicherlich so eine Art Aufkleber anfertigen lassen, die Frage bleibt die Eignung/Lebensdauer der Folie für diesen Zweck.
Spezielle Tastaturfolien haben u.U. auch Prägungen usw, man kann da ziemlich variieren. Erfahrungen habe ich wie in der Mail angedeutet damit auch Keine und alles Andere neben einer Folientastatur bzw. einer Tastaturfolie über den Stößeln der RAFI Taster wird sicherlich zu teuer (wobei man sich über die Erstellung der ALU Platte für die Tastatur z.B. bei Schäffer auch noch Gedanken manchen kann..auch hier im Forum haben Leute CNC Fräsen so viel ich weiß...)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 08.01.2016 um 12:35 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
310
08.01.2016, 10:55 Uhr
KK

Avatar von KK

Zu den Stückzahlen kann ich nichts sagen, das kommt auf den Bedarf an. Wir könnten jetzt in die Runde werfen:

"Möchte jemand eine originalgetreue Tastaturfolie für den LC?"

aber da kommt sicher die Frage "Was kostet das?". Glaube aber nicht, daß bei diesen kleinen Stückzahlen weniger als 10€ rauskommen.
Ich habe auch keinerlei Erfahrungen mit solchen Tastaturfolien und wie man den Unterbau dafür konstruieren muß. Vermutlich müßten die Kappen der Stößel (die RAFI-Stößel sind für sowas vorgesehen) bündig mit der Platte abschließen.

Normale Aufkleber werden sicher nicht oder zumindest nicht auf Dauer funktionieren. Das wird sich schnell abgreifen oder gar reißen.

Ich habe momentan zu wenig Zeit, um mich damit zu befassen. Also wenn einer der Mitleser Ideen hat oder Kapazitäten zur Fertigung, bitte melden, kreative Mitarbeit ist erwünscht ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
311
08.01.2016, 17:12 Uhr
ambrosius



Könnte man nicht mit einem Grafikprogramm ein Layout erstellen, spiegeln und auf eine normale Folie, vornehmlich für Laserdrucker, drucken? Da man sie mit der bedruckten Seite nach hinten montiert, dürfte sich der Aufdruck auch nicht 'abgreifen'. Ich muß mal ein paar Versuche starten.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
312
08.01.2016, 18:13 Uhr
KK

Avatar von KK

Ja klar, das geht. Was Holm meint, ist aber nicht die "Hintergrund"-Beschriftung, sondern eine Folie, die auch über die eigentlichen Taster geht. Die RAFI-Stößel sind sogar dafür bestimmt, müßten aber mit ihren Köpfen plan zur Deckplatte abschließen. Die Folie könnte man dann mit dem originalgetreuen Layout des LC-80 drucken lassen, also eckige Tasten und so.
Solche Folien mit Stößeln drunter findet man z.B. an manchen Fernbedienungen:

https://www.conrad.de/medias/global/ce/5000_5999/5900/5910/5913/591328_RB_00_FB.EPS.jpg

Mir persönlich reicht mein Prototyp, aber bei genügnend Interessenten könnte man beim Profi anfragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
313
08.01.2016, 19:58 Uhr
ambrosius



Alles klar, dann habe ich das falsch verstanden. Bin noch beim bestücken ...
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
314
08.01.2016, 20:38 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

hab meine Tastatur auch fertig


--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
315
08.01.2016, 20:50 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@alwin

Was hast du eigentlich alles auf die Eproms gepackt?
Normalerweise müsste doch einer ausreichen.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
316
08.01.2016, 21:03 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
felge1966 schrieb
@alwin

Was hast du eigentlich alles auf die Eproms gepackt?
Normalerweise müsste doch einer ausreichen.

Gruß Jörg



Eprom1: Monitor Original
Eprom2: Monitor LC80.2
Rest paar Progs von Volkers Homepage

Hatte nur paar Testeproms gebrannt. Die Monitore würden auch in einen Eprom passen, aber das haut dann ohne Modifikation nicht mit umschalten hin. müsste dann nen kleinen Schalter nachrüsten. aber sind ja genug Eprom Steckplätze da.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
317
09.01.2016, 10:52 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Alwin schrieb
hab meine Tastatur auch fertig



Tipp-Tipp Hurra! ;-)


Zitat:
felge1966 schrieb
Was hast du eigentlich alles auf die Eproms gepackt?
Normalerweise müsste doch einer ausreichen.



Abwarten, was in nächster Zeit noch kommt. Die erste speziell für den LC-80ex geschriebene Software, eine Routine zum Laden und Sichern über die serielle Schnittstelle, ist schon per Mailverteiler unterwegs. Der Verdienst geht an Rollo, der auch die Pionierarbeit an der SIO geleistet hat. Danke an ihn!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
318
09.01.2016, 11:14 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich warte noch auf die bestellten Tasten...

..und was fangen wir dann an? TinyBasic? 12K TDL Basic?

:-)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 09.01.2016 um 11:20 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
319
09.01.2016, 11:24 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
..und was fangen wir dann an? TinyBasic? 12K TDL Basic?



Wie wärs mit Tiny-BSD? ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
320
09.01.2016, 11:29 Uhr
madnex1966



Alles eingetroffen!!!! Vielen Dank
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
321
09.01.2016, 11:34 Uhr
KK

Avatar von KK

Keine Ursache.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
322
09.01.2016, 12:19 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
KK schrieb

Zitat:
holm schrieb
..und was fangen wir dann an? TinyBasic? 12K TDL Basic?



Wie wärs mit Tiny-BSD? ;-)



Na dann mach mal die nächste Platinenversion mit MMU...



Edit:

Habe gerade noch diesen Fred hier gefunden, ist schon älter aber offensichtlich noch aktuell..

Tastatur aus Plexiglas?

https://www.mikrocontroller.net/topic/301411#new

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 09.01.2016 um 14:02 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
323
09.01.2016, 14:10 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe mal unter http://www.tiffe.de/Robotron/PATB/ das Palo Alto 8080 Basic abgeworfen, in PATB.Z80 habe ich die Menmonics von 8080 auf Z80 umgemodelt. Das Zeuch ist angepaßt worden um unterhalb des SID Debuggers auf CP/M zu laufen. Das müßte man durch die entsprechenden IO-Routinen für die SIO ersetzen und die Adreßlage für RAM/ROM anpassen. Ich habe noch keine Tastatur dran und am LC80 mit Tastatur ist keine SIO..also gehts bei mir erst mal nicht sinnvoll weiter...

Der Mensch hier
http://stardot.org.uk/forums/viewtopic.php?f=3&t=9821

hat scheinbar noch eine erweiterte Version mit Floatingpoint Arithmetik gefunden ..nur falls Jemand Auslastungsprobleme hat :-)

Das 12K Zapple Basic (TDL) lungert hier herum:

http://www.tiffe.de/Robotron/Zapple-Basic/

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 09.01.2016 um 14:12 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
324
09.01.2016, 17:14 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Kurze Frage:

Sind die kleinen Programme aus dem Archiv von Volkers Homepage grundsätzlich auf jeder Adresse lauffähig? Oder haben die feste Sprungadressen? Hatte nur mal eins probiert und das lief auf verschiedenen Adressen.
Frage deshalb, weil ich einige Programme in 2764 unterbringen möchte.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
325
10.01.2016, 09:34 Uhr
KK

Avatar von KK

Gute Frage. Müßte man in den Quellcode reinschauen. Einfach im RAM ausprobieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
326
10.01.2016, 10:17 Uhr
KK

Avatar von KK

Ich habe stichprobenartig nachgeschaut, eigentlich dürften die Programme nicht auf anderen Adressen laufen, weil CALLs auf den eigenen Code und diverse Labeldefinitionen enthalten sind.
Aber, das ist gar kein Problem. Da die Quellcodes immer mit dabei sind, mußt du nur mit ORG die vorgesehene Startadresse festlegen und neu assemblieren. Scheitern könnte es noch, wenn im Programm Speichervariablen verwendet werden, die lassen sich im ROM natürlich nicht beschreiben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
327
10.01.2016, 10:21 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ja da hast du recht, ein paar Programme laufen nach dem neuassemblen normal, aber einiges geht halt nicht. Manches startet zwar, aber geht dann nicht weiter.
Hilft dann nur Laden per SIO.

Das Schachprogramm von der Exportversion läuft übrigens.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
328
10.01.2016, 10:59 Uhr
PeterSieg



Nur falls ihr Spaß daran habt. HIer gibt es noch buzzword.
Passt evtl. ja noch mit rein..

http://petersieg.bplaced.net/?LC80_Lerncomputer_der_DDR

Peter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
329
10.01.2016, 12:36 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
PeterSieg schrieb
Nur falls ihr Spaß daran habt. HIer gibt es noch buzzword.
Passt evtl. ja noch mit rein..

http://petersieg.bplaced.net/?LC80_Lerncomputer_der_DDR

Peter



Das stimmt aber nicht ganz.
Z80 PIO und 8255 sind ganz was anderes in Sachen "PIO".
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
330
10.01.2016, 14:48 Uhr
dm



@KK,
Zuerst möchte ich mich bei dir und bei Rollo für die gute Dokumentation bezüglich der SIO und Speichern und Laden über die serielle Schnittstelle, bedanken.
Erste Tests ergaben folgendes Ergebnis. 1. Nach dem Ladeaufruf mit A000, werden die Daten übertragen und enden mit der Ausgabe RST 38. Ist das richtig??
Wenn ich in den Adressbereich überprüfe, sind die Daten richtig geladen.
Die Eingabe A003 bzw. A006 und EX, führt zum Programmabbruch mit der Ausgabe RST 38. Ich habe noch keinen Ansatz, welche Ursache dies bewirkt.
Mein LC80ex ist mit folgenden Speicher ausgerüstet, 4k-RAM U224, S1- 2764 (0), S3-6264 (4), S4- 2764 (A).
Kann das Werkzeug "V.24 Transceiver" von Rollo, mit veröffentlichen werden?

MFG
Dieter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
331
10.01.2016, 16:01 Uhr
Pollyplay




Zitat:
Alwin schrieb
... Hatte nur mal eins probiert und das lief auf verschiedenen Adressen.
Frage deshalb, weil ich einige Programme in 2764 unterbringen möchte.


Bitte mal das erste posting anschauen.
http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb//showtopic.php?threadid=12960

Ich würde zu dem hier bereits Geschriebenen vermuten, dass dann, wenn die Startadresse nicht gleich der Einsprungsadresse ist, das Programm nicht laufen kann.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
332
10.01.2016, 16:54 Uhr
KK

Avatar von KK

@Dieter
Der Dank für alles rund um die SIO gebührt allein Rolf, ich habe da keine Aktie dran.
Den rst38 Effekt konnte ich nur beim Buschendorf-Monitor beobachten, ich habe aber noch nicht eruiert, warum. Mit dem originalen LC80-Monitor funktioniert es wie vorgesehen. Die V24-Software von Rolf schicke ich dir (und auf Anfrage anderen Interessenten) per Mail.

Dieser Beitrag wurde am 10.01.2016 um 16:54 Uhr von KK editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
333
10.01.2016, 22:17 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

hab heut mal paar Roms erstellt und bei mir getestet.
Hatte in der Textdatei vergessen anzugeben, das bei Benutzung von Sockel3+4 (Schach) der Systemtakt auf 1/2 zu stellen ist.

https://www.dropbox.com/s/5wa82gfne70j08k/LC80Eproms.zip?dl=0

Leider laufen nicht alle vorhandenen Progs im Rom, sodaß die Auswahl nicht ganz so groß war. Aber ich habe meine 5 Sockel alle für verschiedene Systeme gefüllt.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 06:22 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
334
10.01.2016, 23:12 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe mich mal eine Weile mit L80 herumgeärgert, das Ding dann in den Arsch gekickt und Linkmt genommen:

Quellcode:


PALO ALTO TINY BASIC V3.0ON LC80EX
OK
>10 FOR I = 0 TO 20
>20 PRINT I,I*I
>30 NEXT I
>40 STOP
>LIST
  10 FOR I = 0 TO 20
  20 PRINT I,I*I
  30 NEXT I
  40 STOP
OK
>RUN
       0       0
       1       1
       2       4
       3       9
       4      16
       5      25
       6      36
       7      49
       8      64
       9      81
      10     100
      11     121
      12     144
      13     169
      14     196
      15     225
      16     256
      17     289
      18     324
      19     361
      20     400
OK
>PRINT SIZE
   10698
OK
>



Den Fehler mit dem fehlenden Leerzeichen werde ich evtl. noch beheben können.
Das Basic ist niedlich, aber dem fehlt noch sowas wie peek und poke damit man
damit die Peripherie ansprechen kann.. ma gucken.

..heute habe ich keine Lust mehr.
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
335
11.01.2016, 07:04 Uhr
KK

Avatar von KK

@Holm

Du hast tatsächlich Basic auf den LC80 portiert? Erstaunlich, ich dachte das ist ein Scherz.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
336
11.01.2016, 07:46 Uhr
holm

Avatar von holm

...ja freilich..so eine herausragende Leistung ist das ja wohl auch nicht. Ich habe mehr mit dem ätzenden Microsoft Linker gekämpft als mit dem Basic.

Ich habe noch eine weiter entwickelte Version gefunden und werde mich mal damit befassen.

BTW: was ist eigentlich der Grund der doppelten Adressierung des esrten Roms bei F000 (oder so)
mit diesem Nand Gatter? Ist das Kunst oder kann das weg?

Die Taktfrequenzen für die SIO sind Mist. Falls Du noch mal ne neue Version baust müssen wir da was ändern..
Für solche Sachen wie das Basic wäre es natürlich angebracht irgendwo recht viel zusammenhängenden RAM zu haben, gibts hier Leute die bei den vorhandenen Programmen "gut in der Materie stehen" und die Befindlichkeiten kennen? Es hat angesichts der Diodenmimik nicht viel Sinn wenn man für jede Software die Adreßdecodierung ändern muß. Ich habe jetzt 8K Ram ab 0x3000 und einen 8K Rom ab 0xc000...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 07:52 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
337
11.01.2016, 09:21 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Ich habe noch eine weiter entwickelte Version gefunden und werde mich mal damit befassen.



Dann müßten nur noch eine alphanumerische Anzeige und eine vollwertige Tastatur dran, damit man mit dem BASIC auch arbeiten kann.


Zitat:
holm schrieb
BTW: was ist eigentlich der Grund der doppelten Adressierung des esrten Roms bei F000 (oder so)
mit diesem Nand Gatter? Ist das Kunst oder kann das weg?



Jetzt wo du fragst.. erschließt sich mir bei näherer Betrachtung auch nicht ganz. Ich hatte das so übernommen, ohne mir weiter Gedanken drüber zu machen. Habe eben mal die Simulation angeworfen, die Verbindung zum "F"-Ausgang des AD3 getrennt und die Gattereingänge parallel geschaltet. Negative Auswirkungen sind nicht festzustellen, die Decodierung funktioniert weiterhin richtig. Gut, daß wir drüber gesprochen haben, wird in die nächste Platinenauflage einfließen.


Zitat:
holm schrieb
Die Taktfrequenzen für die SIO sind Mist. Falls Du noch mal ne neue Version baust müssen wir da was ändern..



Was genau ist daran Mist? Erklär mal.


Zitat:
holm schrieb
Für solche Sachen wie das Basic wäre es natürlich angebracht irgendwo recht viel zusammenhängenden RAM zu haben



Die maximale Ausbaustufe sind 28K, wenn zusätzlich zu den 2114-Bänken auf Sockel 3-5 jeweils ein 6264 steckt. Entsprechend gejumpert ergibt sich ein zusammenhängender Adressbereich von 2000-8FFFH. Für den ROM verbleiben dann noch 16K, aufgeteilt auf jeweils einen 2764 in den Sockeln 1 und 2. Es wäre vom Layout des JP6 her sinnvoll, dem Sockel 1 die Adressen 0000H und 1000H zu spendieren und dem Sockel 2 C000H und D000H. Genau dieses Szenario hatte ich im Kopf, als ich den JP6 layoutet habe. Zur Erinnerung, die ROMs des LC80e nutzen genau diese Bereiche (außer D000H).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
338
11.01.2016, 11:40 Uhr
holm

Avatar von holm

Anzeige und Tastatur ..
..da haben Leute indessen Terminals erfunden die man über eine SIO anknüppern kann.

>Was genau ist daran Mist? Erklär mal.

Naja, erstens ist es seltsam das sich die Baudrate je nach gejumpertem Takt ändert und zweitens sind die erzeugbaren Frequenzen doof.

Die SIO braucht für Asynchronbetrieb die 16-fache Taktfrequenz der Baudrate, also z.B. für 9600 Baud 9600*16=153600 Hz. Dummerweise funktionieren CTCs als Zeitgeber auch nur mit dem minimalen Vorteiler 16 selbst wenn man dann die Zeitkonstante 1 laden kann. Das heißt also wir müssen die 153600 Hz nochmal mit 16 multiplizieren = 2457600 Hz ...wasn Zufall...

Damit sind 9600 Baud bei 2,4576Mhz Takt die höchste erzeugbare Baudrate, mit der Zeitkonstante 2 kann man dann 4800 Baud erzeugen usw..
Bei den beim LC80 vorhandenen Takten (3,6864 und 1,8432 und 0,9216 Mhz) kommen wir aber mit den Baudraten in Teufels Küche. Ich habe den Laden derzeit mit 1,8432Mhz laufen, wenn man das 2 mal durch 16 Teilt bekommt man 7200 Baud :-| ..die nächste erzeugbare und brauchbare Baudrate ist 2400 Baud bei einem Vorteiler von 3.

Andererseits kann man mit einem CTC ja nicht nur "zeitgeben" sondern auch zählen, man kann ihn also mit einem externen Takt versorgen der aber maximal die Hälfte seiner Taktfrequenz betragen darf. Das wird z.B. in einer P8000 gemacht (sicher woanders auch), dort gibt es einen DL074 der den Takt halbiert und dann auf den CTC schiebt, der seinerseits die Taktfrequenzen für die SIOs erzeugt. Mit den 0.9216 Mhz Takt die wir verfügbar haben sollten damit wenn als CTC Takt benutzt 9600 Baud bei einem Teiler von 96 möglich sein und 19200 bei Teiler von 48. dazu muß man den CTL/TRG0 (z.B.) dann mit den 0,9Mhz verbinden...
Mit der CPU Taktfrequenz hat das alles nur sekundär zu tun, die SIO kann etwas was fast keine der heute üblichen Implementationen kann (auch Atmel UART nicht), sie kann selbständig mit den Modemcontrolsignalen wackeln wenn sie die Schnautze voll hat und damit Überläufe verhindern, genauso geht sie auch mit dem Kommunikationspartner um und hält an wenn er die Nase voll hat (WR3 D5)

...denke mal bei der Baterriegestützten RAM Fassung über den Einsatz z.B. 62256/M5M5256 mit 32K nach...die Diodenmimik wäre dann aber ziemlicher Huckauf weil Fitz. Das wäre die komplette obere Hälfte das Adreßbereiches, A15=H und MREQ=L würde als Decoder ausreichen...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 11:42 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
339
11.01.2016, 13:47 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
..da haben Leute indessen Terminals erfunden die man über eine SIO anknüppern kann.



Ist das nicht etwas oversized für einen Lerncomputer, da brauchts doch wieder ein zusätzliches Gerät? Was ich mir durchaus vorstellen könnte, wäre ein LCD am User-Bus und eine PC-Tastatur, die über einen Wandler an der SIO hängt. Der brachliegende Port A ließe sich dafür gleich sinnvoll nutzen.


Zitat:
holm schrieb
Naja, erstens ist es seltsam das sich die Baudrate je nach gejumpertem Takt ändert und zweitens sind die erzeugbaren Frequenzen doof.



Wenn die Baudrate unabhängig vom CPU-Takt sein soll, müßte man die SIO aus einem separaten Taktgeber speisen. Das ist praktisch nicht mal problematisch, weil die Pins auf Stiftleisten herausgeführt sind. Kleines Platinchen draufstöpseln und fertsch. Damit kannst du deine Baudraten beliebig einstellen. Aber du mußt bedenken, daß der Zeichenstrom auch vom LC verarbeitet werden muß. Was nützt dir Baudrate ohne Ende, wenn die CPU nicht hinterher kommt? Bei Versuchen mit meiner kleinen Testroutine im Loopback-Modus und 921Khz war bei 9600 Baud Ende. Die CPU hat dabei nichts weiter gemacht als Zeichen zu empfangen und gleich wieder rauszuschieben. Hatte sie etwas mehr zu tun, z.B. das Zeichen mit Hilfe von DAK2 parallel auf dem Display anzuzeigen, mußte ich bis auf 600 Baud runtergehen, um einen fehlerfreien Datenstrom zu erhalten.
Rollo hat während der Programmierung seiner Load/Save Routine ähnliche Erkenntnisse gewonnen, 1200 Baud ist die Obergrenze für stabilen Betrieb mit dem Standardtakt. Selbst wenn man den CPU-Takt auf 4MHz erhöht, würden also nicht mehr als 4800 Baud gehen.




Zitat:
holm schrieb
...denke mal bei der Baterriegestützten RAM Fassung über den Einsatz z.B. 62256/M5M5256 mit 32K nach...die Diodenmimik wäre dann aber ziemlicher Huckauf weil Fitz. Das wäre die komplette obere Hälfte das Adreßbereiches, A15=H und MREQ=L würde als Decoder ausreichen...



Könnte man machen, ja. Aber wäre eine ziemliche Baustelle, weil die A13 und A14 zum S5 verlegt und dafür erstmal Platz geschaffen werden müßte, denn da ist einiges im Weg. Wenn das jemand unbedingt will, durchtrennt er die Leiterbahn an Pin 1 und 26, schafft die Verbindung zur CPU/A13/A14 mit "Layer K3" Drahtstrippen und baut sich eine Decoderspinne oder verlötet die Dioden gleich auf der Leiterseite.

Klar kann man noch viel ändern und verbessern, aber da stellt sich auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit. Das Ding ist als primitiver Lerncomputer gedacht und nicht als Workstation. Mit den bisherigen Modifikationen ist die Ausstattung -für diesen Verwendungszweck- im Vergleich zum Ur-LC80 doch schon ziemlich üppig. Noch mehr Um- und Ausbau würde meines Erachtens nach den Rahmen sprengen, denn dann kann man gleich einen KC nehmen oder einen völlig neuen Z80-Rechner bauen ;-)

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 13:52 Uhr von KK editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
340
11.01.2016, 14:18 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
KK schrieb

Zitat:
holm schrieb
..da haben Leute indessen Terminals erfunden die man über eine SIO anknüppern kann.



Ist das nicht etwas oversized für einen Lerncomputer, da brauchts doch wieder ein zusätzliches Gerät? Was ich mir durchaus vorstellen könnte, wäre ein LCD am User-Bus und eine PC-Tastatur, die über einen Wandler an der SIO hängt. Der brachliegende Port A ließe sich dafür gleich sinnvoll nutzen.



Naja, über Sowas denken wir viel später nach, im Endeffekt ist das auch nur ein Terminal.
Ich denke das auch kaum Jemand heute noch ohne "zusätzliches Gerät" aka PC mit Assembler und dafür mit Handbuch unterwegs ist ...


Zitat:


Zitat:
holm schrieb
Naja, erstens ist es seltsam das sich die Baudrate je nach gejumpertem Takt ändert und zweitens sind die erzeugbaren Frequenzen doof.



Wenn die Baudrate unabhängig vom CPU-Takt sein soll, müßte man die SIO aus einem separaten Taktgeber speisen. Das ist praktisch nicht mal problematisch, weil die Pins auf Stiftleisten herausgeführt sind. Kleines Platinchen draufstöpseln und fertsch. Damit kannst du deine Baudraten beliebig einstellen. Aber du mußt bedenken, daß der Zeichenstrom auch vom LC verarbeitet werden muß. Was nützt dir Baudrate ohne Ende, wenn die CPU nicht hinterher kommt?



Quatsch!


Zitat:


Bei Versuchen mit meiner kleinen Testroutine im Loopback-Modus und 921Khz war bei 9600 Baud Ende. Die CPU hat dabei nichts weiter gemacht als Zeichen zu empfangen und gleich wieder rauszuschieben. Hatte sie etwas mehr zu tun, z.B. das Zeichen mit Hilfe von DAK2 parallel auf dem Display anzuzeigen, mußte ich bis auf 600 Baud runtergehen, um einen fehlerfreien Datenstrom zu erhalten.
Rollo hat während der Programmierung seiner Load/Save Routine ähnliche Erkenntnisse gewonnen, 1200 Baud ist die Obergrenze für stabilen Betrieb mit dem Standardtakt. Selbst wenn man den CPU-Takt auf 4MHz erhöht, würden also nicht mehr als 4800 Baud gehen.




Ich habs doch erklärt.
Es gibt erst mal keinen Zusammenhang zwischen der Baudrate und der über die Schnitte gehenden Datenmenge pro Zeit.
Mach mal einen Erklärbär wie der 8 Bit Teil einer P8000 es schafft 4 serielle Schnittstellen mit SIO zu bedienen, nebenbei die Kommunikation zum 16 Bit Teil aufrecht zu erhalten und die Floppies anzusteuern...mit 4Mhz Takt und 19200 Baud auf den Schnittstellen.....?

Sowohl Rollo als auch Du sitzen da einem Bären auf.
Die SIO kann das, besser als andere mir bekannte Uarts, Write Register 3 Bit D5 angucken!


Zitat:


Zitat:
holm schrieb
...denke mal bei der Baterriegestützten RAM Fassung über den Einsatz z.B. 62256/M5M5256 mit 32K nach...die Diodenmimik wäre dann aber ziemlicher Huckauf weil Fitz. Das wäre die komplette obere Hälfte das Adreßbereiches, A15=H und MREQ=L würde als Decoder ausreichen...



Könnte man machen, ja. Aber wäre eine ziemliche Baustelle, weil die A13 und A14 zum S5 verlegt und dafür erstmal Platz geschaffen werden müßte, denn da ist einiges im Weg. Wenn das jemand unbedingt will, durchtrennt er die Leiterbahn an Pin 1 und 26, schafft die Verbindung zur CPU/A13/A14 mit "Layer K3" Drahtstrippen und baut sich eine Decoderspinne oder verlötet die Dioden gleich auf der Leiterseite.

Klar kann man noch viel ändern und verbessern, aber da stellt sich auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit. Das Ding ist als primitiver Lerncomputer gedacht und nicht als Workstation. Mit den bisherigen Modifikationen ist die Ausstattung -für diesen Verwendungszweck- im Vergleich zum Ur-LC80 doch schon ziemlich üppig. Noch mehr Um- und Ausbau würde meines Erachtens nach den Rahmen sprengen, denn dann kann man gleich einen KC nehmen oder einen völlig neuen Z80-Rechner bauen ;-)



...Workstation mit Z80? :-)

Du hast Da einen SBC gebaut der CMOS RAM hat (und mehr als 32K kann!) und mit 4 Mhz unterwegs sein kann. Des Weiteren hat er 2 serielle Schnittstellen, eine Statusanzeige und eine kleine Tastatur, Piepsen kann er auch.

..was ist daran falsch?

Ich nörgele ja auch nicht sondern sage was ich für zweckmäßig halte. Ein Z1013 hat u.U auch nicht mehr RAM, keine serielle Schnittstelle, weniger Takt und dafür ein Fernseherdisplay das sich heute kaum noch einer antun kann, trotzdem gibts da CP/M für ...
Es war früher durchaus üblich das die Console eines CP/M Rechner über eine UART in einem Terminal endete (ADM31, VT100 etc..). Ich kann also überhaupt keinen "primitiven Lerncomputer" erkennen, auch
wenn ich die Crossentwicklung unter cpmsim im Fenster eines UNIX Rechners bewerkstellige..


So what?


Ich habe auch mit wenigen verlegten Drahtbrücken auf dem Board kein Problem (kaufe eh nicht noch Eins) wenn mehr Speicher drauf zu stöpseln geht.
Mit den Taktraten und den CTC Eingängen befasse ich mich noch, ich bastele erst mal an einer anderen (besseren) Tiny-Basic Version und die ärgert mich vorläufig noch..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 17:53 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
341
11.01.2016, 15:04 Uhr
holm

Avatar von holm

...so, wers mal ausprobieren möchte:

http://www.tiffe.de/Robotron/LC80ex/

Das Bin File in einen EPROM ab 0xc000 brennen und einen 6264 auf 0x3000 basteln, so das sich ein zusammenhängender RAM ab 2400 ergibt.

Die SIO über den Jumper mit CTC Kanal 0 verbinden und das Basic auf 0xc000 starten, das sollte sich dann auf der seriellen mit 2400/8/N/1 melden.
Mit 'BYE' kann man aus dem Basic auf 0 springen, d.h. wieder zurück in den Monitor der dann auch die Anzeige wieder an macht. In der Zelle 2418 steht die Adresse aber der das Basic Programm beginnt und in der Zelle 2416 der erste unbenutzte Speicherplatz. Der Für Basic verwendbare Speicher geht bis 4DC8.
Ein Bisschen was kann ich da sicher noch raus quetschen wenn ich den eigenen Stack des Interpreters in die Gegend verlege in der auch der LC80 Monitor denkt seinen Stack abzulegen. Mal sehen.
Den im Original vorhandenen RTC Kram habe ich vorerst ausgebaut, wir haben ja keine RTC.
Man kann den Interpreter auf 0xc002 warm starten, das Programm ist dann noch im Speicher.

Das Original gibts hier: http://p112.sourceforge.net/

Wobei man dem "Entwickler" der das unter die GPL gestellt hat mal einen Knüppel zwischen die Beine werfen sollte, er selbst hats nämlich "geklaut" und mit der GPL infiziert was so nicht Rechtens ist.
Es handelt sich um eine Weiterentwicklung des Palo Alto Tiny Basic von Li-Chen Wang, ursprünglich geschrieben für den 8080. Das Teil verwendet nur verhältnismäßig wenig der Z80 Features, der gesamte Schattenregistersatz ist unbenutzt und es sind auch noch etliche JP statt JR drin.

Das PDF zum TinyBasic habe ich mit ins Verzeichnis auf dem Webserver geschmissen, es kann inp, out, peek und poke, damit kann man also auch z.B. den 2. SIO Kanal programmieren oder ein Epromer Programm schreiben :-)

Assemblieren: m80 lc80bas.erl,lc80bas.prn=lc80bas
Linken: linkmt lc80bas=lc80bas

Evtl hat Rollo ja Lust seine Routinen für Specihern und Laden mit ins Basic zu bauen, sollte kein größeres Problem sein. Die Console Handler für die SIO sind eh mit drin, Call auf 0xc941 initialisiert SIO und CTC, Ausgabe aus A über Call auf 0c8f4, Eingabe call auf 0xc91e, kommt mit gesetztem Z zurück wenn kein Zeichen da, anderenfalls Zeichen in A.


Nochwas: Capslock ist wichtig, das Ding löffelt nur Großbuchstaben.

Have Fun!


Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 17:56 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
342
11.01.2016, 15:54 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Ich habs doch erklärt.
Es gibt erst mal keinen Zusammenhang zwischen der Baudrate und der über die Schnitte gehenden Datenmenge pro Zeit.



Soweit habe ich das schon verstanden.


Zitat:
holm schrieb
Mach mal einen Erklärbär wie der 8 Bit Teil einer P8000 es schafft 4 serielle Schnittstellen mit SIO zu bedienen, nebenbei die Kommunikation zum 16 Bit Teil aufrecht zu erhalten und die Floppies anzusteuern...mit 4Mhz Takt und 19200 Baud auf den Schnittstellen.....?



Keine Ahnung, der LC war wie gesagt schon mit dem bloßen Hin- und Herschieben von Bytes bei 14400 überfordert.


Zitat:
holm schrieb
Write Register 3 Bit D5 angucken!



Ich hatte bisher mit der Z80 SIO nichts zu tun und muß mir das erstmal in Ruhe reinziehen. Was brauchts für die Flußsteuerung eigentlich an Leitungen nach draußen? Der MAX ist momentan mit RxD/TxD/CTS/RTS voll belegt, für einen zweiten ist kein Platz. Wenn ich recht verstehe, wird aber auch DCD benötigt?


Zitat:
holm schrieb
Ich nörgele ja auch nicht sondern sage was ich für zweckmäßig halte.



Gewiss, ich verstehe das auch so. Ich will aber auch keine größeren Umbauarbeiten mehr vornehmen. Kleine, mit wenig Aufwand realisierbare Verbesserungen sind OK, aber für sowas wie den 62256 müßte ich wieder zu weit reinreißen ;-)

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 15:55 Uhr von KK editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
343
11.01.2016, 16:12 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
...so, wers mal ausprobieren möchte:


Wie geil is das denn? BASIC aufm LC80. Vor 30 Jahren bin ich rumgerannt wie ein Blöder, um einen Rechner zu kaufen, mit dem ich BASIC programmieren kann. Aber es gab ja nüscht, der LC80 war eigentlich ein Notlösung. Und nun spricht er BASIC, wer hätte das geglaubt!

Danke Holm!

PS: Takt auf 1,8 MHz stellen nicht vergessen!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
344
11.01.2016, 16:30 Uhr
millenniumpilot



Hallo KK, und ich sitze jetzt hier wie auf Kohlen :-)

Mein Dank an alle Beteiligten, die hier ihr Bestes für das Fortbestehen des LC80 geben.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
345
11.01.2016, 16:35 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
millenniumpilot schrieb
Hallo KK, und ich sitze jetzt hier wie auf Kohlen :-)



Kann ich verstehen ;-) Wirst aber noch ein wenig aushalten müssen, bis die SIO-Problematik geklärt ist, da muß vielleicht noch was geändert werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
346
11.01.2016, 16:49 Uhr
KK

Avatar von KK

Wichtiger Hinweis!

Stolperfalle Adressdecodierung bei 8Kx8 Speichern

Die Zuweisung von zwei Basisadressen hat einen kleinen Haken. Wegen der nicht ganz vollständigen Decodierung müssen immer eine gerade und eine ungerade Basisadresse kombiniert werden (z.B. 3000H und 4000H oder 0000H und B000H). Zwei gerade oder zwei ungerade Adressen (z.B. 3000H und 5000H oder 0000H und A000H) führen zu Adressierungsfehlern. Es wird dann immer nur eine Hälfte des Speichers angesprochen, je nach Adresse die oberen oder unteren 4K. Das ist auch der Grund, weshalb bei mir die Laderoutine von Rolf zuerst nicht funktionierte. Ich hatte sie nämlich zusammen mit dem Monitor in einen 28C64 gebrannt und diesen auf 0000H und A000H gejumpert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
347
11.01.2016, 17:42 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
KK schrieb

Zitat:
holm schrieb
...so, wers mal ausprobieren möchte:


Wie geil is das denn? BASIC aufm LC80. Vor 30 Jahren bin ich rumgerannt wie ein Blöder, um einen Rechner zu kaufen, mit dem ich BASIC programmieren kann. Aber es gab ja nüscht, der LC80 war eigentlich ein Notlösung. Und nun spricht er BASIC, wer hätte das geglaubt!

Danke Holm!

PS: Takt auf 1,8 MHz stellen nicht vergessen!



:-)

Wenn es mich rafft portiere ich noch das große TDL Basic (12K), allerdings benutzt das wohl zumindest teilweise selbst modifizierenden Code, ich weiß nicht ob ich es hinkriege das es im ROM läuft.

3,6Mhz Takt geht auch (wen man die richtigen Rechner-ICs drin hat), dann ist die Baudrate halt 4800..

Apropos Baudrate, versuche mal eine Möglichkeit für ein Jumper mit einem Draht von CLK/TRG0 zu 0.9Mhz vorzusehen..

Wenn man die komische Adreßleitung für den oberen Bereich auftrennt könnte der Tiny-Basic Interpreter
an das obere Ende rutschen und unterhalb Platz für einen zusätzlichen RAM frei machen. Momentan geht der RAM von 3000h (2400H) bis 4FFF, man könnte also noch 2000h dazu stecken mit einem weiteren 6264, allerdings brauchts dann einen neuen ROM, die Speichergröße wird nicht dynamisch ermittelt.

Gibts zur Speicheraufteilung andere Vorschläge? Ich würde das Basic u.U. noch mal anpassen wenn was Anderes zweckmäßiger wäre.. ich habe die ganze Geschichte mit den Monitoren/Schachprogrammen nicht im Kopf, habe derzeit außer dem BASIC nur die 1. Monitorversion drauf. Rollos Mimik läßt sich ja im Prinzip auch an das Ende das BASICs verschieben und mit in den ROM bruzeln.


..übrigens: ich habe gemerkt das die lc80bas.mac auf dem Webserver nicht die aktuelle Version war, die die das geholt haben bitte nochmal saugen..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 17:48 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
348
11.01.2016, 18:26 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Wenn man die komische Adreßleitung für den oberen Bereich auftrennt könnte der Tiny-Basic Interpreter
an das obere Ende rutschen und unterhalb Platz für einen zusätzlichen RAM frei machen.



Das ist auch bei den bestehenden Platinen nur ein unkomplizierter, minimalinvasiver Eingriff. Dazu muß die Leitung zwischen Pin12 des AD2 und Pin7 des AD3 durchtrennt und eine Brücke zwischen Pin12 und Pin13 des AD2 hergestellt werden (siehe Bild). Nur zum Abgreifen des "F"-Ausgangs am AD3 muß man sich irgendwie behelfen, bei den neuen Platinen arbeite ich eine Stiftleiste ein oder verlege gleich zum JP6.


Zitat:
holm schrieb
Gibts zur Speicheraufteilung andere Vorschläge?



Empfehlenswert wäre die Reservierung des kompletten Bereiches von 2000-8FFFH für RAM. 0000-1FFFH ist bereits für die Monitore vergeben und C000-CFFFH für den Schach-ROM. Wären also noch 9000-BFFFH sowie D000-FFFFH frei. Dabei immer schön die o.g. Problematik (Post #346) bei 8Kx8 Speichern im Blick behalten.


Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 18:27 Uhr von KK editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
349
11.01.2016, 19:18 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Welcher Pin am AD3 ist für F? Pin7?
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 19:19 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
350
11.01.2016, 19:18 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
KK schrieb

Zitat:
holm schrieb
Wenn man die komische Adreßleitung für den oberen Bereich auftrennt könnte der Tiny-Basic Interpreter
an das obere Ende rutschen und unterhalb Platz für einen zusätzlichen RAM frei machen.



Das ist auch bei den bestehenden Platinen nur ein unkomplizierter, minimalinvasiver Eingriff. Dazu muß die Leitung zwischen Pin12 des AD2 und Pin7 des AD3 durchtrennt und eine Brücke zwischen Pin12 und Pin13 des AD2 hergestellt werden (siehe Bild). Nur zum Abgreifen des "F"-Ausgangs am AD3 muß man sich irgendwie behelfen, bei den neuen Platinen arbeite ich eine Stiftleiste ein oder verlege gleich zum JP6.



Guck mal nach ob Du evtl. statt der Stifte an der Jumperleiste die jetzt zu den Fassungen gehen (S1..)
nicht gleich noch eine Anzahl Dioden unterbringen kannst die man dann jumpern kann.. (bin zu faul drüber zu brüten, abgesehen vom Platz. Es wird nicht unmöglich viele zweckmäßige Möglichketen geben).

Zumindest mir sind die notwendigen Änderungen schon klar und ich würde für die F-Leitung evtl. einfach eine andere unbenutze Leitung "umwidmen". Man steckt doch nicht wirklich immer andere Speicher da drauf.


Zitat:



Zitat:
holm schrieb
Gibts zur Speicheraufteilung andere Vorschläge?



Empfehlenswert wäre die Reservierung des kompletten Bereiches von 2000-8FFFH für RAM. 0000-1FFFH ist bereits für die Monitore vergeben und C000-CFFFH für den Schach-ROM. Wären also noch 9000-BFFFH sowie D000-FFFFH frei. Dabei immer schön die o.g. Problematik (Post #346) bei 8Kx8 Speichern im Blick behalten.





Hmm.. das erzeugt aber ein ganz schönes Kuddelmuddel im Speicherraum. Mal sehen, evtl. sehe ich mir mal den Schachrom an ob man den nicht umpatchen kann damit er wo anders (wo?)auch läuft (absolute Adressen bearbeiten). Hat das Ding evtl. schon mal Jemand disassembliert? Wenn das Schachprogramm läuft ist es doch im Endeffekt Jacke wie Hose wo, nicht so beim Basic, da will man viel Speicher zusammenhängend...

Soll ich den Interpreter ans obere Ende umlagern (das der nur noch mit dem Hardwarepatch wie von Dir angedeutet) läuft? Wenn ja, sollte man sich (Rollo?, ich?) auch Gedanken um die Lademimik machen damit die gleich mit in den Rom paßt.. oder halt load und save im Interpreter nachrüsten (geht!). Auch ein Autostart von BASIC Code aus einem ROM wäre evtl. nicht blöde, dann steuern Deine LC80ex demnächst Aquarien und Gewächshäuser und solches Zeuch...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 19:22 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
351
11.01.2016, 19:23 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
Alwin schrieb
Welcher Pin am AD3 ist für F? Pin7?


Jepp.

15-8
14-9
....
9-E
7-F

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.01.2016 um 19:24 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
352
11.01.2016, 19:39 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
holm schrieb

Zitat:
Alwin schrieb
Welcher Pin am AD3 ist für F? Pin7?


Jepp.

15-8
14-9
....
9-E
7-F

Gruß,

Holm



Thx, hab ich mir gedacht. habe ja auch den Leiterzug aufgetrennt.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
353
11.01.2016, 20:27 Uhr
holm

Avatar von holm

>Ich hatte bisher mit der Z80 SIO nichts zu tun und muß mir das erstmal in Ruhe reinziehen. Was brauchts für die Flußsteuerung eigentlich an Leitungen nach draußen? Der MAX ist momentan mit RxD/TxD/CTS/RTS voll belegt, für einen zweiten ist kein Platz. Wenn ich recht verstehe, wird aber auch DCD benötigt?

...Du kannst dich entkrampfen, RTS/CTS sollten völlig ausreichen. DCD, DTR und DSR braucht man dafür nicht unbedingt, das sind Modem Cotrol Signale die man wirklich nur braucht wenn man ein Modem anhängen möchte.
Mir war das ein Bisschen spät eingefallen das ich Deine Frage nicht beantwortet hatte :-)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
354
11.01.2016, 20:45 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Frage: ist das normal, das beim 2764 der obere und untere Bereich bei gewissen Adressen vertauscht ist?
Beispiel: habe Sockel5 auf 4-F oder 4-D gejumpert und auf 4000 ist der Inhalt des unteren Bereichs zu sehen und auf F000 der obere. bei 1-A oder 1-E ist der obere Inhalt auf der niedrigeren Adresse.
Ich nehme an, das die geraden Adressen immer denselben Platz im Eprom belegen?
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
355
11.01.2016, 20:48 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Guck mal nach ob Du evtl. statt der Stifte an der Jumperleiste die jetzt zu den Fassungen gehen (S1..)
nicht gleich noch eine Anzahl Dioden unterbringen kannst die man dann jumpern kann..



Hatte ich ursprünglich bereits ins Auge gefaßt und wieder verworfen, weil kein Platz. Wenn überhaupt, ist das nur mit SMD zu realisieren und bei dem Gedanken stellen sich mir die Nackenhaare auf. Ich habe mir vor dem Wochenende schon Gedanken über platzsparende Diodenjumper gemacht. Die enthalten zwar auch SMD-Dioden, aber dort störts nicht. Wenn morgen die Reichelt-Lieferung kommt, stell ich Bilder rein.


Zitat:
holm schrieb
Soll ich den Interpreter ans obere Ende umlagern (das der nur noch mit dem Hardwarepatch wie von Dir angedeutet) läuft? Wenn ja, sollte man sich (Rollo?, ich?) auch Gedanken um die Lademimik machen



Von mir aus ja, neue Platinen haben den "F-Bug" sowieso nicht mehr. Die Laderoutine umzuziehen, ist null Problemo. Da muß nur die ORG-Anweisung im ASM-Code angepaßt werden.


Zitat:
holm schrieb
dann steuern Deine LC80ex demnächst Aquarien und Gewächshäuser und solches Zeuch...



Das wärs noch. Aber wer weiß, Retro ist voll in, die NASA sucht ja auch wieder ASM-Progger :-))
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
356
11.01.2016, 20:51 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Alwin schrieb
Frage: ist das normal, das beim 2764 der obere und untere Bereich bei gewissen Adressen vertauscht ist?



Ja, siehe oben (Post #346). Das muß beim Brennen berücksichtigt werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
357
11.01.2016, 20:53 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
...Du kannst dich entkrampfen, RTS/CTS sollten völlig ausreichen.



OK, umso besser.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
358
12.01.2016, 15:04 Uhr
holm

Avatar von holm

An der Speicheraufteilung sollten wir irgendwie noch eine Weile grübeln.. ich bin hier bereits an der nächsten Bastelei (hab eigentlich gar keine Zeit..)

Es gibt von der Firma TDL recht leistungsfähige Monitore und Basic Interpreter für den Z80 (Zapple Monitorm Zapple Basic). Der 12K Basic Interpreter aus dem Buch von Rolf Dieter Klein ist recht bekannt und war auch schon zu DDR Zeiten hier im Osten auf Homecomputern unterwegs (10 Digit Floatingpoint). Etwas weniger bekannt ist, das es da noch eine 8K Version gibt und weil die so schön in einen 2764 passen sollte dachte ich..

Jedenfalls habe ich irgendwo bei Dave Dunfield den "Dump" eine Paper Tapes aka Lochstreifen gefunden und das Ding habe ich gerade am Wickel. Auf dem Lochstreifen ist modifizierter Intel Hex Code und zwar hat das TDL Hex Record Format (http://www.retrotechnology.com/restore/tdlz801k_loader.txt) Informationen zusätzlich wo der Code beim Laden auf eine andere Adresse gepatcht werden muß und kann das automagisch beim Laden bewerkstelligen....*grusel*..

Ich habe jetzt erst mal mit Offset 0 die Daten extrahiert, setze mich jetzt an die Offsetmimik, mal sehen ob ich das Ding an den LC80ex anpassen kann.
Wenn aber dieser vollwertige Basic Interpreter läuft wäre es schade wenn wird den RAM so fragmentieren das wir keinen Spaß mehr an dem Rechnerchen haben. Von einem 4Mhz Z80 Basic Rechner hätte ich zu DDR Zeiten wohl auch noch geträumt.. Ich empfehle also wirklich über S5 und 32K RAMs nachzudenken...

...wozu mache ich das eigentlich?

:-)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
359
12.01.2016, 15:51 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
holm schrieb

.....
...wozu mache ich das eigentlich?

:-)

Gruß,

Holm



Langweile?

Vergiss nicht, dass Dir da auch noch Netzwerk fehlt.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 12.01.2016 um 15:51 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
360
12.01.2016, 15:53 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
wäre es schade wenn wird den RAM so fragmentieren das wir keinen Spaß mehr an dem Rechnerchen haben. Von einem 4Mhz Z80 Basic Rechner hätte ich zu DDR Zeiten wohl auch noch geträumt.. Ich empfehle also wirklich über S5 und 32K RAMs nachzudenken...



Wenn wir die Bereiche wie oben vorgeschlagen aufteilen, hängt der gesamte bestückbare RAM (28K) zusammen. Man könnte 9000-9FFFH noch mit reservieren, dann reichts auch für optionale 32K.
Wie oben schon angedeutet, ist das Umlayouten des Sockel5 für 62256 recht aufwendig. Mit dem Cuttermesser und zwei Schaltdrähten kann es bei Bedarf aber ganz einfach erledigt werden (sieht dann sogar richtig 80er Jahre retro aus). Oder alternativ mit einer RAM-Karte am CPU-Bus. Also nicht böse sein, ich möchte da nicht mehr reinreißen ;-)


Zitat:
holm schrieb
...wozu mache ich das eigentlich?



Wie wir alle vermutlich, weils Spaß macht und der Weg das Ziel ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
361
12.01.2016, 19:31 Uhr
holm

Avatar von holm

Hier mal zum Schnuppern die Doku vom 8K Interpreter:

http://www.tiffe.de/Robotron/Zapple-Basic/Zapple_8k_BASIC_Users_Manual.PDF

Da liegt auch das "dechiffrierte" Binary für eine Ladeadresse von 200h:

http://www.tiffe.de/Robotron/Zapple-Basic/tdl8kbas-200h.bin

Das aus dem Paper Tape extrahierte TDL-Hex File mit variabler Ladeadresse:

http://www.tiffe.de/Robotron/Zapple-Basic/tdl8kbas.thex
(sieht beim reingucken kaputt aus, isses aber nicht, die Prüfsummen stimmen :-) )

und der originale Paper Tape Dump von Dave Dunfield:

http://www.tiffe.de/Robotron/Zapple-Basic/TDL8KBAS.PT

..nur für den Fall das ein Anderer da auch mal gucken will...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 12.01.2016 um 19:33 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
362
13.01.2016, 09:30 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Hier mal zum Schnuppern die Doku vom 8K Interpreter:



Sieht recht umfangreich aus. Die Bedienung erinnert mich irgendwie an unixoide Editoren. :-))
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
363
13.01.2016, 10:39 Uhr
holm

Avatar von holm

..kann ich verstehen. Allerdings war Edlin unter Dos auch nicht anders und unter CP/M war das auch üblich, PDP11 dito.

Ich habe schon gemerkt das Du Basic mit kompletten Computer mit Tastenuhr und Guckfenster verbindest, deswegen sind Dir Screeneditoren geläufig.
..das hat allerdings mit der Programmiersprache an und für sich nichts zu tun, früher hatten Computer serielle Terminals, gerne auch mit einer Schreibmaschine als Bildschirm. Wenn man auf so einem Ding editieren muß kommt man zu Zeileneditoren ..oder kannst Du Dir eine Cursorpositionierung auf einer Schreibmaschine vorstellen? :-)

Das 12K Basic ist noch umfangreicher. Beide waren auf Computern wie IMSAI oder ALTAIR im Einsatz.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
364
13.01.2016, 13:16 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich hatte hier noch einen Z80 Emuf rumliegen den ich mal als leere Platine bekommen hatte und etwas aufgebohrt habe. Da werkelt ein 6Mhz Z80, 2PIOs, eine SIO 32KROM und 64KRAM, der ROM ist abschaltbar. Da drauf hatte ich schon 2014 mal den Zapple Monitor portiert, es ar also relativ easy das 8K Basic da mal drauf zu verhackstücken:


Quellcode:

�mem 0fa00h
ok
starting memmove
jump to monitor entry

Zapple V1.1
>g200


HIGHEST MEMORY?

52926 BYTES FREE

Welcome to BASIC, Ver. 1.3
<TDL Z-80 8-K VERSION>

>READY



...es funktioniert, damit habe ich wohl diesen Lochstreifen-Dump richtig dechiffriert.
Da das Ding ja nun auch Floatingpoint kann:

Quellcode:

list

10 PI=4*ATN(1)
20 RAD=PI/180
30 FOR G=0 TO 90
40 PRINT "Grad:",G,"sin:",SIN(G*RAD)
50 NEXT G
60 END


>READY
run
Grad:          0            sin:           0
Grad:          1            sin:           .0174525
Grad:          2            sin:           .0348995
Grad:          3            sin:           .052336
Grad:          4            sin:           .0697565
Grad:          5            sin:           .0871558
Grad:          6            sin:           .104528
Grad:          7            sin:           .121869
Grad:          8            sin:           .139173
Grad:          9            sin:           .156435
Grad:          10           sin:           .173648
Grad:          11           sin:           .190809
Grad:          12           sin:           .207912
Grad:          13           sin:           .224951
Grad:          14           sin:           .241922
Grad:          15           sin:           .258819
Grad:          16           sin:           .275637
Grad:          17           sin:           .292372
Grad:          18           sin:           .309017
Grad:          19           sin:           .325568
Grad:          20           sin:           .34202
Grad:          21           sin:           .358368
Grad:          22           sin:           .374607
Grad:          23           sin:           .390731
Grad:          24           sin:           .406737
Grad:          25           sin:           .422618
Grad:          26           sin:           .438371
Grad:          27           sin:           .453991
Grad:          28           sin:           .469472
Grad:          29           sin:           .48481
Grad:          30           sin:           .5
Grad:          31           sin:           .515038
Grad:          32           sin:           .529919
Grad:          33           sin:           .544639
Grad:          34           sin:           .559193
Grad:          35           sin:           .573576
Grad:          36           sin:           .587785
Grad:          37           sin:           .601815
Grad:          38           sin:           .615662
Grad:          39           sin:           .62932
Grad:          40           sin:           .642788
Grad:          41           sin:           .656059
Grad:          42           sin:           .669131
Grad:          43           sin:           .681999
Grad:          44           sin:           .694658
Grad:          45           sin:           .707107
Grad:          46           sin:           .71934
Grad:          47           sin:           .731354
Grad:          48           sin:           .743145
Grad:          49           sin:           .75471
Grad:          50           sin:           .766044
Grad:          51           sin:           .777146
Grad:          52           sin:           .788011
Grad:          53           sin:           .798636
Grad:          54           sin:           .809017
Grad:          55           sin:           .819152
Grad:          56           sin:           .829038
Grad:          57           sin:           .838671
Grad:          58           sin:           .848048
Grad:          59           sin:           .857167
Grad:          60           sin:           .866026
Grad:          61           sin:           .87462
Grad:          62           sin:           .882948
Grad:          63           sin:           .891007
Grad:          64           sin:           .898794
Grad:          65           sin:           .906308
Grad:          66           sin:           .913546
Grad:          67           sin:           .920505
Grad:          68           sin:           .927184
Grad:          69           sin:           .933581
Grad:          70           sin:           .939693
Grad:          71           sin:           .945519
Grad:          72           sin:           .951057
Grad:          73           sin:           .956305
Grad:          74           sin:           .961262
Grad:          75           sin:           .965926
Grad:          76           sin:           .970296
Grad:          77           sin:           .97437
Grad:          78           sin:           .978148
Grad:          79           sin:           .981627
Grad:          80           sin:           .984808
Grad:          81           sin:           .987688
Grad:          82           sin:           .990268
Grad:          83           sin:           .992546
Grad:          84           sin:           .994522
Grad:          85           sin:           .996195
Grad:          86           sin:           .997564
Grad:          87           sin:           .99863
Grad:          88           sin:           .999391
Grad:          89           sin:           .999848
Grad:          90           sin:           1

>READY



Soweit, so gut.
Bevor das Ding auch auf dem LC80 tut habe ich noch etwas Arbeit. Der Interpreter möchte im Bereich von 0x100-0x1ff einen Pufferspeicher haben, ist aber sonst selbst verschieblich, bzw zumindest von mir auf jede sinvolle Adresse zu platzieren.
Um den Puffer-RAM aber woanders hin zu legen muß ich mit dem Disassembler ran, da zumindest das 8K Basic nicht als Quelle vorliegt. Das 12K Basic hat ähnliche Restriktionen, will aber wohl 200Bytes am Anfang, aber da gibts ein Disassembler Listing.

So .. jetzt werde ich erst ma lein Bisschen arbeiten..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 13.01.2016 um 13:36 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
365
13.01.2016, 14:19 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
So .. jetzt werde ich erst ma lein Bisschen arbeiten..



Psst, nicht stören, den Holm hat das BASIC-Fieber gepackt. :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
366
13.01.2016, 15:38 Uhr
KK

Avatar von KK

Ich war auch nicht faul und habe die Platine überarbeitet. Vorläufiges Changelog:

- Fehler im Bestückungsdruck korrigiert
- Bohrungen angepaßt, kein Nachbohren oder Abknipsen mehr nötig
- die Lötaugen am Quarz vergrößert, bei Bedarf kann dort größer gebohrt werden
- an der Stiftleiste von SIO Port A ein Lötauge für den Systemtakt hinzugefügt
- zum Abgriff der CTC CLK/TRGx-Pins einen neuen Jumper JP13 hinzugefügt
- Ausfräsung an der Sub-D-Buchse, damit bestimmte Stecker besser passen
- den "F-Bug" beseitigt, die 2114-Bänke werden jetzt nur noch auf 2000H selektiert
- Leitungsführung an BU3 (DIN-Buchse) geändert, sodaß bei Problemen mit dem LCR-C die Verbindung zwischen Pin3 und Pin5 nebenwirkungsfrei getrennt werden kann
- und die Belegung am Adressjumper JP6 gemäß der neuen Überlegungen zur Speicheraufteilung geändert:

"9" und "A" sind nicht mehr am JP6 vertreten, können aber weiterhin am AD3 abgegriffen werden. Hinzugekommen ist "E", das jetzt gemeinsam mit dem frei gewordenen "F" direkt neben "S2" liegt. "B", "C" und "D" sind umgezogen. Alles andere bleibt, wie es ist.



Winke, winke an die in der Warteschleife hängenden Leute, Version 2.0 der Platine geht noch diese Woche zum PCB-Hersteller ;-)

Ach ja, wegen der ungebrochenen Nachfrage muß ich leider den Preis verdoppeln...

Wie? Was? Häh???

Nee, Quatsch, Joke, veralbert... Natürlich bleibt es beim alten Preis. :-))
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
367
13.01.2016, 17:06 Uhr
holm

Avatar von holm

Quatsch Basic Fieber...

Du bist schuld, Du hast die Möglichkeiten des LC80 so weit ausgebaut das das geht. Ich habe nix dagegen wenn ein Anderer z.B. Forth portiert.

Mal was zu diesen Adreßjumpern...

Mir ist eingefallen das man da u.U. keine Stiftleisten einlöten sollte, sondern diese Präzisionsfassungskontakte. Dann lassen sich Drahtbrücken aber auch Dioden da reinstecken.
Das wiederum würde aber nahe legen das die zu den /CS Eingängen führenden Leitungen ggf. mehrere Lötaugen haben..

Was Denkst/Du Ihr darüber?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
368
13.01.2016, 17:53 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Mal was zu diesen Adreßjumpern...



Ja klar, das geht auch so. Ich muß dazu nicht mal was ändern, die Entscheidung liegt beim Bestücker. Und die Chipselects sind bereits auf zwei Stiften.

Aber gutes Timing, ich habe soeben kleine Diodenjumper gebastelt.
Bild 1:
Man nehme eine Buchsenleiste, schneide ein Stück ab und löte eine Minimelf SMD-Diode (hier BAT46) zwischen die Kontakte. Schrumpfschlauch drüber und Kathode markieren, fertig.



Bild 2:
Wie 1., nur mit 3-beiniger SMD-Diode (gemeinsame Anode, BAT54A). Markierung unnötig, kann nicht falsch rum gesteckt werden.



Der Dreibeiner eignet sich sehr gut dort, wo die gewünschten Adressen nebeneinander liegen, z.B. 0/1 oder 3/4.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
369
14.01.2016, 16:17 Uhr
ambrosius



Habe heute meine bestellten 6264 bekommen. TinyBasic läuft. Vielleicht noch eine Anregung für eine Layoutverbesserung: an der RS232-Buchse sollte vielleicht Rx und Tx vertauscht werden, um einen USB-Seriell-Konverter direkt stecken zu können. Bei meinen drei Stck verschiedener Typen mußte ich bei allen dreien immer einen Nullmodemadapter zwischenstecken. Hat da jemand andere Erfahrungen?
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
370
14.01.2016, 16:26 Uhr
holm

Avatar von holm

..ja, das habe ich auch schon gemerkt, die Belegung stimmt so herum nicht, jedenfalls nicht wenn das Ding mit einem 1:1 Kabel mit einem PC verbunden wird. Die Anschlußbelegung ist so richtig für einen Stecker und ein Nullmodemkabel mit 2 Buchsen, man kann allerdings keinen Stecker bestücken weil das 1 mit 5 vertauscht ist (usw).

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
371
14.01.2016, 16:31 Uhr
paulotto



da läßt sich doch sicherlich was schnitzen auf der Platine...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
372
14.01.2016, 16:51 Uhr
KK

Avatar von KK

Nun, die Gretchenfrage lautet, ist der LC80 ein DTE oder ein DCE? Die derzeitige Belegung und Buchsenform (männlich) entspricht einem DTE, wie bspw. auch am PC. Wenn ich die Belegung umdrehe, muß auch eine weibliche Buchse dran und dies entspräche einem DCE (Modem).
Für die Verbindung mit einem PC und 1:1 Kabel wäre DCE wahrscheinlich günstiger, aber das gefällt vielleicht wieder jemand anderen nicht. Abstimmung? Wer ist für was?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
373
14.01.2016, 18:11 Uhr
holm

Avatar von holm

...bin für passend zum 1:1 Kabel und PC.

Bitte das Tiny-basic noch mal holen, hatte mich im Datum vertan.
Ich hatte das auch schon gemerkt aber bisher ist das nur ambrosius aufgefallen, hat das noch kein Anderer ausprobiert?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
374
14.01.2016, 18:35 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Ich hatte das auch schon gemerkt aber bisher ist das nur ambrosius aufgefallen, hat das noch kein Anderer ausprobiert?



Die Belegung als DTE ist eigentlich kein Fehler, die Anschaltung über ein Nullmodemkabel war so vorgesehen. Ich bin von der Überlegung ausgegangen, daß ein Computer gewöhnlich als DTE fungiert. Ambrosius war nur der Erste, der einen USB-Wandler direkt anstecken wollte und das geht natürlich nicht ohne Adapter.
Wie dem auch sei, die Änderung auf DCE macht in diesem Fall Sinn, weil wohl keiner ein Modem-Gerät am LC-80 betreiben wird und sich andererseits die Verbindung zu PCs vereinfacht. Die Platine habe ich bereits angepaßt und den Vermerk "DCE" dem Bestückungsdruck hinzugefügt.

Morgen will ich die Fertigung beauftragen. Also wenn noch jemanden was einfällt, bitte schnellstmöglich melden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
375
14.01.2016, 21:03 Uhr
KK

Avatar von KK

Version 1 Platinen können auch auf DCE umgebaut werden. Dazu eine weibliche Sub-D-Buchse verwenden und die Verdrahtung gemäß dem Bild unten ändern.
CTS und RTS können so bleiben, weil sich die Spiegelung der Buchsenpins durch das 1:1 Kabel kompensiert. Masse muß auf die gegenüberliegenden Seite umziehen und TxD/RxD rücken jeweils einen Pin weiter in Richtung Platinenmitte.



Ich würde den Umbau aber nur bei noch nicht bestückten Platinen machen. Die Buchse wieder auszulöten, richtet eher mehr Schaden als Nutzen an.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
376
14.01.2016, 21:07 Uhr
S0C4



Hallo,

ist es noch möglich sich für eine Platine anzumelden?

gruss joerg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
377
14.01.2016, 21:18 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
S0C4 schrieb
ist es noch möglich sich für eine Platine anzumelden?



Ja natürlich. Wer gerne eine haben möchte, schreibe mir bitte eine PN (als E-Mail). Dazu mit angeben, ob auch eine Tastaturplatine gewünscht ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
378
15.01.2016, 18:02 Uhr
KK

Avatar von KK

So, die Platinen in der überarbeiteten Version V2 sind bestellt. Es wird ca. 2 Wochen dauern, bis ich sie geliefert bekomme. Aufgrund der Änderungen gibt es auch eine neue Stückliste, die unter www.lc80ex.de zum Download steht. Jawoll, ich war so frei, mir die Domain zu grapschen und werde in Zukunft alle mit dem Projekt zusammenhängenden Infos dort veröffentlichen. Die Verteilung per Mail wird auf Dauer zu anstrengend und hier im Thread gehen möglicherweise wichtige Infos zwischen den Postings unter. Die Diskussion soll natürlich trotzdem hier weitergeführt werden.
Auf der Seite ist momentan noch nichts weiter hinterlegt, in den nächsten Wochen folgen schrittweise Inhalte. Bitte vorläufig außer der Hauptseite nichts irgendwo verlinken, denn ich muß erst mal Struktur reinbringen.

Hinweis zum Material:
Ein LM358 hat den Test im Tapeinterface erfolgreich bestanden. Das Einlesen vom LCR-C klappte problemlos, ich habe aber noch keine Messungen zu Frequenzgang oder Signalform durchgeführt. Mit 25 Cent ist er jedenfalls eine kostengünstige Alternative zu AD822 oder LT1078.

Dieser Beitrag wurde am 15.01.2016 um 18:04 Uhr von KK editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
379
16.01.2016, 13:06 Uhr
holm

Avatar von holm

ambrosius hat versucht mein assemblieren des lc80bas.mac nachzuvollziehen und ist dabei auf Probleme gestoßen. Der M80 (ASM) meckerte imemr "No END Statement" obwohl das deutlich lesbar im Quelltext zu sehen ist.
Ich habe nun meine Krzikalla CP/M Mimik angeworfen, die Datei mit FTP11 da hin gezogen und das Problem ist das Selbe. Ein type lc80bas.mac brachte mir dann das Problem zu Vorschein, das sah nicht nach einer ordentlichen Quelldatei aus, sondern das war ein etwas formloses Teil..weil überall das Zeilenende <CR> fehlt.
Ich habe die Quelldatei (vom FTP Server) noch mal durch ein Programm namens unix2dos geleiert (das gehörte auch unter DOS mal zur Standardausstattung), das tauscht jedes <LF> am Zeilenende durch ein <CR><LF> aus ..und dann assembliert..die Probleme sind verschwunden.
Ich lege noch eine lc80bas.mac.dos mit auf den FTP server..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 16.01.2016 um 15:25 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
380
16.01.2016, 14:01 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Ich lege noch eine lc80bas.mac.dos mit auf den FTP server..



Die Syntax ist aber auch bei jedem Assembler anders. Ich wollte das mit dem ASIDE assemblieren, aber der erwartet bei den Labeldefinitionen mit EQU ein ":" hinter dem Label. Mit den IF/ENDIFs kommt der auch nicht klar.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
381
16.01.2016, 15:18 Uhr
holm

Avatar von holm

Ja, es gibt viele unbrauchbare Assembler..oder auch welche die keine Objekte erzeugen können oder nur absoluten Code bei direkter Ausgabe des Binaries..brauche ich nicht.
Schon das Bauen eines CP/M Bios erfordert so ziemlich zwangsläufig die Möglichkeit ein Binarie aus mehreren Objekten linken zu können. Ich wäre echt an einer Quelle des CP/M M80 (ASM) interessiert um den auf meinem Unix laufen lassen zu können.

Alternativ suche ich einen Crossassembler der bedinge Übersetzung, Macros und Strukturen beherrscht sowie Objektdateien zum Linken ausgeben kann.

Ich hatte schon mal was gefunden aber irgendwie fehlte da die Hälfte des Sourcecodes, nahe ran kommt der aus der Consolenszene stammende WLA-DX (WLA-Z80) aber der hat wieder komische Mechanismen on Board die für irgendwelche Memory-Module gedacht sind, die stören eher. Abgesehen davon assembliert der am 12K TDL Basic Sourcecode endlos (da stimmt was nicht).
Das U880 PLZ Zeuch unter Wega oder Udos funktioniert sicher auch, nur habe ich dafür keinen Emulator, entwicklen auf dem echten P8000 wäre so ziemlich Hardcore ...

Die DOS Assembler und noch schlimmer die Windowsdinger interessieren mich nicht, die sind nicht automatisierbar. Ich habe keinen Bock auf Mausklickorgien sondern möchte mit einem simplen "make clean, make" das Projekt neu bauen können.

Der M80 bzw. Robotron ASM ist "Referenz" und einer der Standard CP/M Tools. Die Befindlichkeiten anderer Assembler gehen mir deswegen so ziemlich am Pops vorbei. Wenn Jemand das unbedingt mit so einem Teil übersetzen will lege ich die Benutzung eines Präprozessors (cpp) oder eines Streameditors (sed) bzw. awk oder lex/yacc nahe:-)


BTW Karsten:

schade da Du mich wegen www.lc80ex.de nicht vorher gefragt hast, ich hätte Dir die Domain für lau gehostet. Bei Dir wären nur die Registrierungskosten aufgelaufen.

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 16.01.2016 um 15:26 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
382
16.01.2016, 15:43 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
schade da Du mich wegen www.lc80ex.de nicht vorher gefragt hast, ich hätte Dir die Domain für lau gehostet. Bei Dir wären nur die Registrierungskosten aufgelaufen.



Ich hätte dich ganz sicher gefragt, wenn ich nicht schon einen Hostingvertrag zu laufen gehabt hätte und mich die Domain auch so nichts extra kostet ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
383
16.01.2016, 16:51 Uhr
holm

Avatar von holm

hier ist wieder so ein Mist:

Quellcode:

        CALL    EXPCHR  ;032DH
EXEDIM:         ;0CD0
        LD      BC,DIMLOP       ;0CC7H  ; stay in DIM
        PUSH    BC
        OR      0AFH            ; skipped Holm
        LD      (DIMFLG),A      ;0187H ???
        LD      B,(HL)
L0CDA:          ;0CDA
        CALL    CHALPH  ;078BH


0CD0  01C70CC5 F6AF3287  0146CD8B 07DA3903  *......2. .F....9.*
0CE0  AF4F3288 01CD0E07  3805CD8B 07380B4F  *.O2..... 8....8.O*
0CF0  CD0E0738 FBCD8B07  30F6D624 20093C32  *...8.... 0..$ .<2*



EXEDIM (oCD0) ist eine Einsprungadresse, die 2. ist 0CD5, dann sieht das so aus:

Quellcode:

0CD5    L0CD5:          ;0CD5
                XOR     A
0CD6            LD      (DIMFLG),A       ;0187H
0CD9            LD      B,(HL)
0CDA    L0CDA:          ;0CDA
                CALL    L078B   ;078BH



..jetzt muß ich gucken wie ich das darstellen kann damit der Assembler beide Labels sieht..


Quellcode:

EXEDIM:         ;0CD0
        LD      BC,DIMLOP       ;0CC7H  ; stay in DIM
        PUSH    BC
        DEFB    0F6H            ; OR 0AFH ...
FNDVAR: XOR     A               ; skipped Holm  find_var
        LD      (DIMFLG),A      ;0187H ???




Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 16.01.2016 um 16:57 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
384
17.01.2016, 22:40 Uhr
holm

Avatar von holm

...bis jetzt hats gedauert eine Assembler Quelle zu erstellen die nach Verschieben auf andere Startadressen auch identischen Binärcode wie dieser Verschiebemechanismus des TDLHex files erzeugt, ich habe also jetzt den Sourcecode für den 8K Interpreter. Da steckt tagelange Arbeit drin..
Jetzt kann ich anfangen mir Gedanken um ein anders Speicherlayout und damit den Port auf den LC80ex zu machen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
385
18.01.2016, 07:17 Uhr
KK

Avatar von KK

Du kniest dich richtig rein, Respekt! Und Danke!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
386
18.01.2016, 22:45 Uhr
holm

Avatar von holm

..ja ich kniee bis zu den Ohren drin...

blöder Mist:


Quellcode:

HIGHEST MEMORY? 61440

12170 BYTES FREE

Welcome to BASIC, Ver. 1.3
<TDL Z-80 8-K VERSION>

>READY
10 rem
20 print 4*atn(1)
30 end
run

SYNTAX ERROR
>READY
goto 10

SYNTAX ERROR
>READY
goto 20
3.14159

>READY



Irgendwo steckt bei der initialisierung des Speichers noch ne Wanze drin, run geht nicht (syntax error) goto 10 get auch nicht (dito), goto 20 aber schon...

Das läuft übrigens schon auf dem lc80ex..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
387
19.01.2016, 09:29 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
..ja ich kniee bis zu den Ohren drin...



Man könnte auch sagen, du steckst knietief im Code. :-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
388
19.01.2016, 19:06 Uhr
millenniumpilot



Hallo an alle "Erfahrenen",

sind alle 6264 SRAMs Pin- und Signalmäßig untereinander kompatibel?
Sprich, wären folgende 8K-RAMs für den LC80e geeignet?

einmal Wingshing WS6264LLPG-70
http://www.ebay.de/itm/310706054044

oder Sharp LH5164D-10L
http://www.ebay.de/itm/321220639779

oder bei Reichelt:
UTRON UT6264C
http://www.reichelt.de/6264-70/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=2676&artnr=6264-70


möchte ja schließlich Holms TinyBasic drauf laufen lassen. ;-)
Würde mich über eine Empfehlung sehr freuen.

Dieser Beitrag wurde am 19.01.2016 um 19:12 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
389
19.01.2016, 19:19 Uhr
Rolly2



Die sind Pin-kompatibel und sollten funktionieren. Der Sharp hat 100ns die anderen beiden 70. Ob das im LC80ex reicht kann ich nicht beurteilen.


Andreas
--
wie man denkt, so lebt man!

Dieser Beitrag wurde am 19.01.2016 um 19:19 Uhr von Rolly2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
390
19.01.2016, 19:57 Uhr
holm

Avatar von holm

Die Geschwindigkeiten sind dicke ausreichend, die sollten Alle funktionieren.
Interessant finde ich die Ultron oben, ich verwette meinen Arsch (wenn Jemand den braucht) darauf das das ZMD Teile sind. Ich habe zwischen meinen 6516 RAMs indessen auch noch U6264D vom ZMD ebenfalls mit 70ns (C07) hergestellt 91/27 gefunden und mittlerweile 2 davon auf dem LC80ex.

Ultron ist ein alt bekannter Röhren-Relabeler, Ich habe diverses DDR Zeuch mit deren Label..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 19.01.2016 um 19:59 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
391
19.01.2016, 20:07 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

die heißen aber laut Reichelt Utron, nicht Ultron.
Außer bei Reichelt habe ich zu diesem Typ aber nichts gefunden. Also werden es wohl dann die Wingshings werden.
Wobei ich bei der nächsten Reichelt-Bestellung mal einen Utron zur Ansicht mitbestelle.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
392
19.01.2016, 20:29 Uhr
holm

Avatar von holm

Na Wingshing klingt für mich auch nicht Vertrauenerweckender...

Ok, bei Uton vs. Ultron hatte ich Tomaten auf den Augen.

Wie wäre es wenn Du einfach keine kaufst und mal fragst ob ich Dir was abgeben möchte?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
393
19.01.2016, 20:31 Uhr
millenniumpilot



;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
394
19.01.2016, 20:42 Uhr
KK

Avatar von KK

Einen Wingshing habe ich neben zwei U6264 auch drauf. Bisher keine Auffälligkeiten.
Mal rein rechnerisch, bei 3,6864 MHz dauert eine Taktperiode 271 Nanosekunden. Die o.g. Speicher kommen also selbst bei 1/1 Taktrate nicht annähernd an ihre Grenzen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
395
20.01.2016, 12:37 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich bräuchte mal Jemanden der ein Bissel Zeit hat und sich den Code der 8K Interpreters mal mit anguckt.

Per Definition ist der Interpreter selbst relozierbar, besteht aber auf einen Pufferspeicherbereich von 100-200Hex der an sich nicht verschieblich ist, das ist aber nicht das Problem so wie es aussieht.
Hinter dem Interpreter Code wird bei der Initialisierung ein Teil selbst überschrieben weil er nicht mehr notwendig ist und das ein paar Bytes Platz schafft (Seriennummer und Startinitialisierung).
Wenn ich versuche das zu ändern und den Begin das BASIC Rams etwas nach hinten verschiebe, spinnt das Ding und zwar in der oben schon berichteten Art mit dem nicht funktionierenden RUN bzw. Goto auf die erste Zeile (das ist für den Interp. weitgehend identisch). Irgendwie wird der Start des Basic Programms falsch ausgewertet und das scheint ein BUG und nicht beabsichtigt zu sein.
Putzig ist aber auch die Beschreibung des 8K Basics an dieser Stelle:

"In addition to the factor of relocatability, Zapple BASIC is ROMABLE. That is, it does not change any of its internal structure while operating, and therefore may be resident in ROM, PROM or protected memory."

Das liest sich lustig wenn man die oben beschriebene Initialisierung im Code sieht. :-|

Egal, ist hier Jemand dem die Mitarbeit dabei interessiert?
Bei mir wirds gerade Zeitmäßig wieder ein Bisschen eng, ich muß mich erst mal wieder um die indessen aufgestapelte Arbeit kümmern.

Günstig wäre dazu eine Hardware mit einer SIO, 64KRam und abschaltbarem Laderom bzw. ein entsprechender Emulgator :-)

Ich habe so eine aufgebohrte Z80-EMUF Platine mit der ich das mache auf die ich schon vor langer Zeit mal einen Zapple 2K Monitor gesetzt habe, dadurch läßt sich ganz hybsch im Speicher herum stochern.
Ich kann die ganzen Quellen auf den Webserver laden und beschreiben was wie läuft, kann mir das aber kneifen wenn es sowieso Keinen interessiert... ?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2016 um 12:38 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
396
20.01.2016, 15:16 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Egal, ist hier Jemand dem die Mitarbeit dabei interessiert?



Prinzipiell schon. Zeitnah wäre allerdings schwierig, weil ich
a) keinen Plan habe, wie so ein BASIC-Interpreter arbeitet und ich mich deshalb erst reinarbeiten müßte sowie
b) mir aus den gleichen Gründen wie dir die Zeit dazu fehlt.

Rentner oder Millionär müßte man sein. :-~
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
397
20.01.2016, 17:59 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habs gefunden...so was fieses...


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
398
20.01.2016, 18:01 Uhr
paulotto



dann laß mal hören...

Gruß,

Klaus
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
399
20.01.2016, 20:13 Uhr
holm

Avatar von holm


Quellcode:

HIGHEST MEMORY?

16266 BYTES FREE

Welcome to BASIC, Ver. 1.3
<TDL Z-80 8-K VERSION>
>READY

10 PI=4*ATN(1)
20 FOR GRD=0 TO 360
30 PRINT GRD,"Wert: ",SIN(GRD*(PI/180))
40 NEXT GRD
50 END

>READY

run

0            Wert:           0
1            Wert:          .0174525
2            Wert:          .0348995
3            Wert:          .052336
4            Wert:          .0697565
5            Wert:          .0871558
6            Wert:          .104528
7            Wert:          .121869
8            Wert:          .139173
9            Wert:          .156435
10           Wert:          .173648
11           Wert:          .190809
12           Wert:          .207912
13           Wert:          .224951
14           Wert:          .241922
15           Wert:          .258819
16           Wert:          .275637
17           Wert:          .292372
18          ..




Das Ding holt die maximale Adresse aus dem Zapple Monitor mit dessen Memory-Sizing Programm
und als niedrigste Adresse legt es selber halt die der Seriennummer im Interpreter fest, also RAM der der Meinung des Programms nach überschrieben werden kann. So weit so schön. Das fiese ist aber, das die Speicherzelle unterhalb des niedrigsten BASIC-Speichers mit einer 0 initialisiert sein muß...


Quellcode:


        DEFB    0DH,0AH,0
A_BRK:          ;2074
        DEFB    0DH,0AH
        DEFB    '*BREAK'
        DEFB    0
DISPOS: DEFB    0               ; Start of Basic Memory, 0 is neccessary!
PRTSER:         ;207E
        CALL    PCRLF   ;0985H
        LD      HL,(SERIAL)
        CALL    PRNTHL  ;1ACDH



Auf den Trichter muß man erst mal kommen, das war ja disassembliert.. Das Label DISPOS gabs da vorher nicht.
Das Teil funktioniert nun erst mal und bei 4800 Baud begrenzt offensichtlich die serielle Schnittstelle die Ausgabegeschwindigkeit der Sinus Werte...
Zu tun ist noch genug, der Zeileneditor stürzt offensichtlich ab da das Teil nicht reagiert und dafür die Anzeige vom LC80 plötzlich "Start " anzeigt..mal gucken..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 20.01.2016 um 21:14 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
400
20.01.2016, 21:13 Uhr
KK

Avatar von KK

@Holm

Glückwunsch, der Fehler war wohl nicht fies genug, um deiner Hartnäckigkeit zu widerstehen. ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
401
21.01.2016, 10:28 Uhr
holm

Avatar von holm

Danke für die Blumen, aber ich muß mich erst mal um andere Sachen kümmern, hoffe das ein Anderer mal weiter macht.

Ich habe den ganzen Schraddel auf http://www.tiffe.de/Robotron/LC80ex abgeladen:

Quellcode:

-rw-r--r--  1 holm  www    4096 Jan 21 10:06 LC802.BIN
-rw-r--r--  1 holm  www    4214 Jan 21 10:03 LC802m.bin
-rw-r--r--  1 holm  www  1068307 Jan 21 10:10 Zapple_8k_BASIC_Users_Manual.PDF
-rw-r--r--  1 holm  www    8192 Jan 21 10:03 basic.bin
-rw-r--r--  1 holm  www    2727 Jan 21 10:03 ctcsio.mac
-rw-r--r--  1 holm  www    8101 Jan 21 10:03 ctcsio.prn
-rw-r--r--  1 holm  www  109036 Jan 21 10:03 lc808kb.mac
-rw-r--r--  1 holm  www  310332 Jan 21 10:03 lc808kb.prn



LC802.BIN ist der unveränderte Monitor V2, ctcsio.mac ist die initialisierung des CTC und der SIO
für 4800 Baud bei 3,6Mhz und ein paar Ein-Ausgabe Stubs für das Basic.
lc808kb.mac ist der weitestgehend kommentierte (reassemblierte) Source Code des TDL Z80 Basic Interpreters dessen Doku auch in dem Verzeichnis liegt.
Die Kommentare stammen aus dem Source des TDL 12K Interpreters der in großen Teilen identisch ist aber ein völlig anderes Floatingpoint Paket benutzt. MAn kann also dort auch nachschauen, ich habe nicht Alles kommentiert.

Die prn Files sind das jeweilige Assembler Listing mit Cross Reference.

Erzeugt werden die ROMs damit mit dem CP/M Assembler M80 (ASM):

m80 ctcsio.erl,ctcsio.prn=ctcsio/l
m80 lc808kb.erl,lc808kb.prn=lc808kb/l
linkmt lc80bas30=ctcsio,lc808kb

Das erzeugt ein com File in dem sich sowohl der ctcsio Glue Code als auch der Interpreter befindet und die Dateien müssen händisch auseinander genommen werden

Quellcode:

00000000  c3 26 10 c3 3a 10 c3 2e  10 c3 3a 10 c3 2e 10 c3  |.&..:.....:.....|
00000010  2e 10 c3 1b 10 c3 1d 10  c3 00 00 3e 03 c9 c3 21  |...........>...!|
00000020  10 06 ff 3e ff c9 db df  e6 01 c8 3e ff c9 f5 db  |...>.......>....|
00000030  df cb 57 28 fa 79 d3 dd  f1 c9 db df e6 01 c8 db  |..W(.y..........|
00000040  dd c9 3e 07 d3 ec 3e 03  d3 ec 3e 18 d3 df 3e 04  |..>...>...>...>.|
00000050  d3 df 3e 44 d3 df 3e 05  d3 df 3e ea d3 df 3e 03  |..>D..>...>...>.|
00000060  d3 df 3e c1 d3 df 21 00  c0 11 01 c0 01 00 40 36  |..>...!.......@6|
00000070  00 ed b0 c3 8d 4e c3 42  10 c3 3f 31 c3 b2 35 c3  |.....N.B..?1..5.|
00000080  03 10 c3 09 10 c3 06 10  c3 0c 10 c3 0f 10 c3 00  |................|
00000090  10 c3 12 10 c3 15 10 c3  1e 10 c3 18 10 c3 9f 35  |...............5|



Auf Offset 0075 endet ctcsio und auf 0076 beginnt der Interpreter.
Das händisch habe ich so zusammengehackt, bitte je nach benutzter Programmladehilfe
+ erhältlicher Software ändern, kann ja nicht dafür das Keiner Unix nimmt:


Quellcode:

head -c 118 LC80-Basic/lbasi30.com >LC80-Basic/ctcsio.bin
tail -c 8202 LC80-Basic/lbasi30.com >LC80-Basic/3000.rom
dd if=LC80-Basic/3000.rom of=LC80-Basic/3000h.bin iseek=8 count=8
dd if=LC80-Basic/3000.rom of=LC80-Basic/4000h.bin count=8
cat LC80-Basic/LC802.BIN LC80-Basic/ctcsio.bin >LC80-Basic/LC802m.bin
cat LC80-Basic/3000h.bin LC80-Basic/4000h.bin >LC80-Basic/basic.bin



Das holt aus lbasi30.com das ctcsio binary (118 Bytes) und speichert es nach ctcsio.bin,
danach werden die letzten 8202 Bytes aus lbasi30.com geholt und nach 3000.rom gespeichert.
Da die Adressierung desLC80ex vergriesgnaddelt ist müssen nun die 4K Blöcke ab 3000h und 4000h getauscht werden, deswegen werden sie mit dd vereinzelt und nach 3000h.bin und 4000h.bin geschrieben um danach mit cat in umgekehrter Reihenfolge wieder zu basic.bin zusammengesetzt zu werden.

Ich habe momentan 8K Rom mit dem Monitor V2 und dem ctcsio-Kram auf S1 (0-1FFF) ab 1000 befindet sich dort der ctcsio Kruscht. Auf S3 lungert ein 8K ROM mit dem basic.bin, Adresse 3000-4fffh. Auf S4 und S5 befinden sich jeweils 2 8K RAMs (6264), also von c000.0ffffh RAM, der wird von der ctcsio init Routine mit 0 gelöscht bei Initialisierung.

Der Interpreter läßt sich auf 3000H starten und redet dann über die SIO, ein mal ET bestätigt die Abfrage
nach Highest Memory, der Interpreter saugt sich dann was später noch zu Optimierendes aus den Fingern.
Das Ding stürzt nach wie vor beim Benutzen von "edit Zeilennummer" ab und springt in den LC80 Monitor,
ich weiß nicht warum, aber eventuell kann ja mal ein Anderer weiter machen (auch wenn ich nicht viel Hoffnung habe das das passiert).
Ein auf die selben Adressen gelinkter Interpreter auf meinem Testsystem tut das nicht, allerdings arbeitet der Ein Ausgabemäßig über den Zapple V2 Monitor, evtl. habe ich ja bei den primitiven E/A Routinen einen Fehler gemacht..k.A., das war eh nur quick & dirty..hybsch machen hatte ich auf später geschoben.

Im Rom des Basic Interpreters sind am ende noch 2 Bytes platz, da kann man nix mehr rein editieren, deswegen liegt der Schraddel ab 1000h.
Sachen um die man sich kümmern muß sind der Edit Mode und das "load" und "save" das Interpreters um Programme speichern zu können.

Quellcode:



HIGHEST MEMORY?

16266 BYTES FREE

Welcome to BASIC, Ver. 1.3
<TDL Z-80 8-K VERSION>

>READY




Nochwas: den vom Interpreter verlangten Variablenbereich (Puffer) habe ich nach 2400H verlegt, das war der ursprünglich nicht verschiebliche Bereich. 2F00 würde es aber auch tun, der braucht nur 0xff Bytes.


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 21.01.2016 um 10:38 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
402
21.01.2016, 11:37 Uhr
millenniumpilot



eine blöde frage vielleicht von mir: das TinyBasic aus Beitrag 341 ist aber ein anderes (2k) und funktioniert schon!?
Also 2 verschiedene Paar Schuhe (ähm.. Basic), von denen hier geschrieben wird?

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
403
21.01.2016, 12:11 Uhr
holm

Avatar von holm

TinyBasic <> TDL8K Basic

Ja, das TinyBasic ist soweit fertig, man findet aber sicher nochwas zum basteln (Einbindung load + save etc).

Das TDL Basic hat Floatingpoint Mathematik und Trigonometrische Funktionen, das TinyBasic rechnet mit Ganzzahlen im Bereich von -32768 bis +32767.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 21.01.2016 um 12:12 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
404
21.01.2016, 12:50 Uhr
millenniumpilot



danke, Knoten im Kopf gelöst.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
405
21.01.2016, 19:18 Uhr
holm

Avatar von holm

Ok, bei mir auch. Ich habe die Files auf dem FTP Server aktualisiert, das geht jetzt.
Der Fehler war meine nicht blockierende Console Eingaberoutine, jetzt geht also auch der Editmodus.

Also einfach basic.bin in einem ROM ab 3000h brennen (3000-4fff) und lc802m.bin in den Startrom (0-1fff)
dann mit 3000h anspringen. Der Buffer RAM liegt jetzt auf 2e000, das Basic Programm auf 0c000H bis Ende.

"save X" ..saved ein Programm namens X auf die Consolausgabe (ist für Lochstreifen gedacht) und "load X" würde ein solches von der Console wieder einlesen. Das ist an Stelle von Punch und Read eingetragen (Vektoren im Basic ab 300c bzw. 3006, Output in Register C input in Register A; in der Datei Basic.bin liegen die Vektoren wegen des LC80ex Versatzes auf 100c und 1006.) Dort ist also Raum für Aktivitäten z.B. Band E/A, man kann natürlich auch den SIO Kanal A da aufklemmen.

Da kommt "Binärsauerkraut" raus da die Basic Befehle von diesem Interpreter platzsparend als Tokens gespeichert werden und nicht im Klartext.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 21.01.2016 um 19:20 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
406
22.01.2016, 09:04 Uhr
KK

Avatar von KK

@Holm

Erstmal Respekt an dich für die Arbeit.
Ich habe das eben ausprobiert. Zickt allerdings ein wenig. Ein simples..

PRINT "HALLO WELT"

..liefert die gewünschte Ausgabe. Schreibe ich den gleichen Befehl in eine Zeile..

10 PRINT "HALLO WELT"

.. und starte mit RUN, kommt "Syntax Error". Bei LIST hängt sich das BASIC komplett auf. EDIT 10 wird mit "Illegal Function" quittiert. Mach ich was falsch?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
407
22.01.2016, 12:32 Uhr
KK

Avatar von KK

Ähh, mein Fehler. Ich hatte übersehen, daß der (Zusatz-) RAM auf C000 bis FFFF gejumpert werden muß. Nun läuft alles korrekt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
408
26.01.2016, 14:57 Uhr
KK

Avatar von KK

Die Betaversion von lc80ex.de ist online. Es sind auch neue Downloads hinterlegt. Vieles fehlt noch und wird später nachgereicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
409
31.01.2016, 18:06 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

kann mal bitte jemand von den "Schon-fertig-Bauer" die reale Stromaufnahme des LC80ex messen, bestückt mit 3..4 Eproms?

Ich suche gerade in der Krabbelkiste nach einem passenden Steckernetzteil. Gefunden habe ich jeweils eines mit Gleich- und eines mit Wechselspannung 9V/500mA und einmal 12V DC mit 1,2A.

Ich vermute, die kleinen sind zu schwach und das 12V heizt den 7805 unnütz auf.

Genau weis ich das aber erst, wenn Ihr mir ein paar Zahlen um die Ohren schmeißt ;-)

Würde mich sehr freuen.

Gruß aus Berlin
Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
410
31.01.2016, 21:07 Uhr
ambrosius



Hallo Dirk,
bei mir sind das rund 850mA bei Direkteinspeisung 5V mit Steckernetzteil 5V/2A unter Umgehung des 7805. Bestückt ist der LC80ex mit 2716 (S1), D2764 (S2), 6264 (S3-S5). Ich denke einmal, mit 1-1,5A bist Du auf der sicheren Seite.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
411
31.01.2016, 21:09 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holger,

vielen Dank, das hilft ungemein... und schließt die beiden ersten Netzteile aus ;-)

Gruß aus dem kalten Berlin
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
412
31.01.2016, 21:15 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Hab zwar nicht nachgemessen, aber mein Netzteil hat 9V AC 780mA und es funktioniert bei voller Bestückung ausreichend.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
413
01.02.2016, 09:22 Uhr
KK

Avatar von KK

Die Stromaufnahme ist sehr stark von den bestückten Komponenten abhängig. CMOS-Ausführungen kommen mit viel weniger Strom aus. Mit dieser Bestückung:

- 2x UA855D MME
- 1x UA857D MME
- 1x Z84C00 CPU
- 1x Z8440AB1 SIO
- 1x Atmel 28C16
- 1x Atmel 28C64
- 2x U6264D ZMD
- 1x 6264 Wingshing
- 8x UL224

zieht meiner 360mA. Wechsle ich die CPU gegen einen UA880D von MME sind es 420mA.

Dieser Beitrag wurde am 01.02.2016 um 09:22 Uhr von KK editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
414
01.02.2016, 11:16 Uhr
millenniumpilot



Danke!

Ich habe noch eine Handvoll Netzteile gefunden und werde schauen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
415
01.02.2016, 12:26 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe nun eine Weile mit den SIO Treibern gekämpft, genauer gesagt mit der Hardware Flußcontrolle des Kanals B (Kein Unterschied zu A).
Ich habe mehrmals gedacht ich habe eine Macke, aber das Problem scheint prinzipieller Natur bei der SIO zu sein. Üblicherweise verdrahtet man RTS und CTS gekreuzt zu Flußcontrolle, aber bei der SIO hat die Sache einen Haken, nämlich den hier:
"Sobald das RTS-BIT eines Kanals gesetzt ist, geht die zugehörige RTS-Leitung in den Low-Zustand über. Wird das RTS-BIT in der asynchronen Betriebsart rückgesetzt, geht die zugehörige RTS-Leitung in den High-Zustand, sobald das Senderegister leer ist. In der synchronen Betriebsart..."

D.h. RTS macht nicht so recht was ich mit ihm machen will sondern geht eigene Wege, was daran liegt das RTS ursprünglich einen anderen Zweck hatte und wohl deshalb dieses Verhalten zeigt weil z.B. die ACIA des 6800 Systems da einen fetten Bug hat, die bricht nämlich die Übertragung nicht nach einem gesendeten Byte ab, sondern mitten drin :-~ was zwangsläufig zu Kauderwelsch auf im Empfänger führt.

Bei RTS/CTS Handshake dient der RTS Ausgang aber nicht der Bitte Senden zu dürfen sondern als Signal an den gegenüberliegenden Sender ggf. das Senden einzustellen weil der Empfangspuffer voll ist, das bedeutet das RTS hier ein ziemlich suboptimaler Ausgang der SIO zu diesem Zweck ist.
Ich habe ne Weile gesucht, andere Leute haben das damit gelöst das sie nicht den RTS Ausgang genutzt haben sondern den frei programmierbaren DTR.

Ich habe das mal umverdrahtet und damit funktioniert bei 4800 Baud die Empfangsroutine störungsfrei,
mit RTS ist zu erwarten das immer dann wenn der Sender noch was zu tun hat das Empfangen in die Hose geht, also z.B: dann wenn man ein Basic Programm über die Console hochlädt in dem man ein Basic Programm einfach mit drag&drop in das Terminalfenster fallen läßt, jedes eingegebene Zeichen wird ja dann über den Sender der SIO an die Console geechoet und damit geht RTS einfach nicht auf inaktiv und der PC hört nicht auf Daten zu senden.

Interessanter Weise kann die Sio das im Sendebetrieb aber fehlerfrei mit interner Hardware (autoenable). Sie kümmert sich gewissermaßen liebevoll um ihre Partner und kommt selber zu kurz da die meisten PC UARTs auch noch zu doof sind anzuhalten bevor deren FIFOs leer sind.


Quellcode:

RUN
HI!  I'M ELIZA.  WHAT'S YOUR PROBLEM?
? FLOW CONTROL
SAY, DO YOU HAVE ANY PSYCHOLOGICAL PROBLEMS?
? NO
ARE YOU SAYING NO JUST TO BE NEGATIVE?
? YES
ARE YOU SURE?
?



Das Einlesen funktioniert jedenfalls fehlerfrei.

Hat noch Jeamnd Hinweise?


Quellcode:

;==============================================================
; check console status
ckstb:  push    hl
        push    bc
        ld      hl,rxbwp        ; write pointer
        ld      b,a
        ld      a,(rxbrp)       ; read pointer
        cp      (hl)            ; set zero flag
        ld      a,b
        pop     bc
        pop     hl
        ret  
;==============================================================
bufst:  ld      a,(rxbwp)       ; write pointer
        ld      hl,rxbrp        ; (hl)read pointer
        sub     (hl)            ; difference
        jr      z,bufst1        ; wp == rp
        jr      nc,bufst1       ; wp > rp
        add     a,BUFSIZ        ; wp < rp, wrap around
        and     BUFSIZ-1        ; mask relevant bits
bufst1: ld      (rxbchr),a      ; save it
        ret
;==============================================================
;
;       get char from channel B using int's
;
crtin:  call    ckstb
        jr      z,crtin ; wait for char
        push    hl
        ld      a,(rxbrp)       ; read pointer
        call    bufadd          ; build phys addr
        and     a
        ld      (rxbrp),a       ; update read pointer
        ld      a,(hl)          ; address in hl
        push    af              ; save data
        call    bufst           ; buffer status
        cp      LOWMARK         ; almost empty?
        jr      nc, crti1       ; no
; RTS ON
        ld      a,5             ; yes, switch on RTS
        out     (siobc),a       ; address WR5
        ld      a,(sbw5)        ; init value WR5
        out     (siobc),a       ; write WR5
crti1:  ei
        pop     af              ; get data back
        pop     hl
        ret
;==============================================================
; receiver interrupt routine  channel B
rxbisr: push    af
        push    hl
        call    bufst
        cp      BUFSIZ-1        ; Buffer full?
        jr      z,rxbex         ; we lose a char..
        in      a,(siobd)       ; get data
        push    af              ; save it
        ld      a,(rxbwp)       ; buffer address
        call    bufadd
        ld      (rxbwp),a       ; update address
        pop     af              ; get data back
        ld      (hl),a          ; insert into ring buffer
; RTS OFF
        call    bufst           ; buffer status
        cp      HIMARK          ; almost full?
        jr      c,rxbex
        ld      a,5             ; switch off RTS
        out     (siobc),a       ; address WR5
        ld      a,(sbw5)        ; init value WR5
        and     07bh            ; reset DTR & RTS bit
        out     (siobc),a       ; write WR5
rxbex:  pop     hl
isrend: pop     af
        ei
        reti

;==============================================================
;
;       ISR reset extern status ints
;
errisr: push    af
        ld      a,1             ; RR1
        out     (siobc),a
        in      a,(siobc)       ; get error status
        ld      a,0011000b      ; WR0 error reset
        ld      a,0011000b      ; WR0 error reset
        out     (siobc),a
        in      a,(siobd)       ; get data
        jr      isrend

;==============================================================



Eines der 1. beiden Unterprogramme ist ziemlich redundant, kann sicher Eins entfallen.
Code der verhindert das die Flußcontrolle mehrfach ein- bzw. ausgeschaltet wird habe ich wieder raus geschmissen, der ist genauso lang wie die verhinderte Redundanz..also Blödsinn.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 01.02.2016 um 12:34 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
416
01.02.2016, 18:02 Uhr
ambrosius



Hallo Holm,
mir ist aufgefallen, das Du in der 'errisr'-Routine bei den beiden binären Ladebefehlen des Akku nur 7 Bit angegeben hast. Ich kann jetzt nicht sagen, was der Assembler dann daraus macht bzw. im Programm dann ausgeführt wird. Könnte evtl. sein, das da Mist herauskommt, wenn das 8. Bit 'irgendwie' gesetzt wird. Die Routinen habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert, ist mir alles nur beim überfliegen des Listings aufgefallen.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
417
01.02.2016, 18:16 Uhr
holm

Avatar von holm

..offensichtlich kein Grund zur Aufregung, ich mache aber noch ne 0 ran:


Quellcode:

                                      
                                ;==============================================================
                                ;
                                ;       ISR reset extern status ints B
                                ;
  1164    F5                    erbisr: push    af
  1165    3E 01                         ld      a,1             ; RR1
  1167    D3 DF                         out     (siobc),a
  1169    DB DF                         in      a,(siobc)       ; get error status
  116B    3E 18                         ld      a,0011000b      ; WR0 error reset
  116D    D3 DF                         out     (siobc),a
  116F    DB DD                         in      a,(siobd)       ; get data
  1171    18 C2                         jr      isrend
                                
                                ;--------------------------------------------------------------
                                ;
                                ;       ISR reset extern status ints A
                                ;
  1173    F5                    eraisr: push    af
  1174    3E 01                         ld      a,1             ; RR1
  1176    D3 DE                         out     (sioac),a
  1178    DB DE                         in      a,(sioac)       ; get error status
  117A    3E 18                         ld      a,0011000b      ; WR0 error reset
  117C    D3 DE                         out     (sioac),a
  117E    DB DC                         in      a,(sioad)       ; get data
  1180    18 B3                         jr      isrend
                                




Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
418
02.02.2016, 21:14 Uhr
holm

Avatar von holm

Mist, ich Trottel suche über 2 Tage einen Fehler der gar nicht da ist.

Ich wundere mich wer mir nach der Initialisierung des Kanals A dort ständig dafür sorgt das DTR/RTS
kurz nach dem enablen wieder verschwindet...wo doch gar nix dran hängt....

-->EBEN!

Es hängt nix dran an der SIO, die Pins floaten und das Ding empfängt Garbage bis der Puffer voll ist
und der Treiber nimmt RTS/DTR weg... Kopf-> Tisch.

Scheiße! ....Wie ein Anfänger...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
419
02.02.2016, 22:33 Uhr
KK

Avatar von KK

Mach dir nix draus, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäume nicht. Das Problem sollte sich mit ein paar Widerständen lösen lassen. GND und Vcc liegen am Port A mit auf Stiftleiste.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
420
03.02.2016, 00:32 Uhr
holm

Avatar von holm

Freilich doch, ein erkanntes Problem ist ein gelöstes Problem..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
421
03.02.2016, 13:47 Uhr
holm

Avatar von holm

So, ich habe heute mal den CTC als Zähler mit Teiler 12 an 1.8432 Mhz gehängt und über ZC/TO0 die SIO getaktet..geht mit 9600, danach probe aufs Exempel mit 38400 Baud: Keine Probleme.
das geht natürlich nur mit Flußkontrolle die ich derzeit nur jeweils empfangsseitig Interrupt gesteuert laufen lasse. RTS der Sio ist durchgekratzt und das entsprechende PIN am MAX232 ist mit DTR verbunden wegen der seltsamen Originalfunktion von RTS. DCD muss auch mit Masse verbunden werden sonst wird wegen dem senderseitig benutzen autoenable der Empfänger nicht frei gegeben. Ich habe jetzt jeweils 64 Bytes Ringpuffer für die Empfänger, mehr wäre sicher besser, frißt aber halt Platz im RAM.
Mit dem an den Takt verdrateten CTC sind sämtliche vernünftigen Baudraten izwischen 1200 und 38k4 möglich. Die Sache hat allerdings den Haken das der CTC nur die halbe Taktfrequenz als Eingangsfrequenz verträgt, Bei 1,8Mhz Takt gehen also nur noch 19200 und bei 921Khz 9600 Baud maximal und man müßte bei 921 Khz noch ein Flipflop nachrüsten..was nicht praktikabel ist.

Ich werde noch ein Bisschen über dem Code brüten und den dann hochladen.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
422
03.02.2016, 16:00 Uhr
holm

Avatar von holm

So ok, habs hoch geladen und Subdirectories nach Datum angelegt.

LC802m.bin ist der Monitor mit seriellen Treibern (19200 Baud) und basic.bin halt der Basic Eprom.
Die Quellfiles (crtsio.mac und lc808kb.mac) liegen auch da. Das Basic ist nach wie vor für einen RAM ab 0xc000h vorgesehen und der Basic Prom wie vorher. Ich habe die Sprungverteiler so angelegt, das ich bei Änderungen im SIO Treiber nicht jedes mal das Basic neu brennen muß.

LLIST und SAVE fallen jetzt standardmäßig aus SIO Kanal A heraus, LOAD sollte auch von da laden (nicht getestet), den IOBYTE Mechanismus muß ich noch implementieren.

Hier: http://computer-gaga.com/project/eliza/code-eliza77/

einfach mal mit der Maus ins Terminal Fenster werfen, warten bis das ausgedröselt hat, RUN ..und beraten lassen...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 03.02.2016 um 16:02 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
423
03.02.2016, 18:42 Uhr
KK

Avatar von KK

@Holm

Tolle Arbeit, danke!
Ich komme im Moment leider nicht zum Ausprobieren.

@ALL
Wer den Downloadlink zu Holms Basic sucht, der ist auf lc80ex.de unter Downloads/Software festgenagelt.

Und noch eine Hoffnungsnachricht für die Wartenden, die V2 Platinen sind fertig und befinden sich auf dem Weg zu mir, von wo aus sie dann schnellstens weiterverteilt werden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
424
03.02.2016, 20:36 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe mal dem Download noch eine Datei LC802tm.bin hinzugefügt, darin wird der CTC so wie vorher üblich initialisiert als Zeitgeber so da die SIO wieder mit den 4800 Baud arbeitet bei 3,68 Mhz.

In den Quellen kann das auf Zeile 23 umgestellt werden in dem dort aus

Quellcode:

ctctim  aset    1



ein

Quellcode:

ctctim  aset    0



gemacht wird.
Die bedingte Assembliererei dreht das dann in der Initialisierung entsprechend um. Im ctctim 0 mode ist es notwendig CLK/TRG0 mit 1,8Mhz zu verbinden.Ich habe dazu auf meiner Platine links oben neben dem CTC einen 2poligen Pfostenstecker (Jumperstifte) zusätzlich eingebaut die unten mittels CUL Draht mit CLK/TRG0 und CLK/RG1 verbunden sind. Damit kann ich mit einer üblichen Steckleitung den Takt dort zuführen (geht natürlich auch über den User Port).

Ja, hatte den Link vergessen:

http://www.tiffe.de/Robotron/LC80ex/TDL-Basic/

Ich habe einen c't-robot Debugport, also einen TTL zu USB Konverter an den SIO Kanal A mit RTS und CTS angeschlossen (CTS vom Debugport auf DTR der SIO-A). Damit seht eine 2. serielle Schnittstelle über USB am Rechner zur Verfügung. Das TDL-Basic verbindet in der aktuellen Einstellung sowohl den Stanzer als auch den Line Printer Port mit der SIO Kanal A (Leser Port natürlich auch).
Damit fällt LPRINT, LLIST usw. auf Kanal A raus, aber auch LOAD und SAVE.

Ich habe den SAVE -Output mit einem Terminalprogramm mitgeschnitten (in eine Datei) und Speicher Löschen dem Interpreter das wieder bei LOAD vorgesetzt, funktioniert einwandfrei.

Ich weiß nicht ob das an Rolfs USB bzw. die Kassettenroutinen anpaßbar ist, weil die ja Speicherbereiche bei der Übergabe haben möchten, ich stehe da nicht in der Materie.

Will Jemand Forth?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 03.02.2016 um 20:42 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
425
04.02.2016, 15:17 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
Will Jemand Forth?



Ich weiß von Forth nur, daß es exisitiert. Praktisch hatte ich nie was damit zu tun.

Aber ein C-Compiler wäre der Hit! ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
426
04.02.2016, 15:39 Uhr
KK

Avatar von KK

Heute ist die Lieferung der V2-Auflage eingetroffen. Die Vorbesteller habe ich bereits per PN informiert. Stückliste, Bestückungsplan und -hinweise sowie Schaltplan sind auf lc80ex.de verfügbar. Wer schon mit V1 zu tun hatte oder Unterlagen davon besitzt, beachte unbedingt die Änderungen, z.B. an der RS232-Schnittstelle (jetzt DCE, weibliche Buchse) und dem Adressjumper JP6. Die kleinen Fehler der Vorversion sind behoben, es muß nichts nachgebohrt werden.
Zugunsten der mechanischen Stabilität habe ich außerdem die neuen Platinen aus 2mm dickem FR4 fertigen lassen (statt 1,55mm).

Es sind noch ein Dutzend Exemplare verfügbar, wer welche haben möchte, schreibe mir PN oder Mail an info@lc80ex.de.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
427
05.02.2016, 19:47 Uhr
millenniumpilot



Hallo Karsten,

Platine ist heute angekommen, schon alle R bestückt... und noch gerade.
Vielen Dank.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
428
06.02.2016, 12:25 Uhr
KK

Avatar von KK

Sehr schön, viel Spaß beim Braten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
429
06.02.2016, 12:38 Uhr
millenniumpilot



ne, gab eben nur Brühnudeln. ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
430
06.02.2016, 18:46 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

hat noch jemand anderes seine Platine V2 schon laufen?
Ich bin fertig mit dem Bestücken, aber es tut sich nichts. Display Dunkel und auch die LEDs sind aus. Ab und an, je nach Laune, leuchtet nach dem Einschalten auch mal die HALT oder die OUT LED.
Spannung ok, Taktgenerator geht und Takt liegt an der CPU an.
Alle R, C und Transistoren wurden vorher einzeln durchgemessen. CPU und SystemPIO wurden auch schon ausgetauscht.

Damit ich nicht einen Jumper falsch gesetzt habe, bitte ich um kurze Hilfe, ob ich hier eventuell was falsch habe:
JP 7 gesetzt,
JP 5 gesetzt auf 16, eingesetzt wurden AT28C16 und 27C16.
JP 6 S1 an Adresse 0,
JP 9 Takt ist gesetzt auf 1/4,liegt auch an CPU an.
JP 8 SIO.Bypass gesetzt.
UserPIO, CTC und SIO wurden zwischenzeitlich entfernt.
Tastatur nicht angeschlossen.

optische Kontrolle aller Lötungen und Leiterzüge ohne Befund.

Habt hier eine Idee, wo ich als nächstes suchen könnte?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
431
06.02.2016, 18:53 Uhr
holm

Avatar von holm

..was hast Du für Meßmittel?
Lege den /WAIT Eingang der CPU mit einer provisorischen Drahtbrücke auf Masse und schalte den Rechner ein.
Du solltst jetzt an den Dateneingängen der CPU 31h nachweisen können (TTL Prüfstift oder ...)
/MREQ und /RD müssen Low sein, die Adresse 0000 muß an den CPU Adreßausgängen zu finden sein.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
432
06.02.2016, 19:14 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

das probiere ich gleich mal aus.
Bisher habe ich mit Prüfstift erkennen können, das überall die Signale ordentlich zappeln. Auch an den Eingängen der System-PIO. Nur die Ausgänge dieser U-PIO sind statisch alle auf H.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
433
06.02.2016, 19:53 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

Du meinst mit Dateneingängen der CPU D0...D7?
Dort kann ich keine 31h erkennen, ab und an ist ein Pin im verbotenen Bereich (2,3V) und je nachdem ob ich einen Eprom gesteckt habe oder nicht, messe ich eine andere Zahl. /MREQ und /RD sind Low, an den Adressausgängen liegt 0000 an.

Kannst Du damit etwas anfangen? Benutzt der originale LC80 2k-Monitor bis zur Einschaltmeldung schon den RAM? Dann würde ich den jetzt mal tauschen.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
434
06.02.2016, 20:08 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

brauchst nicht weiter suchen, der LC80 funktioniert.

Einer der DS8205 ist der Verursacher, obwohl der IC-Tester meint, der IC ist in Ordnung. Fehler reproduzierbar an diesem IC festmachbar.

Gruß, ein weiterer LC80-User
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
435
06.02.2016, 20:31 Uhr
millenniumpilot



Nochmal ich....

Hallo Karsten und alle anderen.
Meiner Meinung nach ist der Batteriehalter falsch herum.
Die Polarität an JP1 deckt sich mit den ICs. Der Batteriehalter hat eine eigene Polaritätsprägung und die ist genau anders herum. Das heißt also, die Batterie nicht so herum einstecken, wie der Halter verlangt.

Kann das mal jemand verifizieren?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
436
06.02.2016, 21:28 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich hatte ne Batterie zum Einlöten drauf, ja die war verkehrt herum, hab sie gerade wieder runter gelötet..

..zu den 31h die Du nachsehen solltest. Wenn /Wait an Masse geklemmt ist wird der Prozessor gleich beim 1. Speicherzugriff zum Warten gezwungen, nach Reset ist das das Befehlsholen des ersten Befehls auf der Adresse 0, zumindest im Monitor V2 ist das ein LD SP, 23eah und der Maschinencode dafür ist 31 ea 23. Das erst Befehlsbyte hättest Du sehen müssen (mit gestecktem ROM) und wenn die Adressierung des ROMs inklusive Decoder in Ordnung ist und der Datenbus halbwegs brauchbar. Soviel zur Erklärung.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 06.02.2016 um 21:28 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
437
06.02.2016, 22:01 Uhr
millenniumpilot



Danke, jetzt ist es mir wieder klar. Ist schon soooo lang her bei mir. Habe seit mehr als 30 Jahren nichts mehr mit Z80 und Co. gemacht.

zur Batterie: mit einem Leiterzug oben und einem unten durchtrennen und neu verkabeln, Beschriftung am JP1 ändern müsste es behebbar sein.

Dieser Beitrag wurde am 06.02.2016 um 22:07 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
438
07.02.2016, 09:53 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
millenniumpilot schrieb
Meiner Meinung nach ist der Batteriehalter falsch herum.



Erstmal Glückwunsch zur "Erweckung"!

Und ja, du hast Recht, der Halter ist verkehrt rum. So ein Mist, grmpf. Bisher ist das wahrscheinlich nicht aufgefallen, weil sich die Zelle trotzdem richtig herum reinstecken läßt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
439
07.02.2016, 11:06 Uhr
KK

Avatar von KK

Auf LC80ex.de habe ich unter Dokumentation die Kategorie "Errata" hinzugefügt, wo bekannte Fehler und Lösungsmöglichkeiten aufgelistet sind. Bitte die Platinenversion beachten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
440
07.02.2016, 14:03 Uhr
millenniumpilot



habe noch 2 Sachen entdeckt, sind aber Nebensächlichkeiten der Dokumentation.

C27 taucht im Schaltplan nicht auf. Habe ich auch nur gesucht, weil ich die notwendige Spannungsfestigkeit wissen wollte.

C31 befindet sich nicht im Quadrant C3, sondern C2.

ansonsten bin ich jetzt aber still ;-)


Irgendwo im Thread habe ich mal eine Zeichnung für den HS77-Halter gesehen, finde die Stelle aber nicht mehr. Kann mich bitte jemand mit der Nase drauf stoßen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
441
07.02.2016, 16:03 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
millenniumpilot schrieb
C27 taucht im Schaltplan nicht auf.



So ein Schlingel. Stützelko an Vcc, 6,3V sollten genügen.


Zitat:
millenniumpilot schrieb
C31 befindet sich nicht im Quadrant C3, sondern C2.



Jetzt auch in der Stückliste.


Zitat:
millenniumpilot schrieb
ansonsten bin ich jetzt aber still ;-)



Darfst ruhig weiter nach Fehlern suchen und sie an mich verpetzen. ;-)

Die korrigierten Versionen von Schaltplan und Stückliste sowie die Zeichnung des HS77-Halters sind bereits auf lc80ex.de hochgeladen (ggfs. Browsercache löschen).

Dieser Beitrag wurde am 07.02.2016 um 16:04 Uhr von KK editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
442
07.02.2016, 16:19 Uhr
millenniumpilot



na gut, wollte nur nicht als pingelig verschrien werden ;-)

btw: ich habe noch keinerlei externe Kommunikation mit meinem LC80, würde aber gern den RAM-Test von Rolf Weidlich ausprobieren. Dieser liegt als z80-Headersave vor. Den will ich nun manuell eintippen. Benötigte Adressen stehen im Header, Programm geht dann wohl ab 20h los.
Kennt jemand einen Editor, mit dem ich mir den Hex-code des Headersavefiles ansehen kann? Ich ging davon aus, das "Programmers Notepad" das kann, geht aber nicht.

Kann mir bitte jemand eine Empfehlung aussprechen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
443
07.02.2016, 17:01 Uhr
dm



Hallo millienniumpilot,

Ich sende dir einen Editor, per E-Mail.

Gruß
Dieter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
444
07.02.2016, 17:18 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

@KK

Auf der LC80 Seite geht der Link für die RAM-Erweiterung nicht.

http://lc80ex.de/downloads/doku/Huckepack-RAM-Erweiterung.pdf

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
445
07.02.2016, 18:06 Uhr
KK

Avatar von KK

Jetzt schon. ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
446
07.02.2016, 18:24 Uhr
millenniumpilot



Dank an alle die mir geholfen haben. Speziell auch an Rolf (Dein Programm ist einsame Spitze)
An der Tastatur ging eine Spalte nicht, keine Unterbrechungen bis zur UserPio. PIO getauscht und geht. Da ist doch bei der bei Ebay gekauften Pio ein Portpin defekt gewesen.

RamTest von Rolf manuell eingetippert und läuft.
Fühle mich gerade wieder wie 18, als ich meinen ersten LC80-ähnlich-Nachbau gebaut habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
447
10.02.2016, 12:08 Uhr
PC-Opa



....so, habe meine LP bestückt, IC's gesteckt. Welche EPOM's kann ich (sollte) ich zum Erproben brennen und einsetzen??
Ist die Tatstatur zum Funktionstest notwendig?
Gruß Wolfgang

Dieser Beitrag wurde am 10.02.2016 um 12:09 Uhr von PC-Opa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
448
10.02.2016, 12:14 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
PC-Opa schrieb
....so, habe meine LP bestückt, IC's gesteckt. Welche EPOM's kann ich (sollte) ich zum Erproben brennen und einsetzen??
Ist die Tatstatur zum Funktionstest notwendig?
Gruß Wolfgang



Eprom auf S1 mit Monitorprogramm. Entweder den 2k auf einen 2716 oder den 4k auf größeren Eprom. Zum Test nimm am besten den 2k Monitor, da hörst schöne Musik und siehst ein Demo.
Tastatur ist dazu erstmal nicht erforderlich.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
449
10.02.2016, 12:19 Uhr
KK

Avatar von KK

Nicht vergessen, den JP5 richtig zu stecken. Bei 2716 auf "16", sonst auf "32".
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
450
10.02.2016, 12:37 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

ich habe bei meiner Platine Kontaktprobleme der Schaltkreise in den Fassungen bemerkt. Beim Drücken auf die Tastatur oder auf die Platine stürzte der Rechner ab. Jetzt habe ich nochmals alles "nachgedrückt" und es ist Ruhe. Ein Teil meiner Schaltkreise habe ich aus Kindheitstagen rübergerettet, entsprechend sind die Pins wahrscheinlich oxidiert. Sichtbar ist aber nichts. Gibt es eine schonende Art der Vorbehandlung der IC-Pins bei solch alten ICs oder sollte ich hier einfach vorher mit einem Glasfaserstift ran?
Oder ist das ein prinzipielles Problem der Federkontaktfassungen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
451
10.02.2016, 12:49 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
millenniumpilot schrieb
Oder ist das ein prinzipielles Problem der Federkontaktfassungen?



Unwahrscheinlich. Ich nutze die ebenfalls und hatte bisher keine Probleme.
Ich würde die Pins mit dem Glasfaserpinsel reinigen und sonst nichts. Kontaktspray oder ähnliches zieht nur Dreck an.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
452
10.02.2016, 13:37 Uhr
Buebchen



Hallo!
Nach meiner Erfahrung sollte ein Glasfaserpinsel möglichst nicht in die Nähe von Kontakten kommen! Man riskiert, das man Fassung und Schaltkreis wegwerfen muss weil sich die Glasfasern verhaken können. Damit wird der Kontakt noch unsicherer.
Das wäre für mich ein Kündigungsgrund wenn jemand so etwas verwendet.
Es ist noch sträflicher als Lötfett in der Elektronik zu verwenden. Unvorhersehbare Kontaktprobleme sind dann unvermeidbar.
Besser ist ein normaler Harter Radiergummi in rot blau. Dabei die Schaltkreise Zum Beispiel auf eine dünne Brettkante auflegen und von IC-Körper weg vorsichtig säubern. Danach mit hartem rauen Papier oder sauberer Pappe nachpolieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
453
10.02.2016, 13:59 Uhr
KK

Avatar von KK

Ich meine selbstverständlich das Reinigen der IC-Beine außerhalb der Fassung. Wenn man sich den IC vor dem Einsetzen nochmal anschaut, sollte das Risiko minimal sein. Wir sind ja nicht in der Raumfahrt. Nichtsdestotrotz geht die Ratscherfummel-Methode natürlich auch.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
454
10.02.2016, 16:39 Uhr
millenniumpilot



Hallo Karsten,

ist mit der aktuellen Platinenversion unten aufgeführte Problem noch existent? Oder wurde dies mit der Behebung des "F-Bug" auch erschlagen?

Gruß Dirk



Zitat:
KK schrieb
Wichtiger Hinweis!

Stolperfalle Adressdecodierung bei 8Kx8 Speichern

Die Zuweisung von zwei Basisadressen hat einen kleinen Haken. Wegen der nicht ganz vollständigen Decodierung müssen immer eine gerade und eine ungerade Basisadresse kombiniert werden (z.B. 3000H und 4000H oder 0000H und B000H). Zwei gerade oder zwei ungerade Adressen (z.B. 3000H und 5000H oder 0000H und A000H) führen zu Adressierungsfehlern. Es wird dann immer nur eine Hälfte des Speichers angesprochen, je nach Adresse die oberen oder unteren 4K. Das ist auch der Grund, weshalb bei mir die Laderoutine von Rolf zuerst nicht funktionierte. Ich hatte sie nämlich zusammen mit dem Monitor in einen 28C64 gebrannt und diesen auf 0000H und A000H gejumpert.

Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
455
10.02.2016, 17:03 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
millenniumpilot schrieb
ist mit der aktuellen Platinenversion unten aufgeführte Problem noch existent? Oder wurde dies mit der Behebung des "F-Bug" auch erschlagen?



Das ist kein "Problem" im eigentlichen Sinne und hat mit der Decodierung nur indirekt zu tun. Anders als bei den kleineren Brüdern (2Kx8 und 4Kx8) spielt bei 8Kx8 Speichern auch die Adressleitung A12 eine Rolle. Die bestimmt nämlich, ob die unteren oder oberen 4K des Speichers angesprochen werden. Sie ist bei geraden Adressen (0000H, 2000H usw.) stets "0" bzw. "L" und bei ungeraden (1000H, 3000H usw.) "1" bzw. "H". Deswegen gehen nicht zwei gerade oder zwei ungerade Adressen auf dem gleichen Sockel.
Ich habe mal eine Simulation des Adressdecoders (LC80e) hochgeladen (Rechtsklick-Speichern unter):

http://lc80ex.de/downloads/sonstiges/LC80e-Adressdecoder.circ

Die Software dazu gibt es hier:

http://sourceforge.net/projects/circuit/

In der Sim kann man alles schön sehen. MEDI muß 1 sein, sonst passiert gar nix.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
456
10.02.2016, 17:54 Uhr
millenniumpilot



OK, Danke, hab's jetzt hoffentlich verstanden. War auch keine Kritik.

Das heist dann auch, das ich den "geraden Teil" immer in den unteren Teil des Eproms und den "ungeraden Teil" in die obere Hälfte brennen muss? Also wenn ich zB. 3000H und 4000H verwende, den Inhalt des EPROMs drehen muss? Oder ist das wieder etwas anderes?



BTW: habe gerade das 4k-Tiny-Basic von Holm ausprobiert, aber ein Problem mit dem Handshake auf der Seriellen. RTS/CTS war doch richtig? Oder?! Beim Cut and Paste verschluckt sich mein System nach der 3..4 Zeile. CPU Takt ist auf 1/2, 2400, 8N1 eingestellt. CTC Port 0 mit der SIO verbunden. Kabel ist voll belegt. Hat jemand einen Tipp für mich?

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
457
10.02.2016, 18:40 Uhr
holm

Avatar von holm

...das Handshake ist da noch gar nicht implementiert und genau aus diesem Grunde habe ich das auch gemacht, allerdings steckt der Treiber nur lim LC802m.bin File für den großen Interpreter. Um das Tiny Basic müßte ich mich dann auch noch kümmern, es gibt aber schon wieder Leute denen das nicht gefällt weil sie das "Alles nicht brauchen".

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 10.02.2016 um 18:42 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
458
10.02.2016, 18:47 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

vielen Dank für die Info. Dann brauche ich nicht weiter die Nadel in meinem Heuhaufen suchen. Und mach Dir da keinen Stress, war nur ein Funktionstest. Das große Basic schaue ich mir morgen mal an. Ich arbeite mich nur langsam hoch...

Und Dank nochmals für Dein Engagement. Deinen Keller bekommen wir schon noch voll. (kleiner Insiderwitz)

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
459
11.02.2016, 07:25 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
millenniumpilot schrieb
Das heist dann auch, das ich den "geraden Teil" immer in den unteren Teil des Eproms und den "ungeraden Teil" in die obere Hälfte brennen muss? Also wenn ich zB. 3000H und 4000H verwende, den Inhalt des EPROMs drehen muss? Oder ist das wieder etwas anderes?



Sorry für die Verspätung, unser Internet war bis heute früh down. Ja, das hast du richtig verstanden. Auf geraden Adressen wird zuerst der untere und auf ungeraden zuerst der obere Teil angesprochen.


Zitat:
Holm
Um das Tiny Basic müßte ich mich dann auch noch kümmern, es gibt aber schon wieder Leute denen das nicht gefällt weil sie das "Alles nicht brauchen".



Allen Leuten recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann. Wenn ich bißchen Luft habe, kümmere ich mich mal um die Dokumentation für die nötigen Eingriffe an der SIO. Wer das umsetzen mag, der machts halt und wer nicht, der nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
460
11.02.2016, 10:05 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe die verbesserte Version hoch geladen: http://www.tiffe.de/Robotron/LC80ex/TDL-Basic/2016021100

LC802m.bin ist wieder der Version2 Monitor mit den SIO Routinen hinten dran, diese arbeiten mit den CTC Kanälen 0 und 1 als Zähler und bei 1,8Mhz Eingangsfrequenz arbeiten die SIO Kanäle mit 19200,N,8,1, CTS und DTR wie zuvor als Flußcontrolle.
Der Interpreter ist mit einem Sprung auf 3000h an zu springen, mit ^X kann der Interpreter in den Monitor verlassen werden und mit 3003h dann wieder restartet werden.

Wer die Baudraten ändern will findet die CTC Zeitkonstanten auf den Adressen 124ah und 124ch, ein Ändern des wertes von jetzt 6 auf 0c generiert dann 9600 Baud, 18h 4800 Baud usw..
wer die ursprüngliche Variante mit Zeitgeber als Takt beibehalten möchte, kann 1249,124a und 124b,124c auf 07h und 03h ändern, was bei 1,8Mhz 2400 und bei 3,6Mhz 4800 Baud ergibt, jeweils mit 8,N,1.
DCD der SIO ist jeweils auf Masse zu legen da der Kanal sonst gesperrt wird. Wer CTS auch nach Masse brückt gibt den Sender der SIO ständig frei so dass dieser Sendet ohne auf HW Flußkontrolle Rücksicht zu nehmen, DTR (RTS) bleibt dann einfach frei. Ein Listing auf der Consolenschnittstelle kann mit ^S unterbrochen und mit ^Q fortgesetzt werden.

Die Senderoutinen arbeiten nach wie vor blockend und ohne Puffer, da die SIO die Sendersteuerung sauber in Hardware erledigen kann lohnt der Aufwand der Implementierung von Puffern wahrscheinlich nicht.

Auf Bitte von milleniumpilot hier noch einmal der Hinweis das die Verbindung von RTSB der SIO zum MAX232 durchzukratzen und der MAX statt dessen mit DTRB zu verbinden ist. Diese Pins liegen unmittelbar nebeneinander (24 und 25) so das sich das direkt an der SIO recht unauffällig bewerkstelligen läßt.

Der Sprungverteiler auf Adresse 1000h sieht derzeit so aus:


Quellcode:

  1000    C3 10E2               cin:    jp      ci              ; get char from console
  1003    C3 1123               rin:    jp      auxin           ; get char from AUX
  1006    C3 10B0               con:    jp      ttyout          ; put char on console
  1009    C3 10BF               wrtv:   jp      auxou           ; put char on AUX
  100C    C3 10CF               listx:  jp      lo              ; list output
  100F    C3 1040               cstsx:  jp      csts            ; console input status
  1012    C3 1036               iochx:  jp      iochk           ; check i/o config
  1015    C3 1030               iostx:  jp      iosetm          ; set i/o config
  1018    C3 103B               memck:  jp      memc1           ; check avail mem
  101B    C3 0000               trapx:  jp      0               ; Restart to LC80ex Monitor
  101E    C3 11C5               initcs: jp      initp           ; initialize peripherals
  1021    C3 0000               res1:   jp      0               ; reserved vector
  1024    C3 0000               res2:   jp      0               ; reserved vector
                                ;
  1027    CD 101E               bboot:  call    initcs          ; start interpreter
  102A    CD 121D                       call    bmeclr          ; clear basic memory
  102D    C3 0000*                      jp      init            ; jump to interpreter
                                



Ich habe 2 Vektoren reserviert und bboot ist eigentlich nicht als "offizielle Einsprungadresse" zu verstehen, der Interpreter ruft aber bboot wenn er mit einem Jump auf 3000h angeprungen wird.
Die Quellen liegen wie immer mit auf dem FTP Server, auch das Programm "Eliza" im Format wie es der Interpreter auf dem 2. SIO Kanal ausgibt und dort auch wieder einlesen kann (Save, Load).

Neu ist diesmal die Implementation eines I/O Byte auf der RAM Adresse 2d90h, dort kann die Zuordnung der E/A Schnittstellen im Interpreter zur Laufzeit umgewidmet werden, zur Doku verweise ich allerdings auf die Sourcen. In diesem Zusammenhang noch der Hinweis auf einen weiteren Sprungverteiler durch den eigene Routinen in die I/O Byte Mechnizistik eingebunden werden können:

Quellcode:

                                ;==============================================================
                                ;       Zapple input output Vector
                                ;
  122E    C3 10FA               ciloc:  jp      ttyin           ;CONSOLE INPUT
  1231    C3 10B0               coloc:  jp      ttyout          ;CONSOLE OUTPUT
  1234    C3 114B               rptpl:  jp      ri              ;HIGH-SPEED READER
  1237    C3 114B               ruloc:  jp      ri              ;USER DEFINED STORAGE (INPUT)
  123A    C3 123D               ptpl:   jp      puloc           ;HIGH-SPEED PUNCH
  123D    C3 122A               puloc:  jp      unld            ;USER DEFINED STORAGE (OUTPUT)
  1240    C3 1243               lnloc:  jp      luloc           ;LINE PRINTER
  1243    C3 122A               luloc:  jp      peol            ;USER DEFINED PRINTER
  1246    C3 1040               csloc:  jp      csts            ;CONSOLE INPUT STATUS ROUTINE
                                ;==============================================================


Der Verteiler liegt derzeit nicht auf einer "geraden" Adresse wegen dem "Verschnitt" an Speicher der sonst auftritt.

Für konstruktive Kritik und Verbesserungen bin ich jederzeit offen.
Es ist geplant den Interpreter auf das obere Ende des Adreßbereichs zu verschieben, allerdings habe ich erst noch etwas Anderes vor.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 19:23 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
461
11.02.2016, 11:19 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm

welchen CTC Kanal muss ich mit der SIO verbinden? 0, 1 oder beide? Wenn beide, dann wahrscheinlich auch mit Diodenbrücke?
Sorry für die dummen Fragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
462
11.02.2016, 11:39 Uhr
holm

Avatar von holm

Die Sio hat 3 Takteingänge, RxTxCB und RxCA+TxCA. Bei der SO/0 sind Empfangs- und Sendetakt einzeln herausgeführt, bei anderen Bondvarianten nicht notwendigerweise. Da es für "unsere" Anwendungen sinnvoll ist das Sender und Empfänger mit der selben Baudrate laufen, können bei Kanal A RxCA und TxCA miteinander verbunden werden, bei Kanal B ist das ohnehin schon so.
An diese Eingänge muß nun ein Takt mit dem 16fachen der Baudrate angelegt werden, dazu ist RxTxCB bereits mit dem Ausgang ZC/TC0, 1 oder 2 über den Jumper J12 verbunden, 0 ist da naheliegend..
Ich Initialisiere sowohl Kanal0 als auch 1 mit den selben Daten als Zähler, demzufolge müssen die Eingänge im Zählerbetrieb (höhere Baudraten) CLK/TRG0 und CLK/TRG1 jeweils mit einem Eingangstakt verbunden werden, sie vertragen aber nur die halbe Systemtaktfrequenz, bei 3,6Mhz Takt also 1,8Mhz. Der Ausgang ZC/TC1 kann nun mit den Beiden Takteingängen des SIO Kanals 1 verbunden werden, damit sind die Baudraten einzeln programmierbar.

..muß aber nicht. Es reicht auch aus das Clock Signal des SIO Kanals B mit dem des Kanals A zu brücken, dann sind die Baudraten beider Kanäle zwangsläufig identisch. Dioden sind da nicht notwendig, man braucht aber eine Strippe mit 3 Enden wenn man das so machen will. Dazu kann man die Stifte neben der SIO verwenden. Wickelverbindugnen tuns natürlich auch...

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 11:42 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
463
11.02.2016, 12:23 Uhr
millenniumpilot



Aaaaalso,

ich rekapituliere:
- JP 12 setze ich auf Z/CTO0 mit SIO RxTxCB
- RxCa und TxCa der SIO verbinde ich beide entweder mit Z/CTO1 oder (Plan B) auch mit Z/CTO0 (so heißen die Ports in Karstens Schaltplan)
- die beiden Takteingänge der CTC C/TRG0 und C/TRG1 verbinde ich mit der halben CPU-Taktfrequenz an JP9

richtig verstanden? Wenn ja, dann hast Du den Text einfach genug für mich geschrieben ;-)

Und dank für Deine Mühe, uns das alles intensiv zu erläutern.

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 12:25 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
464
11.02.2016, 14:43 Uhr
KK

Avatar von KK

@Holm
Was du da an Arbeit reingesteckt hast, werden viel gar nicht nachvollziehen können. Aus meiner Sicht sieht das gut aus und ist zudem flexibel, was die Nutzung der SIO angeht. Wenn ich das richtig verstehe, muß niemand an der Platine rumschnippeln und kann dein BASIC ohne Flußsteuerung verwenden, oder?
Den Pullup an DCD habe ich übrigens nur vorgesehen, damit der Engang nicht floatet. Mir war die vollständige Funktionsweise der SIO mit Flußsteuerung etc. zum Zeitpunkt der Layouterstellung nicht ganz klar und deswegen hatte ich mich auf die Tips hier gestützt:

http://www.robotrontechnik.de/html/forum/thwb/showtopic.php?threadid=12710
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
465
11.02.2016, 14:56 Uhr
KK

Avatar von KK

Nachdem die Nachlieferung an Tastaturplatinen heute eintraf, gingen die noch offenen Wundertüten auf die Reise und sollten bis zum Wochenende ihr Ziel erreichen.

Es sind noch Platinen am Lager, bei Bedarf PN oder Mail an info@lc80ex.de

Wer nicht die Möglichkeit oder Lust hat, die Platinen selbst zu bestücken, aber trotzdem gern einen LC80ex besitzen würde, der kann mir auch schreiben. Den Preis für ein fertiges Gerät müßte ich aber erst noch durchrechnen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
466
11.02.2016, 14:58 Uhr
holm

Avatar von holm

Ja Karsten, ich hatte mir schon was überlegt dabei.

DCD muß an Masse (eigentlich immer) und das CTSB muß auch aktiv werden, da das mit dem MAX232 verbunden ist braucht man also eine Brücke an der seriellen von einem aktiven Interface Signal vom PC oder was auch immer, d.h. +3 - +15V. Das ist die einzige Einschränkung. Auf der A-Seite ist es einfacher da man dort CTS einfach mit Masse Jumpern kann. Ich habe CTSB einfach mit einem Jumper mit DCDB verbunden, allerdings halt CTS ja mit RTS des PCs über das Kabel angeschlossen.

Es ist durchaus möglich das ich, wenn ich das Basic mal nach oben schiebe, die Flußkontrolle noch mal überarbeite und Softwaremäßig abschaltbar mache, aber das braucht alles Platz im Speicher. Eigentlich will man das wegen den Datenverlusten auch gar nicht haben.

@milleniumpilot: Ich habe gar nicht nach Bezeichnungen in Karstens Plan geguckt, ich habe Dir die Zilog IC-Bein Bezeichnungen genannt. ansonsten hast Dus richtig verstanden.

Um es nochmal zu erläutern:
Die CTC kann im Zeitgeber Modus und im Zählermodus arbeiten. Standard zur Takterzeugung ist meist der Zeitgebermodus, da braucht der entsprechende Zählereingang nicht mit irgendwas verschaltet werden, da die CTC das intern klärt. Der andere Modus ist halt Zähler, d.h. der Kanal kann irgendwas zählen und dazu muß man ihm irgendwas am Eingang geben das er zählen soll, deswegen die zusätzliche Leitung.
Im Zeigebermde wird der Takt wie gerade erzählt aus dem Systemtakt abgeleitet, allerdings durchläuft er vorher einen Vorteiler von 16 oder 256, der eigentliche Zählertakt ist also die CPU-Taktfrequenz/16 (256 ergäbe zu niedrige Frequenzen).
Bei 2,457600 Mhz klappt das ganz gut:

2457600/16=153600

und die SIO teilt noch mal durch 16:

153600/16=9600

..so ein Zufall aber auch :-)
Der CTC wird da also als Zeitgeber mit Vorteiler 16 und Zeitkosntante 1 Programmiert, ergibt 153,6 Khz Takt für die SIO bei 9600 Baud.

Wir haben aber keine 2,4576 Mhz, sondern 3,686400, da sieht das doof aus, beim Zeitkonstante 1
ergibt sich folgendes Bild:

3686400/16=230400
und Vorteiler der SIO
230400/16=14400 ..ups (ok, Manchem wird diese Baudrate bekannt vorkommen).
da wir nur ganzzahlig teilen können wäre noch Folgendes möglich:14400/6

14400/2=7200
14400/3=4800
14400/4=3600
14400/5=2880
14400/6=2400

..ihr merkts schon, 4800,2400 und irgendwann 1200, 600, 300, 150...wären interessant, für den Rest finden wir keinen Partner der diese Sprache spricht.
Deswegen der Zählermode, der CTC verträgt als Maximale Zählfrequenz die halbe CPU Taktfrequenz (steht im Datenblatt, ich habe nix Anderes ausprobiert), deshalb ist die maximale Eingangsfrequenz die Hälfte der 3,686400 Mhz die wir haben, zufällig gibts die Hälfte schon auf dem Board, nur bei 900 Khz wirds komisch.
Um 9600 Baud zu erreichen müssen wir also die 1843200 Hz durch 16*9600 teilen (153600), nichts einfacher als das, 1843200/153600=12, also Zeitkonstante 12 = 0ch). 19200 geht mit Zk=6, 38400 mit ZK=3, schneller geht nicht, weil wir nicht durch 1,5 Teilen können, 4800=zk24=18h usw...

Das ist schon die gesamte Zauberei..
Man kann auch einen Röhrenbestückten Rechteckgenerator extern an die SIO hängen und sie damit takten wens hilft, dann braucht man nicht weiter über den CTC nachdenken.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 15:42 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
467
11.02.2016, 15:09 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
holm schrieb
DCD muß an Masse (eigentlich immer)



Wenn DCD IMMER an Masse muß, wäre der Hack recht einfach. Auf der Bestückungsseite läuft in 5mm Abstand eine dicke Massebahn am Pin vorbei, da müßte nur der Lack weggekratzt und eine Drahtbrücke zum Pin gelötet werden. Den Pullup dann natürlich weglassen.

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 15:11 Uhr von KK editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
468
11.02.2016, 15:18 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

Du verwirrst mich, das ist aber keine Kunst.
Ich habe gerade nach Deinem ersten Text DCDA und DCDB mit Masse verbunden ("DCD der SIO ist jeweils auf Masse zu legen").

Soll nun DCDB mit Masse UND CTSB verbunden sein oder nur mit CTSB?

Desweiteren geht Dein heutiges Basic bei mir nicht. Nach der Einschaltmeldung und der Angabe 16266 Bytes free kommt der Promt >READY

Tippe ich jetzt irgendetwas ein, hängt der Rechner.
Gebe ich "list" und anschließend Enter ein, erscheint die Ausgabe 65535 und auch hier geht nix mehr.

Ein Verkabelungs-/Jumperungsproblem kann ich nicht ausschließen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
469
11.02.2016, 15:27 Uhr
holm

Avatar von holm

Du hast das schon richtig gemacht.
Das was ich gemacht habe ist doch nur Faulheit, da bei richtiger Verdrahtung und aktiven CTS (RTS auf der PC Seite) Low Pegel aus dem MAX232 kommt, habe ich da einfach einen Jumper zu DCD drauf gesteckt :-)
Das ist logisch das Selbe, elektrisch ist das was Du gemacht hast richtiger, da RTS vom PC her auch mal inaktiv werden kann.

Das mit dem nicht funktionierenden Basic halte ich für unmöglich, das rödelt hier nämlich nebenan im Terminalfenster im Kreis herum (Ausschnitt):


Quellcode:

Grad:  305 Sinuswert:-.819152
Grad:  306 Sinuswert:-.809017
Grad:  307 Sinuswert:-.798635
Grad:  308 Sinuswert:-.788011
Grad:  309 Sinuswert:-.777146
Grad:  310 Sinuswert:-.766044
Grad:  311 Sinuswert:-.754709
Grad:  312 Sinuswert:-.743145
Grad:  313 Sinuswert:-.731354
Grad:  314 Sinuswert:-.71934
Grad:  315 Sinuswert:-.707107
Grad:  316 Sinuswert:-.694658
Grad:  317 Sinuswert:-.681998
Grad:  318 Sinuswert:-.66913
Grad:  319 Sinuswert:-.656059
Grad:  320 Sinuswert:-.642787
Grad:  321 Sinuswert:-.62932
Grad:  322 Sinuswert:-.615661
Grad:  323 Sinuswert:-.601815
Grad:  324 Sinuswert:-.587785
Grad:  325 Sinuswert:-.573576
Grad:  326 Sinuswert:-.559192
^C
*BREAK @ LINE 35
>READY
list

10 G=(4*ATN(1))/180
20 FOR I=0 TO 360
30 PRINT "Grad: ";I;"Sinuswert:";SIN(I*G)
35 LPRINT "Grad: ";I;"Sinuswert:";SIN(I*G)
40 NEXT I
50 GOTO 10
60 END

>READY
run..



Hast Du beide Eproms passend gebrannt (LC802m.bin und basic.bin)?

edit:
mir fällt was ein:

Starte mal das basic und mache ^X auf der console so das Du wieder rausfliegst, danach trägst Du im Monitor auf die Adresse 2d90h statt 0bfh 0ffh ein und restartest das basic auf 3003. Erzähle mal obs dann geht..


Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 15:33 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
470
11.02.2016, 15:29 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
KK schrieb

Zitat:
holm schrieb
DCD muß an Masse (eigentlich immer)



Wenn DCD IMMER an Masse muß, wäre der Hack recht einfach. Auf der Bestückungsseite läuft in 5mm Abstand eine dicke Massebahn am Pin vorbei, da müßte nur der Lack weggekratzt und eine Drahtbrücke zum Pin gelötet werden. Den Pullup dann natürlich weglassen.



Sagen wir so, es gibt auf dem LC80ex keine Anwendung für die ein auf High hängendes DCD nützlich wäre und wenn die Hardwareflußkonrolle nicht programmiert ist, interessiert es gar nicht.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 15:35 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
471
11.02.2016, 16:08 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

leider der selbe Effekt.
Eventuell bediene ich auch den Editor falsch. Habe mir aber das Handbuch durchgelesen.

Komisch ist:
gebe ich nach dem ersten Ready einfach nur LIST ein, kommt die Zahl 65535 und es hängt.

Gebe ich einige Befehle ohne Zeilennummer, zB. PRINT "test", kommt die Ausgabe "test".

Gebe ich Befehle mit Zeilennummer ein, komme ich nicht mehr zum Promt zurück, kann also kein run etc. eingeben.
Ein fallen lassen von Elyza.bas geht auch nicht. Nach der ersten Zeile "10 REM" hängt der Cursor in der nächsten Zeile fest.

Alleine mit ^X fliege ich in den Monitor zurück.

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 16:14 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
472
11.02.2016, 16:20 Uhr
holm

Avatar von holm

Da stimmt bei Dir was nicht:

Quellcode:

HIGHEST MEMORY?

16266 BYTES FREE

Welcome to BASIC, Ver. 1.3
<TDL Z-80 8-K VERSION>

>READY
list


>READY



Wieviel Speicher hast Du da drauf? Ich habe 2 Stück 8K RAMs ab 0c000h vorgesehen, also RAM-Speicher im Bereich von c000-0ffffh. Überprüfe das ggf. mal mit dem Lc80 Monitor ob das les- und schreibbar ist. Das was Du da bekommst kommt mir bekannt vor, das war irgendwann bei mir auch so bevor ich entdeckt hatte das der Interpreter die Zelle vor dem RAM Beginn auch belegt. Man muß ihm also
c001 angeben wenn man Speicher ab c000 hat...das klärt aber normalerweise die Initialisierung des Interpreters, wenn Du nun das Selbe bekommst vermute ich das mit Deinem RAM was nicht stimmt.

Das was ich mit 2d90 geschrieben hatte schaltet die Umleitung des LIST Outputs auf die SIO-A ab, List ist dann auch Console. Falls Du an SIO/A nichts dran hängen hast verbinde mal deren RxD Eingang mit Masse. Ohne einen MAX232 oder FTDI floaten deren Eingänge und lesen "Mist aus der Luft".

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 16:27 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
473
11.02.2016, 16:32 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

das Problem mit "list" ist behoben, habe einen der RAMs falsch gejumpert.
Auch geht jetzt ein "S=5:print S", hier war vorher die Ausgabe immer "0".

Bleibt also im Augenblick das "Bedienproblem?", das ich sobald ich eine Zeilennummer angebe, kein Ready zurück bekomme.
Muss ich die Zeilen mit irgendetwas anders als mit Enter abschließen?
Danach blinkt immer nur der Cursor in der nächsten Zeile.
Ein SIO-Problem ist das jetzt wohl nicht mehr, da ja Befehle ohne Zeilennummer funktionieren.



Sorry für die Umstände.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
474
11.02.2016, 16:37 Uhr
holm

Avatar von holm

So?

Quellcode:

new

>READY
10




Das ist normal.


Quellcode:

>READY
10 print 5*7
run
35

>READY
list

10 PRINT 5*7

>READY



Nach 5*7 ist ein Enter, der "echoet" da nix. Du bekommst das READY immer erst nach einem ausgeführten Kommando. Jedes weitere Enter rückt nur die Zeilen nach oben.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 16:40 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
475
11.02.2016, 16:42 Uhr
millenniumpilot



kann ich mir das Bild ja eigentlich sparen.
Aber auch wenn ich irgendwie mit Deiner Hilfe da wieder "raus komme"...
Damit klappt bei mir aber trotzdem kein Cut and Paste eines Listings. Nach der ersten Zeile hängt der Rechner...

Also wenn ich einfügen will:
10 G=(4*ATN(1))/180
20 FOR I=0 TO 360
30 PRINT "Grad: ";I;"Sinuswert:";SIN(I*G)
35 LPRINT "Grad: ";I;"Sinuswert:";SIN(I*G)
40 NEXT I
50 GOTO 10
60 END

ist alles tot, Cursor blinkt nicht mehr, keine Taste geht mehr nach der ersten Zeile.



Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 16:46 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
476
11.02.2016, 16:44 Uhr
holm

Avatar von holm

ruf mich mal an,
0
3
7
3
1
7
4
2
3
3

BTW: Du bist "Draußen". Gib mal run <et> ein. Ein 30 end fehlt evtl. noch.
Mach mal list.
das ist gar nicht soo kompliziert wie Du gerade denkst.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 16:46 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
477
11.02.2016, 16:51 Uhr
millenniumpilot



Danke, Telefon hat gerade meine Frau. Mal schauen.

Das mit den Befehlen habe ich geschnallt, das geht jetzt auch.
Selbst eintippen geht also jetzt, wenn auch ungewöhnlich.
Nur das Einfügen mehr als einer Befehlszeile mit einmal (Cut and Paste) geht damit noch nicht. Der Rechner ist tot nach der ersten Zeile.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
478
11.02.2016, 17:01 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe gerade mal putty in der unix Version aus dem Quellen übersetzt ..sieht aus wie unter windows :-)
Hast Du links im Menü bei den seriellen Parametern die Flußkontrolle auf RTS/CTS gesetzt bevor Du die Session geöffnet hast? Bei mir geht Putty genauso wie seyon oder cutecom einwandfrei.
Ich denke das Du die Schnittstelle vom PC her überfährst, d.h.DTR von der SIO wackelt nicht richtig an CTS vom PC.

"Handbedienung" müßte aber trotzdem ordentlich funktionieren.

Den Jumper JP8 um die IEI/IEO Kette der SIO zu überbrücken hast Du aber abgezogen?

Das der Cursor nicht mehr blinkt, das finde ich interessant. Der Cursor entsteht nur in Deinem Terminalprogramm, der LC80 weiß nix von dem Ding und hat mit dessen Blinkerei auch nicht das Mindeste zu tun.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 17:08 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
479
11.02.2016, 17:13 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

Deine Richtung stimmt, das Basic ist eindeutig nicht das Problem. Füge ich jede Zeile einzeln ein ist alles OK. Das wird also doch ein Handshakeproblem sein. JP8 ist ab.
Habe eben auch die SIO getauscht. Die war es aber nicht.
Ich probiere mal weiter rum.
Habe putty und Teraterm verwendet. RTS/CTS ist gesetzt, wobei bei Teraterm nur "hardwarekontrolle" an sich aktiviert werden kann, aber nicht welche.
Ich versuche jetzt mal einen anderen USB/Seriell-Konverter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
480
11.02.2016, 17:47 Uhr
holm

Avatar von holm

Ja, das weist genau darauf hin das das DTR Signal der Sio nicht beachtet wird, der Puffer läuft dann voll und über. Ich habe am Sio Kanal A einen FTDI Basierenden Konverter dran (kleine Platine) weil dort die Signale auffindbar waren. Ich kann ja Spaßeshalber mal so ein Prolific-Kabel ausprobieren...aber ich habe kein Windows..

edit: hab ich gemacht, geht wie verrrückt, keine Probleme. Das Kabel ist wohl von Reichelt..
ugen0.3: <USB-Serial Controller Prolific Technology Inc.> at usbus0, cfg=0 md=HOST spd=FULL (12Mbps) pwr=ON (100mA)

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 17:51 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
481
11.02.2016, 18:34 Uhr
millenniumpilot



Danke für die Suche. Also ist es nicht mein Profilic. Eigentlich liege ich mit Fieber im Bett, daher ist jetzt Schluss für mich heute ;-)
Der Schädel platzt auch so schon.
Waren bisher alles meine eigenen Fehler. Einmal ein RAM unvollständig gejumpert und dann Bedienfehler im Editor.
Sorry dafür.

Teraterm bietet mir die Möglichkeit, jedes Charakter zu verzögern. Da habe ich jetzt mal 5ms eingestellt und Eliza per CutAndPaste läuft jetzt.
Suche morgen weiter.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
482
11.02.2016, 18:46 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

im Beitrag 421 hast Du das hier geschrieben " RTS der Sio ist durchgekratzt und das entsprechende PIN am MAX232 ist mit DTR verbunden wegen der seltsamen Originalfunktion von RTS. DCD muss auch mit Masse verbunden werden sonst wird wegen dem senderseitig benutzen autoenable der Empfänger nicht frei gegeben."

das mit RTS und DTR habe ich nicht gemacht, hatte Deinen Beitrag überlesen.
Wird das mein Problem lösen?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
483
11.02.2016, 18:47 Uhr
holm

Avatar von holm

Quatsch, keine Ursache.

Du solltest morgen mal versuchen raus zu bekommen ob Terraterm oder Putty wirklich aufhören zu senden
Wenn der DTR Pin der SIO auf high geht. (Die Änderung unten auf der Platine hast Du aber gemacht RTS->DTR zum MAX232?)
Evtl. DTR mal neben die Fassung stecken und den MAX232 Pin an Vcc, dann darf kein Zeichen mehr den PC verlassen können.
Wenn der dann trotzdem sendet ist es kein Wunder das es das Zeuch über den Haufen schiebt.

Jetzt hat sich das überschnitten: Ja es wird höchstwahrscheinlich.

RTS ist früher mal anders verwendet worden und wird deshalb von der SIO erst inaktiv geschaltet wenn deren Senderpuffer leer ist. Wir wollen aber dem PC erzählen das der Empfänger voll ist..was mit dem Sender nix zu tun hat. Da das Basic aber jedes eingehende Zeichen zum Sender als Echo schickt wird der Senderpuffer kaum leer werden, schon gar nicht wenn der PC nicht aufhört zu senden. Deshalb habe ich das brach liegende DTR verwendet das sich "frei programmieren" läßt.

Baldige Genesung,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 18:51 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
484
11.02.2016, 18:57 Uhr
millenniumpilot



Hallo Holm,

ein blindes Huhn...
Dann freue ich mich schon auf morgen.

Dann wäre es wohl sinnvoll, diesen wichtigen Hinweis in Deine "Bastel"beschreibung in Beitrag 460 mit aufnehmen. Oder?!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
485
11.02.2016, 19:24 Uhr
holm

Avatar von holm

Wieso, steht doch da?

Gruß,

Holm

:-)
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
486
11.02.2016, 19:49 Uhr
PC-Opa



Hallo,
mein LC80ex ist jetzt bestückt, BS-EPROM drauf, Lautsprecher an die PIN's (ich suche noch 1 Hörkapsel) und 12V Netzteil dran:
Musik, dann Laufschrift und zuletzt LC-80.
Hurra, er funktioniert Hurra
Jetzt baue ich mir noch die Tastaturplatine auf. Wo bekomme ich die schöne Beschriftung her (Karsten?)?
Ein sehr gut beschriebens Projekt, da komme ich als Laie sogar klar mit. Danke Karsten!
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
487
11.02.2016, 19:55 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Wolfgang: hast Post
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
488
11.02.2016, 20:07 Uhr
PC-Opa



Danke Silvio
Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 20:07 Uhr von PC-Opa editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
489
11.02.2016, 20:08 Uhr
millenniumpilot



Hallo Alwin,

hätte auch gern Post von Dir ;-)
Habe den selben Wunsch. Kannst Du helfen?

@Holm: hat mir keine Ruhe gelassen. Das wars, alles OK! Kaum macht man es richtig, funktioniert's.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
490
11.02.2016, 20:14 Uhr
Andreas



Hallo Silvio

Schreibe mir bitte auch eine Mail. Zu sowas habe ich kein Talent. Meiner funktioniert auch, aber neben dem Rechner liegt noch ein Zettel zur Orientierung auf den Tasten.

Andreas
--
Viele Grüße
Andreas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
491
11.02.2016, 20:14 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
millenniumpilot schrieb
Hallo Alwin,

hätte auch gern Post von Dir ;-)
Habe den selben Wunsch. Kannst Du helfen?

@Holm: hat mir keine Ruhe gelassen. Das wars, alles OK! Kaum macht man es richtig, funktioniert's.



Unterwegs

KK wirds sicher auch auf seine HP hochladen, bestimmt nur vergessen.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
492
11.02.2016, 20:24 Uhr
millenniumpilot




Zitat:
Andreas schrieb
..., aber neben dem Rechner liegt noch ein Zettel zur Orientierung auf den Tasten.



ich muss ganz ehrlich sagen, nach 2 Tagen klappt es auch blind ganz gut...
nachdem ich den Hexcode des RAM-Testprogramms ca. 10x abgetippt habe.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
493
11.02.2016, 20:28 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
millenniumpilot schrieb
Hallo Alwin,

hätte auch gern Post von Dir ;-)
Habe den selben Wunsch. Kannst Du helfen?

@Holm: hat mir keine Ruhe gelassen. Das wars, alles OK! Kaum macht man es richtig, funktioniert's.



*grin*

...war mir klar... :-)

..hilft auch gegen die Erkältung.


Übrigens wegen der Tastenbeschriftung..ich habe einfach Karstens Bild mit dem Farblaser ausgedruckt und auf ne Platine geklebt, darüber duchsichtiges Packband nebeneinander Stoß auf Stoß.
Das gibt ne griffeste glatte Oberfläche, den Stoß sieht man nicht und die Pilze verbergen die Löcher.
Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 11.02.2016 um 20:31 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
494
11.02.2016, 21:17 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
PC-Opa schrieb
Hurra, er funktioniert Hurra



Glückwunsch, ich freu mich mit. Und danke für die netten Worte :-)

Ähh ja, die Tastaturdateien hatte ich noch nicht hochgeladen. Vorab der Download-Link, in die Webseite pflege ich ihn morgen ein:

http://lc80ex.de/downloads/doku/Keyboard.zip
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
495
11.02.2016, 21:21 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Andreas schrieb
Meiner funktioniert auch



Auch du willkommen im Club!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
496
12.02.2016, 15:46 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Karsten,

LPs sind angekommen, danke.
Bei dem Befestigungsblech für den HS77 wüssen die Befestigungsbohrungen einen Abstand von 40mm nicht 44mm haben, ist das richtig? Auf der LP sind sie 40mm.
In der pdf-Datei sind sie 44mm.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
497
12.02.2016, 16:13 Uhr
KK

Avatar von KK

Die Maße habe ich exakt so vom Halteblech meines originalen LC-80 abgenommen. Warum da ein Versatz zu den Bohrungen auf der LP drin ist, wissen nur die damaligen Entwickler. Vielleicht wegen der besseren Zentrierung oder sowas, keine Ahnung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
498
12.02.2016, 16:32 Uhr
millenniumpilot



Hallo Karsten,

ich kann mich diesbezüglich an meinen LC80 nicht mehr erinnern. Das suggeriert, das die Halteplatine mit Federn montiert wird, nicht mit Abstandshalter. Oder?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
499
12.02.2016, 16:37 Uhr
KK

Avatar von KK

Richtig, die Platte wird nur von Federn gehalten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
500
12.02.2016, 16:52 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ich habe das Halteblech mit den Abstandhaltern verschraubt, natürlich ist der Lochabstand dann anders.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
501
14.02.2016, 18:40 Uhr
Blaubaer

Avatar von Blaubaer

Und noch einer hat das Licht der Welt erblickt.



Er funktionierte auf Anhieb. Nur das Kassetteninterface und die SIO muß noch komplett bestückt werden.

Gruß Carsten
--
PC/M | KC85/3 | KC87 | Spectral | AC1-2010 | LC80ex | C64 | Amiga500 | Amiga2000 | Hive-Project | AVR-ChipBasic

Dieser Beitrag wurde am 14.02.2016 um 18:40 Uhr von Blaubaer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
502
14.02.2016, 20:17 Uhr
PC-Opa



Hallo,
da möchte ich mein neuen LC80ex auch mal zeigen:



Der Aufbau war problemlos, Vieles stammt aus der Bastelkiste. Den Rest von Reichelt, die Tastaturschalter und -knöpfe auch. Die Tastaturbeschriftung stammt von Alwin, die habe ich einlaminiert und ausgeschnitten, bevor ich diese dann auf den Träger geklebt habe. Dann lassen sich auch die Löcher besser bohren .
Ein Test der SIO und der Kassettenschnittstelle war erfolgreich. Von Volkers Seite habe ich die Programme mit dem kleinen Perl-Tool von BIN zu WAV konvertiert und eingelesen - funktioniert super!

Eine Frage in die Runde: Welches Terminalprogramm kann ich für Holm's Basic nehmen?

Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
503
14.02.2016, 20:54 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Die Tastaturbeschriftung ist von KK
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
504
15.02.2016, 02:54 Uhr
ambrosius



@PC-Opa

Als Terminalprogramm kannst Du eigentlich jedes nehmen, welches ASCII anzeigt. Unter Win Hyperterminal. Ich bevorzuge ProTerm, aber es geht auch Putty.
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
505
15.02.2016, 04:50 Uhr
Buebchen



@Alwin
Hallo Silvio!
Was hast Du da für Tastenköpfe genommen?

Dieser Beitrag wurde am 15.02.2016 um 04:51 Uhr von Buebchen editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
506
15.02.2016, 05:57 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin


Zitat:
Buebchen schrieb
@Alwin
Hallo Silvio!
Was hast Du da für Tastenköpfe genommen?



Sind die aus der Stückliste von KK.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
507
15.02.2016, 11:45 Uhr
KK

Avatar von KK

@Blaubaer und PC-Opa

Ich freu mich mit euch :-)
Und danke für die Bilder!


Ich verwende HTerm als Terminal, weil recht komfortabel. Zum Beispiel läßt sich die Baudrate bei laufender Verbindung mit einem Klick ändern, es beherrscht HEX-Darstellung und vieles mehr:

http://www.heise.de/download/hterm.html
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
508
15.02.2016, 12:13 Uhr
PC-Opa



@KK
ist leider nur "neudeutsch", muss mich mal reinknien wie man Dateien übertragen kann...
Mein Schulenglisch ist nicht mehr ganz taufrisch
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
509
20.02.2016, 09:46 Uhr
mkBurkersdorf



Hurra,

Der nächste LC-80 hat das Licht der Welt erblickt.
Nur Segment D der Anzeige war nicht gelötet.
Frage: Der Lautsprecher ist sehr leise, ist das bei Euch auch?
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
510
20.02.2016, 10:22 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Was hast für ein Lautsprecher? Der HS77 Und auch ein Mini Piezo von Reichelt sind laut genug.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
511
20.02.2016, 10:42 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Silvio,

Danke, HS77 ist laut genug.
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
512
20.02.2016, 12:35 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
mkBurkersdorf schrieb
Hurra,

Der nächste LC-80 hat das Licht der Welt erblickt.
Nur Segment D der Anzeige war nicht gelötet.
Frage: Der Lautsprecher ist sehr leise, ist das bei Euch auch?



Der Club wird immer größer, Glückwunsch!

Die Lautstärke läßt sich in gewissen Grenzen mit dem Kondensator C44 beeinflussen. Für die HS77 sind 100-220nF gut, bei niederohmigen Kleinlautsprechern sollte er etwas größer sein (470nF).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
513
20.02.2016, 14:33 Uhr
PC-Opa



Hallo,
ich habe mal Rolf's LC-Tools V1 ausprobiert. Der Datentransfer über RS232 funktioniert gut. Leider habe ich außer den beiden Beispielprogrammen Sprachsteuerung/ Sprachausgabe von Rolf keine weiteren *.z80 Dateien für den LC80 gefunden. Gibt es da ein Programm zum konvertieren BIN -> z80?
Hat schon jemand ein Layout gemacht für Rolf's USB-Erweiterung? Ich möchte da kein Drahtverhau haben und möchte trotzdem so ein USB-Modul für VDIP aufbauen.
Danke für eure Hilfe.
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
514
20.02.2016, 14:47 Uhr
KK

Avatar von KK

Die z80 Dateien kann man mit Jens Müllers JKCEMU erzeugen. Programm in den Emulator laden, dann Datei - Speichern - Headersave-Datei.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
515
20.02.2016, 17:05 Uhr
PC-Opa



Aha... wieder was dazu gelernt
Danke!
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
516
21.02.2016, 06:01 Uhr
si_schenk



Hallo,

ein weiterer LC 80 hat gesten am Spätnachmittag das 'Licht der Welt' erblickt.
Ein kleiner Fehler, eine Lötbrücke am 7805, verhinderte nur sehr kurz
das sich der LC80 meldete. Nach der Beseitigung des 'Kurzen' bekam ich dann
die Erfolgsmeldung 'LC - 80'.


Viele Grüße Siegfried
--
Geht nicht, gibt's nicht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
517
15.03.2016, 22:05 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

nachdem Tastatur und HS77-Halter fertig sind, würde ich meinen LC80 gern ordentlich verpacken. Kann jemand einen passenden Ordner empfehlen?
Hier hatte doch schon mal jemand seinen LC80 in einen Ordner verfrachtet. Gibt es davon Bilder, wie die Platine befestigt wurde?
Vier Löcher durch den Ordnerboden bohren und Schrauben durchstecken stelle ich mir unpraktisch vor, weil dann die Tischplatte zerkratzt. Wie habt Ihr das gelöst?
Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
518
15.03.2016, 22:13 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

ich hatte das in einen Ordner gepackt, den habe ich auf Arbeit gefunden.
Kann gerne mal Fotos machen.
Habe allerdings mindestens 7 Befestigungspunkte und durchgebohrt und Gewindeabstandshalter. von hinten kann man auf die Schraubenköpfe so Plastikkappen draufmachen(habe ich aber nicht)

https://www.dropbox.com/sh/rnciccep62eugha/AAAkQU3My_rZ682WdDB6sXXea?dl=0).
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex

Dieser Beitrag wurde am 15.03.2016 um 22:26 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
519
16.03.2016, 10:50 Uhr
millenniumpilot



Hallo Alwin,

danke für das neue dritte Bild. Mhmm, dann geht's wohl nicht anders. Eventuell wären Plaste-Schrauben aus Polyamid oder wie das heißt eine Lösung.

Jetzt geht's an die Ordnersuche, ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
520
16.03.2016, 12:36 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Für die neue Revision reichen vielleicht auch 4 Befestigungspunkte. Bei der ersten war ja die Leiterplatte etwas dünner.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
521
16.03.2016, 14:38 Uhr
millenniumpilot



Hallo Alwin,

wie von Kindheitstagen anerzogen, baue ich für die Ewigkeit. Also 6 Schrauben. :-)

Platine ist soeben festgeschraubt worden, kein schöner Lederordner, nur schwarze Pappe, aber ein Ordner. Bei der nächsten Reicheltbestellung werde ich dann M3-Schrauben aus Polycarbonat mitbestellen.

Hat jemand das Emblem von der Vorderseite und die Aufkleber mit Seriennummer etc. als Scan in Originalgröße oder kann mir bitte die Abmaße der Aufkleber nennen? Ich habe zwar 2 Bilder irgendwo her, aber die Druckmaße fehlen mir.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
522
16.03.2016, 15:02 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Die Datein von mir kannste haben, Ausdrucken ist dann die Originalgröße

https://www.dropbox.com/sh/ikka4u2i57289d7/AADYIndotLrgbZ-oYpv9W8sZa?dl=0
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
523
16.03.2016, 15:05 Uhr
millenniumpilot



Entschuldigung, das ich schon wieder nerve.
Ich möchte jetzt die LCTOOLS_V1 von Rolf verwenden. Welchen Monitor verwende ich am besten dafür? Den alten 2K oder den 80.2 mit 4K?

Edit: Danke Alwin
Edit2: mit welchem Programm druckst Du die Bilder aus, damit die Originalgröße beibehalten wird?

Dieser Beitrag wurde am 16.03.2016 um 15:12 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
524
16.03.2016, 16:53 Uhr
KK

Avatar von KK

Die LCTOOLS funktionieren mit beiden Monitoren. Der Buschendorf hat aber nette Extras.

Sorry, daß ich z.Zt. wenig von mir hören lasse. Habe momentan alle Hände voll mit Umzug zu tun und werde erst im April wieder zur Ruhe kommen. Ich bin Samstags in Garitz und bringe meine beiden LCs mit. Es sind auch noch ein paar V2-Platinen da, wer noch Bedarf hat, bitte melden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
525
16.03.2016, 18:00 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Gedruckt mit Windows Fotoanzeige.
Vorn 137x50mm, Typenschild 145x31mm
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
526
17.04.2016, 20:46 Uhr
Kniffo



Mit Begeisterung lese ich gerade ertmals über dieses Projekt.
Ich habe selbst einen LC-80 vor Jahren bei eBay ersteigert und fange gerade an, mich damit zu befassen.
Wie ich gelesen habe, gab es nur 20 dieser neuen Platinen.

Wird es eine Neuauflage geben?

Gruß,
Kniffo.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
527
17.04.2016, 21:30 Uhr
millenniumpilot



Hallo,

irgendwo zwischen den vielen Bildern aus Garitz gab es einen LC80ex in Plexiverkleidung. Leider finde ich das Bild nicht mehr.
Eventuell will derjenige seinen LC80 hier nochmals zeigen?

Ich würde meinen LC80 nämlich gern in der selben Art und Weise verpacken.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
528
17.04.2016, 22:24 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Kniffo schrieb
Wird es eine Neuauflage geben?



Die gab es schon. Und du hast Glück, ich habe noch Platinen da ;-)
Schreib mir eine PN (E-Mail), wenn du welche haben möchtest.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
529
18.04.2016, 14:30 Uhr
haraldn



Hab mich nun hier angemeldet und zeig euch auch mal meinen (vorläufig) fertigen LC80ex...

https://www.dropbox.com/s/sic8s2tjj72gzuq/2016-04-01%2012.38.22.jpg?dl=0

PS: Kann man hier keine Bilder direkt hochladen?

LG aus Österreich

Dieser Beitrag wurde am 18.04.2016 um 14:33 Uhr von haraldn editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
530
18.04.2016, 14:38 Uhr
Rolanet

Avatar von Rolanet

siehe ganz oben -> "Bildupload"
--
"Das Internet? Gibt's den Blödsinn immer noch?" (Homer Simpson)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
531
18.04.2016, 15:15 Uhr
Kniffo



Sieht sehr schön aus
Ich hab meine Platine gerade bestellt....

Gibt es eine Bauteilempfehlung / Stückliste zu dem Projekt?

Kniffo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
532
18.04.2016, 15:35 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Einfach mal die Webseite zum Projekt besuchen...

http://lc80ex.de/

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
533
18.04.2016, 16:05 Uhr
Kniffo




Zitat:
felge1966 schrieb
Einfach mal die Webseite zum Projekt besuchen...

http://lc80ex.de/




Danke, genau DAS meine ich
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
534
18.04.2016, 19:29 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
haraldn schrieb
Hab mich nun hier angemeldet und zeig euch auch mal meinen (vorläufig) fertigen LC80ex...


Akkurat aufgebaut, willkommen im Club!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
535
18.04.2016, 20:26 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
haraldn schrieb
Hab mich nun hier angemeldet und zeig euch auch mal meinen (vorläufig) fertigen LC80ex...

https://www.dropbox.com/s/sic8s2tjj72gzuq/2016-04-01%2012.38.22.jpg?dl=0

PS: Kann man hier keine Bilder direkt hochladen?

LG aus Österreich



Harald Du treibst Dich wohl auch in jedem Forum rum in dem mit Z80 gespielt wird?

Welcome to the club!

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
536
18.04.2016, 20:31 Uhr
haraldn



Hallo Holm!

Was soll ich sagen, bin halt ein Retro-Fan. Let the Z80 never die! :-D

Grüße!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
537
26.04.2016, 09:33 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo,

Das Acrylgehäuse für den LC80 ist auf meiner LLC2-Seite zu sehen.

http://llc2.jimdo.com/
--
Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 26.04.2016 um 09:35 Uhr von mkBurkersdorf editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
538
26.04.2016, 09:53 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Danke an Manfred


--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
539
26.04.2016, 10:09 Uhr
millenniumpilot



Hallo Alwin, Hallo Manfred,

gibt es für das USB-Steckmodul (für PIO und VDIP1) die Möglichkeit, an eine Leiterplatte zu kommen?
Wo habt Ihr die her?
Lochraster wäre zwar möglich, so ist aber schöner ;-)

Gruß Dirk

PS: was wird den mit dem LED-Modul im letzten ROM-Sockel angezeigt?

Dieser Beitrag wurde am 26.04.2016 um 10:12 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
540
26.04.2016, 13:53 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo millenniumpilot,

Das USB-Modul ist von Rolf Weidlich, die Leiterplatte kannst Du von mir haben.
Mit der LED_Anzeige wird die Spannung angezeigt.(Spielerei)

Gruß
Manfred
--
Gruß
Manfred
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
541
26.04.2016, 14:00 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Wenn noch eine Platine da sein sollte, würde ich auch gerne eine für meinen LC80 haben wollen.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
542
26.04.2016, 16:27 Uhr
mkBurkersdorf



Hallo Jörg,

Kast Du haben.
Schreib mir Deine Adresse per PN.


Hallo Karsten,
Deine Gehäuse und LP gehen Morgen raus.


Wie kann ich ein Bild hochladen?
--
Gruß
Manfred

Dieser Beitrag wurde am 26.04.2016 um 17:06 Uhr von mkBurkersdorf editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
543
26.04.2016, 16:36 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Also ich muß mal sagen: Hut ab! Hab mich selber nicht mit dem Aufbau so eines Dings beteiligt, aber wenn ich die Ergebnisse so sehe - eines der schönsten Projekte hier in letzter Zeit. Beim Anblick der schönen Fotos beneide ich diejenigen unter Euch regelrecht ein wenig, die sich aufgemacht hatten, so ein LC80 Remake aufzubauen. Pädagogisch wertvoll is der LC80 ja sowieso.
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
544
26.04.2016, 20:49 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
mkBurkersdorf schrieb
Hallo Karsten,
Deine Gehäuse und LP gehen Morgen raus.



Wunderbar, vielen Dank!


Zitat:
mkBurkersdorf schriebWie kann ich ein Bild hochladen?



Siehe ganz oben, mit "Bild Upload". Nach dem Hochladen wird ein Link erzeugt, den du im Beitrag einfügen kannst. Beachte die maximale Dateigröße.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
545
26.04.2016, 20:51 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Micha schrieb
Also ich muß mal sagen: Hut ab



Vielen Dank für die Blumen. Wenn es dich doch noch überkommen sollte, drei V2-Platinen sind noch am Lager, dann ist die Auflage alle.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
546
26.04.2016, 21:33 Uhr
Creep



Hallo,

der LC80 war anno 1985(?) mein erster Computer, mit dem ich wirklich Programmieren gelernt habe. Und Mitschüler beeindruckt. Mein Original hab ich verkauft, als ich den AC1 bekam, hab aber inzwischen dank EBay wieder einen.

Trotzdem kämpfe ich mit mir, diesen Neuaufbau zu machen. Was würde denn eine Platine kosten?

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
547
26.04.2016, 21:44 Uhr
millenniumpilot



mach es, Du wirst es nicht bereuen.
Falls Dir ICs etc. fehlen, wird Dir hier garantiert geholfen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
548
27.04.2016, 07:07 Uhr
KK

Avatar von KK

@creep

siehe PN.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
549
27.04.2016, 20:49 Uhr
KK

Avatar von KK

So, die V2-Auflage ist jetzt restlos ausverkauft. Falls anhaltender Bedarf besteht, würde ich gegebenfalls eine dritte Auflage starten. Um den Preis halten zu können, müßten aber wieder ca. 20 Interessenten zusammenkommen. Ich nehme gern unverbindlich Vorbestellungen entgegen, kann aber nicht vorhersagen, wann die Serie in Auftrag geht. Aber da jahreszeitbedingt die Bastelei ohnehin etwas in den Hintergrund tritt, ist die Wartezeit vielleicht zu verschmerzen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
550
27.04.2016, 22:37 Uhr
Creep



Schon verrückt, letztes Jahr hab ich noch meine ganzen KCs, Sharps und Commodores verschenkt, jetzt bau ich mir noch einen LC80! Toll!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
551
27.04.2016, 22:59 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
Creep schrieb
Schon verrückt, letztes Jahr hab ich noch meine ganzen KCs, Sharps und Commodores verschenkt, jetzt bau ich mir noch einen LC80! Toll!


Tja, das war wohl doch ein Fehler.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
552
28.04.2016, 07:27 Uhr
Creep



Nein, das war genau richtig! Zu den KCs usw. hatte ich nie eine Beziehung, hab sie nur gesammelt. Ich will noch mehr ausmisten. Ich hatte jahrelang 20..30 alte Computersysteme. Jetzt hab ich vielleicht 10m mit denen ich auch etwas mache!
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
553
03.05.2016, 11:31 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Meine Platine ist gut angekommen, vielen Dank an KK!

Schon der Anblick der Platine begeistert, ich denk das wird viel Freude bereiten dieses Gerät aufzubauen und in Betrieb zu nehmen.

Frage: hat zufällig jemand einen Warenkorb mit den benötigten Teilen bei reichelt gespeichert, so daß man die nicht einzeln zusammensuchen muß?
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
554
03.05.2016, 12:13 Uhr
Creep



Meine Platine kam auch gestern an - sieht wirklich toll aus! Da kann ich endlich mal meine Vorräte an IC-Fassungen aufbrauchen und auch die vorhandenen U880 PIOs+SIO verwursten, nur für CTC und CPU kommen muß ich noch welche besorgen. Tolles Projekt!
Schade nur, daß ich meine selbstgeschriebenen Programme damals mit dem alten LC80 weggegeben habe. Ein paar kleinere Spiele, Uhr, Frequenzzähler, Ansteuerung der AC1-Tastatur...

Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
555
03.05.2016, 20:08 Uhr
KK

Avatar von KK

Danke für die Rückmeldungen. Und viel Spaß beim Aufbau!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
556
09.05.2016, 16:51 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

So mal den maximalen Ramausbau gemacht
Alles abgedeckt bis FFFF



--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
557
09.05.2016, 21:24 Uhr
ambrosius



@Alwin
Was ist das für ein Aufbau auf S5 mit den drei Siebensegmentanzeigen? Eine RTC?
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
558
09.05.2016, 21:33 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Nur eine Spannungsanzeige
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
559
10.05.2016, 21:31 Uhr
ambrosius



Ahhh..., danke, interessante Idee!
--
Viele Grüße
Holger
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
560
17.05.2016, 19:31 Uhr
KK

Avatar von KK

Auf lc80ex.de stehen neue Downloads zur Verfügung. Rolf war so freundlich, die Version V2 seiner LC-Tools sowie Anleitungen/Software für eine Druckerschnittstelle und ein Videoterminal zu veröffentlichen. Letzteres ermöglicht den Anschluß eines FBAS-Monitors sowie einer QWERTZ-Tastatur an den LC80ex, sodaß BASIC ohne Zuhilfenahme eines PCs benutzt werden kann!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
561
22.05.2016, 22:53 Uhr
PC-Opa



Hallo,
bin gerade dabei, mir das TV-Terminal von Rolf aufzubauen. Dazu brauche ich aber Eure Hilfe. Kann mir jemand einen Atmega8 fertig beschrieben gegen Aufwandentschädigung zukommen lassen???? Leider habe ich mit den AVR's noch keine Erfahrung und auch keinen passenden Brenner.
Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
562
23.05.2016, 06:20 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Kannst mir gerne schicken, habe das TV Term schon in Gebrauch.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
563
25.05.2016, 20:52 Uhr
millenniumpilot



Hallo,

ich habe mir die neuen Dokus von Rolf angesehen. Möchte Monitor, LC-Tools, 8K-Basic, Timekeeper und den geforderten RAM-Ausbau auf dem Board unterbekommen.
Habe gerechnet:
interner RAM aus
0000-07FF Monitor 2k
2000-3FFF RAM 8K
4000-5FFF RAM 8K
6000-7FFF Timekeeper 8K

A000-BFFF LCtools 8k
C000-DFFF 8k-Basic

mir fehlt also ein Steckplatz.

Welche Lösung würdet ihr verfolgen? Internen Speicher per Huckepack auf 8K aufrüsten oder lieber 2 Stück 8K-RAM per Huckepack in einem Sockel?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
564
25.05.2016, 21:40 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Ich habe 3 Flash-Rams huckepack und zusätzlich noch die u224 huckepack. Habe ja ein Bild im Thread drin. Mein Speicher ist von 2000-FFFF durchgehend vorhanden.
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
565
27.05.2016, 16:46 Uhr
millenniumpilot



Danke Alwin.

noch eine Frage an diejenigen, die schon weiter sind als ich ;-)

Habe heute 2 Stück vdip1 erhalten und möchte die aktuelle Firmware aufspielen.
Welche Firmware ist die richtige für "unsere Zwecke"?
Die VDAP Disk And Peripheral Firmware
oder die VDPS Disk or Peripheral Firmware?

Und wie lange dauert der in der Anleitung zu den LCTools genannte Zeitraum "Eine Weile blinken lassen...". 5 Minuten, 10 Minuten...?

fragend Dirk

edit: VDAP ist wohl richtig. Oder?!

Edit2: alles geklärt und läuft. ;-)

Dieser Beitrag wurde am 27.05.2016 um 19:22 Uhr von millenniumpilot editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
566
01.06.2016, 12:15 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Wie das immer so schön heißt:
"aus aktuellem Anlaß".
Gibt es denn noch Platinen, etc..., oder nun doch alles weg?
Wie teuer wäre es denn?
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 01.06.2016 um 12:15 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
567
01.06.2016, 12:22 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Ich hätt auch mal noch ne Frage:
wie habt Ihr das hinbekommen die SMD Taster ordentlich ausgerichtet aufzulöten? Gibts da nen Trick? Ich stell mir schon vor wie die bei mir von schief nach schräg gelingen...
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
568
01.06.2016, 13:17 Uhr
millenniumpilot



wie bei SMD-verlöten und vorher ordentlich ausrichten.
Ich habe pro Taster jeweils 1 Pad verzinnt und dann den Taster mit Pinzette mittig auf allen 4 Lötpads ausgerichtet und dann an dem einen verzinnten Pad verlötet. Vorher einmal von links und einmal von rechts auf den Taster schauen, ob er auch wirklich mittig auf den Lötflächen liegt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
569
01.06.2016, 14:09 Uhr
haraldn



Hi!

Ich hab zuerst die pads verzinnt (ganz wenig) und die taster zunächst an einem dann an allen vier pins angeheftet. Danach noch richtig verlötet. Dank der relativ großen pads ging das ganz gut. Hab mich dann diagonal von rechts oben nach links unten durchgearbeitet damit die pads immer gut zugänglich sind.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
570
01.06.2016, 14:43 Uhr
millenniumpilot



meiner Meinung nach ist es nicht gut, alle Pads vorher zu verzinnen.
Dadurch das sich der erste Pin beim Einlöten absenkt, steht dann der Taster schief. Verlötet man dann Pin 2 bis 4, senkt sich dann nichts mehr, da Pin 1 den Taster schon in Position hält.
Ich hoffe, ich konnte korrekt erklären, was ich meine.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
571
01.06.2016, 15:13 Uhr
haraldn



Wenn man alles vier pins nachlötet und sanften Druck auf den taster ausübt funktionierts. Zumindest bei mir ;-) Wollte nur meine Variante zeigen und bei mir funktionierts. Alles eben auf der Platine. Aber jeder wie er mag.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
572
01.06.2016, 19:07 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Enrico schrieb
Gibt es denn noch Platinen, etc..., oder nun doch alles weg?



Wie schon geschrieben, die zweite Auflage ist restlos vergriffen. Aber kein Grund zur Panik, bei Bedarf lasse ich eine dritte fertigen.


Zitat:
Enrico schriebWie teuer wäre es denn?



Kommt drauf an, wieviele Interessenten zusammenkommen, ein paar haben schon vorbestellt. Werden es mindestens 20, bleibt der Preis wie bisher bei 30€ für die Hauptplatine und 9€ für die Tastatur. Werden es weniger, wird es teurer.
Also wer Bedarf anmelden möchte, schreibe mir eine PN oder besser eine Mail an info@lc80ex.de. Mit Lieferung ist aber voraussichtlich erst im letzten Quartal zu rechnen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
573
01.06.2016, 19:25 Uhr
Micha

Avatar von Micha

Von der Grundplatine bin ich restlos begeistert - das ist eine der schönsten Platinen die ich bisher jemals in die Hände bekommen hab, und der LC80 gefällt mir als Konzept sowieso.

Bei der Tastaturplatine bin ich momentan noch hin und her gerissen. Hab mir irgendwann mal einen größeren Restposten Taster aus dem Automotive Bereich auf ebay gekauft. Eventuell mach ich mir eine Tastaturplatine für die Dinger. In guter alter Steck-Through Technologie Beim Gedanken an die Fummelei mit den SMD Tastern bekomm ich Würgereflexe. Das is nich mein Ding.
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
574
01.06.2016, 19:26 Uhr
holm

Avatar von holm

Machst Du noch Plexi-Gehäuse?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
575
01.06.2016, 20:11 Uhr
Deff

Avatar von Deff

Sucht Euch eine aus!


--
Die Politik ist ein Versuch der Politiker, zusammen mit dem Volk mit den Problemen fertig zu werden, die das Volk ohne die Politiker niemals gehabt hätte. (Dieter Hildebrandt)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
576
01.06.2016, 20:18 Uhr
holm

Avatar von holm

Gefiel Dir das SMD nicht?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 01.06.2016 um 20:18 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
577
01.06.2016, 20:31 Uhr
Micha

Avatar von Micha

SMD: so'n niemodschen Kram, datt hebb wie früher ook nich heft

Mir gefällt SMD überhaupt nicht, weil es für Leute mit schlechter Feinmotorik (wie mich) einfach beschissen zu verarbeiten ist. Ich weiß genau - wenn ich die okinale Tastaturplatine bestücke, steht nachher jeder Schalter von schief nach schräg. Schade um das Geld und die Zeit. Bei ner "old fashioned" Durchsteck-Lösung ist eben alles automatisch richtig fixiert.
--
Der Sozialismus siecht!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
578
01.06.2016, 20:41 Uhr
millenniumpilot



Hallo Micha,

wenn Du keine andere bessere Möglichkeit findest, würde mich bereiterklären, Dir die SMD-Taster auf die Platine zu löten und dabei genauso gewissenhaft vorzugehen, als ob es meine eigene wäre.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
579
01.06.2016, 20:58 Uhr
millenniumpilot



Hallo,

kann jemand ein LCD-Display mit (F)BAS-Eingang zur Verwendung mit dem TV-Term empfehlen? Bei Pollin bin ich leider nicht fündig geworden. Bedingung: preiswert.

Gruß Dirk
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
580
01.06.2016, 21:00 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Preiswert kannste maximal aus China bestellen. Ich habe von Pollin das LS-8, das habe ich mehrfach in Benutzung.
Im Moment ist das 5,6" LCD im Angebot bei Pollin, geht auch noch von der Größe
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex

Dieser Beitrag wurde am 01.06.2016 um 21:02 Uhr von Alwin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
581
03.06.2016, 22:28 Uhr
millenniumpilot



Danke für den Tipp. Ich vermute, das LS-8 ist für unser Augen Alter nicht verkehrt.
Ich fange jetzt erst einmal an zu sparen ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
582
04.06.2016, 08:50 Uhr
Creep



Das LS-8 habe ich auch im Einsatz. Ich habe mir aus einem MiST FPGA Retro-Computer, dem Display und einer Weinkiste eine Retro-Laptop gebaut, der als Atari, C64, Amiga, Schneider und sonst was läuft.
Das Display ist sehr gut, sehr scharf und leicht zu verbauen. Man muß nur etwas aufpassen mit den mechanischen Belastungen. Bei meinem ersten ist das Glas gebrochen, obwohl ich es nicht habe fallen gelassen.
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
583
12.06.2016, 14:11 Uhr
PC-Opa



Hallo LC-80 Gemeinde,
habe meinem LC-80ex ein schönes Gehäuse von Manfred spendiert.



Dazu noch USB und TV-Term nach Rolf Weidlich (auch im Gehäuse).
Das ist schon bemerkenswert, was man mit dem LC-80ex jetzt so alles machen kann .

Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
584
12.06.2016, 14:38 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Mal noch ne Frage.
Wo kommt denn der Kühlkörper her?
Vermutlich habe ich das überlesen; in der Stückliste steht nur der Typ und Name.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
585
12.06.2016, 15:28 Uhr
PC-Opa



Hallo Enrico,
dieser müsste auch gehen...

http://www.ebay.de/itm/Kuhlkorper-Aluminium-schwarz-37-5x54x22-5mm-V-5224C-Profilkuhlkorper-1-Stuck-/360959848002?hash=item540ae22e42:g:xlgAAOSw8lBTmVmt

Meinen habe ich damals auch bei ibäh gekauft.

Gruß Wolfgang
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
586
12.06.2016, 15:31 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Aha, also so einer; Danke.
Ist auf den Fotos schwer zuerkennen , wie der aussieht.
Könnte ja auch sein, dass es den nur bei Reichelt, Kessler, C, .. gibt.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 12.06.2016 um 15:32 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
587
12.06.2016, 21:14 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
Micha schrieb
SMD: so'n niemodschen Kram, datt hebb wie früher ook nich heft

Mir gefällt SMD überhaupt nicht, weil es für Leute mit schlechter Feinmotorik (wie mich) einfach beschissen zu verarbeiten ist. Ich weiß genau - wenn ich die okinale Tastaturplatine bestücke, steht nachher jeder Schalter von schief nach schräg. Schade um das Geld und die Zeit. Bei ner "old fashioned" Durchsteck-Lösung ist eben alles automatisch richtig fixiert.



...Bisschen verspätete Antwort:

Quatsch!

Dir hat noch keiner gezeigt wie man das macht, das ist das Problem. Alle hier haben das hingekriegt, warum denkst Du bei Dir klappt das nicht?

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
588
13.06.2016, 19:39 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
PC-Opa schrieb
habe meinem LC-80ex ein schönes Gehäuse von Manfred spendiert.



Die Gehäuse sind wirklich gut gelungen. Bei Gelegenheit muß ich mal eine Galerie in die Webseite einbauen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
589
13.06.2016, 19:42 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
Enrico schrieb
Wo kommt denn der Kühlkörper her?
Vermutlich habe ich das überlesen; in der Stückliste steht nur der Typ und Name.



In der letzten Spalte steht auch die Reichelt Bestellnummer. Was nicht heißt, daß man den dort kaufen muß, gibts auch anderswo.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
590
10.07.2016, 14:08 Uhr
millenniumpilot



Hallo Ihr,

habe soeben endlich meinen LC80 mit TV-Term und USB-Schnittstelle in Betrieb genommen. Habe mich gefreut wie ein Kind, als das Demoprogramm zum 8k-Basic vom USB-Stick geladen wurde und alles auf Anhieb funktionierte.
Anschließend meiner Frau und meinem Sohn versucht die Technik "von vorgestern" nahezubringen.

Und was kommt als Antwort: "... und was macht man nun damit?"

Spießer, sag ich da nur ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
591
10.07.2016, 14:12 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Deshalb führe ich meiner Frau nix vor und erfreue mich selbst daran
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
592
10.07.2016, 14:22 Uhr
millenniumpilot



aber der einzige Fernseher mit FBAS-Eingang war nun einmal der meiner Frau in der Wohnstube ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
593
10.07.2016, 14:33 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Dann fix nen kleinen 5,6 oder 8" LCD geholt
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
594
10.07.2016, 16:53 Uhr
KK

Avatar von KK


Zitat:
millenniumpilot schrieb
"... und was macht man nun damit?"


Tsss.... nur Frevler stellen solche Fragen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
595
10.07.2016, 16:58 Uhr
KK

Avatar von KK

Auf lc80ex.de gibts Neuigkeiten. Rolf W. war wieder fleißig und stellt die Version 3 seiner LC-Tools sowie einen Assembler zur Verfügung. Und außerdem die Bauanleitung für eine kleine Zusatzplatine, mit der sich die SIO ohne Zuhilfenahme der CTC mit Takt für 9600 Baud versorgen läßt (Downloads/Hardware-Addons).
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
596
10.07.2016, 17:07 Uhr
Alwin

Avatar von Alwin

Jo, am besten das 8k-Basic und den Assembler in einen 27128 brennen und man kann zw. beiden umschalten.
Ja Rolf überrascht immerwieder mit feinen Sachen
--
...Z1013, KC87, KC85/5, KC Compact, C64, PC1715+W, AC1-2010, LC-80ex
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
597
10.07.2016, 18:04 Uhr
Enrico
Default Group and Edit



Zitat:
millenniumpilot schrieb

Und was kommt als Antwort: "... und was macht man nun damit?"

Spießer, sag ich da nur ;-)



Na, jedenfalls ist es anders als die Handys, frei von Spionage und Überwachungsapps.
--
MFG
Enrico

Dieser Beitrag wurde am 10.07.2016 um 19:50 Uhr von Enrico editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
598
11.07.2016, 08:13 Uhr
haraldn



Hi!

Da geht ja echt was voran. Super! Danke!
Gibt's auch die Quellen für Rolfs Programme? Ich finde es schade, dass die Software für so ein geniales Projekt closed source sein soll...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
599
15.07.2016, 10:29 Uhr
millenniumpilot



Hallo Alwin,

im Beitrag 538 ist auf Deinem Bild des LC80 ein Spannunganschluss parallel zu Z1, am Ausgang des 7805 zu erkennen.
Dient dieser Anschluss zum Einspeisen oder als Ausgang? Versorgst Du darüber das TV-Term?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ]     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek