Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » Suche Schaltungsunterlagen für PH-Messgeräte » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
11.12.2011, 11:54 Uhr
Rüdiger
Administrator


Genau gesagt für DDR-Messgeräte MV85 und MV870.







Wir sollen solche Geräte fürs Museum reparieren, aber die haben böse Fehler.
Das MV85 tut irgendwie gar nichts sinnvolles, das MV870 lässt sich im PH-Modus nicht auf Null bringen, funktioniert aber zumindest im Millivoltmodus korrekt.

Hat jemand solche Schaltpläne oder eine Idee, wo ich welche her kriegen kann?
Oder hat jemand Erfahrungen mit der Reparatur solcher Geräte?
--
Kernel panic: Out of swap space.

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2011 um 11:59 Uhr von Rüdiger editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
11.12.2011, 12:26 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Tja, ich hätte jetzt "Raupenhaus" gerufen, doch das ist Geschichte....
Zeigt mal wieder, auch das Netz vergisst sehr schnell

Rainer Förtig ist auch über die eigenen Füsse gestolpert, aber Herr Lüders hat den Restladen doch übernommen (oder?)

Habe gerade keinen Link parat, doch der lässt sich finden.

Gruß
Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
11.12.2011, 17:08 Uhr
Radioreinhard

Avatar von Radioreinhard

Falls einer eine Schaltung oder andere Dokus für das MV 85 bekommt, melde ich schon mal Interesse an.
--
... und schalten Sie uns bitte wieder ein. Gleiche Stelle, gleiche Welle !!!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
11.12.2011, 20:38 Uhr
jjilek



Beschreibung für MV-870 hast du da:
http://www.uschovna.cz/zasilka/G1RHLNSZWW465WY9-2VL
"das MV870 lässt sich im PH-Modus nicht auf Null bringen" es ist ohne gutes Paar Elektroden richtig, die Angabe bei pH = 0 ist aber problematisch.
J.

Dieser Beitrag wurde am 11.12.2011 um 21:18 Uhr von jjilek editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
11.12.2011, 22:27 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
jjilek schrieb
"das MV870 lässt sich im PH-Modus nicht auf Null bringen" es ist ohne gutes Paar Elektroden richtig

Eigentlich sollte das Gerät pH=7 anzeigen, wenn ich den Eingang kurzschließe.
Stattdessen kommt bei meinem Gerät aber Anzeige "E".
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
12.12.2011, 10:24 Uhr
jjilek



Schau Seite 21-22.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
30.05.2014, 15:26 Uhr
holm

Avatar von holm

Ich habe hier im Ramsch 2 der ADU Platinen vom MV870 gefunden, also den AD Wandler Teil mit Anzeige durch IV6 Röhren.

Mich würde mal interessieren wie der Wandler arbeitet und wozu die Einstellregler gut sind.
Rüdiger hast Du damals Schaltunterlagen zum MV870 auftreiben können? Ich habe irgend einen Datenbankeintrag gefunden das eine Bedienungsanleitung im Chemiemuseum Merseburg vor liegt, aber IMHO enthalten die Präcitroinic BDAs leider nie Schaltpläne... oder doch?

Einfach so als Voltmeter hatte ich so einen Modul schon mal in Betrieb, -14V und +13V sowie die Heizspannung für die IV6 anlegen und das Teil macht los..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
30.05.2014, 16:13 Uhr
Rüdiger
Administrator



Zitat:
holm schrieb
Rüdiger hast Du damals Schaltunterlagen zum MV870 auftreiben können?




Leider nicht. Ich hatte daraufhin die Reparatur abgebrochen.
--
Kernel panic: Out of swap space.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
30.05.2014, 21:08 Uhr
Gerhard



Die Anleitung zum MV870 habe ich (gescannt) und kann sie bei Bedarf zur Verfügung stellen. Ist ziemlich informativ, aber leider in der Tat ohne Schaltbild.

Ich hatte mich nach Rüdigers Reparaturversuchen auch mal an dem Ding versucht, da sich im Bestand des SCI in Merseburg mehrere defekte Exemplare vorfanden (ob die noch existieren weiß ich nicht). Vielleicht hätte sich durch Platinentausch was machen lassen, habe es aber dann aufgegeben, weil der Fehler offensichlich im A/D-Wandlerteil lag und ich wenig Lust an der alten Hochvolt-MOS-Technik verspürte. Außerdem gab es Wichtigeres und Interessanteres zu tun.

Mein zeitweiliges Interesse daran entstand dadurch, dass ich vor Jahrzehnten mal eine Kopplung MV870 - KC85 gebaut hatte, die auch funktionierte und sogar (u.A. im CK Bitterfeld) nachgenutzt wurde. Ich hatte damals die digitalen (BCD-) Signale einfach direkt von den Anzeigeröhren über simple Impedanz- und Pegelwandler zum PIO des KC (z.B. M001) geführt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
30.05.2014, 22:22 Uhr
holm

Avatar von holm

BCD Signale gibts an den Anzeigeröhren wohl eher nicht, aber die direkten Segment Signale.
Der U121 allerdings der die Röhren anfeuert hat vom Zählermodul nach unten zur Basisplatine geführte und dort nicht belegte Binärausgänge zusätzlich die Du wohl benutzt haben wirst. Das betrifft aber nur die neiderwertigen 3 Dekaden, die höherwertigen beiden Anzeigestellen sind mit einzelnem U100 Gemüse bestückt. Ich muß mir erst mal wieder über den Anzeigebereich des gesamten Moduls klar werden. Ich werde morgen nochmal so ein Ding anwerfen. Schade das man nicht herausbekommt wie der Wandler funktioniert, er sollte wohl 4,5 Stellen haben und relativ präzise arbeiten nach dem was ich über die Anzeigegenauigkeit des Gerätes gelesen habe..technische Daten sind ja teilweise mir Google zu finden.
Darauf weist auch der Materialeinsatz hin, gewickelte Meßwiderstände aus Widerstandsdraht und eine SZY2x als Referenzelement. Die Eingangsplatine mit K140UD8 Kuststoffoliekondensatoren, SMY50 und nachfolgendem OPAMP A109 sieht mir nach Sample und Hold Schaltung aus. Die nächste Platine nach Referenzspannungserzeugung und 3 Analogschaltern könnte ein Teil eines Wandlers mit Ladungsmengenkompensation sein..keine Ahnung. Danach folgt Digitalgemüse mit U100 und die erste Anzeigestelle (+-?)

Über die Anleitung würde ich mich freuen Gerhard...

Weil ich Dich gerade mal an der Strippe habe: Hast Du den aus dem russischen übersetzten Text zu den Prozessoren noch? Ich habe damals dämlicherweise die Blätter auf dem Treffen wohl liegen lassen..

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
31.05.2014, 09:49 Uhr
Gerhard



@holm
Hast Mail.
Gruß
Gerhard
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
31.05.2014, 15:22 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo Gerhard,

über eine BDA zum MV870 würde ich mich auch freuen


mfg ralph
--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek