Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Flohmarkt » S: C64 Schnittstelle für K6304 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
20.04.2009, 10:54 Uhr
Mr. Museum



Hat jemand eine über? Möchte nicht zig Drucker für meine Rechner horten müssen, würde den K6304 gern auch am C64 einsetzen, am PC, Amiga und KC tut er ... fehlt noch das Brotl.
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
20.04.2009, 21:40 Uhr
A7100

Avatar von A7100

wie jetzt, hat jemand eine über? War da nicht eigentlich nur noch ein Netzteil rangebastelt?
--
Mit freundlichen Grüssen, Matthias

----------------------------------------------------------------------------------------

robotron - Leidenschaft, die Leiden-schafft
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
20.04.2009, 23:29 Uhr
Volker

Avatar von Volker

Gibt´s den für den C keine RS232?
--
Das Gerät selbst ist ein kompli-
ziertes elektronisches Erzeugnis, zu des-
sen Reparatur neben vielfältigen Kenntnis-
sen zum gesamten Komplex der Elek-
tronik eine Vielzahl hochwertiger Meß-
und Prüftechnik notwendig ist. Von ei-
genhändigen Eingriffen wird abgeraten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
21.04.2009, 07:51 Uhr
schnulli



Die serielle Schnittstelle am C64 ist eine vom Typ IEC. Ein Anschluß wäre wohl nur über einen IEC<->V24 Wandler möglich. Gibt's sowas überhaupt? Bei einer V24/Centronics-Karte bräuchtest Du zudem einen passenden K6304-Treiber.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
21.04.2009, 09:18 Uhr
Mr. Museum



Laut K6304 Handbuch gibts ein Modul speziell für C64, mit fest montiertem Kabel, auch auf robotrontechnik.de fahren Bilder davon rum.

@A7100: Netzteil wäre flüssiger als Wasser, die 5V kann man beim C64 vom Tape-Port abgreifen. IEC2CEN Wandler haben diesen 5V Stecker bei.

@Volker: doch gibt es, T232 mit 115kBaud, Swiftlink mit 56kBaud, eine für den IDE64 mit 2x115kBaud und divererse Userportvarianten mit 2k4 - 9k6, die sind aber alle nicht zum Drucken sondern zur Datenkommunikation gedacht. Drucken kann das Brotl via IEC, einer Urform des USB (gibt dafür Floppys, Drucker, Festplatten etc.) und über eine Schnittstelle für den Userport (dann schön schnell, weil Parallel, Druckertreiber gibts für HP Drucker bis HP 840C, diverse Laser etc.) Systemseitig werden alle IEC Drucker getrieben (7, 9, 24 Nadel Epson).

@schnulli: IEC ist keine RS232, RS232 gibts wie schon weiter oben erwähnt für Expansionsport und Userport. Wenn der K6304 Epson kompatibel ist, wäre ein Betrieb über CEN denkbar, parallel drucken kann der Brotl wie erwähnt. Eine CEN hab ich noch rumfahren, IEC geht allerdings direkt aus Basic raus, wogegen der Parallelport nur von einigen Programmen getrieben wird. Unter CP/M 2.2 ist z.B. kein Parallel Treiber verfügbar, und der C64 kommt sehr wohl auch mit diversen CP/M Programmen klar Dafür gibts dann den CP/M Z80 Modul, was dem Brotl die PC-Welt der 80er eröffnet.

Noch Fragen zum 985kHz 6510 Schlachtschiff?

BTW. Nur mal am Rande, C64 und KC85 sind in der Lage Daten direkt untereinander auszutauschen, C64 mit Novaterm, KC85 mit Term81. Hires-Bilder des C64 und Plus4 können auf den KC portiert werden, mit SCPU (20MHz Herzschrittmacher für C64) dauert das umrechnen eines Bildes rund 20 Sekunden, dann kann man es per 232 auf den KC schieben. Ein gewisser ? Rademacher hat ein Programm dafür geschrieben. Muss das Zeux mal raussuchen, dann gibts Bilders ohne Ende. 2004 hatte ich mal damit experimentiert, aber dank ungeeigneter Lebensgefährtinnen und widerer Umstände im Job sind derlei Aktivitäten zum erliegen gekommen. So ist z.B. eine CCD Kamera am KC mit Umweg über den "Coprozessor" C64 machbar, der Scantronik Digidizer macht KC-taugliche Bilder von Videoquellen VCR, DVD... bis hin zur analogen Kamera.

Viele Dieser Spielereien hab ich schon ausprobiert, aber leider nix finalisiert...
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
21.04.2009, 09:50 Uhr
susowa




Zitat:
Mr. Museum schrieb
Nur mal am Rande, C64 und KC85 sind in der Lage Daten direkt untereinander auszutauschen, C64 mit Novaterm, KC85 mit Term81. Hires-Bilder des C64 und Plus4 können auf den KC portiert werden, mit SCPU (20MHz Herzschrittmacher für C64) dauert das umrechnen eines Bildes rund 20 Sekunden, dann kann man es per 232 auf den KC schieben. Ein gewisser ? Rademacher hat ein Programm dafür geschrieben. Muss das Zeux mal raussuchen, dann gibts Bilders ohne Ende. 2004 hatte ich mal damit experimentiert, aber dank ungeeigneter Lebensgefährtinnen und widerer Umstände im Job sind derlei Aktivitäten zum erliegen gekommen. So ist z.B. eine CCD Kamera am KC mit Umweg über den "Coprozessor" C64 machbar, der Scantronik Digidizer macht KC-taugliche Bilder von Videoquellen VCR, DVD... bis hin zur analogen Kamera.

Viele Dieser Spielereien hab ich schon ausprobiert, aber leider nix finalisiert...

Hast Du ein funktionierendes Term81 (wenn möglich mit Quelle) für den KC - schick' mir das bitte mal per Mail!

Der "gewisse" war Thomas Rademacher, siehe KC News 01/2006. Ich habe die ganzen Sachen vorliegen aber keinen C64 oder andere - wozu auch :-)

Prinzipiell wäre ich auch bereit, dort was (mit) zu machen aber bisher hat sich da noch niemand von den anderen Fraktionen dafür gross interessiert und ich habe keine Bilder/Material von C64 oder Plus4. Aber interessant wäre das vielleicht schon, da ja einige auch andere Heimcomputer besitzen.

Viele Grüsse Ralf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
21.04.2009, 12:23 Uhr
Volker

Avatar von Volker


Zitat:
A7100 schrieb
wie jetzt, hat jemand eine über?

Die Frage muß eher lauten - hat schon jemand eines gesehen?

Das auf RT ist nur eines für die K63xx - und die sind mit den Interfaces für den Thermo weder mechanisch noch elektrisch kompatibel.

Wäre ja nicht der erste "Ghost" aus der Robotron-Literatur.

Da bleibt dann nur: "Neu erfinden" - sprich Umbau eines V24 - da im Interface ja nur die elektrische Anpassungen erfolgen.

mfg
--
Das Gerät selbst ist ein kompli-
ziertes elektronisches Erzeugnis, zu des-
sen Reparatur neben vielfältigen Kenntnis-
sen zum gesamten Komplex der Elek-
tronik eine Vielzahl hochwertiger Meß-
und Prüftechnik notwendig ist. Von ei-
genhändigen Eingriffen wird abgeraten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
21.04.2009, 13:39 Uhr
Mr. Museum



@susowa: ich hab 2 Termversionen von Ralle bekommen, mit der Hoffnung, das die tun, zumindest eine davon, mit V24 Tastatur wirds nix, da Kanal1 Daten und Kanal2 Drucker fest definiert sind. Ich komme erst in 2 Wochen zum antesten, was das Terminal angeht. Sollten die Experimente glücken, kann der KC als Gag sogar ins Internetz, wenn man das Protokoll auf einer Linuxmaschine verbiegt, browsen mit Lynx und Daten aus dem Netz ziehen Gänge... Was Term81 angeht, bei Einstellung 2k4 hat es zumindest wirres Zeug von der V24 Tastatur empfangen...
Sollte Term81 nicht funktionieren, gäbe es was für CP/M um KC mit anderen Terminals zu verbinden? So sehr habe ich nicht den Plan.
Zur Verfügung stehen mir im 8Bit Bereich folgende Rechner:
VC20/32k, C64 in Vollausstattung, Plus4 mit 256k und SID intern, C128 mit Festplatte und 3,5" Floppy, Schneider CPC 664 & 6128, Schneider Joyce 256k, KC85/3,4,5 letzterer mit Festplatte, 3,5" Floppy, V24 Tastatur.

Thomas Rademacher hat 2004 den Konverter erstmals vorgestellt und ich fand den ganz brauchbar. Die KC-News habe ich leider nicht, einige hab ich mal auf dem Treffen 2007 bekommen, bei dem ich letztendlich Feuer gefangen habe und seit Ende letzten Jahres bin ich dran eins nach dem anderen wieder zu aktivieren...

@Volker: habs halt nur in der Anleitung gelesen ... wäre ja möglich dass es mal welche gegeben hat, C64 war ja auch in der DDR verbreitet... allein in meinem Bekanntenkreis fallen mir mal 15 - 20 Leute ein, die vor 1989 schon einen Brotkasten hatten, der Exot mit KC war denn mal ich, weil da kannte ich niemand weiter :-/ Aus dieser verkorksten Erfahrung kommt wohl auch der Wunsch KC und C64 zu verbinden, auch wenns heute 20 Jahre später kaum noch jemand interessiert...
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
21.04.2009, 14:14 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Dem Umbau steht auch die fehlende "Intelligenz" des Druckers im Weg, denn für den 6313 u.ä. wurde die Epromkasette auch mit angepaßt und die konnte nur bestimmte Interfacekombinationen. Dem Verpflanzen der Interfaces steht auch die unterschiedliche Hardware der Drucker im Wege, denn der K6304 war (zumindest in der mir früher vorliegenden Variante ) auf Basis eines EMR aufgebaut, während der K6313 ein Z80 Sysstem mit PIO oder SIO (im Interface) audsgestattet war.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
21.04.2009, 16:38 Uhr
susowa




Zitat:
Mr. Museum schrieb
ich hab 2 Termversionen von Ralle bekommen, mit der Hoffnung, das die tun, zumindest eine davon, mit V24 Tastatur wirds nix, da Kanal1 Daten und Kanal2 Drucker fest definiert sind.

Ja dann schick' mir das mal - wenn die Quellen dabei sind, kann man das vielleicht auch ändern. (E-Mail siehe Homepage)


Zitat:
Sollten die Experimente glücken, kann der KC als Gag sogar ins Internetz, wenn man das Protokoll auf einer Linuxmaschine verbiegt, browsen mit Lynx und Daten aus dem Netz ziehen Gänge...

Der KC kann selbst ins Internet und braucht auch keine Fremdbeatmung dafür nur ein wenig Software ...


Zitat:
Sollte Term81 nicht funktionieren, gäbe es was für CP/M um KC mit anderen Terminals zu verbinden? So sehr habe ich nicht den Plan.

Nicht wirklich, die vorhandenen Terminals laufen nicht so ohne Weiteres, wegen Koppel-RAM und V24 im D001. Die meisten wollen SIO und DART direkt programmieren, was aber mit D004 nicht geht.

Hatte mir vor ein paar Monaten mal die Kermit-Quellen angesehen, damit könnte es gehen. Das lässt sich per IO-Byte auf den KC-Koppeltreiber umlenken. Man braucht ein passendes Overlay für den KC und muss die anderen Quellen damit übersetzen, sollte hinzukriegen sein.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
21.04.2009, 17:09 Uhr
Mr. Museum



@susowa: Am Sonnabend bekommst Du die Dateien, unter der Woche geht schlecht, weil alles KC relevante in Leipzig steht, zu Hause hab ich zwar noch nen 3er und 4er, die sind aber eingemottet samt D004 falls meinem besten irgendwann schlimmes widerfährt. Du kannst Dir ggf. mal Contiki anschauen, das wurde inzwischen auch auf diverse Z80 Systeme umgesetzt, Links hab ich allerdings nur zur Hauptseite von Adam Dunkels: http://www.sics.se/contiki/ könnte was für KC mit Netzwerkkarte werden
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
21.04.2009, 19:40 Uhr
susowa




Zitat:
Mr. Museum schrieb
Du kannst Dir ggf. mal Contiki anschauen, das wurde inzwischen auch auf diverse Z80 Systeme umgesetzt

Ihr verbreitet hier permanent falsche Informationen - ich muss das jetzt einfach mal loswerden.

1.

Vor ??? Jahren wurde die Version 0.6 des "µIP-Stacks" von Adam Dunkels durch Felipe Massia Pereria auf den Z80 portiert. Dieser Port bzw. der Link, welcher sich unter "Ports" auf:

http://www.sics.se/~adam/uip/index.php/Main_Page

befindet, ist leider tot - und das schon seit Jahren. Ergo, gibt es vielleicht einen Port, der ist aber nicht verfügbar und die Version 0.6 ist nicht nur alt, sondern uralt.

2.

Dieser Port wurde mit den SDCC compiler gemacht - in C - welcher auf einem KC85 nicht benutzt werden kann, da es keine KC-Variante dafür gibt.
Man müsste also erst den SDCC für den KC nutzbar machen, bevor man sich überhaupt damit beschäftigen könnte oder man macht einen Port vom nicht verfügbaren Z80-Port für einen anderen C-Compiler, welcher auf dem KC läuft, z.B. HITECH-C oder BDS-C unter CP/M.

3.

Die Wurzeln von "Contiki" liegen zwar im "µIP" haben aber mittlerweile rein gar nichts (mehr) miteinander zu tun - warum das so ist, kann man der umfangreichen Dokumentation zu Contiki entnehmen - wenn man sie liest und versteht.

--------------------------------------------------------------------------

Fazit:

Es gibt weder einen Port noch irgendetwas direkt Nutzbares für den Z80 bei Contiki.

Das einzige, was man verwerten könnte, sind u.U. Anregungen bzw. Ideen die man aus den offengelegten C-Quellen der Contiki-Programme gewinnt, wenn man die Quelltexte studiert, da die "Umgebungsbedingungen" des Systems, auf dem Contiki ausgeführt wird, einem Z80-System nicht unähnlich sind.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
22.04.2009, 00:10 Uhr
Mr. Museum



@susowa: Schuldigung wenn ich jetzt irgendwas falsches von mir gegeben haben sollte. Die Informationen bezogen sich auf "hörensagen" aus der Commodore Szene, wonach Contiki auf den C128 auf Z80 portiert ist und eben CPC664/6128...

In der Vergangenheit sind viele, ja unzählige Kleinode was Software angeht im Nirvana versickert, da sich vorerst niemand interessierte oder der Entwickler sein Produkt nicht preisgab...

Vieleicht versickert ja auch Rademachers ( aus meinem Standpunkt großartige ) Idee zumindest Hires Grafiken aller 8Bit Heim-Rechner untereinander kompatibel zu machen
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
22.04.2009, 12:24 Uhr
susowa




Zitat:
Mr. Museum schrieb
Schuldigung wenn ich jetzt irgendwas falsches von mir gegeben haben sollte. Die Informationen bezogen sich auf "hörensagen" aus der Commodore Szene, wonach Contiki auf den C128 auf Z80 portiert ist und eben CPC664/6128...

Du musst Dich nicht entschuldigen!

Aber wenn Ihr (Ralle und Du) Infos verbreitet, dann schreibt doch bitte dazu, woher das stammt (Zitate, Links u.s.w.), damit das erstens nachprüfbar ist und gewertet bzw. weiterverwertet werden kann.

Hättest Du gleich geschrieben "ich habe gehört in der C64-Szene" hätte ich gar nicht weitergelesen :-).


Noch mal zurück zur Transfergeschichte. Thomas macht die ganze Geschichte mit Hilfe von Basicode-Programmen. In den KC-News 1/2006 war der Artikel mit Software für den Bascoder auf einem A5105.

Hier hat er das für den Joyce beschrieben (da ist auch die Joyce-Software):

http://www.joyce.de/software/grafik/import.htm

Die gleiche Vorgehensweise gilt für den KC, da hat er auch schon viel gemacht aber wahrscheinlich noch nicht veröffentlicht - zumindest steht das in beiden Artikeln so drin.

Kannst ihn ja mal anschreiben und fragen, ob er Dir das KC-Programm mal schickt. Soweit ich jetzt gelesen habe, kann man damit die Bilder anzeigen aber noch nicht abspeichern, dass wäre dann noch zu machen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
22.04.2009, 14:06 Uhr
paulotto



ich hatte doch vor einiger Zeit hier einen Hinweis auf ein Angebot bei ebay eingestellt:
http://cgi.ebay.de/Schnittstellenkarte-V24-Thermo_W0QQitemZ300307383163QQcmdZViewItemQQptZDDR_Ostalgie?hash=item300307383163&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=66%3A3%7C65%3A1%7C39%3A1%7C240%3A1318
Das ist zwar ein V24-Interface, aber dann bräuchte man nur eine IEC-V24-Koppel-BG...

Gruß

Klaus

Dieser Beitrag wurde am 22.04.2009 um 14:11 Uhr von paulotto editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
22.04.2009, 19:29 Uhr
Mr. Museum



@susowa: Thomas hat ein Programm für den C64 geschrieben zum konvertieren von Hires des Plus/4 auf C64 und umgekehrt, ich hab die also rübergezogen und vom Brotl auf den KC gebracht, es gibt ca. 20 Bilder des Computerspaß von Erich Laber, die ich als Hires Mono für den KC konvertiert hab. Nun, ich Trottel hab die Disk irgendwann vergessen und über die Jahre wird sie nun im Nirvana gelandet sein. allerdings kann ich die Grafiken auch ohne Probleme mittels Emulator rausholen, als PCX abspeichern und dem KC so schmackhaft machen Dieser Weg ist schnell und recht unkompliziert. Ich denk mal, in den nächsten 2-3 Monaten werd ich eine Ladung Bilder zum besten geben können.

@paulotto: die Thermo V.24 hab ich, am KC tut sie auch irgendwie

Ahh gute Frage: Ich habe bisher noch nix sinnvolles mit dem K6304 aus Unipic raus drucken können, muss ich was bestimmtes beachten oder ist die Kröte einfach nicht für gemacht?

SCR Graphiken aus CAOS raus druckt er...
--
Gruß,

Micha (der ohne Farbfilm)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
22.04.2009, 21:10 Uhr
susowa




Zitat:
Mr. Museum schrieb
Ich habe bisher noch nix sinnvolles mit dem K6304 aus Unipic raus drucken können, muss ich was bestimmtes beachten oder ist die Kröte einfach nicht für gemacht?

SCR Graphiken aus CAOS raus druckt er...

Der Grafikdruckbefehl vom K6304 (auch K6311 und K6312) ist nicht ESC/P oder ESC/P2 kompatibel - was anderes unterstützt UNIPIC nicht.

CAOS enthält für alle 3 o.g. Drucker spezielle Anpassungen, deshalb kannst Du damit auch Grafik drucken.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Flohmarkt ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek