Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Schiffshebewerk Niederfinow 2019 » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
05.09.2019, 19:37 Uhr
rm2
Default Group and Edit
Avatar von rm2

Hallo an alle,

war mal zur Kontrolle Baufortschritt am Schiffshebewerk Niederfinow.

Hier einige Bilder:


Das alte voll in Funktion:





Das Neue immer noch im Bau:







Beide zusammen:





mfg ralph


PS so stelle ich mir einen Urlaub vor:


--
.
http://www.ycdt.net/mc80.3x . http://www.ycdtot.com/p8000
http://www.k1520.com/robotron http://www.audatec.net/audatec
http://www.ycdt.de/kkw-stendal

Dieser Beitrag wurde am 05.09.2019 um 19:38 Uhr von rm2 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
06.09.2019, 00:05 Uhr
Creep



Ja, da war ich mit Kumpels Ende Juli auch. Und war froh, daß das alte noch in Betrieb war. Das letzte Mal war ich dort mit meiner Schulklasse Mitte der 80er. Tolle Erinnerungen!

Gruß, Rene
--
- Privatnachrichten bitte per Email. Mein Postfach ist immer knapp vor Überlauf -
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
06.09.2019, 10:13 Uhr
Rolli



Was soll denn eigentlich mit dem alten SHW werden? Es ist doch sicher als technisches Denkmal eingestuft? Bleibt es in Betrieb?

Gruß, Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
06.09.2019, 10:19 Uhr
hellas



Das kaufen die Chinesen, bauen es ab und transferieren es nach Fernost.
Was bei Schloss Neuschwanstein nicht geklappt hat, funktioniert vielleicht hier ;-)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
06.09.2019, 10:32 Uhr
Zwangsrentner



Laut MDR:
Wenn das neue Werk in Betrieb geht, läuft das alte noch fünf Jahre weiter – davon gehe man derzeit aus, so Schumacher. "Um halt für den Fall X, wenn mal was nicht funktioniert, ein Back up zu haben." Doch die komplete Demontage bleibt dem alten Schiffshebewerk erspart. Laut Einigungsvertrag ist der Schifffahrstuhl ein anerkanntes Denkmal: "1982 kam es in die Denkmalliste der DDR." Auch heute noch gehört das Hebewerk zu den geschützten Industriedenkmälern: "Es bleibt definitiv bestehen."
https://www.mdr.de/kultur/kulturdenkmal-schiffshebewerk-niederfinow-100.html
grüsse aussem harz
--
I'm just a truckle, but I don't like to truckle >TIMOTHY TRUCKLE<
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
06.09.2019, 15:28 Uhr
ralle



In NRW wurde ein Schiffshebewerk von Kanal entkoppelt. Jetzt ist das ein rießiges Freiluftmuseum. Das Ding ist nicht weit von Castrop-Rauxel.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
06.09.2019, 20:30 Uhr
Relaiskontakteputzer



Nummer 1!:
https://wahrzeichen.ingenieurbaukunst.de/karte-der-historischen-wahrzeichen/
Sehr lesenswerte Broschürenreihe für Bautechnik-Interessierte.

In Niederfinow gab es auch mal eine 4-stufige Schleusentreppe mit je 9m Hub, die durch das alte SHW abgelöst wurde (nördlich der beiden SHW gelegen). Eindrucksvoll! Reste bestehen noch heute; die beiden unteren Becken mußten aber leider der Baustelle und dem Unterbecken fürs neue SHW weichen.

Heimat!

Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
07.09.2019, 08:35 Uhr
Bert




Zitat:
Relaiskontakteputzer schrieb
In Niederfinow gab es auch mal eine 4-stufige Schleusentreppe mit je 9m Hub, die durch das alte SHW abgelöst wurde (nördlich der beiden SHW gelegen).


Oh, die habe ich beim letzten Besuch übersehen.
Dabei ist ja auch die Schleusentreppe nicht die der erste Versuch, den Höhenunterschied zu überwinden.
Vorher waren die Schleusen weit verteilt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Finowkanal#Zweiter_Finowkanal

Die Ecke muß damals eine enorm wirtschaftliche Bedeutung gehabt haben...

Grüße,
Bert
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
08.09.2019, 09:01 Uhr
Relaiskontakteputzer




Zitat:
Bert schrieb
Die Ecke muß damals eine enorm wirtschaftliche Bedeutung gehabt haben...



Ja, durchaus: Kupferhammer, Messingwerk Finow mit Walzwerk und Drahtzieherei, Eisengießerei, Eisenspalterei Wolfswinkel, Kraftwerk Hegermühle, Paperfabriken Wolfswinkel und Spechthausen, Ziegelei, Kranbau Eberswalde,
Sehr sehenswert auch Wasserturm Finow und die Werkssiedlung u. a. mit Kupferhäusern (!), eindrucksvolle Ingenieursleistung auch die Brücke, die den Oder-Havel-Kanal über die Bahnstrecke Berlin-Stralsund führt (inzwischen durch einen Neubau abgelöst).

Wenn weitergehendes Interesse besteht:
https://www.monumente-online.de/de/ausgaben/2006/1/das-vergessene-tal.php
https://www.tourismus-eberswalde.de/fileadmin/user_upload/Prospekte/prospekte_2018/Eberswalde-Broschuere-Industriekultur-Webversion.pdf
http://d-nb.info/954450094
https://de.wikipedia.org/wiki/Kupferhaus

Wünsche erhellende Lektüre am Sonntag, Jörg

Dieser Beitrag wurde am 08.09.2019 um 09:02 Uhr von Relaiskontakteputzer editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek