Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Technische Diskussionen » Defekter KC 87 - Sicherung löst aus beim Einschalten » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
05.11.2019, 10:28 Uhr
msch



Hallo,
da ich mich etwas näher mit den KC beschäftigen möchte, habe ich nach längerer Zeit mal wieder die Kisten ausgepackt - von drei KC 85/4 laufen immerhin zwei (siehe mein voriger Beitrag). Leider hat es auch den KC 87 erwischt. Beim Einschalten hat es direkt die Schmelzsicherung durchgehauen - vermutlich sind im Netzteil sind die Elkos nicht mehr ganz so frisch. Die Sachen kommen halt langsam in die Jahre...
Hat jemand ein funktionierendes Netzteil für mich oder würde sich den KC zwecks Reapartur mal ansehen?
Würde mich sehr über Hilfe freuen!
Beste Grüße
Mathias
--
Beste Grüße,
Mathias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
05.11.2019, 11:44 Uhr
msch



So, nachdem ich die Sicherung durch eine neue ersetzt habe, gehen immerhin die Power-LED und die Graphic-LED an. Allerdings habe ich am RGB-Ausgang kein Bild und das Drücken der Graphic-Taste bleibt ohne Effekt.
--
Beste Grüße,
Mathias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
05.11.2019, 12:09 Uhr
volkerp
Default Group and Edit
Avatar von volkerp

Reparaturhinweise KC87 siehe

http://www.sax.de/~zander/aktuell/reparatur.html (z9001-Tips)
und Reparaturanleitung
http://www.sax.de/~zander/z9001/z9_repan.pdf
--
VolkerP

http://hc-ddr.hucki.net
(z9001, Z1013, LC-80, ...)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
05.11.2019, 20:03 Uhr
schlaub_01



Hier findest Du nähere Angaben, was beim Start gemacht wird und wo Du mit der Suche anfangen kannst: http://www.sax.de/~zander/z9001/rt.html (ist der erste Link vom Volker, nur etwas genauer)
Da Du kein Bild hast, würde ich erst mal die Spannungen prüfen und die Taktgenerierung bis hin zur Bildausgabe. Am besten mit einem Oszilloskop verfolgen. Das ist alles auf jeden Fall reparabel.

Grüße,
Sven.

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2019 um 20:03 Uhr von schlaub_01 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
05.11.2019, 20:30 Uhr
msch



Ich danke Euch. Ich fange mal mit den Spannungen des Netzteils an. Dann sehen wir weiter. Ein Oszi habe ich nicht, könnte auch mangels Elektronik-Kenntnissen damit nix anfangen :-(
--
Beste Grüße,
Mathias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
05.11.2019, 21:47 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Wenn die Sicherung kommt sind die Kandidaten im Netzteil:
Schalttransistor, B260, Elko, Netzfilter, SOAR-Glied
in dieser Häufigkeitsreihenfolge.
Aber eher werden die Elkos taub, dann gibt es aber keine Kurzschlüsse, eher stimmen die Ausgangsspannungen nicht.

Alle Arbeiten ohne Netzanschluß!!!

Zuerst den Eingangswiderstand bei eingeschaltetem Netzteil an den Netzeingangsbuchsen messen. Wenn 0 Ohm, Netzfilter am Ausgang ablöten und erneut messen. Wenn immer 0 Ohm oder sehr niedriger Wert --> Netzfilter.

Bauteile auf Verschmorungen/Bräunungen ansehen.

Für die Überprüfung des Schalttransistors:
Am Emitter und an der Basis die Leitungen ablöten. Mit dem Widerstandsmesser die Kollektor-Emitter-Strecke messen, die sollte nicht 0 Ohm haben! Wenn ja, dann ist es der Transistor. Meist ist auch noch der Emitterwiderstand hin.

Wenn nein, dann kann man auch gleich noch den Elko auf Kurzschluß testen.

Ist es auch der nicht, würde ich ganz kühn den B260 wechseln. Dazu muß die Steuerplatine ausgebaut werden.

Dann sollte man die Steuerplatine mit 12V betrieben, nach Prüfvorschrift überprüfen. Die Ergebnisse können von den Angaben aus der Vorschrift etwas abweichen. Wenn alles in Ordnung ist, wieder einbauen, einschalten und freuen.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 05.11.2019 um 21:56 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
07.11.2019, 14:40 Uhr
msch



Hallo,

ich habe heute das Netzteil durchgemessen:

4,95/12,09/-12,12/-5,09 Volt

Sieht eigentlich o.k. aus, auch wenn die 5V nicht ganz erreicht werden.

Nachdem die Sicherung durch eine neue ersetzt wurde, hat diese auch nicht mehr ausgelöst. Es bleiben die Probleme "kein Bild" und "dauerhaft leuchtende Graphics-LED".
--
Beste Grüße,
Mathias

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2019 um 14:41 Uhr von msch editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.11.2019, 18:28 Uhr
schlaub_01



Die Spannungen sehen erst einmal okay aus. Da Du ja kein Bild hast, ist da was generell faul, egal ob da ein Ripple auf irgendeiner Spannung wäre oder nicht. Aber hier kommst Du ohne Schaltungskenntnisse und Oszilloskop nicht weiter. Ich kann mir den KC ja gerne mal anschauen, wenn Du möchtest.

Grüße,
Sven.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
07.11.2019, 18:31 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Hallo,

vielleicht hat das Gerät auch sehr sehr lange ohne Spannung gestanden und beim Einschalten haben die völlig toten Elkos zuviel Strom gezogen. Jetzt sind sie wieder formatiert und zeigen normales Verhalten. Solche alten Geräte starte ich immer über eine Glühlampe in Reihe oder mit einem Stelltrafo.


Gruß
wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
07.11.2019, 20:51 Uhr
msch



Ja, der KC hat mehrere Jahre (gut eingelagert) gestanden. Auf das Angebot von Sven komme ich gerne zurück, ich schicke Dir eine Nachricht. Bis hierhin erstmal besten Dank an alle.
--
Beste Grüße,
Mathias
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Technische Diskussionen ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek