Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » ATX Netzteiele am KC » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
13.11.2019, 14:24 Uhr
msch



Vielleicht für alle Interessant, die eine einfache Möglichkeit für eine Stromversorgung der KC benötigen:

Auf Aliexpress gibt es ein ATX Breakout Board
https://www.aliexpress.com/item/33035406947.html
(oder Suche nach "ATX Breakout Board Module Power Supply 24/20-pin Top Adapter" bzw. "PC 24/20Pin ATX DC Power Supply Breakout Board Module Adapter")

welches Klemmen für +12/-12/+5/+5 Volt und GND, sowie eine LED und einen Schalter zum Start eines Standard ATX-PC-Netzteiles herausführt.
--
Beste Grüße,
Mathias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
13.11.2019, 19:49 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser

Musste dazu nicht eine Spannung belastet werden, damit das NT überhaupt anläuft?
Dieser Beitrag wurde am 13.11.2019 um 19:52 Uhr von Besserwisser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
14.11.2019, 11:08 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

Der Netzteillüfter ist kein Perpetuum mobile, Lastwiderstände sind auch manchmal drin. Es kommt auf den Versuch an.
Allerdings liefern die wenigsten ATX-Netzteile wirklich die -5V die unsere alten Kisten meistens brauchen, sonst würde ich direkt vorschlagen die Platine als Sockel für eine PicoPSU zu nutzen.

MfG
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
14.11.2019, 11:52 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

... und sie haben den Nachteil der sehr großen Ausgangsleistung, der sehr hohen Ströme vor einer internen Begrenzung. Beim versehentlichen Verpolen oder Vertauschen der Spannungen sind schnell mal die Leiterzüge verdampft.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
14.11.2019, 12:17 Uhr
msch



Das PicoPSU sieht interessant aus. Muss man da etwas beachten oder ist es gleich, welches Modell man nimmt? Gibt es eine Empfehlung?
--
Beste Grüße,
Mathias

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2019 um 12:17 Uhr von msch editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
14.11.2019, 12:25 Uhr
msch



Folgende ATX-Netzteile habe ich im Bestand:


--
Beste Grüße,
Mathias

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2019 um 12:26 Uhr von msch editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
14.11.2019, 13:43 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Statt dem o.g. Adapter geht bestimmt auch dieser:

https://www.amazon.de/dp/B07WCB5BL5/?coliid=I3D4C79FG9FPGT

Amazon dürfte für die meisten einfacher sein.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
14.11.2019, 13:46 Uhr
msch



Vorsicht, der hat keine direkte Abnahme von -5 Volt. Hier wird also noch ein step-down Regler benötigt.
Obiger hat die -5V direkt auf einer Klemme.
Gibt es im 2er Pack auch bei A:
https://www.amazon.de/HILABEE-Netzteil-Breakout-ATX-Stecker-unterst%C3%BCtzt-Blau/dp/B07MW8H26H
Kommt aber vermutlich auch aus Asien...
--
Beste Grüße,
Mathias

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2019 um 13:50 Uhr von msch editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
14.11.2019, 14:33 Uhr
msch



Hier die Belegung für ATX (20/24 polig):



Die weisse -5V - strippe ist nicht bei allen Netzteilen belegt!
--
Beste Grüße,
Mathias

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2019 um 14:36 Uhr von msch editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
14.11.2019, 20:12 Uhr
schlaub_01



Eine Sache fällt mir zu dem Thema aber ein: Es gibt mitunter Bausteine oder Schaltungsteile, die auch mal bestimmte Einschaltreihenfolgen benötigen. Einfach ein PC Netzteil für andere Rechner einzusetzen, kann da auch mal schief gehen und die Hardware eher schädigen. Beispielsweise gibt's beim PC1715 für die 12V auch eine Verzögerung beim Einschalten. Beim KC85/3 sollte das zwar auf den ersten Blick kein Problem sein, aber wenn ich zum Beispiel an das Reset denke, dann ist es nicht unbedingt gut, wenn zum Beispiel die 12V viel später kommen, denn dann fehlt eventuell der Takt, während das Reset schon fertig ist. Muß nicht sein, aber das gebe ich zu Bedenken, wenn ihr wahllos die Netzteile tauscht...

Grüße,
Sven.

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2019 um 22:56 Uhr von schlaub_01 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
15.11.2019, 16:45 Uhr
ralle



Es gab mal eine Bauanleitung für kleine AT-Netzteile in den KC-News.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
15.11.2019, 20:15 Uhr
msch



Ja, hier:
http://www.kcclub.de/index.php?option=com_content&view=article&id=486&Itemid=526

http://www.kcclub.de/index.php?option=com_content&view=article&id=285&Itemid=348

http://www.kcclub.de/index.php?option=com_content&view=article&id=654&Itemid=719
--
Beste Grüße,
Mathias

Dieser Beitrag wurde am 15.11.2019 um 20:23 Uhr von msch editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek