DAU- Analogausgabe

Die Baugruppe besteht im wesentlichen aus Steuerlogik, BUS-Anpassung, Eingaberegister, DAU, Stromquellen und Transverter. Die Baugruppe enthält 4 unabhängige analoge Ausgabekanäle mit einer Auflösung von 12 Bit. In Abhängigkeit von der Bestückung sind auch Auflösungen von 8 oder 10 Bit möglich. Durch Wickelverbindungen lassen sich für jeden Kanal folgende Betriebsarten einstellen:

-10 ... +10 V

0 ... +10 V

- 5 ... + 5 V
Zusätzlich besteht bei 2 Kanälen die Möglichkeit,

0...+ 5 V

-2,5...+ 2,5 V

0...+ 1 V

-0,5...+ 0,5 V

0...20 mA

4...20 mA
zu realisieren. Die Ausgangsspannungen bzw.-ströme sind auf Masse bezogen und stehen an einer 10poligen Steckerleiste zur Verfügung. Der rechnerseitige Anschluss erfolgt entsprechend dem K1520-Systembus nach TGL 3727/01. Die Baugruppe belegt eine frei wählbare E/A-Adresse des Systems. Die Kanalauswahl erfolgt über höhere Adressbits. Zur Stromversorgung ist eine Spannung von +5 V erforderlich. Das Bezugspotential des Rechner-Bus (00) und die Bezugspotentiale der Analogausgänge (M0...M3) sind nicht galvanisch voneinander getrennt.

Zurück zum Anfang




Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de