Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Noch eine Uhr gefällig? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
08.10.2019, 15:03 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

... nur mit Platinen is schlecht....

Die Wanduhr!

In Euren Schachteln liegen doch eh viel zu viel Teile herum

Gruß
Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius

Dieser Beitrag wurde am 08.10.2019 um 16:06 Uhr von Guido editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
08.10.2019, 15:07 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Jetzt hätte ich eigentlich eine vollständige Platine für das Project mit der Größe von mindestens 90*90 cm von dir erwartet..

Gruß Jörg

Dieser Beitrag wurde am 08.10.2019 um 15:07 Uhr von felge1966 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
08.10.2019, 15:24 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Also, Guido, so nun wirklich nicht.
Wenn schon Drahtverhau, dann mit der Glimmlampenkippstufe.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
08.10.2019, 15:24 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido


Zitat:
felge1966 schrieb
Jetzt hätte ich eigentlich eine vollständige Platine für das Project mit der Größe von mindestens 90*90 cm von dir erwartet..

Gruß Jörg



90x90 wird wohl nicht reichen.

Für so ein Projekt muss man nicht nur dreidimensional denken können, sondern auch ein fotografischens Gedächnis haben. Und wehe, irgendwo steigt ein Bauteil aus...
Ich zumindest bin beeindruckt.

Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
08.10.2019, 15:35 Uhr
ralle



Oder die SPS-Uhr im Rechenwerk...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
08.10.2019, 17:17 Uhr
holm

Avatar von holm

Achduscheiße.

Sowas in der Art wollte ich mal bauen aber si wie Enrico sugfgeriert: Glimmlampenkippstufen bzw. -Ringzähler, da belibt der Aufwand überschaubar.

Geplant war eine Schallplatte mit 60 Löchern am Umfang und einem 0..59 Ringzähler aus Glimmlampen für die Sekunden, Stunden und Minuten jeweils 6er und 10er Ringzähler und Ankopplung von 4 Glubschaugennixies in der Mitte über Fotowiderstände (ja das geht!).

Mein alter Kumpel ist daran gescheitert 60 Löcher in die Platte zu bohren, die ist schon beim anreißen mit einem automatischen Körner geplatzt. Das erfordert also mehr Aufwand..

Die Elektronik hatte ich schon als Drahtfitz am laufen, man muß die Glimmlampen voraltern und sortieren, anderenfalls bleiben die Zähler einfach mal stehen..

Ich habe bestimmt noch 5-6 Tausend gleichartige Glimmlampen mit Drahtanschluß da..wenn das reicht...

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
08.10.2019, 17:39 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Eine Schallplatte für sowas zu nehmen ist schon mal interessante Idee,
dürfte sich optisch auch gut machen. Hauptsache es ist keine interessante Scheibe.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
08.10.2019, 19:30 Uhr
Guido
Default Group and Edit
Avatar von Guido

Schallplatte ist doch Kinderkram dagegen....

Gruß Guido
--
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln.
Erstens durch Nachdenken: Das ist der edelste.
Zweitens durch Nachahmen: Das ist der leichteste.
Drittens durch Erfahrung: Das ist der bitterste.

Konfuzius
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
08.10.2019, 19:52 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Dann eben mit einer Laserdisc, die wäre etwas größer.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
08.10.2019, 21:38 Uhr
wpwsaw

Avatar von wpwsaw

Also ich bin auch sehr beeindruckt von der Uhr. Ein bisschen erinnert sie mich an die Lötübungen, die ich meinen lehrlingen aufgehalzt habe, nur das diese aus einem Würfel bestand mit 10x10x10cm Abmaß und einem Raster von 1x1cm aus 1,5 quadrat Kupfer Adern mit 10cm Länge.

wir haben die Lehrlinge auch mit Diodenmatrixen experimentieren lassen. Germaniumdioden hatten wir nach Gewicht aus unserem altem PR300.

wpw
--
RECORD, CRN1; CRN2; PicoDat; LC80; Poly880; KC85/2,3,4,5 ; KC87; Z1013; BIC; PC1715; K8915; K8924; A7100; A7150; EC1834; ab jetzt ohne Tatra813-8x8 aber mit W50LA/Z/A; P3; ES175/2
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek