Zentrale Recheneinheit CPU I (ZRE)

Die Steckeinheit ist die zentrale Baugruppe des Mikrorechnersystems "NANOS". Sie verfügt über einen Busanschluss entsprechend K1520-Standard. Primär erfolgt der Einsatz der Baugruppe als zentrale Recheneinheit im NANOS-System. Der Einsatz der Steckeinheit als selbständiger Mikrorechner (z.B. Mini-Prozessrechner) ist möglich.
Die Zentrale Recheneinheit CPU I (ZRE) stellt eine Minimalkonfiguration, bestehend aus der CPU UB880 (Z80), der PIO UB855, einem Programmspeicher (EPROM 2 x U2708 / U2716) von 2 / 4 KByte, einem Arbeitsspeicher (RAM 2 x U214 / U224) von 1 KByte sowie der notwendigen Steuerlogik (Taktgenerator, Adressdecoder, POWER-ON-RESET und Boot-Logik) dar.
In der Interruptkette besitzt die PIO die höchste Priorität. Die Adressdecodierung ist fest und umfasst den Bereich von 00...7FH. Ein Anschluss der PIO wird für die Speicherausblendung / Boot-Logik genutzt. Diese Ausgänge sind ungepuffert auf dem Steckverbinder X 2 herausgeführt (vorzugsweise für den Anschluss einer Tastatur sowie Audio-Kassetten-Interface).



Zurück zum Anfang




Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de