Binärausgabe 32 Bit (AK 32/16)

Die Karte beinhaltet folgende Baugruppen:
Buspufferung, Adressdecodierung, 4 8-Bit-Register, 32 Treibertransistoren.
Die Karte belegt 6 Ausgabeadressen. Die Adresse der Karte ist in 8er Gruppen über DIL-Schalter frei wählbar. Nach Systemreset erfolgt ein automatisches Inaktivieren der Treibertransistoren. Durch eine Ausgabeoperation auf die Grundadresse +4 werden die Treibertransistoren aktiviert. Durch eine Ausgabeoperation auf die Grundadresse +5 können alle Treibertransistoren aktiv geschaltet werden.
Der Inhalt der Register bleibt dabei unverändert!

Zurück zum Anfang




Letzte Änderung dieser Seite: 29.11.2016Herkunft: www.robotrontechnik.de