Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » EFE700 Start » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
05.06.2012, 08:08 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

Ich bräuchte mal einen Hinweis von einem Spezialisten zum Thema EFE700:

Mehrere Netzteilmodule samt kompletter EFE verhalten sich bei mir so:
Power leuchtet, RUN nicht. Egal ob mit Erpoms, RAM etc.

Gibt es da irgendeine "Zündleitung"?

D.L., kannst Du mir helfen?
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
05.06.2012, 14:15 Uhr
DL



Wenn ein Programm auf dem EPROM-Modul ist und dieses auf dem mittleren Steckverbinder der CPU steckt, sollte die Einheit in "Run" gehen
Ist das Modul leer passiert gar nix, stimmt am Programm oder der Bestückung etwas nicht blinkt Run.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
05.06.2012, 18:11 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Sebastian,

ist die EFE700 aus Neukloster?


mfg ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
06.06.2012, 07:06 Uhr
Ronny_aus_Halle
Moderator


Hallo ,

kann man die Steuerung mithilfe des Bedien und Programmiergerät in Betrieb nehmen ?
Wenn das möglich ist, sollte man den fehler doch auch weiter eingrenzen können.

@DL : Ich hatte für Sebastian das besagte Modul ausgelesen ,hättest Du eine möglichkeit zu überprüfen ob das Programm gültig ist?

Gruss,

Ronny
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
06.06.2012, 08:32 Uhr
DL




Zitat:
Ronny_aus_Halle schrieb
kann man die Steuerung mithilfe des Bedien und Programmiergerät in Betrieb nehmen ?
Wenn das möglich ist, sollte man den Fehler doch auch weiter eingrenzen können.

Ja klar, dazu ist das TPG da, wenn das angesteckt ist kann der Fehlercode ausgelesen werden und auch das Programm überprüft werden.
Steckt man an Stelle des EPROM an der CPU ein RAM-Modul, kannst du damit entweder auch ein Neues Programm schreiben oder den EPROM auf das TPG stecken, von da in den RAM lesen und modifizieren und dann wieder in ein leeres EPROM-Modul ablegen. Es braucht nur ein recht großes Löschgerät, wo das Modul hineinpasst
Ich hatte Rüdiger irgendwann mal die technische Doku zu EFE, TPG und BSM geschickt, aber falls ihr noch was braucht gebt mal nen Briefkasten an.
Ansonsten ist auch da noch etwas dazu zu lesen



Zitat:
Ronny_aus_Halle schrieb
@DL : Ich hatte für Sebastian das besagte Modul ausgelesen ,hättest Du eine Möglichkeit zu überprüfen ob das Programm gültig ist?

Könnte es einlesen und testen, irgendwie konnte man aber auch so die Prüfsumme bestimmen, gerät alles langsam wieder in Vergessenheit...
Auslesen kann man auch recht einfach über IFSS<->V24 auf den PC

Dieser Beitrag wurde am 06.06.2012 um 08:50 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
08.06.2012, 15:46 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

Die komplette EFE ist die, die Du (RM2) mitgebracht hast. Aber eigentlich will ich damit das Netzteil und die ZVE einer anderen von einem Werkzeugmaschinenfritzen aus dem GRoßraum Berlin testen.

Auf dem ROM-Modul ist ein Programm drauf. Das hat Ronny bereits ausgelesen (DANKE).
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
11.06.2012, 22:04 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

So, folgende Neurungen:

unsere ZVE ist irgendwie tot: RUN geht nie an
Gast-ZVE: RUN geht auch ohne EPROM-Modul permanent an

bei Gast-ZVE:
mit einem unserer EPROM-Module: RUN geht etwas nach PWR an und bleibt an
mit Gast-Eprom-Modul: RUN geht kurz an und beginnt dann zu blinken

Alle Module außer Einspeisung und ZVE sind gezogen.
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
12.06.2012, 11:41 Uhr
DL




Zitat:
sebastian czech schrieb

Gast-ZVE: RUN geht auch ohne EPROM-Modul permanent an

Ohne EPROM-Modul ist wie leeres Modul = keine Logik, damit läuft ja auch kein Programm los, bedeutet RUN=0
Da ist was faul.


Zitat:
bei Gast-ZVE:
mit einem unserer EPROM-Module: RUN geht etwas nach PWR an und bleibt an
mit Gast-Eprom-Modul: RUN geht kurz an und beginnt dann zu blinken

Das wäre eigentlich richtig, RUN geht etwas nach POWER an wenn alles OK ist bzw. fängt danach an zu blinken, wenn ein Fehler vorliegt.
Aber wenn das selbige Gast-ZVE ist, hat die ja noch irgend einen Fehler (s.o.)
Was zeigt denn das TPG für Fehler an?

Edit: schon mal den EPROM der ZVE ausgelesen, eventuell ist da ein Bit gekippt?
Geht auch über die IFSS<->V24 auf den PC (siehe Link in 004) Prüfsumme = letzes übertragenes Byte sollte 96 hex sein

Pläne von ZVE,Netzteil und E/A-Karten sind hier mit drin

Dieser Beitrag wurde am 12.06.2012 um 15:39 Uhr von DL editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
12.06.2012, 21:16 Uhr
sebastian czech

Avatar von sebastian czech

Danke. Ich schaue mal. Grade zittern mir aber noch die Knochen vom Auto-Ausbeulen.
--
biete 3-Raum-Computer 96m², Dusche, WC, Zentralheizung, Ferritkerngrill...(nicht ganz) ruhige Wohnlage....zum Zeitwert...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
31.01.2015, 07:40 Uhr
Anesh



Hallo!
Ich habe eine Fräsmaschine FSS 400 / E. Anbei ist Kontroller EFE 700, der arbeitet nicht.Wie kann man feststellen, welche Karte in der Steuerung nicht funktioniert? Ein- oder Ausgangsmodule oder Netzteil-Modul? Viele Gruesse Anesh
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
31.01.2015, 10:30 Uhr
Bert



Kannst Du ein Foto machen?
Ansonsten würde ich versuchen systematisch vorzugehen:
1. Stecker drin?
2. Sicherung ok?
3. Sekundärspannung(en) da und richtig?
4. Stromaufnahme im Rahmen?
5. Rennt die CPU?
etc. pp.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
06.04.2019, 08:46 Uhr
radoeh



Hallo Freunde, ich habe hier eine EFE700 und ein TPG700 welches ich zum laufen bekommen wollte. Die Steuerung läuft im run. das TPG hat ein Problem, es startet nicht korrekt, zeigt auf dem gesammten Display nur KOKKKKKKKKKKKKKKKKK an. bei Tastenbetätigung werden auch nur andere wirre Zeichen angezeigt. Die Tastatur habe ich bereits gereinigt.
5V sind o.k. , UB8830 läuft.
Hat jemand eine Idee was man noch testen könnte bzw. hat jemand Schaltungsunterlagen für das TPG700?
Gruß Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek