Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » vodafon-home-box » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
27.08.2019, 09:12 Uhr
AE
Default Group and Edit


Hallo ins Forum!
Die Telekom kündig augenblicklich ihren (letzten) a/b-Kunden, d.h. sie verlangt ab 1.9. deutlich mehr für den a/b-Anschluß bei gleichzeitiger Reduzierung des damit verbundenen Leistungsumfangs. Sie will die Kunden damit bewegen, dort, wo es möglich ist, auf auf DSL umzusteigen.
Der einzige noch Anbieter eines a/b-Anschlusses ist nur noch vodafon. Mittels home-box wird ein Funkttelefon-Anschluß umgesetzt auf a/b.
Hat jemand Erfahrungen mit dieser Box? Speziell interessieren mich:
- Ist ein analoger Anrufentgegennehmer anschließbar (verhält sich ja normaler Weise wie ein a/b-Telefon)?
- Wäre die Nutzung eines klassischen Fax-Gerätes an der Box möglich?
- Was ist mit einem normalen 56k-Modem?
(Die "sachkundigen" Spezialisten der "Firma" sahen sich außer Stande, eine technische Antwort zugeben.)

Hilfe ??

Dieser Beitrag wurde am 27.08.2019 um 09:13 Uhr von AE editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
27.08.2019, 09:22 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Dürfte dir bei reinen a/b-Diensten wie Modem und Fax auch nicht wesentlich weiter helfen, da die im Backbone arbeitende Technik auch IP ist.
Zudem stört jede Umsetzung (TDM<>IP....IP<>TDM) und die Funk-Boxen arbeiten auch paketvermittelt und nicht mehr transparent. Modem geht im Normalfall auch mit VoIP, wenn es unter kontrollierten Bedingungen läuft:

* nur am Anfang und Ende konvertieren
* G711 Codec (keine Komprimierung)
* 9600 Baud (nicht langsamer und max 14400 Baud)


Das selbe gilt auch für Faxe.
T.38 beim Faxen nur, wenn es auch der Provider unterstützt, ansonsten immer deaktivieren.

Gruß Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
27.08.2019, 09:34 Uhr
Wusel_1




Zitat:
AE schrieb
Mittels home-box wird ein Funkttelefon-Anschluß umgesetzt auf a/b.


Klingt zwar gut, aber dann mal viel Spaß beim telefonieren. Schöne zerhackte Gespräche. Kenn ich, wenn ich mit meinem Freund telefoniere - der hat auch so ein Scheiß dran.

Meinst du, dass Vodafon das auch noch lange anbietet. Die werden auch umsteigen müssen, da ja die Leitungen der Telekom genutzt werden und die machen mit der Zeit alles was unterhalb DSL tot.
Ich frage mich, warum du kein DSL willst. So wie es aussieht, willst du immer erst Kaffee kochen, bevor eine Webseite sich geöffnet hat.

Also, komm weg von den sogenannten a/b-Anschluss, da Vodafon spätestens in einem Jahr dieses auch nicht mehr anbietet und auf DSL umstellt.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 27.08.2019 um 09:35 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
27.08.2019, 09:46 Uhr
ErnstD



Ein W48 läuft auch an dieser Box, klingelt aber viel zu leise. Ist im Grunde alles Murks, die Verständlichkeit bleibt miserabel, weil es eben kein analoger Anschluss mehr ist.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
27.08.2019, 12:09 Uhr
ROBOTROONIE



wieso überhaupt wechseln? Vodafone wandelt das Pseudo-analog aus IP und in ähnlicher Form geht das sicher auch am umgestellten Telekom-Anschluss. Im Zweifel hat jede zweite Fritz-Box intern "analog-"Anschlüsse.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
27.08.2019, 13:05 Uhr
TTL-Grab



Oder du besorgst dir einen Router mit S0-Anschluss und hängst dort eine ISDN-Anlage ran. Funktioniert prima.
Auch an modernen Anschlüssen funktionieren relativ alte Fritz-Boxen. Z.B. mit der 7270 habe ich in der Gegend hier viele ISDN-Anlagen in neue Zeitalter rübergerettet.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
27.08.2019, 14:26 Uhr
Wusel_1




Zitat:
ROBOTROONIE schrieb
wieso überhaupt wechseln? Vodafone wandelt das Pseudo-analog aus IP .....


Der ist bei der Telekom und will zu Vodafone wechsel. Muss er nicht, da bei der Telekom das genau so geht. Ich habe ein Speedport 724W dran. Habe selbst am Anfang mal Fax...en gemacht. Null Problem. Jetzt hab ich 2 anal. Tel. dran. Wenn die mal aussteigen, dann kommen DECT-Telefone dran. Aber Achtung - nicht das 925W nehmen, da dort nichts mit Fax-en ist.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
27.08.2019, 14:57 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

@TTL-Grab
Genauso mache ich das bei mir. Funktioniert bestens. Man kann alle alte Technik behalten.
W724V ist nicht zu empfehlen. Die Portweiterleitung funktioniert nicht richtig.
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
27.08.2019, 15:57 Uhr
Wusel_1




Zitat:
robbi schrieb
@TTL-Grab
W724V ist nicht zu empfehlen. Die Portweiterleitung funktioniert nicht richtig.


Tja, wer weiß was du gemacht hast. Der hängt nun schon über 5 Jahre bei mir dran und null Probleme.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***

Dieser Beitrag wurde am 27.08.2019 um 15:57 Uhr von Wusel_1 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
27.08.2019, 18:14 Uhr
ralle



Also mein Analoges hängt am Fritzschen drann, DSL 100 000 über 2 Kupferdrähtchen.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
27.08.2019, 22:01 Uhr
maleuma



Von der vodafon Home-Box kann ich auch nur abraten.
Zum einen ist die Sprachqualität grottenschlecht. Zum anderen behälst Du zwar deine Festnetznummer um angerufen werden zu können, bei abgehenden Gesprächen wird aber die Mobil-Nummer mitgeschickt über die das läuft.
Zumindest ist das bei einer alten Box eines Verwandten so...
--
Mario.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
29.08.2019, 10:59 Uhr
AE
Default Group and Edit


Danke für Eure Meinungen.

Es scheint Besorgnis erregend zu sein:
Nicht einmal hier im Forum ist noch Verständnis dafür zu finden, daß man als Ruheständler fürs telefonieren keinen 50Mbit-Glasfaseranschluß braucht.
Daß man nicht mit Kanonen auf Spatzen schießt, wird aber noch verstanden?

Wahrscheinlich werde ich nur noch auf schriftlich zugestellte Fragen handschriftlich antworten ...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
29.08.2019, 11:11 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
Wusel_1 schrieb

Zitat:
robbi schrieb
@TTL-Grab
W724V ist nicht zu empfehlen. Die Portweiterleitung funktioniert nicht richtig.


Tja, wer weiß was du gemacht hast. Der hängt nun schon über 5 Jahre bei mir dran und null Probleme.



Der W724V ist für seine Firmwarebugs nicht nur bekannt, sondern eher verschrieen, nichts desto
trotz sollen schon funktionierende Exemplare in freier Wildbahn gesehen worden sein.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
29.08.2019, 11:13 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
maleuma schrieb
Von der vodafon Home-Box kann ich auch nur abraten.
Zum einen ist die Sprachqualität grottenschlecht. Zum anderen behälst Du zwar deine Festnetznummer um angerufen werden zu können, bei abgehenden Gesprächen wird aber die Mobil-Nummer mitgeschickt über die das läuft.
Zumindest ist das bei einer alten Box eines Verwandten so...



Meine Mutter hat ein Vodafone "Festnetztelefon" also ein verkapptes Handy.
Da ist das genau so, man kann sie mit der Ortsgebundenen "Festnetznummer" anrufen,
aber Anrufe von Ihr kommen prinzipiell mit der Mobil Nummer.

Gruß,

Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
29.08.2019, 14:14 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

@008 / Wusel_1
Dann versuch mal einen Port an einen Rechner hinter einem zweiten Router weiterzuleiten. Der zweite Router läßt den Port durch. Viel Spaß!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
29.08.2019, 21:51 Uhr
serveralpha

Avatar von serveralpha


Zitat:
holm schrieb

Zitat:
Wusel_1 schrieb

Zitat:
robbi schrieb
@TTL-Grab
W724V ist nicht zu empfehlen. Die Portweiterleitung funktioniert nicht richtig.


Tja, wer weiß was du gemacht hast. Der hängt nun schon über 5 Jahre bei mir dran und null Probleme.



Der W724V ist für seine Firmwarebugs nicht nur bekannt, sondern eher verschrieen, nichts desto
trotz sollen schon funktionierende Exemplare in freier Wildbahn gesehen worden sein.



Ist schon lange her bei mir, wo ich auch mal an der Portweiterleitung rumgespielt habe und die nicht wollte. (Speedport W724A)
Abhilfe war da, dass man einmal irgendeine Zeitschaltregel konfigurieren musste.
Wenn man dann dieses Zeitschaltung aktiviert hatte, funktionierte die Portweiterleitung.
Und wenn ich es richtig in Erinnerung habe, konnte man dann auch die Zeitschaltung wieder wegkonfigurieren und die Portweiterleitung blieb weiterhin in Funktion.

Ein absolut unlogisches Verhalten.
Die Lösung hatte ich irgendwo im Netz gelesen, wo jemand zufällig dahinter kam.
--
"Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage." (Hamlet, Vorreiter der Digitaltechnik)

Dieser Beitrag wurde am 29.08.2019 um 21:52 Uhr von serveralpha editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
29.08.2019, 22:13 Uhr
Günter



Holm ich muss dir widersprechen. Ich habe seit Jahren einen W724V Typ B und er läuft bei mir ohne Beanstandung. Wir konnten uns doch bis jetzt gut unterhalten und alle Mail's kamen gut an.

Günter
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
29.08.2019, 22:25 Uhr
TTL-Grab



@serveralpha:
Bitte jubel mir in deinen verschachtelten Zitaten keine W724V unter. Von der habe ich nie geschrieben!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
30.08.2019, 08:02 Uhr
holm

Avatar von holm


Zitat:
Günter schrieb
Holm ich muss dir widersprechen. Ich habe seit Jahren einen W724V Typ B und er läuft bei mir ohne Beanstandung. Wir konnten uns doch bis jetzt gut unterhalten und alle Mail's kamen gut an.

Günter



Günter Du nutzt das Ding in einer 08/15 Art..da sind keine Absonderlichkeiten zu erwarten. Hier ging es um Portweiterleitungen durch Firewalls und andere Filtermechanismen und da ist die Firmware des W724V einfach noch nicht fertig, mal ganz davon abgesehen das die Telebum und auch Vodafone gerne nützliche Funktionen dem Nutzer völlig entziehen. Ich habe angefangen Openwrt auf Easyboxen der 800er Serie zu verpflanzen (fängt damit an das man einen anderen Bootloader installieren muß), das ist aber noch nicht fertig und ungünstiger Weise leidet das Openwrt-Forum an einem vor einiger Zeit aufgetretenen Datenverlust. Ich bin da aus Zeitgründen erst mal abgebrochen.

Der W724V ähnelt der Easybox 803 wie ein Ei dem Anderen, nicht von Aussehen und auch nicht von
der Platine her, aber vom inneren Aufbau. Kein Wunder, der Hersteller ist der Selbe (Arcadyan).

Gruß,
Holm
--
float R,y=1.5,x,r,A,P,B;int u,h=80,n=80,s;main(c,v)int c;char **v;
{s=(c>1?(h=atoi(v[1])):h)*h/2;for(R=6./h;s%h||(y-=R,x=-2),s;4<(P=B*B)+
(r=A*A)|++u==n&&putchar(*(((--s%h)?(u<n?--u%6:6):7)+"World! \n"))&&
(A=B=P=u=r=0,x+=R/2))A=B*2*A+y,B=P+x-r;}

Dieser Beitrag wurde am 30.08.2019 um 08:07 Uhr von holm editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
30.08.2019, 17:30 Uhr
serveralpha

Avatar von serveralpha


Zitat:
TTL-Grab schrieb
@serveralpha:
Bitte jubel mir in deinen verschachtelten Zitaten keine W724V unter. Von der habe ich nie geschrieben!



Ich jubele niemanden was unter, ich habe nur zitiert.
In der Zitatkette ist der erste Beitrag der von "robbi" mit #007.
Er hatte an dich etwas mit W724 geschrieben.
--
"Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage." (Hamlet, Vorreiter der Digitaltechnik)

Dieser Beitrag wurde am 30.08.2019 um 17:30 Uhr von serveralpha editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
30.08.2019, 23:05 Uhr
robbi
Default Group and Edit
Avatar von robbi

Es geht mal wieder etwas durcheinander.
In 007 habe ich mich auf die davorliegenden Beiträge von TTL-Grab (005) und mit dem W724V auf Wusel_1 (006) bezogen. W724V stammt also aus 006 und nicht von mir.

Aber zum Anliegen von AE zurück. Ich kann sehr gut verstehen, daß er gewohnte und bewährte Technik behalten und weiter nutzen will.
Ich habe da auch Schwierigkeiten gehabt und mußte in den sauren VOIP-Apfel beißen. Schließlich habe ich, auch mit Hilfe von felge1966, die Lösung meines Vorhabens wegen der Probleme mit dem W724V mit einer FB gefunden, allerdings mit Doppel-NAT.
Alle alte Technik konnte beibehalten werden, und es funktionieren Fax und Modem.

Die Telekom sieht mir mit dem W724V bis in den Kühlschrank. Er hat TAE-Anschlüsse für zwei Geräte. Otto Normalverbraucher ist damit gut bedient. Ich hatte übrigens den Typ A auf eigenen Wunsch!
--
Schreib wie du quatschst, dann schreibst du schlecht.

Dieser Beitrag wurde am 30.08.2019 um 23:07 Uhr von robbi editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
021
31.08.2019, 10:18 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser

Geht eigentlich eine W701V noch für die neuen VOIP-Anschlüsse? Das "V" steht doch eigentlich dafür.
Welche Nachteile außer 100 Mbit/s-Netzwerk und 54 Mbit/s-WLAN wären noch zu erwarten?
ANNEX B oder ANNEX J?
ADSL oder VDSL?

Dieser Beitrag wurde am 31.08.2019 um 10:28 Uhr von Besserwisser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
022
31.08.2019, 10:30 Uhr
Wusel_1




Zitat:
Besserwisser schrieb
Geht eigentlich eine W701V noch für die neuen VOIP-Anschlüsse?



Den 701 kannst du in die Tonne treten. VOIP geht da nicht. Hatte ich auch vorher dran. Dann kam die Umstellung auf VOIP und da musste dann was neues her.
--
Beste Grüße Andreas
______________________________________
DL9UNF ex Y22MF es Y35ZF
JO42VP - DOK: Y43 - LDK: CE

*** wer glaubt, hört auf zu denken ***
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
023
31.08.2019, 10:50 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser

Steht aber hier, dass der VOIP kann.
Würde der W701V mit Einschränkungen noch laufen?

https://www.dslweb.de/dsl-hardware-76-Speedport-W701V.htm
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
024
31.08.2019, 11:00 Uhr
Mobby5




Zitat:
AE schrieb

Nicht einmal hier im Forum ist noch Verständnis dafür zu finden, daß man als Ruheständler fürs telefonieren keinen 50Mbit-Glasfaseranschluß braucht.




Gut, ich habe Verständis für Deine Situation. Hilft Dir aber überhaupt nicht weiter. Es gibt KEINEN Anbieter mehr, der noch "richtiges" a/b anbieten wird und irgendwann werden dann auch die analogen Internetzugänge abgeschaltet werden. Dann nützt auch das 56k-Modem nichts mehr.
--
und ausserdem muss in Zeile 20 der Doppelpunkt durch ein Semikolon ersetzt werden
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
025
31.08.2019, 15:35 Uhr
RP



AE, bist du dir sicher das Vodafon diese Anschlüsse noch anbietet? Hier in der Umgebung haben sie alle Festnetz Anschlüsse über LTE gekündigt.

Wie gehst du z.Z. ins Internet, nur mit 57K Modem? Das kann aber ganz schön teuer werden, da ist der langsamste DSL Vertrag mit VOIP, egal von welchen Anbieter, günstiger und deine Analog Geräte kannst du weite Nutzen.
Die Funk Lösung wird sicher der teuerste Weg und ist im Endeffekt auch nur IP Technik.
Aber was hat die Telekom dir als a/b Vertrag angeboten, zwei Draht Technik bis zum Haus mit analog Signal, oder DSL über Startbox mit a/b Ausgang?

Rolf

https://www.amazon.de/Opis-60s-mobile-W%C3%A4hlscheibe-Metallklingel-beige/dp/B0084AVM8W/ref=sr_1_11_sspa?keywords=Festnetztelefon+mit+integrierter+SIM+Karte&qid=1567258566&s=gateway&sr=8-11-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUEzQjc0SFJOTDc0TUUyJmVuY3J5cHRlZElkPUEwMzQyOTc2MVQwMUNQQ0hPTEtCJmVuY3J5cHRlZEFkSWQ9QTA1NTgxNzNPRlVRUU1SUENNM04md2lkZ2V0TmFtZT1zcF9tdGYmYWN0aW9uPWNsaWNrUmVkaXJlY3QmZG9Ob3RMb2dDbGljaz10cnVl

Dieser Beitrag wurde am 31.08.2019 um 15:39 Uhr von RP editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
026
31.08.2019, 15:41 Uhr
kaiOr

Avatar von kaiOr

1mal pro Jahr steige ich in Omas Keller hinab weil ihr analoges Telefon plötzlich nimmer geht, öffne das Hoheitsgebiet der Telekom, titsche das Kondenswasser auf, rupfe alles auseinander, kürze alle Kabel bis ich wieder Kupfer sehe, verdrille die Kabel neu längsseits und verlöte sie, danach kommen mehrere Lagen selbstverschw. Klebeband.
Von den LSA-Kontakten in der Dose sind übrigens nur braune Brösel übrig.

Ich will mir garnicht vorstellen in dem Bereich einen Router installieren zu müssen....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
027
31.08.2019, 15:54 Uhr
felge1966

Avatar von felge1966

Du kannst auch gegen den Einwurf von großen Scheinen die Telekom zu einem Pseudo-analogen Anschluss überreden. Da wird das VOIP im externen Anschlusskasten auf a/b gewandelt. Läuft aber mit Fax und Modem genauso besch***en.

Gruss Jörg
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
028
31.08.2019, 23:32 Uhr
Besserwisser

Avatar von Besserwisser

Genau.
Bei uns wurden bis jetzt nur Anschlüsse, die schon DSL hatten, auf VOIP umgestellt.
Alte Analoganschlüsse ohne DSL werden noch im DSLAM gewandelt.

Dieser Beitrag wurde am 31.08.2019 um 23:32 Uhr von Besserwisser editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek