Gästebuch zurück

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

Eintrag hinzufügen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 (insgesamt 640 Einträge)

Datum: 21.10.2009
Autor: Stefan Sachse
Eintrag: 360
Email

Hallo Leute,
schöne Zusammenstellung.
Ich habe gerade beim Aufräumen eine alte Katalogsammlung
"Robotron Export - Import" gefunden und gleich mal auf den Scanner gelegt.
Bevor ich das Papier entsorge, wollte ich mal in die Runde Fragen, ob ich damit jemandem noch eine Freude machen kann.

Viele Grüße
Stefan

Datum: 20.10.2009
Autor: Mandy Duske
Eintrag: 359
Email

Hallo,

ich gabe gerade auf dem Dachboden einen alten SC2 Schachcomputer gefunden. Er ist noch voll funktionsfähig und komplett. Selbst die Garsntieurkunde ist noch da. Gekauft wurde er am 24. Januar 1984. Nun wollte ich mal fragen was denn so ein Rechner wert ist ? Und gibt es da Liebhaber oder Interessenten die so was kaufen würden ? Vielen lieben Dank .
Mit frdl. Grüßen Mandy Duske

Datum: 15.10.2009
Autor: Dieter Schulz
Eintrag: 358
Email

Heute kann man doch ruhig verraten, dass der K1840 nicht nur software-kompatibel zur Vax war, sondern auch die Hardware steckeinheitenkompatibel entwickelt wurde. Dieser Nachbau schmälert doch nicht die Leistung der Robotron-Entwickler. Im Gegenteil! Mit den zur Verfügung stehenden Mitteln und Unterlagen eine solche Maschine zu kopieren war meines Erachtens schwieriger, als eine Neukonstruktion bei Digital, wo man aus dem Vollen schöpfen konnte. Und spannend wäre auch die Geschichte der Beschaffung der Originalmaschinen durch Schalck-Golodkowski.

Datum: 13.10.2009
Autor: Dieter Beckert
Eintrag: 357
Email

Hallo,
eine wunderschöne Zusammenstellung ! Weiter so !!!
Kleiner Hinweis: der abgebildete Fortschritt IR60E ist in Wirklichkeit der Fortschritt IR10E. Der IR60E wurde nicht zum autogenen, sondern zum Widerstandspunktschweißen eingesetzt. Das Bild stammt übrigens von der Leipziger Messe 1983. Vorbild für den IR10E ware übrigens der IRb6 von ASEA mit den Abmessungen des EUROBOT 10 von Messer Griesheim.
Die eingebauten Scheibenläufermotore und Harmonic Drives waren keine Importe, sondern "DDR-Nachentwicklungen".

Datum: 08.10.2009
Autor: John Leggo
Eintrag: 356
Email

Hi
My name is John Leggo and I worked for Ascota Business machines is Sydney Austalia on the Ascota 170 machines and also later models I would love to be in touch with the tecs that come out from factory to australia. hope you can help me great to see these machne still going and being looked after.
Regards John Legggo

Datum: 03.10.2009
Autor: Jens L.
Eintrag: 355

Geniale Seiten, vor allem die Seiten mit den K1510-MFA-Rechnern haben mir sehr gefallen! Gerade auch deswegen, weil ich selbst diese Fahrkartenrechner bzw. -automaten ab 1988 noch selbst von Seddin ausgehend entstört habe. Schade, es ist kein Foto vom Pertinax-Münzprüfer dabei.

Gruß Jens

Datum: 23.09.2009
Autor: Beate Sankat
Eintrag: 354
Email

Hallo,
Eure Seite finde ich ganz toll. Sie ist sehr informativ. Denn 1988 fing ich im GRW Teltow an, jeweils 1 Std!!!! in der Woche (mehr war auch mit Anmeldung nicht erlaubt), mit CAD Schaltpläne zu zeichen (gedit). Damit wurden die Weichen für meinen heutigen Lebensweg gestellt. Denn vom Zeichnen konnte ich nie die Finger lassen. Heute mit Eplan und Elcad und ab und zu noch mit dem guten alten AutoCad.
Macht weiter so und haltet die gute alte Technik am Leben!
Lg Beate

Datum: 20.09.2009
Autor: Christian
Eintrag: 353
Email Homepage

Hallo!

Sehr tolle informative Seite!

Mir sind die DDR-Rechner ja fast gänzlich unbekannt,
da ich weder die Zeit miterlebt habe (bin 21), noch im Osten aufgewachsen bin.

Finde besonders die Eigenbauten sehr interessant.

Weiter so!!!!!!

Datum: 10.09.2009
Autor: Harald S.
Eintrag: 352
Email

Hallo, als ehemaliger Mitarbeiter im VEB Fernmeldewerk Leipzig und später VEB Nachrichtenelektronik Leipzig ist mir in der Chronik aufgefallen, dass der Termin der Umbenennung in VEN Nachrichtenelektronik Leipzig ..., der mit 1987 angegeben ist nicht stimmt. Die Umbenennung erfolgte bereits zum 01.07.1984. Ich habe eine persönliche Änderungsmitteilung meiner damaligen Kaderabteilung vorliegen, die das beinhaltet.
Die Kopie kann ich gern als "Beweis" zusenden.
Gruß aus Leipzig

Datum: 28.08.2009
Autor: TomKa
Eintrag: 351

Hallo,
zum Thema Softwarepiraterie hat mir ein ehemaliger Robotron Manager erzählt, dass nach "der Wende" Kunden von Robotron belogen wurden, sie besäßen illegale, aus dem Westen stammende Software. Das stimmte aber nicht, da bereits im Westen DDR-Software kopiert worden war.
Bitte mal recherchieren, das habe ich auch schon mal von anderswo gehört.
Vielleicht beschäftigt Ihr Euch mal mit der hässlichen Seite der Abwicklung!

MfG Ein Wessi mit Liebe zu Robotron

Kommentar:
Dann verschaff mir mal den Kontakt zu dem Robotron-Manager, oder setzt Dich mal mit mir in Verbindung. Gruß. Rüdiger


Datum: 21.08.2009
Autor: Mirko
Eintrag: 350
Email

Hallo zusammen,
gibt's irgendwo so etwas wie einen Handelsplatz für KC - Technik? Habe eine komplette KC - Anlage inkl. Busdriver, Geracord, TV - Adapter, jede Menge Module, einige Handbücher, Software auf Kassetten und Spielesammlung auf AudioCD abzugeben. Für einen Tipp (oder ja auch ein Angebot) wäre ich dankbar!

Datum: 18.08.2009
Autor: HSt
Eintrag: 349
Homepage

Hallo Steve aus HH,

der K 6313 wurde in Sömmerda produziert und wurde bei euch (im Westen) als Commodore Präsident verkauft.

Holger aus
Sömmerda

PS: Super Seite und sehr guter Informationsgehalt - Macht weiter so!!!

Datum: 17.08.2009
Autor: Taege
Eintrag: 348
Email

Hallo,
eigentlich bin ich stolz ein EAW-er zu sein.
Deshalb habe ich ein wenig Bauchschmerzen wegen der Vereinnahmung des P8000 durch robotron!
Wir waren in einer harten Konkurrenz mit einem Stellvertreter-Krieg.
Ich sage mal nur "harddisc" und LVO.

Datum: 16.08.2009
Autor: SteveHH
Eintrag: 347
Email Homepage

Moin !

Ich bin der Meinung, das die Nadeldrucker der "K-Serie" bei uns im Westen von Commodore vertrieben wurden, kann das sein ?
Ich habe zwar leider kein Bild von den Druckern gefunden, bin mir aber ziemlich sicher, das wir einen baugleichen Drucker in der Schule hatten.

LG aus HH,

Steve

P.S.: Kennt von Euch eventuell schöne Seiten, wo man sich über die DDR informieren kann und wo es vielleicht auch Bilder, Filme und gute Erklärungen gibt ?
Seit ich kurz nach der Wende in Leipzig von der Telekom beim "Aufbau Ost" geholfen habe, interessiert mich alles, was mit der DDR zu tun hatte. Leider war die Zeit damals nett ausgedrückt "bescheiden", da wir von der Telekom gerade in Leipzig nicht gerade nett aufgenommen wurden - aber das ist lange her, auch wenn ich der Meinung bin, das es noch einige Generationen braucht, bis Deutschland "eins" ist.

Datum: 11.08.2009
Autor: Wolfgang Harwardt
Eintrag: 346
Email

Hallo!
Sehr schön gestaltet!
Ich beteibe meine selbstbauten an einer LCD TV Box für ungefähr 30 Euro! an einem normalen LCD Monitor.
Zum Beispiel den sehr ungewöhnlichen Ju+Te Computer.

Datum: 08.08.2009
Autor: Lutz Schaefer
Eintrag: 345
Email

Hallo Ihr Robotron Enthusiasten!

Ich bin rein zufällig auf diese recht interessante Seite gestossen.
Muss allerdings gestehen, daß ich an der Entwicklung des K5502 (Kodename X1002) in Dresden
beteiligt war. Es freut mich zu sehen, das es noch ein paar dieser im heutigen Sinne monströser
Gerätschaften gibt. Ich war von 1983-86 im Dresdener Atrium beschäftigt. Wurde 1986 wegen Ausreiseabsichten
entlassen. Mein Beitrag war die Lese-Schreib Elektonikentwicklung des K5502. Seit 1988 lebe ich
in Kanada und denke oft an diese Zeiten zurück. Vielleicht liest ein ehemaliger Kollege diese
Notiz. Wäre ganz gut Kontakt aufzunehmen. Nochmals, sehr gute Website! Ich hoffe (?) in Deutschland
gibt es soetwas wie ein Robotron Museum...

Beste Grüße
Lutz Schäfer

Datum: 01.08.2009
Autor: Nem
Eintrag: 344
Email

Moin ihr

Habe ein "Tafelwerk für Techniker" ESER/R21
in die Finger bekommen...

Habt ihr sowas schon, oder lohnt ein Scan für eure Truppe?

mfG

Datum: 28.07.2009
Autor: Jörg
Eintrag: 343

Ich habe mal in VEB Optima Büromaschinenwerk Erfurt von 1972 - 1975 mal gearbeitet. Damals his ja schon OPTIMA und nicht Olympia. Olympia ist dass betrieb in Hamburg gewesen.

Datum: 26.07.2009
Autor: derKlappi
Eintrag: 342
Email

ein gaaaaaaaaaaanz grosses lob an die "macher" dieser seite! vielen lieben dank dafür.

sollte jemand im besitz eines "PolyPlay-Spielautomaten" sein und diesen verkaufen wollen, dann bitte dringend kontakt mit mir aufnehmen.

vielen dank

Datum: 25.07.2009
Autor: Holger
Eintrag: 341
Email

Ich habe noch eine komplette EFE 700 mit RAM -Modul ,4xEPROM-Modul ohne Gehäuse,TPG 700 mit Kabel abzugeben. wer Intersse hat bitte melden.
Will mal entrümpeln - habe früher die EFE selbst mit geprüft in "Erfurt Electronic " brauche aber Platz und zum wegssschmeissen zu schade.
EFE700: 1xSV 1xCPU 2xI32 2xOR16 1xOT8


Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 (insgesamt 640 Einträge)

Eintrag hinzufügen

Für technische Fragen, Diskussionen und ähnliches benutzen Sie bitte unser Forum.

zurück