Robotrontechnik-Forum

Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Suche || Mitglieder || Home || Statistik || Kalender || Admins Willkommen Gast! RSS

Robotrontechnik-Forum » Sonstiges » Ist Ersatz nötig? » Themenansicht

Autor Thread - Seiten: -1-
000
07.08.2019, 14:47 Uhr
Thomas



Mein Nachbar hat aus einer Waschmaschine einen Kondensator ausgebaut, der einen Kurzschluß verursachte. Den Schaden sieht man im Bild. Kann das Gerät dauerhaft ohne dieses Teil betrieben werden?
Anhand der Zahlen fand ich Bilder ähnlicher Kondensatoren, aber kein Äquivalent. Welches müsste er nehmen?


--
Every day of my life I am forced to add another name to the list of people who piss me off!

Dieser Beitrag wurde am 07.08.2019 um 14:48 Uhr von Thomas editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
001
07.08.2019, 15:03 Uhr
RP



Das ist ein Störschutz Filter, hat aber lange gehalten 1991,

https://www.ebay.de/itm/EE-Funk-Entstoerfilter-F11-126-252-NOV-/361813763846

da muss er zwei Steckkontakte an die Netzseite anbauen.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
002
07.08.2019, 15:15 Uhr
paul601



Hallo.
Das Teil ist ein Netzfilter,früher und auch heute nennt man die Teile umgangssprachlich Entstörkondensator.
Ein Netzfilter ist eine elektrische Schaltung, die sowohl elektrische Störungen von elektronischen Geräten in das öffentliche Stromversorgungsnetz begrenzt (Funkentstörung) als auch die elektromagnetische Verträglichkeit elektrischer Geräte gegen Störungen aus dem Stromnetz verbessert (Erhöhung der Störfestigkeit).
Also macht es Sinn das Teil zu ersetzen,hast Du ne Bezeichnung der Waschmaschiene?
Mann könnte die Waschmaschiene ohne betreiben ..... wenn es aber dumm läuft gibt es Ärger.
mfg Ingo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
003
07.08.2019, 15:17 Uhr
Rolli



Hier handelt es sich um Eingriffe auf der Netzspannungsseite eines Gerätes. Jemand, der einen Kondensator nicht von einem Netzfilter unterscheiden kann, sollte lieber die Finger davon lassen. Es könnte sonst gefährlich werden und tragisch enden.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
004
07.08.2019, 16:11 Uhr
RP



Macht aus dem Austausch kein Problem, vier Drähte, wer die ohne Filter verbinden kann kann sie auch am Filter anschließen, der Schutzleiter liegt ja unverändert am Gehäuse.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
005
08.08.2019, 14:26 Uhr
Thomas



Die Waschmaschine steht - wie gesagt - beim Nachbarn in der Laube. Wie groß können die Auswirkungen sein, wenn es ohne diesen Entstörkondensator, besser Netzfilter, betrieben wird? Wie muß ich mir "Störungen des öffentlichen Stromversorgungsnetzes" vorstellen?

Danke für die Antworten!
--
Every day of my life I am forced to add another name to the list of people who piss me off!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
006
08.08.2019, 15:18 Uhr
paul601



Doppelt bitte löschen.
mfg ingo

Dieser Beitrag wurde am 08.08.2019 um 15:45 Uhr von paul601 editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
007
08.08.2019, 15:42 Uhr
paul601



Schau mal hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Funkentst%C3%B6rung
Zur Not auch hier:
https://www.bundesnetzagentur.de/cln_1421/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Funkstoerungen/funkstoerungen-node.html
mfg Ingo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
008
08.08.2019, 16:53 Uhr
thommy_berlin



Mein Name ist auch Thomas,

verstehe aber die Frage nicht.

In der heutigen Zeit, wo "Geiz geil" ist, würde jeder Hersteller auf das Teil im Interesse seiner Gewinnmaximierung verzichten, sofern er dies dürfte.

Also ein Neues besorgt und rein damit.

Solltest Du oder Dein Nachbar über zuviel auf dem Konto verfügen, lass es weg.
Wundere Dich aber nicht, wenn irgendwann Autos mit auffälligen Antennen in der Gegend auftauchen.

Die Jungs stellen gern Tagessätze + An- und Abfahrt in Rechnung, um den "Störenfried" zu lokalisieren. Egal ob sie eine Privatperson oder der Netzbetreiber ruft.

Thomas

Dieser Beitrag wurde am 08.08.2019 um 18:59 Uhr von thommy_berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
009
08.08.2019, 17:15 Uhr
paul601



Hallo Thommy aus Berlin.
Ich kann Dir nur zustimmen.
Aber als Bastler bzw. Handwerker , sollte man dies schon wissen.
mfg Ingo
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
010
09.08.2019, 00:52 Uhr
Thomas




Zitat:
thommy_berlin schrieb
In der heutigen Zeit, wo "Geiz geil" ist, würde jeder Hersteller auf das Teil im Interesse seiner Gewinnmaximierung verzichten, sofern er dies dürfte.


1991 war noch nahe an den guten Zeiten. Das Gerät hat dementsprechend lange gehalten.


Zitat:

Also ein Neues besorgt und rein damit.


Ich werde es ausrichten. Danke.


Zitat:

Solltest Du oder Dein Nachbar über zuviel auf dem Konto verfügen, lass es weg.


Ich habe mit seiner Waschmaschine nichts zu tun.


Zitat:

Wundere Dich aber nicht, wenn irgendwann Autos mit auffälligen Antennen in der Gegend auftauchen. Die Jungs stellen gern Tagessätze + An- und Abfahrt in Rechnung, um den "Störenfried" zu lokalisieren. Egal ob sie eine Privatperson oder der Netzbetreiber ruft.


Du meinst, die lungern hier tagelang herum, bis er mal wieder Wäsche macht? Vielleicht ist hier der eine oder andere etwas hypersensibel?
--
Every day of my life I am forced to add another name to the list of people who piss me off!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
011
09.08.2019, 06:19 Uhr
ralle



Nein, EMV. Also wen dein Kumpel wäscht und der NaChbar deshalb sich bei BigBrater gestört fühlt, weil Bild weg. Bei mir die Wohngegend ist auch HF-Verseucht, also nix mit Kurzwelle.
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
012
09.08.2019, 11:30 Uhr
Thomas



Ich habe das schon verstanden, daß TV u. a. gestört werden könnte. In welcher Reichweite kann solche Strahlung stören? Im Stromnetz selbst sollten doch auch Filter eingebaut sein. Zudem beim Hausanschluß auch oder nicht?
--
Every day of my life I am forced to add another name to the list of people who piss me off!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
013
09.08.2019, 11:39 Uhr
Enrico
Default Group and Edit


Am HA hast Du nur Blitzschutz.
--
MFG
Enrico
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
014
09.08.2019, 12:33 Uhr
ralle



Jedes Stück Draht ist eine Antenne!
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
015
09.08.2019, 14:06 Uhr
RP



"Du meinst, die lungern hier tagelang herum, bis er mal wieder Wäsche macht? Vielleicht ist hier der eine oder andere etwas hypersensibel?"

Ich glaube auch nicht das die Waschmaschine ohne Netzfilter zum Zielobjekt der BNA wird. Die Störungen der Motor Steuerung halten sich in grenzen.
Der Filter schützt auch umgedreht vor Störimpulse von außen, die können die Motorsteuerung schon zu kurzen Sprüngen bewegen und den Motor und Waschautomaten schaden.
Die Programmsteuerung der Waschmaschine ist sicher noch Elektromechanisch mit Steuergerät.
!991 hatten die wenigsten Waschmaschinen Rechnergestützte Programm Steuerungen und Schaltnetzteile die ins Netz einstreuen.

Rolf
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
016
09.08.2019, 15:45 Uhr
thommy_berlin



Ich klinke mich mal aus.

Es werden jetzt hier, wie bei so vielen anderen Sachen, Argumente herbeigezogen, nur um eine vorhandene Entstörmassnahme einfach zu ignorieren und darzulegen, daß es ja ohne nicht so schlimm kommen kann.

Nur mal so als Denkanstoss. Wie groß sollen den die Entstörfilter im Netz sein. Ich meine bei den Strömen, die fliessen und die dann enstsprechend notwendige Baugrösse.

Und ja, ich war in meinem 3. Leben für 6 Monate von meinem "Brötchengeber" an die BNzA ausgeliehen und bin auf einem Messfahrzeug gefahren.
Ein Netzbetreiber hatte Störungen im Netz und ein medizinisches Zentrum hatte unerklärliche Störungen, die trotz Netzfilter auf 2 Geräten ein Arbeiten unmöglich machten.
Nach 3 Tagen hatten wir in einem ca. 450m entfernten Betrieb an einer CNC- Maschine einen defekten Entstörfilter eines Frequenzumrichters herausgemessen.

Es gilt immer: Solange kein Kläger (Privatperson oder Netzbetreiber) kein Ermittler (BNzA).

In diesem Sinne viel Glück und hoffentlich auch die Ehrlichkeit, wenn Dein Nachbar Besuch erhalten sollte.

Thomas
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
017
09.08.2019, 18:32 Uhr
ralle



Also wenn es reingehört, bau es wieder rein. Bzw. Ersatz. Das soll sicher verhindern, das Störimpulse von den Relais nach aussen gelangen, aber die können auch anders Entstört werden. Das was reinkommt, dafür sorgen schon die Netzmeister der EVU.

Aber Trotzdem, ein Foto von der Maschine ist nicht schlecht. Es gab Steuerplatinen, die man nur schütteln mußte, das die wieder gingen. Und auch viele DDR-Bürger mit linken Händen...
--
Gruß Ralle

Wenn Sie dazu neigen, Bedienungsanleitungen zusammen mit dem Verpackungsmaterial wegzuwerfen, sehen Sie bitte von einem derart drastischen Schritt ab!...
... Nachdem Sie das Gerät eine Weile ausprobiert haben, machen Sie es sich am besten mit dieser Anleitung und ihrem Lieblingsgetränk ein oder zwei Stunden lang in Ihrem Sessel bequem. Dieser Zeitaufwand wird Sie dann später belohnen...

aus KENWOOD-Bedienungsanleitung TM-D700
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
018
09.08.2019, 21:52 Uhr
Egon



Hallo thommy_berlin ,
...Und ja, ich war in meinem 3. Leben für 6 Monate von meinem "Brötchengeber" an die BNzA ausgeliehen und bin auf einem Messfahrzeug gefahren...

Das hört sich interessant an. Ich z.B. habe nach der Lehre (1977) ca. 1 Jahr auf einem Kabelmesswagen der Energieversorgung verbracht und es gab
nur relativ bescheidenen Methoden derartige Störungen aufzuspüren. Hauptaufgabe war die Einmessung von Kabelfehlern und die Kabelprüfung nach
Reparatur.

Erzähl doch mal bitte mehr über die heutigen Möglichkeiten.

Grüße Egon
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
019
10.08.2019, 14:02 Uhr
thommy_berlin



In dem konkreten Fall haben uns Spectrumanalyser einer bekannten Messgerätefirma, mit denen die Fahrzeuge ausgestattet waren, weitergeholfen.

Im Vorfeld hatte das medizinische Zentrum eigene Störquellen ausgeschlossen.
Zusammen mit dem Netzbetreiber wurde das Gebäude temporär mit einem mobilen
Aggregat versorgt. Alle Geräte funktionierten einzeln und auch miteinader ohne Störungen.
Nun hatte der Netzbetreiber die Ringleitung segmentiert und die Richtung herausgefunden. Mit Hilfe seines Messfahrzeuges konnten wir die Spektrumanalyser direkt auf das Hauptkabel an mehreren Stellen schalten. Somit war für uns anhand der Stärke des Störsignales die Richtung der Störquelle erkennbar.

Nachdem nur noch ein mittelständiger Betrieb übrig blieb, haben wir mit den Antennen der Messfahrzeuge versucht, den Störer einzumessen. Leider lief diese Maschine nur intervallmäßig für ca 2h. Irgendwann hatten wir dann die grobe Peilung. Der Rest wurde dann mit den transportablen Antennen und dem Analyser ermittelt.

Nach Austausch der Entstörbaugruppe waren alle zufrieden. Auch die Firma, da auf der Maschine (Made in Germany; Producced in China) noch Garantie war.

Die Störungen werden fast immer mit Kreuz- oder Dreieckpeilung lokalisiert.
Zumindest in 2013.

Thomas

Dieser Beitrag wurde am 10.08.2019 um 14:02 Uhr von thommy_berlin editiert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
020
10.08.2019, 19:30 Uhr
ingotron




Zitat:
ralle schrieb
Das was reinkommt, dafür sorgen schon die Netzmeister der EVU.


Die nichtgeschirmten Netzkabel können in Zeiten drahtloser digitaler Datendienste alle möglichen Störungen einfangen. Powerline nutzt z.B. genau die Tatsache, daß das Netz nicht umfassend geblockt ist.

Insofern geht es nicht nur um die nach außen abgestrahlten Störungen sondern auch um die ggf. eingefangenen Störungen, die die Maschine stören könnten. Auch Spannungsspitzen die durch Einschalten von Schaltnetzteilen oder großen Induktivitäten auf dem Netz rumgeistern können, werden von dieser Entstörkombination von der internen Elektronik ferngehalten.

Ich würde nicht diskutieren sondern das Teil fachgerecht ersetzen.

gruß Ingo.
--
Man darf die Menschen nicht mit ihren Engsten alleinlassen. (Zitat: Peter Glaser)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Private Nachricht || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstiges ]  



Robotrontechnik-Forum

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek